MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » Kamerahalterung, ein erster Versuch

Kamerahalterung, ein erster Versuch

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 6
Hallo erstmal, ich bin der Ösi.

Ich hab zwar keinen MK, aber mein Mitbewohner seit kurzem. Und nachdem ich die Lötarbeiten an seinem QuadroXL durchführen durfte hat mich das Fieber auch ein wenig gepackt...
Langer Rede kurzer Sinn, eines führt zum anderen, und nach einigen Versuchen mit improvisierten Halterungen für meine GoPro hab ich heute mal schnell was entworfen.

Augenmerk bei meiner Halterung war darauf dass die Kameraoptik zentral unterm MK hängt. Ein ganz netter Nebeneffekt war dass das Design parametriert erstellt wurde, sprich für jede andere Kamera mit geringstem Aufwand (einfach den Abstand der Linse zum Gehäuse in 4 Richtungen in einer Tabelle eintragen) angepasst werden kann.
Leider bin ich im Flugbetrieb noch Jungfrau, ich hab also auch keine Servos rumliegen, was die Konstruktion erst mal auf Eis legt. Ne Hand voll Servos ist aber schon unterwegs ;-)
Die Servos für Nick/Roll werden dann im breiteren "Arm" verbaut.

Als Material hab ich mir 2mm Kunststoffplatten vorgestellt, was ich als Material bekomm weiss ich noch nicht. Und ausgeschnitten wird alles bei mir in der FH auf einer Laseranlage. Alle Teile werden ineinander gesteckt und verklebt...
Über eine Gewichtsreduktion denk ich noch nach...

Wie gesagt, den Entwurf hab ich mir heut so aus den Fingern gesogen, als ultra-noob kann ich weder auf Erfahrungswerte oder auf fliegende Kollegen mit Erfahrung zurückgreifen. Darum würd ich mich hier sehr auf Feedback freuen!

Grüße
Ösi

externer Link:
User image
Mitglied
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 6
Hier erkennt man n wenig mehr:
externer Link:
User image
externer Link:
User image
« Bearbeitet von oesi am 21.08.2013 23:11. »
Mitglied
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 6
Er konnte es nicht lassen, er musste heute einfach weitermachen. Hier das Ergebnis.
Die Servos wurden heute dem Boten überreicht, auf dass sie wohl bald bei uns einträfen.

Bedauerlicherweise wurde uns heute auch die Kunde überbracht, dass die Lampe, welches mittels ihres kohärenten Lichtes den Kunststoff schneiden sollte, im Hintern sei. Dies werde die Fertigstellung um mindestens einen Monat verzögern.

externer Link:
User image
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1046
Ort: Ösi
Halli Hallo

Was für ein Lämpchen habt ihr denn da?
Vielleicht habe ich noch was in der Grabbelkiste... ;)

Hatschi
Mitglied
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 6
Eine Kerze von feinstem Bienenwachs. Ne, Spaß beiseite, anscheinend ist nach einem Softwarefehler die halbe Kiste abgefackelt - das kleine Freudenfeuer hinterließ einen Schaden von einigen k€ :-(
Ich werd mir die Situation aber nach den Sommerferien mal genau ansehen ;-)

I sogs glei, i wors ned!
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1046
Ort: Ösi
Halli Hallo

Das ist natürlich nicht gut zu höhren.
Hast du aber vielleicht doch ein paar nähere Infos zu eurem Gerätchen die für einen LaserFreak interessant sind? ;)

Hatschi

Ps.: Und aus welcher Ecke kommst du?
Mitglied
Registriert seit: Aug 2013
Beiträge: 6
Gesundheit! ;-)

Ich komm aus Dornbirn / Vorarlberg, zu den Gerätschaften kann ich dir nicht viel sagen, ich hab leider noch nie damit gearbeitet. Aber genau das wollte ich eben ändern ;-)
Eines ist ein ps-Ablationslaser zur Mikrobearbeitung, das andere sieht aus wie ne Gefriertruhe und ist zum Schneiden / Gravieren.
Und ansonsten stehen da noch n paar Hermle (?) 5-Achs Dreh-/Fräszentren und allerhand konventionelles Gerät rum...

Grüße!
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1046
Ort: Ösi
Mesch, wider so weit weg von Kärnten...

Interessante Gerätschaften die ihr da so habt, Hermle hatte ich noch nicht in den Fingern. ;-)

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » Kamerahalterung, ein erster Versuch