MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang

Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang

Neues Thema Antwort

Seite: « < 1 2 3 4 5 6 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4787
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

soll das denn regional soooo unterschiedlich sein ??? Bin gestern Abend auch unterwegs gewesen mit dem Kopter. GPS, CF und CH funktionierten immer einwandfrei (war auf Rügen unterwegs...)

Und auch auf der Rückfahrt hat das Navi des Autos immer funktioniert ;).

Hast du das GPS-Shield drauf?

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 139
Bei mir gab es bisher auch nie Probleme mit dem GPS (Holzklopf) und ich bin ca. jeden dritten Tag draussen.

Das Handy auf dem Balkon ist aber auch kein Anhaltspunkt:
Für eine genaue Positionsbestimmung müssen die Satelliten möglichst weit gestreut sein. Also idealerweise etwas über dem Horizont in JEDER Himmelsrichtung (für die horizontale Position) und dan auch direkt über dem Kopf (für die Höhenberechnung).
Die Anzahl der Satelliten ist dabei auch weniger interessant wie die Verteilung am Himmel.

Stehst du auf dem Balkon ist eine halbe Hemisphäre schonmal vom Haus abgedeckt.
Natürlich hast du auf dem Balkon auch Empfang aber die Bedingungen sind dort schlecht - unabhängig von der Sonne.
Probier das Ganze mal auf dem Acker.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 46
Mach ich doch glatt heute auch gleich mal. Ich hatte gehofft das es am Sonnenwind liegt, aber nachdem ihr gestern keine Probleme hattet... naja ich schreib heute abend wies gelaufen ist. Danke für die schnelle Antwort. Ich liebe Das Forum und euch Jungs man bekommt so schnell Hilfe das ist echt Klasse.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4787
Ort: D-15378 Hennickendorf
und nochmal die Frage... mit oder ohne GPS-Shield ??????

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 46
OK bin gerade zurück, hat ja gerade angefangen zu regnen.

Auf freier Fläche Stand der Kopter trotz Wind wie ne eins. Also ging alles super.

Heute musste ich ganz schöpn gegenlenken, damit er an Ort und stelle bleibt und auch bei PH wollte er dann plötzlich abhauen. Erst dachte ich ok es ist starker Wind, aber als ich dann zusätzlich das OSD per Bildschirm ansah hab ich gesehen das der künstliche Horizont um mehr als 20° wegkippt. Jetzt vermute ich mal das die HW einen Schaden hat. Kann man das reparieren? :(
Damit lässt sich vielleicht auch erklären, warum der Kopter bei einem Steigflug mit PH komplett außer Kontrolle geriet.

@ Stephan Lukas: Mit GPS-Shield. Sorry hab ich überlesen :oops:
« Bearbeitet von Gabor am 18.03.2012 20:33. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 46
So hab jetzt ne Mail an H&I geschickt mit meiner Fehleranalyse ich hoffe sie können mir helfen. Es scheint wohl der Roll-Gyro zu sein der hier blödsinn ausspuckt, allerdings nur wenn die Motoren an sind. Sind die Motoren aus funktioniert alles bestens.
Wenn die Motoren laufen wandert der Schwerpunkt mal nach links mal nach rechts und manchmal bleibt er dann doch wieder in der Mitte. Damit ist die Theorie die Sonnenstürme sind schuld weg. Denn als ich letztens geflogen bin hat er die Position ja perfekt gehalten und dann ist er wieder weggekippt und selbst als ich alle automatik abgeschaltet habe wollte er stehts nach links abhauen.
Wiki-Mod, MK-Betatester
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 791
Ort: Ostfriesland
Um den 18. herum waren Sonnenstürme zu verzeichnen. Wenn der Kopter dann erst an einer Stelle steht und dann plötzlich zu einer anderen Stelle fliegen möchte, kann es daran liegen.
Anders als bei Navi im Auto wo die Software die Straßenkarte her nimmt und sagt "du bist zwar lt GPS Daten neben der Straße, das kann aber nicht sein, also rechne ich dich zurück auf die Straße"
will der Kopter direkt an die GPS Position. Hab ich also ein PH aktiviert und die Position des Kopters hat sich lt. GPS (durch den Sonnensturm) verändert, will der Kopter wieder an die vorherige Stelle zurückfliegen. Der Kopter folgt also der vermeintlich "richtigen" Position.
Ich hoffe das das etwas verständlich ist.

