MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » Turnigy 9X + Jeti-TU = Sender mit eingebauter Jeti-Box

Turnigy 9X + Jeti-TU = Sender mit eingebauter Jeti-Box

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
hallo zusammen,

ich habe die 9x auf jeti umgebaut, die beiden schalter umgelegt und auf er9x geflasht.
alles super!

danach hab ich eepe gestartet und wollte die 9x auslesen... nix...
ich bekomm keine verbindung aufgebaut.

hab erst dran gedacht das meinem programmer (avrispmk ii) der 100nF condensator noch zu groß ist.
also den wieder raus und mit avr-studio mal probieren.

die lockbits stehen auf 0x53??? das ist ja völlig falsch. :|
erase funktioniert leider nicht und neu überschreiben kann ich sie auch nicht. :'(

hat jemand eine ahnung wie mir das passieren konnte?
beim flashen war alles i.o. un danach hatte ich nicht mehr an den fuses rumgestellt.

naja, bekomm ich die fuses noch verändert oder kann ich nen neuen atmega64 einlöten? :roll:

gruß jan.

p.s.: die 9x funktioniert, nur ich kann sie nicht mit eepe konfigurieren!
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Hast du den JETI-Telemetrie-Anschluss steckbar gemacht? Weil die beiden Leitungen (TX/RX) sind gleichzeitig auch MISO und MOSI zum Flashen. Ich hatte dazu einen 3-Pol-Stecker zwischen JETI-Widerständen und der Turnigy.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
der ext-anschluß ist steckbar und läuft über die beiden widerstände.
war beim flash-versuch auch getrennt.

wenn ich mir einen neuen atmega64 bestellt, muss ich da auf was bestimmtes achten?
oder kann ich einfach den ATmega 64-16 TQ von reichelt nehmen?

konnte bis jetzt keine verbindung bekommen...

gruß jan
« Bearbeitet von janhiev am 05.06.2012 05:24. »
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Was für einen Programmer hast du? Hast du den Elko an der Reset-Leitung entfernt?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
Ich hab den avrisp mkii und der elko ist raus.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Hm, mit dem müsste es aber definitiv gehen. Alle Kabel nochmal überprüft? Wird die LED grün, wenn du ansteckst?
Wenn der Sender an sich läuft, sollte der AVR auch noch OK sein.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 116
Ort: Wolfsburg
Mit was versuchst du die verbindung auf zu bauen? Der AVR ISP MKII bringt in Verbindung mit AVR Studio den Jungo Treiber mit. Dieser Treiber funktioniert aber nicht mit AVRDude, dafür brauchst du LibUSB.
Ware nice wenn du deinen Log posten könntest.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
Jups, beide leds grün, bei versuch mit avr-studio 5 zu schreiben oder lesen blinkt die status led rot. Fehler:
falsche ID.
Ich hatte aber mit avr-studio die er9x geflasht!
Fuses und lockbit war auch ok.
Werde heuteabend nochmal alle kabel durchklingeln.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 116
Ort: Wolfsburg
hast du mal die Taktfrquenz des Programmers verringert ?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
Hab von ganz langsam bis schnell alles probiert.
ich weiß nicht wie aber kann es nicht sein das ich
mich durch falsche lockbits ausgesperrt hab?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
:oops: es lag an meiner kleinen platine wo jeti-ext und miso/mosi zusammen laufen.
weiß noch nicht genau was aber es hat was mit den widerständen zu tun...

ich kann jetzt mit avr-studio wieder den ganzen µC bearbeiten!

nur mit eepe bekomm ich immer noch keine verbindung.

avrdude.exe: usbdev_open(): did not find any USB device "usb"

muss ich für eepe noch einen anderen treiber für den avrisp mkii installieren?

na mal sehen.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 116
Ort: Wolfsburg
Jap. Den libusb32
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 465
Ort: Interlaken (CH)
Alternativ kannst du das EEprom auch mit Winavr laden und dann im eepe öffnen.
Ist zwar etwas umständlich, dafür brauchst du keinen anderen Treiber.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 12
danke für die schnelle hilfe.
gruß jan

achso.... danke auch für das tolle projekt. bin total begeistert.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 7
@ shaddi: hab jeti eigene sensore. expizit sind das ein mui 30 und mehrere mui 75. kann ich da was drehen? in der jeti box profi kann ich ja auch mehrere sachen gleichzeitig anzeigen lassen. somit sollte das ja in der th9x auch gehen. oder hab ich da nen denkfehler?
thx
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Ich glaub der JetiBox-Profi macht da was anders. Bei der Th9x zeigt er nur das an, was der Sensor an Text ausgibt. Wenn der Sensor das ned anders kann, gehts nur so. Ich vermute, die Profi-Box sammelt sich die Werte von mehreren Seiten und stellt sie dann so dar. Oder die haben grundsätzlich das Protokoll verändert..
Mitglied
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 7
ok danke für die info.
hab mich nur gewundert, warum in deinem bild 4 werte angezeigt werden.
oder hast du da was anderes gemacht?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Nene, bei mir ist alles unmodifiziert. Entweder die Daten von der MK-FC oder halt JETI-Eigene Sensoren. Ich habe allerdings nur den MUI75 für den Bolz-Kopter um den MAX-Strom zu messen :P
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 540
Ort: Haan
Hi Ho,

hat jemand von euch Turnigy Kennern schon mal erfolgreich ein Devo Sendemodul verbaut?
Würde gerne meinen Ladybird auch mit der Turnigy fliegen können.

Viele Grüße,
Erik
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Gibt es denn ein Devo DIY Modul?
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 540
Ort: Haan
Ich hab keine Ahnung... :(
Mitglied
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 87
Ich muss bei meiner Turnigy den Atmega wechseln. Welcher der beiden ist der richtige neue? Und reicht dafür die Lötmethode auf der Herdplatte aus? Oder mit dem Kolben?

http://www.ebay.de/itm/ATMega64-16AU-Atmel-ATMega-64-AVR-Controller-TQFP64-/310306800825?pt=Bauteile&hash=item483fba04b9

http://www.ebay.de/itm/ATMega64L-8AU-Atmel-ATMega-64-L-AVR-Controller-TQFP64-/360260483397?pt=Bauteile&hash=item53e132b945
Mitglied
Registriert seit: Jun 2008
Beiträge: 1000
Ort: Dachau
Ich glaube (bin mir nicht zu 100% sicher) ist die richtige die ohne L im Namen.
Wenn der alte kaputt ist, würde ich dessen Beinchen mit einem Teppichmesser abschneiden und dann mit dem Lötkolben die Überreste von der Platine löten.
Fürs einlöten hat jeder seine eigene Taktik. Ich mache immer zwei gegenüberliegende Beinchen fest um es perfekt auszurichten. Und dann mit relativ viel Lot und ner dicken Kolbenspitze quer über alle Pins.
Danach mit Entlötlitze die Kurzschlüsse entfernen...
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 1026
Ort: Landkreis Celle / Ahnsbeck
Ich habe von Reichelt diesen:
ATMega AVR 64-16 AU
Gehäuse: TQFP-64
MHz: 16
Flash: 64
EEProm: 2K
RAM: 4K

Also, wie Shaddi schon sagte ohne "L"
Mitglied
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 87
Also den ersten,
danke!

Muss von Ebay bestellen, da bei Reichelt der Versand nach Italien nur für ein einziges Bauteil einfach zu teuer ist.

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 38 39 40 41 42 43 44 45 46 > »

MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » Turnigy 9X + Jeti-TU = Sender mit eingebauter Jeti-Box