MikroKopter - Forum » Konstruktion » Leichter CFK- Oktorahmen

Leichter CFK- Oktorahmen

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 2765
@Pyrdacor ich glaub dass ich da nichts verwechsle. Ausserdem habe ich subjektiv ohnehin das Gefühl, dass in AT inzwischen mehr Kommerzielle Anbieter in der Luft sind,als letztes Jahr.
Vielleicht verwechselst du ja alle Zulassungen mit Zulassungen ab "B" und aufwärts. Da gibts kaum welche. Einsatzgebiet 1 bekommt man easy beasy. Sogar ein Phantom Quadro mit seinem schlabber Plastik Rahmen.
Sobald es jedoch nicht mehr unbebautes Gebiet ist und Richtung unbesiedeltes Gebiet geht, wirds nicht mehr so leicht. Und bei der ACG zählt nicht Vernunft oder die Jahrzehntelange
Modellbauerfahrung. Es zählt auch nicht so leicht als möglich,jedoch so stabil als nötig. Oder ein Aufbau welche mögliche Fehlerquellen aufgrund Erfahrung schon im vorhinein ausschließt.
Alles egal. Es werden gem. LTBH Nr.67 die zwingenden Vorgaben gemacht, welche erfüllt werden müssen.Und da ist es egal,ob dies nun vernünftig ist oder nicht.
Darum stehen bei mir im Hangar auch 2 fertig aufgebaute,flugbereite Pyrdacor Copter, die aufgrund der fehlenden nachgewiesenen Bauteil-und Korrosionsfestigkeit sowie Antistatiknachweis keine höherwertige Zulassung bekommen würden.
Eigentlich echt Schade, denn ich finde deine Rahmen wirklich toll und durchdacht.
Und eine A Zulassung für unbebaute Gebiete bringt ja nichts,wüsste nicht wo ich damit fliegen soll :-(
Obwohl...so sicher kann man sich da auch wieder nicht sein. Wenn man weiß "wie", bekommt auch ein MK die"D" Zulassung. Bis jetzt zwar nur einer, obwohl schon viele verkauft wurden, aber wie man sieht gehts doch irgenwie ohne ACG und LTBH 67 Vorgaben.... :-)

Apropos: Falls wer einen sauber aufgebauten RTF Ultra Light Okto benötigt, würde ich mich über PN freuen!
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 797
Wir haben D Zassung beantragt, A und B sind nicht nicht relevant.
Bei D wurde bis jetzt nur ein MK Kopter zugelassen!

Lg
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
mil@n meinte
Hallo,
die LED Scheiben sind endlich fertig.

Konzentriertes Licht im 15° Winkel
In die 59000 cmd sollte man nicht direkt rein schauen!!
Das ist schon sehr hell!!
Bin gespannt wie es sich in der Praxis bewährt!?
Ich denke das in jeder Lage des Kopters mindestens 2 LED Ringe zu sehen sein sollten, wobei immer eine der LED's mit voller Leuchtkarft in die Richtung des Piloten zeigt und so auch bei Sonnenlicht von weiten zu erkennen sein wird.

Bei allen anderen bis her von mir getesteten Lagebeleuchtungen habe ich immer, entweder die Lichtreichweite oder das die nur in bestimmten Positionen des Kopters zu erkennen waren, bemängelt

Ich hoffe das mit dieser Anordnung die Lageerkennung permanent gut zu erkennen ist. :?


User image


User image

User image

User image

Wenn sich die Sache bewähren sollte könnte ich bei Interesse eine kleine Platinen-Serie machen lassen.

Milan


Milan, mal nur so ein Gedanke!
Wäre es nicht sinnvoll die LED-Halter weiter nach innen zu bringen, damit sie nicht überstehen? Bei einem Umkipper sind die wohlmöglich ab.
Gruß
Joachim
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 2765
Pyrdacor meinte
wird kommende Woche mit MK Komponenten zugelassen. Werde dann aber gesondert noch ein Thema eröffnen und berichten!

