MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang

Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 4 5 6 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2423
Ort: Bei mir zu Hause.
Ich war eigentlich der Überzeugung alles geschrieben zu haben.
Ist aber auch kein leichtes Thema.

@ Mayday
das mit den niedriegen Frequenzen war nur zum leichteren Verständnis gedacht,
damit es Anschaulicher wird. Mit normalem Sprechfunk kann man eher schon mal was Anfangen.

@Mayday und blattsalat
Zum einen: stellt sich mir die Frage, warum, wenn das alles so Störsicher ist, selbst in der kommerziellen
Luftfahrt probleme auftreten können ? Diese Geräte sind extrem störungskompensiert und nicht
um sonst so Teuer. Nun überlegt mal in welcher Liga wir hier spielen.

Magomora meinte
Siehe Thread: #22 07.10.2011 22:05
....
Ich habe da noch ein paar Daten bei Wikipedia gefunden (unter Auswirkungen / Geschichte, bzgl. Flugverkehr und Navigation):

Magnetischer Sturm
....


Zum anderen:
-----schnipp-------
....Wahlweise kann auf der zweiten Frequenz auch der C/A-Code übertragen werden. Durch die Übertragung auf zwei Frequenzen können ionosphärische Effekte, die zur Erhöhung der Laufzeit führen, herausgerechnet werden, was die Genauigkeit steigert. ......
-----schnipp-------
vollständiger Text hier: Global Positioning System

Dies gilt aber in erster Linie für die standart Störungen in der Ionosphäre.
Bei Sonnenstürmen, können sich die Störungen exponentiell Verstärken, was dann
auch entsprechenden Einfluss auf die GPS-Signale hat.

Ich hoffe, dass es jetzt etwas Vertändlicher war. :roll:

Mayday meinte
....
so daß das ankommende Signal genau genug war
....


Kommt immer darauf an welche Ansprüche man hat. ;)

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 145
Ort: Weustenrade
mmmm
wir hatten heute auch ein grosses problem (10:30)

hexa 1 fliegt waypoints(shon ofter gemacht) zum 3en waypoint ging es complett falsh flog unbegrenst davon
nach einshalten home ging er zwa der richtung home aber flog seitlich wieder weg von home position.
hexa runter gekommen leichter shaden da versuch mit eingeshalten PH zu landen Fremd war das links und rechts 180 graden verdreht waren (ohne CF)


hexa 2 30 minuten spater genau das selbe !
aber geretted es war nich zu weit weg und nach abshalten von alle navi war er rnormal und haben gelanded.

habe heute mal gesucht nach solar activitet und siet so aus das es heute wieder viel activ war?
anderen heute auch problemen gehabt?
Mitglied
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 37
MAGNET ERROR 22!
Mitglied
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 37
Hallo Zusammen!

Ich habe update (hexa) auf MK-TOOL _76a gemacht. Jeztz habe ich MAGNET ERROR 22. NaviCtrl, Kompass und LED rot. Sender 2.4GHz mit Jetiduplex bis auf
Kanäle im MK-Tool reagiert, aber den Kopter reagiert nicht. Wenn Magner Error im Tool ignoriere, dann alles GÜN!
Keine Steuerung möglich, kalibrierung auch nicht.

WAS IST LOS?

Herzlichen Dank!

Tom
Mitglied
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 1770
Ort: Petershagen / Weser
Tomcat meinte
Hallo Zusammen!

Ich habe update (hexa) auf MK-TOOL _76a gemacht. Jeztz habe ich MAGNET ERROR 22. NaviCtrl, Kompass und LED rot. Sender 2.4GHz mit Jetiduplex bis auf
Kanäle im MK-Tool reagiert, aber den Kopter reagiert nicht. Wenn Magner Error im Tool ignoriere, dann alles GÜN!
Keine Steuerung möglich, kalibrierung auch nicht.

WAS IST LOS?

Herzlichen Dank!

Tom


Hallo Tom ,
Hast Du diese FW drauf ?

http://www.mikrokopter.de/ucwiki/Firmware-0.86?highlight=%28%28----%28-*%29%28\r%29%3F\n%29%28.*%29KategorieFirmware%29

Wenn ja und Du den Kompass auch neu kalibriert hast und der Fehler immer noch da ist , dann hast Du sicher ein Problem mit der Kabelverlegung in Deinem MK .

Lies Dir dies mal durch .

http://forum.mikrokopter.de/topic-28184.html

http://forum.mikrokopter.de/topic-28181.html
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 375
Ort: Wien
Hallo.

