MikroKopter - Forum » Foto & Video » Flugverbot für Kopter mit Kameras in Österreich !?

Flugverbot für Kopter mit Kameras in Österreich !?

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 4 5 ... > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 352
Ort: Hard / Österreich
Jetzt habe ich ein Mail bekommen, das ich ja fast nicht glauben kann, aber lest selbst:

Zitat
Betreff: Luftaufnahmen/Filme mit Drohnen/Modellflugzeug en, ferngesteuerten Oktokoptern

Sehr geehrte Damen und Herren!
Aus aktuellem Anlass:
Laut Meinung des Infrastrukturministeriums besteht derzeit ein Betriebsverbot für ferngesteuerte Flugkörper, egal wie schwer sie sind und in welcher Höhe sie fliegen, sobald eine Kamera montiert ist. Mit Kamera sind diese Flugkörper nach Meinung des Infrastrukturministeriums lt. Luftfahrtgesetz als Luftfahrtzeuge zu qualifizieren und können klarer Weise die dort vorgesehenen Auflagen nicht erfüllen.
Grundsätzlich sind Modellflugzeuge bis 25kg bewilligungsfrei; mit Kamera gelten sie als „befrachtet“.
Auch auf Grund unserer Anregung hat das Infrastrukturministerium eine neue Regelung in der anstehenden Luftfahrtgesetznovelle angekündigt, die aber auf Grund der Rückmeldungen des Justizministeriums sowie der Austro Control noch auf sich warten lässt. Mit einem Entwurf ist voraussichtlich über Weihnachten zu rechnen, der dann auch in Begutachtung gehen wird.
Bis zur Änderung der rechtlichen Lage sind Flüge mit ferngesteuerten Fluggeräten und Drohnen mit Kameras jedoch unzulässig und könnten im Schadensfall auch versicherungsrechtliche Komplikationen nach sich ziehen.
Mit freundlichen Grüssen
Yours sincerely

Dr. Werner MUELLER
Fachverband der Film- und Musikindustrie
Austrian Association of Film - and Music Industry

Wiedner Hauptstr.63
1045 Vienna
Austria

Tel: +43 (0)5 90900 3010
+43 664 5447258
EMail: mueller@fama.or,at
www.filmandmusicaustria.at


Leider kein Verweis auf einen Gesetzestext warum Modelle mit Kamera Luftfahrzeuge sein sollen. Im Luftfahrtgesetz steht nichts in diese Richtung, auch nichts über diese ominöse "befrachtung".
Weiss von euch da jemand mehr, ich werde mich auch weiterhin schlau machen,

schönen Gruß,
KH
« Bearbeitet von coptercam am 12.12.2011 23:07. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 696
Ort: Hessen
Hammer :shock:
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 465
Ort: Interlaken (CH)
Hier auch schon geschaut? http://forum.mikrokopter.de/topic-30503.html
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 1954
Ort: Moorenweis Quirlschnitzer
Grundsätzlich sind Modellflugzeuge bis 25kg bewilligungsfrei; mit Kamera gelten sie als „befrachtet“.


Ist kompletter Unsinn und widerspricht sich den 25Kg Bewilligungsfrei, hält einem tatsächlichem Gesetzentwurf nicht stand und kann angefechtet werden,übrigens was hat Fachverband der Film- und Musikindustrie da mit zu reden???


Dazu braucht es eine andere Deffinition für die Kamera an Bord

Und warum machst du nen neuen Thread dazu auf,????? besteht schon einer

http://forum.mikrokopter.de/topic-post357034.html#post357034
« Bearbeitet von Czecky am 12.12.2011 23:16. »
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 352
Ort: Hard / Österreich
Czecky meinte
Und warum machst du nen neuen Thread dazu auf,????? besteht schon einer


und gleich wieder auf die Fresse anstatt zum Thema, sorry aber der andere Threat wurde gestern eröffnet - darf man was vielleicht einmal übersehen?!
Übrigens befetzen die sich da nur anstatt zu diskutieren, vielleicht geht es hier ja sachlicher ohne dass man seitenweise Müll lesen muss, so, jetzt gehts mir besser,