lg
Andreas


Ja,ein MK (Luftperspektive)hat eine "D" Zulassung und ein paar DJI Elektroniken ebenfalls. Von anderen Flugsteuerungen ist mir nichts bekannt.
Wieso hast du deine eigentlich im April nicht bekommen?
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hi Joachim,
ja da hast recht!... aber
es gibt leider keine kleineren LED's mit ähnlicher Leuchtkraft und wenn man den 15° Lichtkegel aus beliebiger Kopterposition sehen soll ist es nur so möglich.
Ich könnte ein 3D Shapeways Teil konstruieren um den LED Ring auf den Ausleger zu montieren, ist halt eine frage der Optik.
Wegen der teueren Props ist das umkippen sowieso verboten!! :mrgreen:

Gruß Milan

... ein Plexiglas Ring unter den LED's wäre auch eine Möglichkeit.
« Bearbeitet von mil@n am 07.08.2014 09:14. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4731
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ich habe jetzt sogar diese kleinen 5mm Standard-LED's gesehen mit einer neuen Rundum-Heligkeit, die haben dann wirklich nicht mehr diese engen 15° ;)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 80
Wo habt ihr denn die Bezugsquelle von den 56000 mcd LEDs und gerne auch diese, welche mehr als 15 Grad haben :)
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Das ist es ja, mit der Leuchtkraft gibt es keine mir bekannten LED's die einen grösseren Abstrahlwinkel haben.
Ich hoffe bei meinem Ring halt darauf das man bei Sonnenschein die Lage des Kopters in grösserer Entfernung noch gut erkennen kann. Die Anordnung ist so das immer min. eine der LED's von zwei oder drei Auslegern die volle Leuchtkraft in die Richtung zum Pilot hat.
Vorausgesetzt der Kopter fliegt Höhenmässig innerhalb der 15° relativ zum Startpunkt.
Also je weiter der Kopter entfernt ist desto höher kann er fliegen, was aber auch bedeutet das bei zunehmender Entfernung die Leuchtkraft in gleicher Höhe zunimmt, da sich der Winkel immer weiter verkleinert.

Das ist die Theorie, watt nu sein wird, wird sich zeigen. :mrgreen:
Conrad hat die LED's die Leuchtkraft variiert aber je nach Farbe sehr stark http://forum.mikrokopter.de/topic-post516094.html#post516094
« Bearbeitet von mil@n am 08.08.2014 16:54. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1048
Ort: Ösi
Halli Hallo

Deshalb bietet sich auch eine 1-3W Led unterm Motor mit ihren meißt 120° Abstrahlwinkel und kugelförmiger Abstrahlcharakteristik optimal an.

Hatschi
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
In verschiedenen Farben?
Ja gibt's, habe es gesehen.

Ist nur mit der Hitze ein bissi problematisch, aber auch lösbar.
Eine weiße mit einer KSQ mit Steuereingang habe ich hier, wollte diese senkrecht unter dem Kopter montieren.
Idee übernommen ( geklaut ) :mrgreen: von solutionxxl.
« Bearbeitet von mil@n am 09.08.2014 08:44. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
mil@n meinte
Eine weiße mit einer KSQ mit Steuereingang habe ich hier, wollte diese senkrecht unter dem Kopter montieren.
Idee übernommen ( geklaut ) :mrgreen: von solutionxxl.


Habe es selber hier aus dem Forum geklaut :oops:
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1048
Ort: Ösi
Halli Hallo

Schua dich mal bei Led-Tech um, da bekommst du auch Alu-Star-PCBs.

Die Rebel bekommst du in weiß von 2700K, 3000K, 3500K, 4000K, 5000K, 5700K und 6500K und in 9 Farben.
Von Dunkelrot kann ich dir wegen der schon schlechten Sichtbarkeit bei dieser Wellenlänge abraten. Auch von der RoyalBlue um die 445nm, trotzdem sie ein besseres Verhältnis von Sichtbarkeit zu Leistung wie die Blue aufweist tut sich unser Auge doch schon recht schwer beim Fokusieren.

Ich habe an meinem Hexa zwar vorerst nur billige Streifen dran, aber die sehe ich auch schon sehr gut am Tag.
Vorne Kaltweis, dann 2x warmweiß, rot und grün, hinten blau.

User image

Haschi
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1048
Ort: Ösi
Halli Hallo

Motorseitige untere Halbschelle(n) habe ich auch schon aus Alu dran wegen "Kühlkörper", sollte eventuell für 1W (350mA) (x2 pro Motorhalter) reichen, aber wie geschrieben noch nicht umgesetzt.