Hier ein Link zum Thread-Thema:
Weltraumwetter

User image

Hier kann man sich anzeigen lassen wie es zur Zeit mit den Solarstürmen und den daraus resultierenden Magnetstörungen aussieht.
Einfach runterblättern bis zu: Aktuelle Solar-Space Weather und Aurora

Die Zeiger zeigen dann die Intensität des aktuellen Weltraumwetters.

lg
Ernst
« Bearbeitet von Ernstl am 28.02.2012 23:52. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2423
Ort: Bei mir zu Hause.
Hi Ernstl,

schau mal auf den Link (Current Solar Activity Data) in #9 oder

Hier: NOAA / Space Weather Prediction Center

Die Seiten sind ein bischen übersichtlicher. Da "www.hamqsl.com" auf den Amateurfunk
ausgelegt ist dürfte es für die Meisten hier etwas chaotisch bzw. schwierig sein dort
vernünftige Daten rauszufiltern.

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 375
Ort: Wien
Hallo Andreas.

Danke, hab's angepasst. ;)

lg
Ernst
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2423
Ort: Bei mir zu Hause.
Ne lass ruhig mal.
Es gibt sicherlich auch Leute, die mit dem "Mehr" an Infos was anfangen können.
Je mehr Infoquellen wir haben, desto besser.
Kann ja auch mal ne Seite Offline gehen oder kurzzeitig nicht Erreichbar sein.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 904
Ort: deutschland / spanien
ich habe starke probleme mit dem gps ( bin in suedafrika gerade ). copter zieht kreise bei ph und scheint schwer kontrollierbar. habe 9sats.
auch am boden aendert sich die telemtrie anzeige staendig :
zum beispiel in:

dir: 81- 85
hm: 139 - 174degrees
ist das normal dass diese werte staendig schwanken im stand?
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3084
Ort: Emmental
Ich war gerade am Wegpunktfliegen.
Dabei gabe keinerlei Probleme, Kopter steht im PH mindestens sogut wie ein Chinakopterdings. :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 904
Ort: deutschland / spanien
habt ihr auch diese shifts der positionsdaten?

habe das leider nie "in guten tagen" kontrolliert, daher waere es interessant zu wissen wie weit eure funktionierenden gps driften?
« Bearbeitet von rainer-v am 02.03.2012 17:28. »
Wiki-Mod, MK-Betatester
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 766
Ort: Ostfriesland
rainer-v meinte
ich habe starke probleme mit dem gps ( bin in suedafrika gerade ). copter zieht kreise bei ph und scheint schwer kontrollierbar. habe 9sats.


Hast du den Kompass neu kalibriert? Wenn nicht, sollte das Problem nach dem erneuten Kalibrieren weg sein.

Zur Info:
Da die Erdmagnet-Feldstärke nicht überall gleich ist, sollte bei einem Ortswechseln der Kompass neu kalibriert werden!
(z.B. von Deutschland nach Amerika oder Süddeutschland nach Norddeutschland)
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 904
Ort: deutschland / spanien
ja lothar hatte ich erfolgreich 2x gemacht.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
Für die iPhone Nutzer: Ich habe mir kürzlich die app "Solar Monitor" gekauft. vor'm Fliegen werf' ich mal kurz einen Blick drauf.

Hat u.a. ein Ampelsystem, welches die Solare Röntgenstrahlung kategorisiert (Normal, Active, M-Class Flare, X-Class Flare, Mega Flare), und ein Status zum Erdmagnetfeld ausgibt (Quiet, Unsettled, Storm).

Gefällt mir ganz gut.

Momentan übrigens:

Solar X-Ray Status: ACTIVE
Geomagnetic Field Status: QUIET

Vorhersage:

2012 Mar 03 2200 UTC
SOLAR ACTIVITY FORECAST
Solar activity is expected to be at low to moderate levels with M-class flares likely from Region 1423
--------------------------------
GEOPHYSICAL ACTIVITY FORECAST
The Geomagnetic field is expected to be quiet to unsettled on day 1 (04 March) as a recurrent coronal hole high speed stream (CH HSS) is expected to become geoeffective.
Mostly quiet conditions are expected on day 2 (05 March).
On day 3 (06 March) another CH HSS is expected to move into geoeffective position causing quiet to unsettled conditions.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
Vorgestern hatte ich den Kompass Fehler. Laut iPhone war X-Class Flare als X-Ray Status angegeben. Habe ein wenig gewartet. Irgendwann konnte ich dann ohne fehler fliegen, iPhone meldete auch nur noch M-Class Flare.