Der Schwerpunkt vom Kopter kann nur mit bestehender Datenverbindung zwischen Kopter und PC überprüft werden. Dazu sollte außerdem Windstille herrschen oder man fliegt in einer Halle.
Versuche ich das bei windigem Wetter ist der Schwerpunkt garantiert wo anders.

Ach ja, die Gyros können im KopterTool überprüft werden. Dazu bewegt man die FlightCtrl über Nick und Roll (und Gier) Dabei sollte dann ein Scope wie hier beschrieben kommen:
http://mikrokopter.de/ucwiki/Erstinbetriebnahme/Step13
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 46
So hab jetzt wieder einige Tests gemacht. Bei mir liegts wohl an der FC. Hab ne andere FC eingebaut und schon gings wieder besser.
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5794
Ort: Ostfriesland
Den aktuellen Status kann man nun direkt auf unserer Eingangsseite sehen:

User image

Wenn man auf den Knopf drückt, kommt man auf den Verlauf
« Bearbeitet von HolgerB am 12.04.2012 11:41. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2432
Ort: Bei mir zu Hause.
Wer sich nochmal intensiver mit dem Thema auseinander setzen möchte,
dem kann ich nur wärmstens die aktuelle C't Nr.13 / 2012 empfehlen.
In dem Artikel " Stürmische Zeiten - Die Sonne nähert sich ihrem Aktivitätsmaximum"
werden recht anschaulich die Aktivitäten der Sonne und die Auswirkungen beschrieben.

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
So we have a Solar Storm today! Anybody flying today? Any problems to report?
Are you afraid to fly today?
What about a GPS shield? Will it help or does the MK simply go mad in these conditions and fly away no matter what you use?
MK-Betatester
Registriert seit: Feb 2009
Beiträge: 3407
I flew today with GPS and carefree, no problems
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
Blattsalat! You are my hero!
Moderator, MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2909
I would not fly with GPS when there is a Solar Storm warning - even if someone else says he has no problems because I do not want to have to make a post "Total Loss" - SCNR ( ref.: http://forum.mikrokopter.de/topic-post403366.html )
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
You don't have to Ligi! You fly manually all the time aren't you?

You are second in line on my Hero-list!!
Moderator, MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2909
no I also fly with GPS enabled if there is no storm ^^
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
Ok, then your are of the Hero-list
Tut mir leid
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3121
Ort: Emmental
Derzeit kann ich keine Rücksicht auf Sonnenstürme nehmen.
Wenn ich fliegen muss, dann fliege ich. Mit entsprechender Wachsamkeit und Hand am GPS-Schalter
hatte ich die letzten paar Wochen keine grösseren Probleme beim Wegpunktflug. Da sind Windböhen und Waldränder
schon tückischer.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2432
Ort: Bei mir zu Hause.
Sunstorm doesn't mean there is distubance, it can influence the navigation.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 2318
Ort: Bayern!
Karakara meinte
Derzeit kann ich keine Rücksicht auf Sonnenstürme nehmen.
Wenn ich fliegen muss, dann fliege ich. Mit entsprechender Wachsamkeit und Hand am GPS-Schalter
hatte ich die letzten paar Wochen keine grösseren Probleme beim Wegpunktflug. Da sind Windböhen und Waldränder
schon tückischer.


