MikroKopter - Forum » MikroKopter - Nachbauten » Aufbau eines Carbon Okto's XL, update zum Quadro +8

Aufbau eines Carbon Okto's XL, update zum Quadro +8

Neues Thema Antwort

Seite: « < 1 2 3 4 5 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 272
Ort: Esslingen
oktorider meinte
wieso man für die 600g leichte cx730 nen 5kg kopter braucht (mit entsprechend schlechter flugzeit) is mir ein rätsel :D


Warum leckt sich ein Hund die Eier? Weil er es kann ;-)

Ich nehme an er "braucht" den Kopter weils Spass macht und (irgendwann) funktioniert...

Chris
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

die Vibs sind praktisch weg, ich bin jetzt erstmal zufrieden ;).

Jetzt werden anständige Beinchen, einfachere Motorhalter und eine vernünftige Zusatzplatte für die Entkopplung gezeichnet und dann können noch einige sehr viele Gramms eingespart werden...

"oktorider" meinte
wieso man für die 600g leichte cx730 nen 5kg kopter braucht (mit entsprechend schlechter flugzeit) is mir ein rätsel :D


horch' mal, mein alter Okto hatte mit der Cam und dem Gimbal gut 1.000g zu tragen, damit war er mit den kleinen Motoren praktisch am Ende. Nun verwende ich die großen Motore und die wiegen halt auch mal ein wenig mehr. Sicherlich hätte es auch ein Hexa XL getan, aber du fliegst ja wohl auch 'nen Okto - und ich fahre privat 'nen guten BMW, und könnte natürlich auch mit 'nem Panda zur Arbeit fahren - der würde das genauso packen :lol:

Und das Teil bretzelt auch schon mit den 4S ganz schön zügig gen Himmel, wenn er soll ;)

Viele Grüße,
Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
oktorider meinte
wieso man für die 600g leichte cx730 nen 5kg kopter braucht (mit entsprechend schlechter flugzeit) is mir ein rätsel :D


Ganz unrecht hat er ja nicht, der muß mehr schaffen, da stimmt was nicht. Mein Quadro XL fliegt mit der CX730E (645 Gramm mit Sonnenblende) und 5S 5000 mAh 11 Minuten. Abfluggewicht ist dann 3200 g. Dein Okto ist nur 1,3 kg schwerer, sollte aber die doppelte Leistung haben. Der müßte dann theoretisch ca. 10 Minuten Flugzeit mit 6 kg erreichen können.

Wieviel geschätzte Prozent ist denn dein Schwebegas Stephan und wieviel Stromverbrauch dann?

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Bei Schwebgas habe ich mit 4S7600 und einer Abflugmasse von 3,13kg etwa 26A Strom. Mit einem 5S4000 sind es bei einer Masse von 2,9kg noch etwa 20A...

Vergiss nicht, dass das von mir nur probehalber verwendete alte 3-er HGW ja deutlich schwerer ist, als das 2-er CFK/GFK nachher - der wird ja doch noch leichter dann :),
der blanke Kopter ohne Cam und Akku, aber incl. Gimbal wiegt jetzt 3.110g.

Eines der jetzt noch zu langen "Probebeine" bringt schon alleine 100g auf die Waage und einer der vier vernickelten Messing-Abstandsbolzen für den 70-er Lipohalter wiegt 14g gegen 2g gegen den aus PA - es ist also noch 'ne Menge drin ;)

edit: wenn ich lande, haben meine Lipos noch etwa 3,8V drauf. Ich beginne mit der Landung ganz langsam, wenn die 3,6-er Warnung kommt (ist bei mir der Doppelblitz des Lipoblitzers bzw. der 36-er Lipoalarm der FC über den Knopf im Ohr bei FPV)

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 10.12.2012 22:10. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Verstehe ich trotzdem nicht, warum der so viel wiegt. Mein Okto wiegt mit Gimbal 2720 Gramm und das ist ein Y-Okto mit Steck-Kontakten, der ist von Hause aus schwerer. Muß der Gimbal ziemlich schwer sein.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
die Masse vom Gimbal habe ich nicht mehr so genau im Kopf, es war mir aber so wie knapp 500g (incl. der gesamten Entkopplung mit Zwischenplatte)

