MikroKopter - Forum » Konstruktion » Verbessern von Yaw bei grossen MKs (Okto usw)

Verbessern von Yaw bei grossen MKs (Okto usw)

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

Autor Neuer Beitrag
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5789
Ort: Ostfriesland
Hallo,

grosse MikroKopter (z.B.Oktos) sind naturgemäss beim Gieren recht träge.
Das hängt damit zusammen, dass bei einem Okto viel Gewicht weit aussen liegt und damit das Massenträgheitsmoment gross ist.

Mit einem einfachen mechanischen Trick kann man das Gieren erheblich verbessern: Die Motoren müssen nur leicht gekippt montiert werden.

User image

Dazu haben wir diese Winkeladapter angefertigt, die nur zwischen dem Motor und dem Ausleger montiert werden.

User image

Sie passen bei allen unseren Motoren können so sehr einfach nachgerüstet werden.
Damit erkennt man seinen Okto im Gierverhalten fast nicht wieder.

Anleitung im Wiki:
http://www.mikrokopter.de/ucwiki/AngleAdapter

Hier der Shop-Link

Gruss,
Holger
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 1318
Ort: Lohmar
Hallo Holger,

HolgerB meinte
Mit einem einfachen mechanischen Trick kann man das Gieren erheblich verbessern: Die Motoren müssen nur leicht gekippt montiert werden.


eine wirklich einfache und pfiffige Idee :) Aber fängt ein so "manipulierter" MK denn damit nicht automatisch an zu gieren, auch ohne Betätigung des Sticks? Oder muss das per Software ausgeglichen werden?
MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 4885
Ort: München
Brad meinte
Aber fängt ein so "manipulierter" MK denn damit nicht automatisch an zu gieren, auch ohne Betätigung des Sticks? Oder muss das per Software ausgeglichen werden?


Nein, da alle MK symetrisch aufgebaut sind, es gibt immer ein gegenzug.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 469
Hallo Holger, Hallo Brand,
Zug und Gegenzug heben sich natürlich auf, aber kosten auch Energieaufwand, wenn auch gering.
Sicher schwebt er dann ne halbe Minute weniger oder? Der Okto z.B. hat ja oft ne Menge zu Tragen.
MfG
Dietrich
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 1318
Ort: Lohmar
Sergey meinte
Nein, da alle MK symetrisch aufgebaut sind, es gibt immer ein gegenzug.


Nee, damit geb ich mich nicht zufrieden :mrgreen: Wenn ich Holger nicht falsch verstehe, dann wird ja unter jedem Motor ein Winkel montiert, demzufolge sind also alle Motoren leicht gekippt und zwar alle in die gleiche Richtung. Wenn mein Physik-Verständnis gerade nicht vollkommen daneben liegt, dann wird damit eine von allen Motoren ausgehende Gier-Bewegung erzeugt, also so etwas wie ein "Vor-Gieren". Soweit passt das für mich also auch zu Holgers Grundidee.

Aber weshalb jetzt "Zug" und "Gegenzug"? Ich kann nicht erkennen, welche Kräfte sich hier aufheben sollen :roll:
Mitglied
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 1083
Ort: Apolda
Brad meinte
Wenn ich Holger nicht falsch verstehe, dann wird ja unter jedem Motor ein Winkel montiert, demzufolge sind also alle Motoren leicht gekippt und zwar alle in die gleiche Richtung.


Falsch verstanden.

Siehe http://www.mikrokopter.de/ucwiki/AngleAdapter


Jürgen
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 333
Ort: Deister
Moin......

Blödsinn gelöscht.

Tschues
Colt
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5635
Ort: 48268 Greven
.
« Bearbeitet von Kenaschon am 03.12.2010 22:40. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2007
Beiträge: 469
ich denke, wenn 4 Motore einen Gier-zug in die eine Richtung und die anderen in den Gier-zug entgegengestzt,
dann ist das Zug und Gegenzug. Somit entsteht zwar keine Gierbewegung in eine Richtung, aber Kraftaufwand.
Logisch?
Dietrich
Mitglied
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 2393
Ort: Bundesland Schleswig - Holstein Der einzige u. wahre ........ Norden ........ Willst du mehr Meer, oder mehr Seen sehn? Dann besuch uns !
Der Preis für 2 Stck. is ja mal Hammer. Lässt sich das nicht günstiger machen, oder zumindest 4 Stck. für € 5,95 ?
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 1318
Ort: Lohmar
Heidi02 meinte