Ich denke, solange ein Kopter sauber aufgebaut und verkabelt ist, sowie der Kompaß sauber kalibriert ist, dürften sich die Störungen im Bereich des Erd-Magnetfelds fasst nicht auswirken.
Ich habe jedenfalls zu keiner Zeit, als Störungen auftraten, irgendwelche Beeinträchtigungen feststellen können.

Blöd nur, wenn der Kopter eh schon an der Grenze des "kalibrierten" Kompasswertes fliegt, dazu noch (leicht) verfälschte Werte bezgl. der Laufzeit des GPS Signals ankommen und dies alles dann von der NC grenzwertig verrechnet werden muss... Dann, denke ich, gibt es halt die üblichen Problemchen wo der Kopter abhaut, weil man ja angeblich keine Zeit mehr hatte GPS abzuschalten oder zu reagieren...

Ich seh es wie Karakara, Springbäume und Böhen sind da eher mein Problem...
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
Just read this on the mikrokopter.us forum

Yesterday we made a serie of flights. 1.st flight was a test flight round and above.2-3 was navigation / foto flight...small route of 1poi and 5 wp.checked the images and desided to make a video of the same navi flight..as always took the aircraft into a hover and aplliede AH thereafter PH the carefree and lastly CH slowly it began its route and was on its way, 2-3-4 wp wnt fine, but as it should go to wp 5 (stick south) it very slowly began towander in east direction (at the house we vere filming) at a point I had to disable navigation, and took GPS off, and back to PH.

NOTHING HAPPEND, took GPS off-AH off and manual wanted to take the aircraft away. But the stick didn`t seem to respond.
I could not use the CH, as a tree in the corner would be in the way of its path back to home.But again it felt like it did not react to the stick commands. At that time the aircraft was still 3-400ft away, and I decided to disengage carefree and try an fly it back manual with help from the fpv cam btw had awesome quality. still after CF off, the aircraft seemed to had grown
a mind of its own and took of slowly at north direction...The location was a farm house and then fields all around as long as the eye could see with small houses here and there...now the aircraft was pretty far, so due to the flight pathe it had taken, I now only had the fpv monitor for visual see where it went...

I tried to lower the gas to set it in the cornfield, but no respons from the aircraft...
Tried 3 or 4 times to engage CH, but I could see no response from the fpv monitor, it just kept going.
Then suddenly looking at the monitor the whole image flipped 180degrees and a split of a second later the monitor went to blue screen.

I just knew the aircraft was lost, and was crashed somewhere in the field/house/trees I didnt know...
I looked at my laptop, which had been running OSD over xbee, and the screen was red saying NO FC CONNETION.

Yeah Right- you dont say !
-----

I can understand the problems with Solar Storms and GPS but why would this prevent you from flying it manually? Solar Storms are to easy to blame is my opinion.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 827
Ort: Ismaning
Bart meinte
Just read this on the mikrokopter.us forum

Yesterday we made a serie of flights. 1.st flight was a test flight round and above.2-3 was navigation / foto flight...small route of 1poi and 5 wp.checked the images and desided to make a video of the same navi flight..as always took the aircraft into a hover and aplliede AH thereafter PH the carefree and lastly CH slowly it began its route and was on its way, 2-3-4 wp wnt fine, but as it should go to wp 5 (stick south) it very slowly began towander in east direction (at the house we vere filming) at a point I had to disable navigation, and took GPS off, and back to PH.

NOTHING HAPPEND, took GPS off-AH off and manual wanted to take the aircraft away. But the stick didn`t seem to respond.
I could not use the CH, as a tree in the corner would be in the way of its path back to home.But again it felt like it did not react to the stick commands. At that time the aircraft was still 3-400ft away, and I decided to disengage carefree and try an fly it back manual with help from the fpv cam btw had awesome quality. still after CF off, the aircraft seemed to had grown
a mind of its own and took of slowly at north direction...The location was a farm house and then fields all around as long as the eye could see with small houses here and there...now the aircraft was pretty far, so due to the flight pathe it had taken, I now only had the fpv monitor for visual see where it went...