Heute ist seit ca. 6 Stunden jedoch das Erdmagnetfeld gestört (STORM Meldung, im Diagramm schön zu sehen dass Kp>4), werde in einer Stunde mal schauen was der Kopter davon hält
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2423
Ort: Bei mir zu Hause.
Bin jamal gespannt auf Deinen Bericht, zumal heute Vormittag auch vor evtl. Beeinträchtung
in der Satellitennavigation gewarnt wurde.


Weather Message Code: ALTK06 Serial Number: 275 Issue Time: 2012 Mar 07 0852 UTC

ALERT: Geomagnetic K-index of 6 Threshold Reached: 2012 Mar 07 0848 UTC Synoptic Period: 0600-0900 UTC A
Active Warning: Yes NOAA Scale: G2 - Moderate Potential Impacts: Area of impact primarily poleward of 55 degrees Geomagnetic Latitude. Induced Currents - Power grid fluctuations can occur. High-latitude power systems may experience voltage alarms.
Spacecraft - Satellite orientation irregularities may occur; increased drag on low Earth-orbit satellites is possible.
Radio - HF (high frequency) radio propagation can fade at higher latitudes.
Aurora - Aurora may be seen as low as New York to Wisconsin to Washinton state.

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
Ich hatte keine Probleme. Habe doch erst gegen Abend fliegen können, etwa 17:30. Hab nur einen Akku geflogen, weil das (regionale) Wetter mir zu ungemütlich wurde. Der Kopter trotzte jedoch Wind und wetter, und blieb in die Luft genagelt.

Vor kurzem hat sich die Situation auch wieder beruhigt, X-Ray ist runter auf active, und der K-Index auf Kp=4 also unsettled.

Will den Thread hier nicht zuspammen, aber wäre schön wenn noch weitere Leute hier Ihre Erfahrungen schreiben, falls es zu Störungen gekommen sein sollte.
Wenn gewünscht, schreibe ich hier auch gerne öfter mal was rein.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 82
It would be great to have an auto deactivation of the GPS system if there is too much of GPS disruptions caused by solar eruptions.
Holger, would you please consider it?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 679
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Starker-geomagnetischer-Sturm-droht-1466311.html

Ich denke mal das Sonnenstürme uns in diesem Jahr ständig begleiten werden,und GPS und Kompass verrückt spielen lassen.
lg yves
Mitglied
Registriert seit: Sep 2007
Beiträge: 2090
Ort: Germany
Marvin_0 meinte
Ich hatte keine Probleme. Habe doch erst gegen Abend fliegen können, etwa 17:30. Hab nur einen Akku geflogen, weil das (regionale) Wetter mir zu ungemütlich wurde. Der Kopter trotzte jedoch Wind und wetter, und blieb in die Luft genagelt..


Ja, kann ich bestätigen, bin heute auch geflogen...

Der teilweise Heftige Wind und der Sonnensturm hat weder PH noch den OKTO in seiner Fluglage beeinträchtigt.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 375
Ort: Wien
Hallo.

Und noch eine Informationsquelle:
Sonnensturm

Da dürfte uns noch einiges erwarten.

lg
Ernst
« Bearbeitet von Ernstl am 08.03.2012 20:36. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2423
Ort: Bei mir zu Hause.
Ist doch mein Reden.
Wir sind noch lange nicht beim Sonnenfleckenmaximum angekommen.
Und dann flacht es auch langsam wieder ab.

http://www.swpc.noaa.gov/SolarCycle/

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1089
Ort: Frankfurt am Flughafen ;-)
Und die dicksten Flares und Auswürfe kommen oftmals auf dem absteigenden Ast der Aktivitätskurve, so auch die Knaller von 2003.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 46
Mensch danke für die Info,
ich bin seit ein paar Tagen am werkeln und suche nach einem Fehler an meinem Kopter, da er immer bei gps ph oder ch nur bockmist macht. Zum Glück ist bei der Notladung lediglich ein Fuß angebrochen. Gestern Abend habe ich schon ziemlich verzweifelt einige Test gemacht aber ohne eine Fehlerquelle feststellen zu können.
Gerade eben hab ich einfach mal das GPS von meinem Handy genutzt und auf den Balkon gestellt um meine Position zu ermitteln. Ich war unglaubliche 15 km/h dann wieder 3 und 2... ab und zu auch null aber da Stand ich dann so in der Luft ca. 100 Meter vom eigetnlichen Punkt entfernt... von meinem Balkon entfernt... Ok So´n Handy-GPS ist sicher nicht so genau wie das des MK. Daher ist das sicher auch keine gute Aussage bei meinem Kopter ist es heute aber wieder ähnlich wie gestern. So´n Mist. Bin nur froh das ich bis jetzt immer noch rechtzeitig gegensteuern konnte um den Kopter abzufangen.

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 4 5 6 > »

MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang