MikroKopter - Forum » Foto & Video » FeiyuTech Brushless Gimbal

FeiyuTech Brushless Gimbal

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Hallo Michi,
dann haben wir ja jetzt die gleiche Gimbaltechnik. Jedenfalls vom Augenschein ist das Teil identisch. Interessant ist die Kamerahalterung. Auf meine Nachfrage ob ich die AEE BeastVision auch anbringen kann habe die geschrieben: "Nein nur GoPro".

Das beide Achsen auch extern steuerbar sind hatte ich schon mal hier bestätigt bekommen. Roll klappt bei mir aber nicht. Ich brauche es auch nicht. Das mache ich genau so wie Du. Mir reicht es wenn ich mal nach unten schwenken kann. Außerdem habe ich nur eine Poti an meiner MX12 frei aus den nachgerüsteten Kanälen.

Wie meinst Du das mit den Bügelklemmen? Liegen bei Deiner Lieferung 4 Stück bei? Zwei waren auch bei meiner Lieferung inklusive aber ich benötige zwei weitere da ich auch meinen Servogimbal über die Schnellspannkonstruktion nutzen möchte. Die ist einfach universeller was die möglichen Kameratypen und die Größen angeht. Für den Brushless habe ich mir extra einen passenden Winkel "geschmiedet" um statt Gopro die BeastVison verwenden zu können.

Hast Du schon Pläne für die Teilnahme an Koptertreffen in diesem Jahr?

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 480
Ne es waren nur 2 Klammern dabei, nur bei allen Anbieter lese ich nur mit Halter für Phantom.
Aber um die Gimbal an der Phanton anzuschrauben bedarf es nicht dieser Bügel.

Wenn ich heute nach Hause komme schau ich mal ob in der Anleitung eine Artikel Nr. angegeben ist.

Mir ist bei deiner Halterung aufgefallen das die Dämpfer auf Druck und nicht wie bei mir auf Zug beansprucht werden. Druck soll ja besser sein.

Meine hat ja auch das Logo ACME wobei ich den Suport von ACME nicht empfehlen kann.

Zum Koptertreffen: 16.05-18.05 in Breckerfeld und 28.05-1.06. bin ich in Ostheim.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
hi leute ich bräuchte dringend kurz hilfe mit dem gimbal

ich komm ned drauf wie ich die adern für die nick-ansteuerung anschließen muss.
wenn ich das weiße an die fc nick pin SV2 anstecke fährt das gimbal bis anschlag nach unten,
bei dem roten fährt es nach oben.

was muss ich tun damit ich das über ein poti ansteuern kann?

danke
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Hallo Sam, weiß ist das Nick- Signal und gehört an der FC nach rechts. Blick von oben auf die FC (Prozessorseite). Also praktisch der Pin neben dem Kunststoffabstandsbolzen. Schwarz ist Minus und zeigt quasi zum 6poligen Pfostenstecker hin. Rot (bei mir ist die dritte Ader violett) wird hier nicht angeschlossen. Das ist vermutlich Roll. Habe es noch nicht probiert. Am FeiyuTech Stecker ist die weiße Ader die zweite, also direkt neben schwarz.

Wichtig ist die Reihenfolge der Stromversorgung!
Erst den MK einschalten und die Initialisierung (Stick oben links) ausführen und erst dann das (den?) FeiyuTech Gimbal mit Strom versorgen. So sollte Kamera-Nick steuerbar sein. Wenn das Gimbal vorher mit Strom versorgt wird, fährt es in eine Endstellung und bleibt dort.

Hoffe das hilft Dir.
Grüße,
nachtaktiv

Ach so, Poti im Kopter Tool > Kamera > Nick > erster Eintrag > eintragen
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
hi nachtaktiv,

ich habe diese Version des Gimbals.
http://www.feiyu-tech.com/product-en.php?id=40
Ich schalte den Kopter an und mach die Kalibrierung. Das Gimbal ist auch sofort mit Strom verbunden aber ich stecke jetzt im Testmodus erst danach das Weiße Kabel an die Nick-Steuerung der FC.

