MikroKopter - Forum » MicroSPS » SONNEN- SOLAR-Folger

SONNEN- SOLAR-Folger

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo Mitstreiter und Entwickler,

hat schon jemand einen Sonnenfolger oder Solarfolger "entwickelt" der halbautomatisch der Sonne folgt. Ich möchte für meinen Vater einen Sonnenfolger für Photovoltaik entwickeln, wäre durchaus auch für Heißwasseraufbereitung nutzbar.
Wenn jemand so etwas schon gemacht hat, dann gebt mir bitte Bescheid.
Meine Idee wäre eine horizontale und vertikale Nachführung des "Objektträgers". Erst bei Synchronisierung mit der Sonne, werden die Positionen mit Zeit im Speicher festgehalten. Eine Weiterführung des Trägers geschieht jetzt primär durch die Sonne und sekundär durch die Berechnung der "Laufbahn" der Sonne nach den Keplerdaten oder global nur die "RECHTS"-Bewegung nach der Zeit.
Das hat den Vorteil, dass der Objektträger annähernd immer schon in der richtigen Position steht, ob die Sonne nun scheint oder nicht. Für die Erstsynchronisierung muss ich mir noch was ausdenken, oder hat einer von euch einen Tipp, wie man so etwas umsetzen könnte?

Danke für eure Hilfe, aber nicht alle auf einmal ;) wie bei meiner ersten Anfrage zur Längenmessung.

Gruß Kurt
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 1954
Ort: Moorenweis Quirlschnitzer
Soviel ich weiß geht das Optoelektronisch inzwischen
Mitglied
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 143
Hallo, kurt12,

habe seit Jahren 2 Tracker laufen, allerdings kompl. sonnengesteuert. Bei Interesse sende ich Dir gerne Unterlagen per e-mail zu. (Eagle-files, S-Plan-files, Bilder etc.)

mfg
heinrich
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo Czecky, hallo Heinrich,
danke für eure Interesse.
Ich weiß, dass die meisten Tracker rein optisch arbeiten, wobei es auch hier große Unterschiede gibt. So gibt es hier die unterschiedlichsten Sensoren, von Fotozelle, Fototransistor, sogar LED`s werden verbaut. Alle haben ihre Vor- und Nachteile und auch die Anzahl der Sensoren ist interessant, wenn man überlegt, dass man sogar mit 3 Sensoren für die horizontale und vertikale Ausrichtung auskommt.
Ich werde ebenfalls an die optische Methode nicht vorbei kommen. Nur der "Rest" ist interessant, dass zum Beispiel der "Träger" schon morgens an der richtigen Position steht, oder bei Bewölkung die Ausrichtung zur Sonne weitergeführt wird, selbst wenn dies nicht aufgrund der Lichtverhältnisse möglich wäre. Kein Suchen der Sonne usw. könnten ggf. Anreiz geben eine SPS einzusetzen. So wäre, je nach Größe der Anlage, auch ein "AusDenWindDrehen" von Interesse.
Mal sehen, wie ich mich entscheide.

#Heinrich
Wenn du Zeit hast, wäre ich an deinen Unterlagen interessiert.

Danke zusammen. Vielleicht gibt es ja noch ein paar Vorschläge.

Gruß Kurt
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 1954
Ort: Moorenweis Quirlschnitzer
Bei dem Ralley Fahrer Walter Röhrl, ist seine drehende Villa mit ner Atomuhr gesteuert, Sommer Winterzeit mit einberechnet und ein Progie das den verlauf der Sonne trotz Bewölkung nachsteuert per Rechner, mit Nachtabschaltung und automatisches ausrichten wo die Sonne am Morgen aufgeht. Sind aber auch Optosensoren mit ihm Spiel, weil die Sonne im Jahreskreiswechsel ja keine konstante Laufbahn aufweist, wie die das mit der Satelitenschüßel am Dach geregelt bekommen weiß ich ned.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 143
Hallo zusammen,

oesi hat mich mittlerweile auch angemeldet. Scheint also Interesse zu bestehen. Ich werde einmal einige Bilder und Unterlagen zusammenstellen, dauert aber ein paar Tage. Und dann warte ich noch auf eine Eingebung wie und wor ich die Sachen hochstelle.

Das "Aus dem Wind drehen" ist übrigens immens wichtig. Wenn das Ding bei Sturm nicht waagerecht steht verabschiedet es sich - günstigstenfalls.