KH
« Bearbeitet von coptercam am 12.12.2011 23:37. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 533
Da können die Profis ja gleich harzIVen gehen ... hmmm ... gibts in Österreich ned - hier ist alles besser ... zurücklehnen und warten bis die Arbeitslosenverdienstentgänge eintrudeln.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 452
Ort: Zürich
Antrag an Moderator: Sperren von "up_and_down"
Grund: sinnloses Zumüllen des Forums und verschwenden meiner Zeit

Ich hab langsam die Nase voll hier im Forum von Leuten die nichts sinnvolles zu sagen haben.
Gute Nacht!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 1954
Ort: Moorenweis Quirlschnitzer
@Coptercam

Bischen gereizt???

War ja schließlich ned Boshaft gemeint
Mitglied
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 533
Na, was der Sincerely Mueller aus Vienna schreibt, ist ja auch schröcklich!

Und mir tut soooooo leid, dass ich dem gismic seine Zeit verschwenden tue. Der ist sicher nach Zürich zugewandert, denn so pöhse sind keine Schweizer nicht! Warum macht er nicht gleich eine Volksabstimmung? gismic, hasch kei guate Luune? Dür d Stadt mit em Tram u derzue Fondue ässe - macht guate Luune!
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 352
Ort: Hard / Österreich
Czecky meinte
@Coptercam

Bischen gereizt???

War ja schließlich ned Boshaft gemeint


Sorry, ja gereizt - aber eher von den Behörden und deren Knüppeln im Weg....
nichts für Ungut,
KH
Mitglied
Registriert seit: May 2007
Beiträge: 1412
Ort: Zuerich
Ach, wir sind uns doch gewoehnt, dass Behoerden und Staaten ganze Branchen abschaffen. Ist doch gerade fuer das ganze Hyppothekarwesen in den USA geschehen. Oder mit Certificate Authorities und Trust in Holland, wo bald keiner mehr irgendwas mit Crypto traut. Wieso sollte da die EU mit einer Nischenbranche wie Luftphotographie vorsichtiger umgehen.... :mrgreen:
« Bearbeitet von amir am 13.12.2011 13:33. »
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 818
Ort: Klagenfurt am Wörthersee / AT
http://rc-modellscout.de/keine-gesetzesaenderung-zum-modellflug-mit-kamera-oesterreich-26516.html
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 155
Ort: Wien
Meine Meinung dazu: solange es keinen klaren Gestetzestext gibt oder ein OGH-Urteil fliegt man halt mit Kamera mit 'hohem Risiko'. Demnach wäre ja auch die Parrot AR-Drone illagal oder ein 30-Gramm-Heli mit Minikamera.
Im Luftfahrtgesetz gibt es zwar ein Kapitel zum Modellflug, leider scheint aber nirgendwo definiert zu sein, was ein Modellflugzeug ist und was es nicht ist.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2011
Beiträge: 533
Wie sagt ein österreichisches Sprichwort?

"ned einmal ignorieren ..."
Mitglied
Registriert seit: Jul 2010
Beiträge: 2754
Ort: China Shenzhen
up and down meinte
Wie sagt ein österreichisches Sprichwort?
"ned einmal ignorieren ..."


das machst du einem echt schwierig.
:roll:
Mitglied
Registriert seit: Mar 2007
Beiträge: 4485
Ort: MVP
stichw meinte
...,
Demnach wäre ja auch die Parrot AR-Drone illagal oder ein 30-Gramm-Heli mit Minikamera.


dem Text nach ist das Illegal. dem nach müsste der Verkauf verboten werden.

vom Verkäufer wäre das eine Aufforderung zum begehen einer Straftat. ;)

hat aber wohl noch keiner gemerkt. :mrgreen:

;)
Mitglied
Registriert seit: May 2009
Beiträge: 818
Ort: Klagenfurt am Wörthersee / AT
Ich habe auch noch niemanden getroffen der eine AR Drone gekauft hat und dafür eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat (welche ja nur für Modellpflug und nicht für Luftfahrtzeuge versichern ) ;)
Hier gibt es auch ein paar Ansichten zum Thema:
http://fpv-community.de/forum/showthread.php?tid=7030
Mitglied
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 1819
Ort: im Norden von München
JUERGEN_ meinte
dem Text nach ist das Illegal. dem nach müsste der Verkauf verboten werden.
vom Verkäufer wäre das eine Aufforderung zum begehen einer Straftat. ;)


Interessante/Besorgnis erregende Ansicht!
Zum Glück ist das in Deutschland (noch) nicht so!
Hier hat der Mensch noch ein klein wenig Eigenverantwortung.

Wenn Du so argumentierst, dann wäre der Verkauf von z.b. einem Küchenmesser auch verboten, weil ein Mord ja ne Straftat ist.
Okay, der Verkäufer geht nun davon aus, dass Du Schweinegeschnetzeltes machst, aber Du kannst mit der Ar.Drohne ja auch prima in geschlossen Räumen fliegen und dann brauchst Du weder Haftpflicht noch Starterlaubnis oder sowas...


Grüße,

Tom
Mitglied
Registriert seit: Mar 2008
Beiträge: 1750
Ort: CH
Passt grad so gut, der Michael Niavarani:


Klick mich :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6671
Ort: München
:roll: :shock: :mrgreen: :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 352
Ort: Hard / Österreich
So, jetzt habe ich es schwarz auf weiss:

Koptern in Österreich ist gefährlicher als in allen anderen EU-Ländern. An was das liegt erklärt die Austrocontrol leider nicht, wenn sie mir empfiehlt, meine Dienste doch im Ausland anzubieten (kein Witz! - siehe PS im Mail)

Worte für diese Schikane zu finden fallen mir zur Zeit etwas schwer; es ist halt nicht leicht, Österreicher zu sein :'(

Hier der Schriftverkehr, nachdem ich bei unserem Landeshauptmannstellvertreter mein Anliegen vorgebracht habe (der ist sehr bemüht):

User image User image

Hier die "Antwort" der Austrocontrol:

User image

Ich werde weiter Berichten, wenn der Gesetzesvorschlag eintrifft,
schöne Grüße,

KH
« Bearbeitet von coptercam am 26.03.2012 20:34. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 548
Ort: München
Das ist wirklich kompliziert in Ö.
Habe in etwa die gleiche Aussage von Herrn Mittl
bekommen. Allerdings hatte er auch geschrieben,
dass die AE zuständigkeitshalber nicht durch
die Austro Control erfolgt, sondern vom zuständigen
Landeshauptmann.


Hier die Mail:

Ich gehe davon aus, dass Sie entsprechende Anträge beim dafür zuständigen Landeshauptmann einzubringen haben.
 
Ich hoffe Ihnen mit den unten angeführten Informationen dienen zu können und verbleibe
 
Mit freundlichen Grüßen
______________________________________
Vinzenz MITTL                       
Leiter Sachgebiet PPS
Procedures Permissions SAR
 
AUSTRO CONTROL GmbH
Department Licensing, Search & Rescue, Aeromedical Section
 
Schnirchgasse 11
A-1030 Wien
www.austrocontrol.at
Telefon:  +43 (0) 5 1703 7010
Mobil:     +43 664 61 00 373
Fax:         +43 (0) 5 1703 76
Email:     vinzenz.mittl@austrocontrol.at
 
 
___________________________________________________________
 
LFG 2010 idgF  (österr.Luftfahrtgesetz)
§129
Modellflüge

(1) Modellflüge dürfen unbeschadet anderer Bestimmungen nur mit einer Bewilligung der gemäß Abs. 2 zuständigen Behörde durchgeführt werden. Außerhalb von Sicherheitszonen gilt dies nur, wenn das Gewicht des Flugmodells 25 kg übersteigt.

