MikroKopter - Forum » Freizone & Offtopic » Ladybird - Tips, Tricks, Erfahrungsberichte

Ladybird - Tips, Tricks, Erfahrungsberichte

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: May 2011
Beiträge: 159
bedenkt, dass der USB Port max. 500mA liefert. Der kleine Lader müsste dann an einem kräftigeren Netzteil betrieben werden. Ist es nicht einfacher, die Akkus mit so einer 5-fach Peitsche am meist ohnehin vorhandenen Ladegerät zu laden?

Just my 2ct

Thorsten
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1063
Es ist ein 5 poliges SMD: UN8HX

User image

in nem russischen Forum gibts auch Bilder und ne russische Lösung, einfach 2 Ladebuchsen parallel. Der Kollege schreibt aber, er will später das Ding auf 4 echte Ladecontroller ausbauen ;)
http://forum.rcdesign.ru/f59/thread266371-16.html#post3448227

finde auf die schnelle ausser "Alibaba Chipdeal Kaufinteresse Formularen" zumindest diese Info, hier taucht auch der Name MCP73832 auf, das wär fast der Chip den Jens bei RS-Online gefunden hat.
http://szli1005.en.b2b168.com/shop/supply/14926362.html

----------------schnipp --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
G5242 IT4054 SE9016 EUP8054 OCP8020 LN2054 LTC4054 LN4054 TP4054 MCP73832 CYT5026 HYM4054
SOT23-5 printing 016 printing 2YL4 2YL2 2YL6 2YL1 54b4 55b4 HIHI XH8NU such as charging IC SOT23-5
G5242 single small size lithium 4.2V 500mA Charge Management IC

Model G5242
Input Voltage 4.25-6.0V
Output Voltage 4.2V
Charge current <800MA
Quiescent Current 25uA
Package SOT-23-5

(G5242 SOT23-5 package, the maximum charge current set to work long hours up to 500MA)

G5242 is the constant current / constant voltage linear charger chip, mainly for single Li-ion battery charging applications. G5242 small SOT23 package and with the least number of external components is ideal for portable equipment applications. G5242 can be powered via USB to the battery, but also can be used as stand-alone Li-ion battery charger.

G5242 without external sense resistor, MOSFET and because the internal structure, so no external reverse diode. Thermal feedback circuit to G5242 in the high-power and high ambient temperature can be adjusted to limit the charge current the chip temperature. G5242 of the charging voltage is fixed at 4.2V, charge current set by external resistors. When the float voltage and charge current reaches down to the set current 1 / 10, G5242 automatically terminates the charge process.

With thermal protection trickle charge current charge large precision charge voltage and other functions.
Circuit is very simple, only two resistors a capacitor to form an LED indicator light programmable charge current regulation of the professional circuit.

G5242 according to application requirements, constitutes a double LED light indication. Specific application circuit, please contact us
----------------schnipp --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1063
PasstNicht meinte
bedenkt, dass der USB Port max. 500mA liefert. Der kleine Lader müsste dann an einem kräftigeren Netzteil betrieben werden. Ist es nicht einfacher, die Akkus mit so einer 5-fach Peitsche am meist ohnehin vorhandenen Ladegerät zu laden?
Just my 2ct
Thorsten

es ist ja auch nur eine Option unter vielen...

für einen USB Port gilt das was Du schreibst, aber auch dafür gibts ne Lösung, denk an die USB Y Adapter, die man z.B. für ältere 2,5" Festplatten braucht, dann haben wir 1A über 2 USB Ports.
Ausserdem hat fast jeder eh nen 5V Netzteil rumliegen, und selbst die Eingangsspannung des Laders muss nicht endpräzise sein. (4,25 - 6V)

Für unterwegs kann man z.B. auch einfach nen Adapter machen für nen 2S Lipo, dessen 8,4V max. mit nem 7805 auf 5V runterregeln, danach in unseren Lader. Da könntest Du mit nem 2,4 Ah Lipo einige Male unseren lieben kleinen Bug laden...
Auch das nur ne Option, jeder wirds anders machen...
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 485
Ort: Emsdetten
Ich für meinen Teil werde es bei Zeiten so machen.
2x 7806 2x dioden in sperrichtung zur USB buchse . Dann hab ich 2 Kreise für einen externen lipo oder Netzteil oder autobatterie .
Kann über .1fach oder 2 Fach usb laden oder über JST buchse von extern.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1063
Hampi meinte
Ich für meinen Teil werde es bei Zeiten so machen.
2x 7806 2x dioden in sperrichtung zur USB buchse . Dann hab ich 2 Kreise für einen externen lipo oder Netzteil oder autobatterie .
Kann über .1fach oder 2 Fach usb laden oder über JST buchse von extern.

