MikroKopter - Forum » Subversion - Projekte » Entwickler für MK gesucht

Entwickler für MK gesucht

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Moin,

wir sind auf der Suche nach einem Entwickler, welcher uns den Code des MK an unsere Bedürfnisse anpassen kann. Wir stellen uns derzeit auch überhaupt noch die Frage ob dies überhaupt möglich ist. Wir würden uns auch sehr freuen wenn jemand sagen kann inwieweit man seinen eigenen Code überhaupt in den MK hineinbekommt.
Grundsätzlich geht es darum die Follow-Me Funktion abzuändern. Der Thread soll erstmal dazu dienen, herauszufinden ob es Leute gibt die dazu Lust hätten.
Das Ganze wird natürlich bezahlt.

Gruß

Jan || Piloteering
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5639
Ort: 48268 Greven
Paßt dein Vorhaben hierzu?

https://www.mikrocontroller.com/index.php?main_page=termuse

Grüße
Manfred
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Hallo Manfred,
ich hatte Mikrokopter bzgl. dieses Vorhabens schonmal direkt angefragt, leider kam nach 2 oder 3 Emails bislang noch keine Antwort. Hat jemand vielleicht eine Idee wie man Mikrokopter besser erreichen kann?

Gruß

Jan
« Bearbeitet von schnied am 10.04.2014 12:15. »
MK-Betatester
Registriert seit: Jan 2008
Beiträge: 2633
Ort: Schweiz
Hi Jan,
ja was genau willst du anders haben?

Gruss Martin
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Moin Martin,

wir stellen uns eine Art Dynamic Follow-Me vor, das bedeutet im Detail, dass der Kopter nicht nur hinterher fliegt, sondern auch bestimmte Patterns (Kreise, Us) um den Follow-Me Sender herum fliegen kann. Der Follow-Me Sender befindet sich dabei ständig in Fahrt mit ca 30 KM/H, und soll auch zugleich immer der Homepoint im Falle eines Empfangsausfalls sein.
Grundsätzlich sollte es so zu realisieren sein, dass man eine Waypoint liste hat, welche als Referenz nicht einzelne GPS Koordinaten beinhaltet, sondern immer ein bestimmtes Offset zum Follow-Me Sender, welche man dann natürlich auch wieder im GPS-Koordinaten abbilden kann.
Die Update-Rate ist auch entscheidend, denn der Kopter soll ja im Falle des Funkausfalls beim Follow-Me Sender, oder in bestimmten Abstand dazu landen und zwar auch automatisch in voller Fahrt.

Ich hoffe es ist ein bisschen klarer geworden. Bei weiteren Fragen immer her damit.

Gruß

Jan
Mitglied
Registriert seit: Jun 2010
Beiträge: 5639
Ort: 48268 Greven
30 km/h? Das macht etwa 8 m/s. Das sind dann aber eine Menge an Daten die da dann übermittelt werden sollen damit das ganze flüssig bleibt, oder?

Grüße
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Hey,
ja deswegen die Frage nach der Update Rate. Vor allem während der Landung wird es interessant....
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 2464
Ort: NRW
schnied meinte
Moin Martin,

wir stellen uns eine Art Dynamic Follow-Me vor, das bedeutet im Detail, dass der Kopter nicht nur hinterher fliegt, sondern auch bestimmte Patterns (Kreise, Us) um den Follow-Me Sender herum fliegen kann. Der Follow-Me Sender befindet sich dabei ständig in Fahrt mit ca 30 KM/H, und soll auch zugleich immer der Homepoint im Falle eines Empfangsausfalls sein.
Grundsätzlich sollte es so zu realisieren sein, dass man eine Waypoint liste hat, welche als Referenz nicht einzelne GPS Koordinaten beinhaltet, sondern immer ein bestimmtes Offset zum Follow-Me Sender, welche man dann natürlich auch wieder im GPS-Koordinaten abbilden kann.
Die Update-Rate ist auch entscheidend, denn der Kopter soll ja im Falle des Funkausfalls beim Follow-Me Sender, oder in bestimmten Abstand dazu landen und zwar auch automatisch in voller Fahrt.

Ich hoffe es ist ein bisschen klarer geworden. Bei weiteren Fragen immer her damit.

Gruß

Jan


Klingt gut, aber was ist, wenn in dem "bestimmten Abstand" sich dann Hindernisse befinden und der MK dann in voller Fahrt und automatisch runtergeht? :roll:
Ein Hinderniss kann auch aus Personen, Tiere und bewegliche Fahrzeuge etc. bestehen!
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Dort wird sich definitiv kein Hindernis befinden, es sollen dann immer bestimmte Approaches abgeflogen werden....
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3120
Ort: Emmental
Es gab mal das Mission Cockpit (oder gibts das noch aktuell?), damit wurden auch dynamisch Wegpunkte übertragen.
So war es, wenn ich mich recht erinnere, möglich zb. definierte Bögen zu fliegen.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 290
Klingt nach einem interessanten Projekt,
ich habe schon einiges an der Firmware angepasst und kenne den code ziemlich gut.
Ein grundsätzliches Problem sehe ich allerdings: Nur die Flightcontrol ist open source die Navicontrol nicht, und eure Aufgaben sind wohl eher Aufgaben für die Navicontrol.
Es könnte aber auch sein dass Eure Aufgabenstellung auch gar nicht geeignet ist um über Wegpunkte gelöst zu werden, da sich das Ziel ja anscheinend ständig bewegt.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Hmm, weiß denn jemand ob HISystems solche Sachen in Auftrag entwickelt? Und wenn ja wie kommt man am besten an sie heran?
Wenn es klappt wird mit Sicherheit ein großes Medienspektakel losgehen, wovon MK definitiv profitieren kann, und ich würde auch gerne eine Firma aus unserem Land unterstützen....
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 290
Zitat
Hmm, weiß denn jemand ob HISystems solche Sachen in Auftrag entwickelt?

Da musst du wohl H&I fragen.

Mir fällt übrigens ein, dass man eine Lizenz kaufen kann um für die Navi entwickeln zu können. Die Lizenz habe ich sogar hier.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 66
Ist das denn die gleiche Lizenz wie für die generelle Gewerbliche Nutzung oder gibt es da eine Entwickler Lizenz?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 290
Das ist eine spezielle Entwicklerlizenz.

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Subversion - Projekte » Entwickler für MK gesucht