Dann fährt das Gimbal langsam bis zum Vollausschlag nach unten, steck ich das Weiße kabel ab und häng dann das Rote dran, fährt es bis ganz nach oben..egal was ich am poti mache
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Es sind wohl nur unterschiedliche Halterungen bei Deinem und meinem Modell.
Versuch das doch bitte mal > Das Gimbal erst mit Strom zu versorgen wenn die Gyro- Kalibrierung schon ausgeführt wurde.
Einfach mal am Gimbal den Spannungsstecker ziehen und erst nach der Gyro- Kalibrierung einstecken. Nur mal zum Test.
Und den Kopter schön in Ruhe halten damit das Gimbal bei seiner eigenen Initialisierung nicht wackelt.
Mein Gimbal fährt auch in die obere Endposition und die NICK-Steuerung wirkt nicht wenn ich es gleich bestrome.
Das weiße Servokabel kann auch beim MK-Start am SV2 angeschlossen bleiben.

LG
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Noch etwas:
in meinen Settings habe ich speziell für dieses Gimbal folgende Einstellungen vorgenommen . . .

[User]
Parameter_1=100 (nur diesen, alle anderen so lassen)

und . . .

[Camera]
ServoNickControl=252 (das ist bei mir ein Poti! Nicht der hier zu lesende Wert)
ServoNickCompensation=50
ServoNickMin=54
ServoNickMax=203
ServoNickFilter=10
ServoRollControl=0
ServoRollCompensation=0
ServoRollMin=0
ServoRollMax=0
ServoRollFilter=0
ServoInvert=3
ServoNickRefreshRate=2
ManualControlSpeed=1
Orientation=0
Servo3=125
Servo4=125
Servo5=125
Servo3OnValue=140
Servo3OffValue=70
Servo4OnValue=140
Servo4OffValue=70

Die "Compensation" kann man per Häkchen abwählen.
Das habe ich gemacht und trotzdem unter dem Parameter "Servo Nick Compensation" den Wert 50 stehen.

Die Max/Min Werte habe ich mit dem Poti gesucht und dann eingetragen.
Das kann bei Dir dann anders sein.
« Bearbeitet von nachtaktiv am 29.05.2014 15:33. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
hey nachtaktiv,

bei mir is das rote kabel dirket neben dem schwarzen am 4-fach Stecker beim Gimbal.
ich danke dir vielmals :D 8)

das mit dem nacheinander einstecken scheint wohl wirklich notwendig zu sein.
sorry das ichs ned gleich gemacht hab.

jetz kann ich getorst in den urlaub fahrn ;)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Hi Sam, schön das es jetzt funktioniert.
Schönen Urlaub und tolle Videos

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2433
Ort: Bei mir zu Hause.
@HexaSam

Sorry, dass ich auf deine Mail nicht geantwortet habe.
Wir sind gerade vom Drachen fliegen aus Dänemark zurück und da hatten wir kein Wifi.
Wenns jetzt aber funktoniert, dann auch von mir viel Spaß damit im Urlaub.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
Hi,

gibt es eigtl Ersatzteile vom Gimbal?
Ich hab den Ring zum anschrauben verloren :(
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Linda@feiyu-tech.com
Schreib doch mal die Dame an und frage freundlich danach! ;-)
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 2
Liebe Kopterologen.

Ich habe seit kurzem ein FEIYU-Tech-Gimbal von einem DJI-Piloten erhalten. Da ihr bereits Erfahrung mit dem Teil am Mikrokopter habt, erlaube ich mir kurz eine Frage zum Anschliessen.
Wie/Wo habt ihr die Spannung und das PPM-Signal von der FC abgegriffen?

Speisung direkt vom Lipo?
PPM Signal ab FC Servo-Ausgang?