genau, und da fast alle von uns MK'lern starke 4S Akkus rumliegen haben, könnte man diesen doppelt nutzen. An den 6V Regler ne Verpolungsdiode vornedran, und dann auf nen Pfostenstecker, der genau den Abstand hat, dass er 2S am Balancer Port abgreift. Dann kann man den 4S zuhause laden, und unterwegs erst Zelle 1 und 2 des Lipos Zellen anzapfen, danach Zelle 3 und 4.
Wer sicher sein will betreibt parallel nen Lipo Checker, damit der Akku am Schluss balanced aus der Sache aussteigt :)

Damit kann mit nem 4S5000 theroretisch (abgezogen von Verlustleistung in den Reglern und dem Lader) der Nanotech 300mAh vielleicht ca. 30x aufgeladen werden...das könnte für nen Tag ausreichen ;)
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 86
Ort: Köln
ähm ... wenn man über Wh rechnet (abzüglich Verluste) kommt das dabei raus: (vereinfacht gerechnet)
4S 5000mAh -> 14,8V x 5Ah -> 74Wh

1S 300mAh -> 3,7V x 0,3Ah -> 1,11Wh


Also man kann 65+ mal aufladen ... wie geil ist das den :D

Wo kann man das nochmal bestellen? :D
« Bearbeitet von BuggyTM am 24.07.2012 12:37. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1063
BuggyTM meinte
ähm ... wenn man über Wh rechnet (abzüglich Verluste) kommt das dabei raus: (vereinfacht gerechnet)
4S 5000mAh -> 14,8V x 5Ah -> 74Wh
1S 300mAh -> 3,7V x 0,3Ah -> 1,11Wh
Also man kann 65+ mal aufladen ... wie geil ist das den :D

schön wärs wenn Du so rechnen könntest...
So einfach über die Wh gehts es aber nicht....Du hast ja noch Elektronik dazwischen...

Du brauchst 2S zum Laden (und leider nicht 1S wie in Deiner Rechnung)
also: 5000mAh / 300 mAh = 16,6666
das ganze mal 2 gibt ca. 33, die werden aber durch Verluste auch nicht ganz erreicht, also ca 30...
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 86
Ort: Köln
Juhu, der neue LB ist da :)
ich kann wieder durchs Büro jagen :D
ach ne, da war ja noch was ... hihi
arbeiten :?


Wenn also noch jemand ne Devo7 brauch ...
ich hätte noch eine :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 86
Ort: Köln
quadflyer8 meinte
BuggyTM meinte
ähm ... wenn man über Wh rechnet (abzüglich Verluste) kommt das dabei raus: (vereinfacht gerechnet)
4S 5000mAh -> 14,8V x 5Ah -> 74Wh
1S 300mAh -> 3,7V x 0,3Ah -> 1,11Wh
Also man kann 65+ mal aufladen ... wie geil ist das den :D

schön wärs wenn Du so rechnen könntest...
So einfach über die Wh gehts es aber nicht....Du hast ja noch Elektronik dazwischen...

Du brauchst 2S zum Laden (und leider nicht 1S wie in Deiner Rechnung)
also: 5000mAh / 300 mAh = 16,6666
das ganze mal 2 gibt ca. 33, die werden aber durch Verluste auch nicht ganz erreicht, also ca 30...
Och schade, laß mir doch meinen Traum

Na gut, dann muß eben ein 8000er 4S mit aufs Feld 8)

LADYBIRD POWERSTATION
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 2003
Hallo Leute,

laden eure beiden Ausgänge die Akkus auch unterschiedlich? Ich dachte zuerst das Ladegerät würde die verschiedenen Akkus unterschiedlich voll laden... so war es dann aber doch nicht. Wenn man immer die gleichen Akkus an den gleichen Ausgang anschließt, sieht es natürlich so aus... Vollidiot!

Also der linke Ausgang läd alle Akkus genau auf 4,198V was ja ok ist 8) Aber der rechte Ausgang geht immer auf 4,243V! Das finde ich schon ein bisschen viel, oder? Ist das bei euch auch so?
Mitglied
Registriert seit: Mar 2011
Beiträge: 844
Ort: Graz
Hallo !

Auf der Platine befindet sich ein kleines Trimmpoti.
Weiss Jemand was man damit einstellen kann ?

Fritz
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2424
Ort: Bei mir zu Hause.
fritz99 meinte
Hallo !

Auf der Platine befindet sich ein kleines Trimmpoti.
Weiss Jemand was man damit einstellen kann ?

Fritz


Das ist für die Empfindlichkeit der Gyros.

Andreas
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
fritz99 meinte
Hallo !

Auf der Platine befindet sich ein kleines Trimmpoti.
Weiss Jemand was man damit einstellen kann ?