Danke Jürgen... wer wie ich zu doof ist, den Link ins Wiki zu lesen, gehört halt bestraft ;)

Schade nur, dass ich meine Müll-Posts jetzt nicht mehr löschen kann, jetzt ruht die Schande wohl ewig auf mir :oops:
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5635
Ort: 48268 Greven
.
« Bearbeitet von Kenaschon am 03.12.2010 22:40. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 1819
Ort: im Norden von München
MK007 meinte
Der Preis für 2 Stck. is ja mal Hammer. Lässt sich das nicht günstiger machen, oder zumindest 4 Stck. für € 5,95 ?


Hei,

das stimmt wohl, aber Kleinserien sind nun mal teuer zu fertigen.
Aber was hält Dich ab, ne Feile in die Hand zu nehmen und ruckzuck,
hast Du ein paar von diesen Dingern zurechtgefeilt.

So schwierig sind die Teile ja nicht. Drei Löcher, ein paar Feilzüge drüber und fertig.
(Hinterher weißt Du wenigstens auch, warum die so teuer sind. :mrgreen: )

Wobei man ja auch einen Quader der Länge nach mit den drei Löchern versehen könnte und mit ner Säge dann immer 0° und 3° absägen kann. Fertig... (Dann hast Du auch gleich die "linken" und "rechten", die Du ja für die jeweilige Drehrichtung brauchst!) :twisted: :mrgreen: :P
Aber der Trend geht eindeutig zum Fertigkopter. (Siehe Hexa XL 8) )


Grüße,

Tom
« Bearbeitet von Booner am 03.12.2010 20:57. »
Mitglied
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 1318
Ort: Lohmar
Booner meinte
Wobei man ja auch einen Quader der Länge nach mit den drei Löchern versehen könnte und mit ner Säge dann immer 0° und 3° absägen kann. Fertig...


Warum dann nicht direkt Unterleger in "V-Form" herstellen (also richtungsunabhängig)?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5635
Ort: 48268 Greven
.
« Bearbeitet von Kenaschon am 03.12.2010 22:40. »
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
Kenaschon meinte
MK007 meinte
Der Preis für 2 Stck. is ja mal Hammer. Lässt sich das nicht günstiger machen, oder zumindest 4 Stck. für € 5,95 ?



Muß ich Dir Recht geben. Im Vergleich zu einem Propellermitnehmer ist der Preis - ich sage mal vorsichtig - etwas überteuert.

Pro Winkeladapter würden sich -,99 € besser machen.



.


Statt Dankbarkeit für Weiterentwicklung und Ideen, diese Centfuxerei - nichts neues hier. :roll: Ich versteh's halt nicht. Außerdem hat man die Wahl - kaufen oder lassen.
MK-Betatester
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 2633
Ort: Schweiz
Sorry, wenn ich vielleicht jemandem auf den Schlips trete. Aber wer die 2 Adapter für € 5,95 zu teuer findet,
der hat echt keine Ahnung; wie viel Test- Konstruktions- und organisatorischer Aufwand dahinter steckt.
Selbst bei so einem scheinbar einfachem Teil.

Gruss Martin
MK-Betatester
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 2633
Ort: Schweiz
Kenaschon meinte
Ah ja.

12,-€ für zwei kleine Aludinger bei einem Quadro ist Centfuxerei?

Eine freie Meinungsäußerung ist hier wohl in Bezug auf den Onlineshop/Preis nicht erwünscht, oder was?

Ich habe nicht behauptet das die Idee schlecht ist, sondern nur das der Preis etwas neben der Spur ist. Und das darf ich doch wohl noch sagen, oder?


.


:roll:
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
Ich hör' schon auf. Nix verstanden. Schade. Ich wollte dich nicht angreifen, nur dein Post kommentieren.

Wirklicher Nepp findet u.a. im Baumarkt statt. Ein Beutelchen mit 4 Standardschrauben M8 für 4,99€. Aber das ist nun mal das Prinzip der freien Preise.