(2) Zuständig zur Erteilung der Bewilligung ist
1.   innerhalb von Sicherheitszonen bei Flugfeldern die Bezirksverwaltungsbehörde,
2.   innerhalb von Sicherheitszonen bei Flughäfen die Austro Control GmbH,
3.   innerhalb von Sicherheitszonen bei Militärflugplätzen der Bundesminister für Landesverteidigung und
4.   außerhalb von Sicherheitszonen der Landeshauptmann.
(3) Die Bewilligung ist zu erteilen, wenn durch den Modellflug öffentliche Interessen nicht gefährdet werden können. Die Bestimmungen des § 128 Abs. 4 gelten sinngemäß.
idF BGBl I Nr 88/2006

 
gemäß LVR §3 (Luftverkehrsregeln) sind folgende gesetzliche Vorgaben zu beachten:
 
(5)      Der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen und von selbständig im Fluge verwendbarem Zivilluftfahrtgerät (wie Drachen, Fesselballone, Flugmodelle, Raketen und dergleichen) in Höhen von 150 m über Grund aufwärts, über dicht besiedelten Gebieten, über feuer- oder explosionsgefährdeten Industriegeländen oder über Menschenansammlungen im Freien oder unter Umständen, unter denen mit einem Überfliegen der Bundesgrenzen gerechnet werden muss, ist nur mit Bewilligung der Austro Control GmbH zulässig.
 
(6)       Der Betrieb von unbemannten Luftfahrzeugen und von selbständig im Fluge verwendbarem Zivilluftfahrtgerät (wie Drachen, Fesselballone, Flugmodelle, Raketen und dergleichen) innerhalb des Schutzbereiches eines Zivilflugplatzes (§§ 35 bis 42 der Zivilflugplatz-Verordnung 1972, BGBl. Nr. 313) ist bei kontrollierten Flugplätzen nur mit Zustimmung der Flugplatzkontrollstelle, bei unkontrollierten Flugplätzen nur mit Zustimmung des Flugplatzbetriebsleiters zulässig.
 
(7)       Bewilligungen und Zustimmungen gem. Abs. 5 und 6 dürfen nur erteilt werden, soweit die Sicherheit der Luftfahrt gewährleistet erscheint. Sie sind insoweit mit Befristungen, Bedingungen, Auflagen und gegen Widerruf zu erteilen, als dies mit Rücksicht auf die Sicherheit der Luftfahrt erforderlich erscheint.
 
(8)       [...] Zustimmung der örtlich zuständigen Militärflugleitung [...]
 
« Bearbeitet von warmupper am 26.03.2012 19:38. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 42
Das verstehe ich jetzt nicht ganz: Landesregierung und ACG verbieten doch in diesem Brief ganz klar das Fliegen mit Cam.
Und dann schreibt die ACG, dass der Landeshauptmann zuständig ist?
Dem hat doch die ACG im ersten Brief verboten und jetzt soll er es wieder erlauben?
Coptercam, was sagt Dein LHStv? Erlaubt er es Dir jetzt?
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 352
Ort: Hard / Österreich
apov meinte
Coptercam, was sagt Dein LHStv? Erlaubt er es Dir jetzt?


Natürlich würde er mir Start und Landung erlauben, allerdings brauche ich dann noch den Pilotenschein, Lufttüchtigkeitszeugnis, usw., also faktisch unerfüllbare Forderungen wie auf der zweiten Seite des LHStv.Briefes (habe ich jetzt oben eingefügt) von Frau Hutter erläutert.
Mitglied
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 580
Ort: Bredstedt
irgendwas läuft bei dennen unrund denke ich,bei unds ist das auch immer solche sache immer steine im weg liegen,als ob wir irgendwas ausspionieren wollen echt,mir fehlen echt die worte ab und zu.

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 4 5 ... > »

MikroKopter - Forum » Foto & Video » Flugverbot für Kopter mit Kameras in Österreich !?