Hatschi
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Danke Hatschi,
schau ich mir an!

Milan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Mil@n, was macht dein Projekt? Geht es voran?
Gruß
Joachim
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hallo Joachim,
ja geht voran, aber wie Du schon bemerkt haben wirst bin ich nicht der schnellste ( zu viele Baustellen, deshalb nur "Stop & Go" )
Aber das wird sich sicher ändern wenn unser Haus fertig ist, in 2-3 Monaten will ich mich voll und ganz den Koptern widmen.
Aber so lange soll das hier nicht mehr dauern!.


Evtl. bekommt ThinMilan zukünftig ein Einziehlandegestell ( wenn die Konstruktion funktioniert )

User image

Und auch ein Gimbal ist geplant, ( 2 oder 3 Achsen ) mit 2 austauschbaren Wippen, schmal für Sony 730 oder ähnliche ( Motoren innen ) breit für kleinere DSLR und Systemkameras ( Motoren Außen )

Hier die vorläufige Visu

User image

Grüße Milan
« Bearbeitet von mil@n am 03.09.2014 18:33. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Wollte mal zeigen wie man präzise Schlitze in ein CFK Rohr fräst um die Motorplatten aufzunehmen.
Man spannt das Rohr vorsichtig in ein Rundtisch ein und kann dann ganz präzise die Schlitzpositionen anfahren.

Das ganze wird danach mit harzgetränkten Rovings umwickelt und bekommt zusätzlich ein kurzes Stück passendes CFK Rohr übergeschoben.
Nach dem aushärten ist das ganze dann bombenfest und fertig zur Motoraufnahme.

User image

User image
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 406
Gefällt mir sehr gut :-)

Welche Wandungsstärke verwendest Du für Deine Rohre?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Zeig nicht so viel Mil@n.
Der Bayern-Chinese schaut alles mit und clooooooont alles was hier präsentiert wird! ;)
« Bearbeitet von solutionxxl am 03.09.2014 20:26. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Unterschiedliche Rohrwandstärken, abhängig vom Koptergewicht, Payload und Auslegerlänge.
Wobei es meiner Meinung nach sinnvoller ist den Röhrdurchmesser als die Wandstärke zu erhöhen
Auf dem Foto ist es das 18/17er Rohr.
24/22,5 ist ausreichend für X-Oktos bis 17" Props.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
solutionxxl meinte
Zeig nicht so viel Mil@n.
Der Bayern-Chinese schaut alles mit und clooooooont alles was hier präsentiert wird! ;)


:evil:
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6716
Ort: München
Sauber-gefällt mir :-)
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Gefällt mir gut Mil@n.
Hat man bei den Baseframe-Rahmen (H. Hügel) ähnlich gemacht. Hatte nie Probleme damit, trotz sehr kräftiger Motoren.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
solutionxxl meinte
Gefällt mir gut Mil@n.
Hat man bei den Baseframe-Rahmen (H. Hügel) ähnlich gemacht. Hatte nie Probleme damit, trotz sehr kräftiger Motoren.


Wenn es richtig gemacht wird muss man sich über die Stabilität keinerlei Gedanken machen.

solutionxxl meinte
Zeig nicht so viel Mil@n.
Der Bayern-Chinese schaut alles mit und clooooooont alles was hier präsentiert wird! ;)


natürlich zeige ich nicht alles ;) das habe ich schon gelernt!
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Hallo Milan!

Hätte da eine Idee, wie man das so ähnlich für einen Koax-Motorhalter machen könnte. Mehr kann man ja nicht mehr zeigen, das würde aber auf knapp 20 g kommen, ev bis 22 g:

User image

Ich arbeite das dann noch aus, wenn Du Zeit und Lust hast könntest Du Dir das dann ja mal in 3 D ansehen. Maile ich Dir dann.

Ich hab noch ne Idee für eine 3D-Druck-Variante (teilweise), da muß ich aber noch etwas drüber grübeln. Da würden die Motoren aber auf und unter dem Rohr sitzen, also nicht mehr so dicht zusammen.

ThinMan

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 > »

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Leichter CFK- Oktorahmen