Fritz


... da würde ich nicht dran drehen - und wenn doch: Die Mittelstellung (die abgeflachte Seite der Drehscheibe zur Antenne) ist optimal! :twisted:
« Bearbeitet von Mecki am 24.07.2012 18:03. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2424
Ort: Bei mir zu Hause.
Mecki meinte
... da würde ich nicht dran drehen - und wenn doch: Die Mittelstellung (die abgeflachte Seite der Drehscheibe zur Antenne) ist optimal! :twisted:


100% ack

Aber wir kennen uns doch alle aus, oder ? ;) :twisted:

Und wer anderen an dem Poti ist selber schuld. :mrgreen:
« Bearbeitet von Magomora am 24.07.2012 22:04. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
Ein kurzes Video mit dem Spacewalker und KeyCam, nix besonderes ... nur ca. 2 Minuten:
http://vimeo.com/46307056
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 2003
Mecki meinte
Ein kurzes Video mit dem Spacewalker und KeyCam, nix besonderes ... nur ca. 2 Minuten:
http://vimeo.com/46307056


Womit wurde das Video stabilisiert?
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2424
Ort: Bei mir zu Hause.
Wollte ich auch gerade fragen.

Aber Deine 2 / 4 beinigen Mitbewohner sind schon ganz schön Abgestumpft gegen Fliegedingensbumsen. 8) :mrgreen:

Das Schmatzen kurz vor Ende ist der Knaller.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 2003
Hallo Freunde der kleinen Käfer!

Mein Ladybird hat jetzt eine neue Haube und eine nackte KeyCam unten drunter. Das Gummi dient nur der Sicherheit, die Keycam ist mit so einer Art Tesa Powerstrip - nur etwas dicker - festgeklebt und wird gleich etwas entkoppelt. Die Stromversorgung kommt direkt vom Lipo des Ladybird.

User image

User imageUser imageUser image

Jetzt müsste nur noch jemand dem kleinen das fiese Summen abgewöhnen. Nach ein paar Stunden fliegen summen einem die Ohren 8)

Viele Grüße
Knut
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6713
Ort: München
Geht schon gut los hier ! Klasse

Gruß Andi
Mecki meinte
Ein kurzes Video mit dem Spacewalker und KeyCam, nix besonderes ... nur ca. 2 Minuten:
http://vimeo.com/46307056
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6713
Ort: München
Coole Hauben-ich steh sowohl auf Original-wie auch auf Modding :mrgreen: ;)

Greets Andi
xKnut meinte
Hallo Freunde der kleinen Käfer!

Mein Ladybird hat jetzt eine neue Haube und eine nackte KeyCam unten drunter. Das Gummi dient nur der Sicherheit, die Keycam ist mit so einer Art Tesa Powerstrip - nur etwas dicker - festgeklebt und wird gleich etwas entkoppelt. Die Stromversorgung kommt direkt vom Lipo des Ladybird.

User image

User imageUser imageUser image

Jetzt müsste nur noch jemand dem kleinen das fiese Summen abgewöhnen. Nach ein paar Stunden fliegen summen einem die Ohren 8)

Viele Grüße
Knut
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6713
Ort: München
http://forum.mikrokopter.de/topic-35205-4.html

Gruß Andi
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 2003
Nachdem die Jungs auch schon auf unser Wiki verweisen, möchte ich auch Mal kurz auf die richtige Einstellung der Sendeleistung bei der Devo 7 hinweisen. Die Funke sendet im Auslieferungszustand mit in Deutschland anscheinend illegalen 100mW!

Im DEVO 7 Wiki (http://mikrokopter.de/ucwiki/Devo7) kann man nachlesen:

MODEL
AMPLI Senderleistung (Amplifier)
+20*,+15,+10,+5,0,-5 in dBmW

20 dBm = 100mW
10 dBm = 10mW
0 dBm = 1mW


Wer selbst noch ein bisschen nachlesen möchte:
http://www.rclineforum.de/forum/board35-helicopter/multicopter/335119-qr-ladybird-von-walkera/Seite_10
http://www.rclineforum.de/forum/board35-helicopter/cp-microhelis-t-rex-250-walker/329657-walkera-mini-cp/Seite_4#post4030958

Gruß
Knut
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
xKnut meinte
Womit wurde das Video stabilisiert?


Ein Durchlauf vReaveal in der Grundversion (free).
Wäre aber eigentlich nicht nötig gewesen!
Mitglied
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 1770
Ort: Petershagen / Weser
Das Video sieht doch gut aus Uwe , den Schafen scheint das gebrumme vom Kopter nichts auszumachen . :D

Ich habe die Vollversion von vReaveal und bin damit sehr zufrieden , geht alles so schön einfach . ;)
Mitglied
Registriert seit: Sep 2009
Beiträge: 1528
Ort: Wesermarsch
Moin Horst, musst Du dann mal die Funktionen erklären .... :oops:

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 6 7 8 9 10 11 12 13 14 ... > »

MikroKopter - Forum » Freizone & Offtopic » Ladybird - Tips, Tricks, Erfahrungsberichte