MikroKopter - Forum » Konstruktion » Leichter CFK- Oktorahmen

Leichter CFK- Oktorahmen

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 14 15 16 17 18

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Weil hier und da schon mal Überlegungen aufkamen ob es zwingen notwendig ist die Propellerbestückung der Koaxe
so zu gestalten das oben kleinere und unten größere Propeller verwendet werden, habe ich das Gegenteil bei meinem Kopter gerade mal getestet.

Standard ist bei meinem "Hybrid"-Okto - oben 11 Zoll, unten 12 Zoll. Für diese Kombination habe ich Mixerwerte erflogen
die mich zufrieden stellen (Quelle: Uwe Hammer).
Also habe ich meine Bestückung invertiert und nun oben 12 Zoll und unten die kleineren 11 Zoll Propeller montiert.
Natürlich habe ich die Werte in meiner speziellen Mixertabelle auf diese Kombination angepasst.

Ergebniss: KEIN merklicher UNTERSCHIED, jedenfalls kein nachteiliges Flugverhalten.

Für meinen Flieger kann ich also sagen das die Propellerbestückung nicht so kritisch ist wie mitunter befürchtet und
beschrieben. Voraussetzung ist aber schon das man die Mixerwerte ein wenig anpasst.

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich noch die LOG- Dateien vergleichen ob sich in der Stromaufnahme der
betreffenden Motoren wesentliche Unterschiede ergeben. Das habe ich mir erst einmal gespart.

Für die auch verschiedentlich diskutierte Kombi aus Dreiblatt und Zweiblatt sehe ich keine Vorteile.
Ausprobieren kann ich es mangels Dreiblatt nicht.
Ich hatte mal Dreiblattpropeller und habe damit einen Vorgänger voll bestückt. Das war gegenüber Zweiblatt aber eindeutig nachteilig.
Es sah nur gut aus.

Grüße,
Clemens
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3132
Ort: Emmental
Bei einem Koax-Okto spiel das ganze keine grosse Rolle.
Dies weil jede Propellerebene für sich alleine "Gierstabil" ist.
Bei einem Koax-Hexa sieht das anders aus. Dort muss mehr darauf geachtet werden wo welche Propeller montiert werden bzw wie diese angesteuert werden.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1518
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Heute habe ich die 18" Tieger Propeller kurzerhand geteilt und 3Blatt Luftschrauben daraus gemacht.
Hat jemand eine Idee wie man die Teile am besten Auswuchtet?


User image

User image

User image
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich würde die jeweils zu zweit auf nen Mitnehmer setzen und dann jeweils paarig auswiegen ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1518
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Stephan Lukas meinte
Ich würde die jeweils zu zweit auf nen Mitnehmer setzen und dann jeweils paarig auswiegen ;)

Grüße Stephan

Jo, das müßte gehen. Mit den beiden schwersten anfangen, auswiegen und dann den leichtesten gegen einen von den beiden austauschen und wieder auswiegen. So meinst Du das?
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Genau, wenn zwei stimmen, dann den letzten daran anpassen ;)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 205
Hallo Kopterfreunde,
was bei Flugmodellen funktioniert, müsste doch auch bei Koptermodellen machbar sein.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/631867-Alles-zu-3Dlabprint-Modellen
Grüße, Franz

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 14 15 16 17 18

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Leichter CFK- Oktorahmen