I tried to lower the gas to set it in the cornfield, but no respons from the aircraft...
Tried 3 or 4 times to engage CH, but I could see no response from the fpv monitor, it just kept going.
Then suddenly looking at the monitor the whole image flipped 180degrees and a split of a second later the monitor went to blue screen.

I just knew the aircraft was lost, and was crashed somewhere in the field/house/trees I didnt know...
I looked at my laptop, which had been running OSD over xbee, and the screen was red saying NO FC CONNETION.

Yeah Right- you dont say !
-----

I can understand the problems with Solar Storms and GPS but why would this prevent you from flying it manually? Solar Storms are to easy to blame is my opinion.



1. maybe MK/WP out of GPS working radius (250 Meters frome home/start) so whatever he tries with PH/CH will not work.
2. maybe while he tried to fly manual RX/TX connection failed and his receiver was going into failsave.

there are thousands of possible things that might happen and caused his "flyaway" and those can't be answered due to the fact we don't know the hardware he is using.
Moderator, MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2909
Bart: your has nothing to do with Solar Storms - please try to stay on topic!

to get back to the topic - I just did some research on the solar-storm monitor and found that this is the data backing the graph:
http://www.swpc.noaa.gov/ftpdir/lists/geomag/AK.txt

the row "Planetary(estimated Ap)" is the value behind the bargraph. I was wondering 2 things - could the location data help us to reduce the number of unnecessary warnings and more important should we only take the last valid value ( the gfx we use at the moment does some averaging which imho is not helping us )
Thats how the data looks like:
Product: Geomagnetic Data AK.txt
:Issued: 2003 UTC 13 Jun 2012
#
# Prepared by the U.S. Dept. of Commerce, NOAA, Space Weather Prediction Center
# Please send comments and suggestions to SWPC.Webmaster@noaa.gov
# Updated every hour beginning at 0029 UTC.
# Values shown as reported, SEC does not verify accuracy.
# Missing Data: -1
#
# Geomagnetic A and K indices from the U.S. Geological Survey Stations
#
# Geomagnetic
# Dipole A ------------- 3 Hourly K Indices --------------
# Station Lat Long Index 00-03 03-06 06-09 09-12 12-15 15-18 18-21 21-24
#-------------------------------------------------------------------------------

2012 Jun 12

Boulder N49 W 42 13 5 4 1 0 1 3 2 2
Chambon-la-foret N-- E--- 9 5 4 2 1 1 2 1 1
College N65 W102 8 4 3 2 0 2 1 2 0
Fredericksburg N38 W 78 10 4 4 1 1 2 1 1 1
Kergulen Island S57 E130 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Learmonth S22 E114 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Planetary(estimated Ap) 13 5 4 1 1 1 1 1 1
Wingst N54 E 95 14 5 4 2 1 2 2 2 1


2012 Jun 13

Boulder N49 W 42 -1 2 2 2 2 2 2 -1 -1
Chambon-la-foret N-- E--- -1 2 1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
College N65 W102 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Fredericksburg N38 W 78 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Kergulen Island S57 E130 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Learmonth S22 E114 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Planetary(estimated Ap) 7 2 2 2 2 1 1 -1 -1
Wingst N54 E 95 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1 -1
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 362
Ort: Groningen, The Netherlands
Magomora meinte
Sunstorm doesn't mean there is distubance, it can influence the navigation.


If it influences the navigation doesn't. That mean there is disturbance?
Moderator, MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2909
For Android-Users there is now a Widget to monitor the Solar Activity:

http://forum.mikrokopter.de/topic-post406537.html#post406537

Neues Thema Antwort

Seite: « < 1 2 3 4 5 6 > »

MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Wieder: Sonnenstürme beeinflussen GPS-Empfang