MikroKopter - Forum » MicroSPS » Heizungssteuerung V0.3b mit 10k NTC zeigt negativ Temperaturen

Heizungssteuerung V0.3b mit 10k NTC zeigt negativ Temperaturen

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Moin zusammen,
da meine Heizungssteuerung defekt war habe ich mir eine MicroSPS bestellt und die V0.3b aufgespielt.
Soweit alles gut, leider zeigt die SPS die Temperaturen negativ an. Warm = -30°, Kalt = +120°.
Habe bisher keine Möglichkeit gefunden der SPS zu sagen das sie die Werte anders verarbeiten soll...
Zur Zeit stehe ich voll im Umzugsstress und kann mich darum nicht weiter in die Materie vertiefen :roll:

Die Heizung läuft derzeit im Notlauf damit die Bude nicht ganz zu friert...

Wäre klasse wenn mir hier jemand helfen könnte ;)

Das ist die Eagle Datei: http://mikrocontroller.com/php/counter/counter.php?datei=SPS_Heizungssteuerung_v03.sch&location=http://mikrocontroller.com/files/examples&type=count

Frostige Grüße

Patrik
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 275
Ort: Weismain
Hi,
ist der Temp-Sensor richtig angeschlossen? Vielleicht mal drehen?

Gruß Stefan
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Moin Stefan.
Ein drehen des sensors bringt nichts :(

Gruß
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo,

in deiner Überschrift schreibst du von einem 10k NTC, im Schaltplan hast du einen Converter für den 220 k NTC.
Die Messung funktioniert so nicht, deshalb werden dir die Maximalwerte angezeigt.
Nimm den anderen Converter, dann sollte es funktionieren.

Gruß

Manfred
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Hallo Manfred.
Ich benutze den ntc 10k converter und dazu ntc 10k sensoren.
damit zeigt die sps leider immernoch negative werte an ....

Gruß
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo Patrik,

kannst du dein Programm als Datei hier einstellen, damit ich mir das mal anschauen kann?

In der oben eingestellten Datei ist nämlich der 220 k NTC verwendet.

Gruß

Manfred
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Hallo Manfred.
Ich komme leider durch das umzugschaos nicht an die dateien auf dem werkstatt pc.
habe die obige datei verwendet und jeweils nur die converter der 3 tempsensoren auf ntc 10k geändert.

Die sensoren funktionieren ja, leider wird von der sps warm als kalt angezeigt. Also muss die ausgangsspannung falsch interpretiert werden :|

Gruß
Patrik
« Bearbeitet von psaat am 02.01.2014 18:47. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo Patrik,

werden nur -30° und +120° angezeigt oder auch Zwischenwerte?
Wie genau hast du die Sensoren angeschlossen?

Wo hast du deine Microsps bestellt? Ist diese tatsächlich absolut identisch?
Meine habe ich zusammengelötet, damals gab es keine fertige, soweit ich weiß.

Gruß

Manfred
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Hallo Manfred.
Ich bekomme normale werte angezeigt, sprich irgendetwas zwischen -30 und +120.
wenn der sensor Raumtemperatur hat zB 70grad und wenn ich ihn erwärme mit dem feuerzeug zB gehts runter auf -30.
Es handelt sich um eine MicroSPS von AK Modul Bus die schon fertig geliefert wurde.

Die sensoren beschalte ich wie folgt, +5V über 10kohm trimmer an das eine sensorkabel, das andere kabel vom sensor gemeinsam mit der5V Masse an Masse vom Analogen Eingang der SPS. Der Eingang zur SPS kommt aus der Mitte zwischen dem Trimmer und dem NTC.
Ein drehen der Schaltung (Trimmer auf die Minusleitung statt auf der Plusleitung) brachte keinen nennenswerten Vorteil.

lg
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo Patrik,

ich bin mir eigentlich sicher, dass ich damals (meine Microsps steuert seit ein paar Jahren die Solaranlage, allerdings mit PT1000 als Temperaturfühler) zu Testzwecken den NTC direkt angeschlossen habe, d. h. einmal +5V und den anderen Anschluß auf den analogen Eingang. Das hat dann problemlos funktioniert.
Woher hast du das mit dem Trimmer?