Gerade dieses Wiring-Diagramm von FEIYU-Tech verwirrt mich doch recht... Das weisse Kabel ist auf der Servo-Speisung?? :shock:

Vielen Dank für klärende Hinweise.
Beste Grüsse,
AuroX
« Bearbeitet von AuroX am 19.08.2014 22:30. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Sorry, aber deine Art zu schreiben verwirrt mich mehr als das Gimbal.
Deine Fragen erklären sich doch aus dem Anschluss-Diagramm.

Hast du den Tread hier zu dem Gimbal mal gelesen?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
AH jetzt JA :-)

Die Speisung kann man doch direkt am Lipo machen, falls du im Bereich 3-4 S fliegst.

PPM: Schwarz ist gemeinsame Masse, Rot und Weiss ist PPM/Signal für Nick und Roll.
Ob du die jetzt auf Empfängerausgänge zum manuellen verstellen von Nick und Roll über den Sender steckst, oder auf die FlightControll (Compensation abschalten, wenn du eine MK-FlightControl fliegst) um bei WP-Flügen z.Bsp. auf POI auszurichten kann ich deinen Fragen nicht entnehmen.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 2
Danke für die rasche Antwort!! Das geht ja fixer als mein Browser-refresh :)

Speisung des Gimbals ist somit klar, Masse auch.
Ich bin davon ausgegangen, dass Rot=Speisung analog bei Servo ist und "weiss" das PPM-Signal. Da scheint das "rote" somit als weiteres Signal missbraucht.
Mit deiner Antwort kann ich was anfangen. Lötkolben wärmt vor.
Betreffend Compensation, ich will vorerst nur Nick über die FC nehmen und Compensation ausschalten, wie's im Forum bereits beschrieben ist.

Danke dir und schönen Abend.
Grüsse, AuroX
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
Hi,
ich habe festgestellt, dass wenn ich starke links rolle und danach wieder gerade aus, dass das Gimbal leicht schief bleibt bis ich etwas über rechts rolle.
Habt ihr das auch fest gestellt?
Grüße
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Hallo.
Ja, habe ich leider auch feststellen müssen.
Vielleicht wird es ja bei einem Update behoben! (Die Hoffnung stirbt zuletzt) :?
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
Hi,

hab jetz was neues festgestellt. Ich denke es liegt daran wenn ich meine Knüppl stärker bewege und der Kopter mehr Neigung hat.

Dann fährt das Gimbal iwann langsam auf voll anschlag Links Oben und funktioniert erst wieder wenn ich einen Reset durchführe. Also gezwungen bin zu landen.

Hat das auch jmd?

Grüße, Danke
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2433
Ort: Bei mir zu Hause.
Schau mal in #3 Versuch 1.
Solch einen ähnlichen Effekt hatte ich da auch.

Ansonsten fällt mir nur dazu ein, erst Kopter einschalten und Kalibrieren, dann das Gimbal.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 104
Ort: Regensburg
Hi, danke,

aber es funktioniert ja prinzipell.
Erst Kopter kalibrieren, dann Gimbal... passt alles auch horizontal alles gut, auch Nicken per poti geht, Ausgleichen tut er auch.
Aber seltsamerweiße bei schneller Geschwindigkeit iwann kippt das ganze und es fährt in Vollausschlag...

hmm.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
FeiyuTech G2 2-achs-Gimbal Firmwareupdate . . .

Hat schon mal jemand ein FeiyuTech G3 2-achs Gimbal auf die aktuelle Firmware V2.13 geflasht?

Mir will das einfach nicht gelingen und ich kann nicht so recht erkennen warum nicht.

Entweder ist mein Original-USB Kabeladapter defekt oder die angebotenen Treiber funktionieren nicht.
Unter Windows-10 aber auch auf einem älteren Windows-XP kommt die Meldung das Gerät sei installiert doch
es gäbe ein Hardwareproblem.

Im Gerätemanager wird der gewählte COM-Port als frei gemeldet - daran kann es dann wohl nicht liegen.
Die Abfolge mache ich wie in der Firmen - PDF-Datei beschrieben.

Hat jemand eine zielführende Idee?