Bis später

heinrich
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo zusammen,

vielleicht noch eine Ergänzung zur Nachführung. Für den Personenkreis, der eine absolute und sichere Nachführung der Kollektoren benötigt, ist ein kleiner PC erforderlich, der die Keplerdaten alle 3-4 Tage aktualisiert. Mit anderen Worten, braucht man auch noch einen Internetzugang. Der Bezug der Keplerdaten ist kostenlos und es gibt gute fertige Programme, die Motoren steuern können und ebenfalls kostenlos sind.
Ich denke, dass es durchaus auch mit der SPS möglich ist und auf die vertikale Ausrichtung verzichtet werden kann.
Ein „optisches“ Einfangen der Sonne ist schon halbwegs leichter, wenn die horizontale Ausrichtung annähernd passt. Wenn die Ausrichtung erst einmal unter zur Hilfenahme von 4 Tasten oder automatisch die Sonne „gefunden“ wurde, könnte ein Zeit – Positionenvergleich durchgeführt werden, wobei die Auswertung der optischen Werte immer im Vordergrund stehen. Fällt diese jedoch durch Bewölkung aus, wird der ungefähre Sonnenverlauf in horizontaler Richtung weiter geführt, bis eine optische Synchronisierung wieder stattfindet.
Wer jedoch einen Mercedes haben möchte, nimmt vielleicht diesen
http://www.meteorologyshop.eu/fuer_Strahlungsmessung/GER_276_EUR_33_969__.html für 5300 Euro.
#Czecky Eine Ausrichtung der Satantenne bei Walter Röhrl ist nicht erforderlich, da die Satelliten geostationär sind, es sei denn, dass die Schüssel mit dem Haus starr verbunden ist, dann wird die Schüssel synchron gegenläufig zum Haus bewegt (kein Problem).

Gruß Kurt
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 4
Hallo Heinrich,

mich interessiert die Nachlaufsteuerung auch, kannst Du sie nicht ins Forum stellen oder auf Wunsch per
Mail schicken.

Gruß Werner
Mitglied
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 143
Hallo,
wenn mir jemand erklärt, wie man Eagle-files hier einstellt, mach ich das sofort.

mfg
heinrich
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 818
Ort: Klagenfurt am Wörthersee / AT
habe aus Interesse letztes Jahr mal mit Bascom eine Zeitgleichung wie z.B.: http://lexikon.astronomie.info/zeitgleichung/sunscript.html mit DCF77 Unterstützung programmiert, aber bis auf die Ausgabe von Azimut und Höhe der Sonne und die aktuelle Zeit bin ich dann aus Zeitgründen nicht gekommen.
Für mich war dann die Mechanik eher das Problem. Will mal versuchen mit dem Kompass Modul inkl. ACC aus dem MK Projekt Lage und Neigung der Panele zu ermitteln, dann spart man sich sonstige Sensoren.

Grüße,

Karl
Mitglied
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 388
Hallo Heinrich,

klicke in der Leitüberschrift auf Bilder, dann gehst Du zu Album: Sonstiges und wählst links "Elemente hinzufügen" aus. Dann ist es selbst erklärend. Nach der Übertragung findest Du unter Deinem Eagle-File "Get items URLs". Dann kannst Du den Link kopieren und im Forumtext mit einbringen.

Gruß Gerd
Mitglied
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 143
Hallo,

mal sehen, ob es klappt.

User image

User image
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo zusammen,

das Interesse scheint groß zu sein, doch die meisten von euch warten ab und haben keine Meinung.

Wäre doch schön, wenn es ein Gemeinschaftsprojekt werden würde. Wofür braucht man sonst ein Forum ?

Gruß Kurt
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
Kurt12 meinte
Hallo zusammen,

das Interesse scheint groß zu sein, doch die meisten von euch warten ab und haben keine Meinung.

Wäre doch schön, wenn es ein Gemeinschaftsprojekt werden würde. Wofür braucht man sonst ein Forum ?

Gruß Kurt


Hallo,
Interesse besteht weil sicher sinnvoll!
Nur kann ich keine technische Unterstützung anbieten wegen keine Ahnung! :oops:
Und die EAGLE-Dateien kann ich auch nicht einsehen weil kein EAGLE installiert!
Geht einigen anderen vielleicht ähnlich ... 8)

Gruß
Uwe
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo Uwe,

sicherlich hast du Recht. Jedoch das Internet steht allen zur Verfügung, um nach Ideen zu suchen.
Ich bin sogar schon damit angefangen und habe parallel eine Steuerung ganz ohne Optik in Arbeit, jedoch läuft das auf dem Arduino.
Im Grunde genommen auch egal - 1x halbautomatisch mit der SPS, sicherlich sehr interessant und zum Anderen für ganz Abgehobene die andere Variante (wird zwischen 3000-6500 Euro gehandelt). Nur zu überlegen ist, ob es dann noch sinnvoll ist alles alleine zu machen, während sich andere die Hände reiben, dann brauche ich auch kein Forum und muddele für mich allein.

