MikroKopter - Forum » MikroKopter - Nachbauten » Klappcopter

Klappcopter

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 545
So mein klappbarer quadrokopter ist nun fertig und hat schon ein paar mal im wohnzimmer den boden verlassen.
Er lässt sich einfach klappen und wird zusammengebaut mit plastik m3 schrauben fixiert. So hab ich gleich eine sollbruchstelle. Das Mittelstück bilden 2 centerplates welche die alu U Profiile "halten" und der zwischenraum gleich als akkuschacht dient. Das Elektronik gehäuse (CD spindel) ist ebenso mit plastik m3´s befestigt so das im falle eines absturzes eigentlich die platinen nicht beschädigt werden sollten.

Rahmen: 10 x 10 Alu mit 2 Centerplates aus dem Mk shop
Gewicht: 760 Gramm (incl. 3s 2200mah akku)
Motoren: Emaxx 2822
Props: EPP 1045
Hauptplatine: TTCC V2 FC 1.3
Regler: 1hoch4


Die Lüsterklemmen auf den Fotos sind inzwischen entfernt und alles ordentlich verlötet.

externer Link:
User image


externer Link:
User image


externer Link:
User image


externer Link:
User image


externer Link:
User image


TODO: Unbedingt eine lösung einfallen lassen die den kabelsalat reduziert aber trotzdem nicht den klappmechanismus beinträchtigt
« Bearbeitet von BILZE am 04.01.2010 14:55. »
MK-Betatester
Registriert seit: Sep 2007
Beiträge: 2729
Ort: Rhein Main Gebiet
"MikroKopter - Nachbauten" ?

Vielleicht was fürs OT forum...
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 312
Ort: Frankenthal
Gelungene Konstruktion.
Sehr einfach aufzubauen.
Nur das mit den Nüsterklemmen ist evtl. nicht so der bringer.
So nen Ramen werde ich mir auch mal aufbauen den man klappen kann.

gruß
Mitglied
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 836
Ort: Ingolstadt, Germany
Hi!

nette Konstruktion!

Ich würde die Motorkabel unten mittig rausführen, bzw. je für 2 Motoren rechts und links am Akku vorbei, und dann untenseitlich an den Auslegern bzw. neben dem Drehgelenk verlegen.
Gute/dicke Silikonkabel, die nicht gequetscht werden/scheuern und nicht zu eng gespannt/gerollt sind, sollten dann schon eine Saison halten, mindestens....

Ich habe es auch noch nicht klappbar gemacht, mir ist das aufgeräumte äussere sehr wichtig, und der Quadro geht noch sehr gut zu tragen....
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 545
ich wollte einen copter den ich so klein machen kann das er mit funke, kamera und akkus in einen normalen rucksack passt und das ist mir gelungen. Ich schwing mich gerne nach der arbeit aufs fahrrad und such mir ein nette neues plätzchen irgendwo zum fliegen, deshalb der rucksackkopter.

hab inzwischen noch etwas umgebaut. DIe akkuhalterung musste weichen gegen eine hängebefestigung mit klettband (mit dem dazwischenschieben grenzt einen einfach zu sehr beim akkukauf ein und 30mm m3 verbiegen sich schon bei sanften landungen die nicht ganz gerade sind)

hinzugekommen ist einen beleuchtung.

4 led streifen unten an den auslegern undoben mittig im cd spindel sind 4 weiße led (44000 mcd) auf die motoren gerichtet (die strahlen locker 2-3 meter gut sichtbar so das ich auch für abendflüge gewapnet bin)


und landefüße sind dazugekommen ("schrank kindersicherung" ebay)


externer Link:
User image

externer Link:
User image

externer Link:
User image
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 545
SO hab mal wieder ein bisschen was verändert. Da ich das verlangen nach ner schwebeplattform hatte hab ich mir noch ne FC besorgt und diese in den Rahmen gebaut. Dabei hab ich gleich die Regler von den Auslegern verbannt und in der mitte angebracht. so hab ich wesentlich weniger kabelsalat und kann trotzdem noch gut klappen.

Grad eben erste Flugtests gemacht und steht in der luft wie ne 1. Muss man ganz schön umdenken wenn man auf einmal nicht mehr im HH fliegt.

externer Link:
User image

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter - Nachbauten » Klappcopter