Ich werde die Entkopplung dann auch noch mal mit Gelwürfeln probieren, die jetzigen Elemente sind duch die Eisen-Metallplatten mit M4-Gewindebolzen auch ziemlich schwer ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Mein Gimbal wiegt ja auch schon 420 Gramm:

User image

Ist noch nicht komplett montiert, sollte aber bis zum Sparerips-Essen fertig werden.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich habe mir gerade meine frisch gefrästen neuen vernünftigen Motorhalter abgeholt ;) :D

Da kann ich heute Abend dann evt. schon wieder ein bissel was "Nützliches" tun...

edit: so, er wiegt "nur noch" ;) 3.027g...

aber... ich musste unter die Motorhalter noch zusätzlich jeweils zwei 3-er U-Scheiben drunter legen, sonst hätten die Motoren blockiert. ich verwende ja die MIKADO-Rohrschellen, und durch diese liegt ja sonst der 1,5 dicke Motorträger direkt auf dem Rohr. Unter die unteren Motoren lege ich dann lieber sogar 3 Scheiben, damit diese nicht durch den Druck nach oben noch unschöne Lochansätze in das Carbonrohre bohren ;)

Der Achsabstand ist durch die neuen Halter von 94 auf 84cm gesunken,

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 11.12.2012 23:29. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

nach meinen ersten ausgiebigen Tests (auch mit dem Smart-OSD) habe ich festgestellt, dass die unteren Motoren etwa um 10K wärmer werden, als die oberen...

Nun werde ich noch ein wenig noch mit der Drehzahl der unteren Motoren "spielen", bis die Temps etwa gleich sind ;),

Viele Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ich habe das Teil jetzt erstmal so fertig, dass es sauber fliegt und die Vids schön ruhig sind...

Ich verwende als untere Propeller jetzt 13x6,5 XOAR-CFK's und oben immernoch die 12x3,8-er APC's. Beide laufen mit der gleichen Geschwindigkeuit (64). Das hat sich nach Kontrollen mit dem Smart-OSD als die beste Variante heraus gestellt. Alle Regler werden etwa gleich warm. Die Stromskalierung der Regler habe ich alle auf 51 runter genommen. Die angezeigte verbrauchte Kapazität deckt sich mit der wieder rein geladenen fast zu 100% - also was will man mehr...

Für oben habe ich mir die 12x4,5 in CFK bestellt, ich denke, sie werden in den ersten Tagen des neuen Jahres bei mir eintreffen. H&I haben sich den Jahresendurlaub wirklich verdient ;).

Heute habe ich mal ein Test-Vid aufgenommen, es ist aber noch in der Bearbeitung, ich habe jetzt auch mal versucht, von YT angebotene Musik zu unterlegen, mal seh'n, was dabei raus kommt. Wenn sich das dann schrottig anhört, wird sie wieder raus geschmissen. Es kann auch sein, dass YT dann Werbung einblendet - daran verdiene ich keinen Cent :lol:,

Wenn alles abgeschlossen ist, stelle ich den Link hier rein...

Viele Grüße und euch noch ein paar schöne Fest- und Ruhetage ;),
Stephan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
So,

also das mit der Musik hat noch nicht geklappt, und mir ist aufgefallen, dass die Adiospur zeitlich nicht mit der Videospur übereinstimmt. Das liegt bestimmt an dem Schneiden mit dem ollen Moviemaker :(. Mit dem "Magix 2013 deluxe Premium" habe ich noch Probleme, da haut irgendwas mit meinem PC und diesem Programm nicht richtig hin...

Hier der Link zum Vid ;),

http://www.youtube.com/watch?v=xK5tivd2jbg

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Hallo Stephan!