Grüße,
Clemens
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 261
Wie es mit Win10 aussieht, weiß ich nicht, aber ganz allgemein hilft es manchmal a) keinen Hub dazwischen zu haben, b) ein anderes Kabel zu probieren oder c) einen anderen USB Port am Rechner zu nehmen.

Zudem verschluckt sich Windows hin und wieder bei der automatischen Treiberinstallation bzw. installiert dabei MS eigene Treiber, die dann mit denen des Herstellers kollidieren. War zumindest bei Win7 und den Versionen davor so.

Dann mag es helfen, im Gerätemanager erst den Punkt „Treiber aktualisieren”, dann „Auf dem Computer nach Treibern suchen” auszuwählen, und dann zu dem Verzeichnis zu navigieren, wohin Du die Gerätetreiber vom Chipsatzhersteller (z. B. FTDI) heruntergeladen hast, und das dann zu bestätigen (OK oder öffnen). Unterverzeichnisse werden automatisch durchsucht.

Alternativ gibt es irgendwo auch die Option „Treiber aus einer Liste auswählen” und dort die Unteroption „Datenträger vom Hersteller” und den Button „Durchsuchen”. Da kannst Du dann direkt die passende .INF Datei aussuchen.

Ich persönlich bin nur bis Win7 gekommen, bevor ich aus der MS-Welt ausgestiegen bin, aber dem Hörensagen nach läuft das unter Win10 noch genauso.

Viel Erfolg!
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 480
Hallo Clemens,
lese gerade das du dein Gimbal updaten willst.
Habe ja das von ACME ist Baugleich und ich habe da im Hinterkopf, dass es da wohl Problemme gab mit Gimbal die Sofware <=2.0 hatten. Die dürfen nicht mit Software >2.xx upgedatet werden.

Welchen Stand hast Du bei dir drauf?

Hier der Hinweis durch Google Translate übersetzt:
温馨 提示】 1, V1.25 及 以下 固件 版本 版本 的 的 的 暂 丌 丌 支持 此次 升级 2. 2, 升级 到 V2.10 以上 版本 固件 必须 使用 Gimbal-Update-V2.0 两 轴 云台 升级 软件. 3 , 如何 判断 是否 为 支持 本 升级 升级 升级 的 使用 使用 使用 使用 使用 使用 使用 [[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[[. Firmware Version 1.25 oder niedriger unterstützt dieses Upgrade nicht temporär. 2. Gimbal, das mit der Firmware V2.0 oder höher Version Update-Software "Gimbal-Update-V2.0" verwenden muss, um die Firmware zu aktualisieren. 3. Bedienung des Gimbals, ob dieses Upgrade unterstützt werden kann: Bitte beachten Sie das "G3 Gimbale Firmware Upgrade Software Handbuch", schließen Sie das Gimbal an die "Gimbal-Update-V2.0" Software an, falls die Gimbal erfolgreich die aktuelle Version ist V2.0 oder höher, es ist der Typ, der diese Aktualisierung unterstützt.

Gruß Michi

Nachtrag siehe auch hier:
https://fpv-community.de/showthread.php?36374-Feiyu-Tech-G3/page8
oder Seite 7 Beitrag #64 da geht es um den Update Vorgang Comport !!!
« Bearbeitet von Opa Michi am 11.11.2017 13:59. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1936
Ort: fuerstenberg
Hallo Michi - spät melde ich mich zurück, jedenfalls vielen Dank für Deinen Post. Zielführend, wie von mir gewünscht.
Ja mein Gimbal ist wohl noch aus der ersten Generation und somit nicht updatebar auf die aktuelle Software.

Schade, ich hatte gehofft das dieses unkontrollierte leichte Nicken so im Abstand von ca. 1/2 Minute mit dem Update verschwindet.
Das Nicken findet nicht in einem reproduzierbaren Rhythmus statt aber etwa in diesem zeitlichen Abstand. Ansonsten funktioniert mein Gimbal gut.
Bin immer wieder platt wie gut Du informiert bist :)

Grüße, Clemens

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 >

MikroKopter - Forum » Foto & Video » FeiyuTech Brushless Gimbal