Ich pers. empfinde den MK mit dieser inzwischen hervorragenden Leistung und der Menge an Features im Vergleich zu anderen Systemen geradezu als Schnäppchen.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5635
Ort: 48268 Greven
Eigentlich wollte ich nicht antworten, aber -

Es geht mir hier nicht um "Oh alles ist zu teuer" oder so. Auch das was der MK mitlerweile kann, ist hervorragende Arbeit. Ohne Frage.

Aber eines ist bei solchen "Nischenentwicklungen" wichtiger als alles Andere - "Halte Deine Kunden nicht für blöde".


Das auch solche kleinen Entwicklungen Zeit und Geld kosten - steht außer Frage. Wichtiger ist aber das der Preis zum Produkt passen muß.

Da kann es leider auch durchaus mal passieren das man eine Kleinigkeit 1zu1 durchlaufen lassen muß, diese Kleinigkeit aber an anderer Stelle enorm viel einbringt.

Eben mit dem "Vorsprung" das meine großen MKs genauso agil sind wie die Kleinen. Oder anders, wenn die Großen sich genauso "schnell" verhalten wie die Kleinen sagt sich bestimmt der Ein oder Andere, da nehme ich doch sofort einen großen MK.


Oder wird hier wirklich gehofft, das die "Entwicklungskosten" durch den reinen Verkauf der Winkeladapter wieder herein kommt?


Du führst selber das Beispiel mit den Baumarktschrauben hier an. Der Preis paßt nicht und du fühlst dich ein wenig hopst genommen, oder?

Dieses Gefühl ist es, welches es unbedingt zu vermeinden gilt. Es ist dann nur noch ein kleiner Schritt zu - hier ist ja alles zu teuer bzw. Qualität stimmt nicht.


.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 463
Ort: Ruppichteroth
Ich finde die Weiterentwicklungen gut.

6 Euro für zwei finde ich nicht so schlimm.

aber 18 für 6 ist zu viel :D

ne quatsch.

klasse Idee.

Gruß

Sebastian
Mitglied
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 881
Ort: Köln
Hallo ,

auch wenn ich mich hier zum Affen mache! Ich habe immer noch nicht verstanden WO bei einem Hexa die Winkeladapter hin müssen und wieviele!?

Kann einer von Euch eine Skizze für den Standart Hexa machen. " Bitte"

Gruß

Faxeli
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5635
Ort: 48268 Greven
Gehe nochmal zu diesem Link:

http://www.mikrokopter.de/ucwiki/AngleAdapter

Auf den Bildern kannst du ganz genau sehen, wo welcher hin muß.

Für Rechts drehende Motoren schaut der Propeller nach oben rechts.

Für Links drehende Motoren schaut der Propeller nach oben links.


Halte deinen MK mal so wie auf den Fotos, dann wird dir die Funktion und die Überlegung die dahinter steckt klar.


Vom Prinzip her ist das eine genial einfache Methode.
Mitglied
Registriert seit: Jul 2010
Beiträge: 292
Hallo Faxeli,

ich habe selber nur einen Quadro... aber falls du glaubst dein Hexa giert nicht schnell genug
dann schraubst du die Winkeladapter unter die motoren.... siehe Bild oben...damit die Motoren um 3° gewinkelt sind...
also die Adapter kommen zwischen Ausleger und Motor..

gruß

felix

ps:

Kenaschon meinte
Für Rechts drehende Motoren schaut der Propeller nach oben rechts.

Für Links drehende Motoren schaut der Propeller nach oben links.


Vom Prinzip her ist das eine genial einfache Methode.


ja..? jetzt kann ich auch zum dummen werden ;)

aber müssen nicht die Motoren die sich gegenüber liegen auch in zwei verschiedene Richtungen schauen ...also einer links der andere rechts ?

edit:

:oops:

hätte ich erst mal nachgeschaut wie die hexa adressen aussehen :oops:

mein fehler
« Bearbeitet von dacat84 am 04.12.2010 00:05. »
Mitglied
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 881
Ort: Köln
OK ,

das würde also bedeuten beim Hexa 3x mit links Neigung und 3x mit rechts Neigung verbauen!

Ist das so richtig verstanden?

Gruß

Faxe

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Verbessern von Yaw bei grossen MKs (Okto usw)