Gruß
Manfred
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Hallo Manfred.
Das mit dem trimmer habe ich zum Abgleich der soll/ist Temperatur gemacht.
aber auch mit festwiderständen funktionierts nicht besser......

verzwickte sache da die heizung seit 12 wochen nur im notlauf läuft.

Gruß
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 314
Ort: CH-9545 Wängi
Hast Du wirklich einen NTC?
Miss mal die Spannung am Potiabgriff gegenüber Masse bei Raumtemperatur und dann bei "aufgeheiztem" Fühler.
Diese Spannung sollte etwas höher sein als bei Raumtemperatur...wenn du einen NTC hast.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hast du dir das hier

http://forum.mikrokopter.de/topic-21726.html

schonmal angeschaut?

Was passiert, wenn du den NTC so anschließt?
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Flypedrito meinte
Hast Du wirklich einen NTC?
Miss mal die Spannung am Potiabgriff gegenüber Masse bei Raumtemperatur und dann bei "aufgeheiztem" Fühler.
Diese Spannung sollte etwas höher sein als bei Raumtemperatur...wenn du einen NTC hast.


ich gehe vom ntc aus wenn ich ntcs bestellt habe.
auf der verpackung stand bei allen 3en auch ntc 10k drauf.
werde trotzdem mal eine testmessung machen ;-)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
manfred meinte
Hast du dir das hier

http://forum.mikrokopter.de/topic-21726.html

schonmal angeschaut?

Was passiert, wenn du den NTC so anschließt?


auch das müsste ich testen.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Hallo Manfred.
Habe es grade nochmals nach deinem link versucht, und es funktioniert!
problem war das ich die 5v extern zugeführt habe da ich nicht wusste das die sps diese onboard hat...
habe jetzt von links gesehen +5v ntc, analogeingang ntc trimmer, 0v trimmer am rechten pin.
also spannungsteiler gegen masse. Werte sind plausibel, Körper temp 36, whiskey 13,2 und raum 21 grad :-)

Vielen dank für Deine Hilfe!

Gruß
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo Patrik,

freut mich, dass ich dir helfen konnte.
Ich hoffe, der Wiskey wird auch künftig nicht zu warm :-)

Gruß

Manfred
Mitglied
Registriert seit: Oct 2013
Beiträge: 10
Moin Manfred.
Die SPS dient nun seit kurzer zeit, soweit auch alles ok und zuverlässig.

Leider habe ich Probleme mit den Brennerstarts.....

der Brenner taktet sehr stark und kurz.
Sprich Kessel soll zB 50°, ist steht bei 51° und brenner wird angesteuert (hat aber ca. 20sec startzeit, luftklappe öffnen, vorwärmen usw), brenner zündet, dreht bis 53° und stopt. Oftmals nur knappe 2-3 Sekunden Flamme dann wieder aus. Und das ganze wiederholt sich teilweise sehr oft und kann nicht gesund für den brenner und den Heizölverbrauch sein :(

Erstrebenswert wäre zB wenn 50° Solltemp das der Brenner bei 45° startet und bei 55° abfällt um die Startzyklen zu vermindern, leider finde ich dazu keine Option in der Eagledatei!

LG
Patrik
Mitglied
Registriert seit: Nov 2006
Beiträge: 46
Hallo Patrik,

es gibt einen Komparator, bei dem steht Hysterese. Der Wert ist 20, soweit ich noch im Kopf habe, muss man Temparaturen x 10 rechnen. In dem Fall sind es dann 2° Temperaturunterschied, das würde zu deiner Beschreibung passen.
Ändere den Wert auf 100 und schau dann, was passiert.

Gruß

Manfred

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MicroSPS » Heizungssteuerung V0.3b mit 10k NTC zeigt negativ Temperaturen