Gruß Gerd
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
Hallo Gerd,
eine solche Idee hatte ich auch schon einmal - bin aber an meinem fehlenden Wissen gescheitert!
Die Idee war, die Nachführung an die eingetrahlte Sonnenintensität zukoppeln. Simpelst gedacht ...
Ein Fotowiderstand verändert seinen Widerstand abhängig von der Einstrahlung, da die Laufrichtung der Sonne bekannt ist müsste in die Richtung nachgeführt werden bis wieder die optimale Einstellung erreicht ist. Aber ist sicher zu ungenau ..., würde auch nur horizontal funktionieren!
Eine sinnvolle Lösung habe ich nicht gefunden also aufgegeben!
Wenn das Projekt jetzt aber konkrete Formen annimmt werde ich es gerne verfolgen ;-)!
Gruß
Uwe

PS: Ich werde mir gleich einmal EAGLE installieren.
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 1646
Ort: Ba-Wü
Hallo zusammen!

Bin gerade über Eure Diskussion gestolpert - da ist mir aufgefallen, dass ich mich vor ein paar Jahren mit genau dieser Sache beschäftigt habe...
Wir haben jedoch damals beschlossen, dass eine Messung nur zu ungewünschten Trackingfehlern und somit unnötigem Ärger führen könnte. Daher haben wir damals beschlossen, nicht zu messen - sondern zu rechnen.

Die Seiten, welche mir damals die Formeln lieferten, habe ich auch wieder gefunden:
http://www.koordinaten.de/lexikon/sonnenstand.shtml#Berechnung

Vielleicht hilft es Euch weiter? Spart jedenfalls die Schmach, dass Euer PV-Modul auch mal in den Norden wandert - nur weil dort mal kurz die Himmelsfarbe heller ist, als der bewölkte Südhimmel. ;)
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
... das muss auch einfacher gehen, ohne höhere Mathematik! :roll:
Ich habe schon den Dreisatz nie verstanden! :oops:

;)
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 590
Ort: OberÖsterreich
Ja sowas hab ich mal in klein gebaut mit Fotowiderständen und einem kleinen Differenzverstärker ganz was simples..

http://www.vimeo.com/4357006
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo mabomiko,

die Berechnung der Sonnenposition ist mit der SPS nicht möglich, aber mit dem Arduino.
Ich hatte eigentlich vor, dass ich schon eine optische "Verfolgung" mache. Diese Position wird in der SPS gespeichert.
Ist es mal nicht möglich sich an den Lichtverhältnissen zu orientieren, wird die "grobe" Richtung des Trägers weiter ausgeführt, ebenso der Rücklauf am Abend. Das ganze könnte sich jedoch nur auf die Rechtsdrehung beschränken.
Mehr ist mit der SPS nicht möglich.
Für den Arduino werde ich mich an die vereinfachte Formel von http://lexikon.astronomie.info/zeitgleichung/ halten.

Gruß Gerd
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
__Oesi__ meinte
Ja sowas hab ich mal in klein gebaut mit Fotowiderständen und einem kleinen Differenzverstärker ganz was simples..

http://www.vimeo.com/4357006


... dann war mein damaliger Ansatz ja doch nicht so falsch ... :roll:

@oesi: Hast Du mal die Schaltung/das layout? Das ist das, was ich wollte ... 8)
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 590
Ort: OberÖsterreich
Ja, Layout hab ich sicher noch irgentwo auf der Platte liegen.. werd ich die Tage mal suchen.

Ist allerdings in Target gemacht.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
Klasse, Target passt ... :D

Uwe
Mitglied
Registriert seit: Feb 2010
Beiträge: 26
Hallo Oesi,

stelle es doch für alle hier rein.

Gruß Kurt
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 590
Ort: OberÖsterreich
So hier die Daten, zwar nicht das schönste Layout aber funktionell und wirklich nur für kleine Anwendungen.

Wenn man die Motorsteuerplatine mit größeren Transistoren bestückt können natürlich auch größere Motoren angesteuert werden.


Edit:
Beim Datei speichern nennt er die Datei "Solartracker_rar" einfach in Solartracker.rar ändern

Mhh hab sie aber als normale rar hochgeladen.

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

MikroKopter - Forum » MicroSPS » SONNEN- SOLAR-Folger