Hoffe, ist Dir recht, stelle hier mal ein Bild von den geraden Aufnahmen ein. Die schrägen werden dies Jahr fertig. Weiß jetzt nicht mehr, ob ich es Dir schon gezeigt habe, aber mit einer kleinen Zusatzschelle (die ist dann dabei, ev. sogar 2) kann man noch extra Zeugs befestigen:

User image

Gruß ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ja super,

hattest du mir ja schon gemailt das Bild ;). Ich bin ja zur Zeit damit beschäftigt, den Kopter etwas gründlich zu "erleichtern". Er bringt jetzt incl. Gimbal, aber ohne Cam und Akku noch 3.060g auf die Waage...

'ne Kleinighkeit kann ich beim Gimbal noch einsparen (die Konstruktion mit dem Rohr zur Verbindung Gimbal / Entkopplung) und dann natürlich viel mit den Beinen (!!!), jetzt habe ich ja 3 Beine á ca. 100g dran zu hängen :(

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Hallo!

Na, hat der Dicke ja ganz schön abgespeckt. Das neue Landegestell müßte so auf 70 g kommen, hast Du noch einmal 230 g eingespart. Nicht das Dein Kopter noch mit einem fliegenden Reh verwechselt wird. Melde mich dann, sobald die Konstruktion fertig ist.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Supi,

bin inzwischen dann schon bei 2.978g angekommen - Planziel zum WE erstmal geschafft :D ;),

edit: ach ja, der Lipohalter ist mit seinen 60mm vernickelten Messing-Abstandsbolzen auch noch 35g zu schwer. Diese Teile werde ich auch noch durch PA ersetzen...

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 29.12.2012 00:28. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
So, Stephan, ich habe fertig:

User image

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Super, saubere Arbeit, danke dir :D - da bin ich mal gespannt ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Werde das wahrscheinlich Heute noch hochladen, stand was vom 9. Januar. Dauert aber erfahrungsgemäß immer länger. Aber, ich glaube, die haben auch aufgerüstet, könnte ev. also doch hinhauen. Na, mal sehen.

Mich interessiert das Gewicht, ob die unter 8 g bleiben, wie von mir geschätzt. Würde auch hier Nylonschrauben nehmen, da ja die ganze Belastung von unten auftritt. Solltest Du dann aber selber noch einmal mit den Händen persönlich testen.

Kriegst noch extra eine Mail, wenn alles in Auftrag gegeben ist.

Gruß ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Danke dir - und 'nen guten Rutsch dann ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Hallo Stephan!

Wollte nur Bescheid sagen, falls Du oder auch andere mal Rohrschellen brauchen, mache jetzt fast alle Durchmesser von 10 mm bis 25 mm.
3 Durchmesser habe ich schon fertig (20, 22 und 25 mm). Bei einer Sammelbestellung ist das auch monetär erträglich.

Gruß ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
So Stephan!

Habe jetzt alle 2D-Zeichnungen der Rohrschellen 8 - 25 mm auch in 3D fertig:

User image

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
Jupp,

das sieht sehr schick aus- ich bin jedenfalls schon höllisch gespannt ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Danke Stephan!

Hier ist mal ein Beispielbild, wie man die Konstruktion durch andere Art und Weise, besser und sauberer hinkriegt:

User image

Die hintere, alte Schelle, habe ich noch mit boolscher Operation (hauptsächlich) konstruiert, das erzeugt eine Menge Polygone. Die vordere habe ich durch Extrusion von 2D-Zeichnungen (von vorne und von oben) erzeugt. Das wird wesentlich sauberer und erzeugt auch viel weniger Polygone. Das spart Rechenzeit und Dateigröße und ist beim Konstruieren auch wesentlich übersichtlicher.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4735
Ort: D-15378 Hennickendorf
... da sieht man mal, was da für Arbeit drin steckt - sowas übersieht man leicht :(,

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2009
Beiträge: 172
Ort: Vienna
ThinMan meinte
Danke Stephan!

Hier ist mal ein Beispielbild, wie man die Konstruktion durch andere Art und Weise, besser und sauberer hinkriegt:

....
....

ThinMan


Beachtlich!
Sehr intensive Konstruktionsarbeit!

:-) Jovan

Neues Thema Antwort

Seite: « < 1 2 3 4 5 >

MikroKopter - Forum » MikroKopter - Nachbauten » Aufbau eines Carbon Okto's XL, update zum Quadro +8