MikroKopter - Forum » Wiki » Fliegen in Spanien

Fliegen in Spanien

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Apr 2014
Beiträge: 89
Hallo liebe Leute,

weiß hier jemand, wie es um das Fliegen in Spanien bestellt ist, wie und wo man eine Aufstiegserlaubnis bekommt, welche Auflagen und Grenzen es gibt?

Herzliche Grüße
Skyrunner
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 973
Ort: Planet Erde
laut meiner Information ist das Multikopter Fliegen in Spanien verboten.

Lg. Peter
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3411
Ort: Dachau
Madrid, 8 de julio de 2014 (Ministerio de Fomento)

http://www.seguridadaerea.gob.es/media/4242703/marco_regulatorio_temporal_operaciones_con_drones.pdf


Gruß

CamLifter ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3411
Ort: Dachau
Habs mal Grob übersetzt :-)

Neuer Rechtsrahmen für zeitliche Operationen mit Drohnen
• Der Standard definiert die Anforderungen nach dem Gewicht des Flugzeugs per Fernbedienung gesteuert und legt die Pflichten müssen sie die Piloten und die Unternehmen, die sie verwenden, erfüllen.
• Drohnen über 25 kg Register Aircraft Registrierung registrieren und haben ein Lufttüchtigkeitszeugnis, das Gewicht nicht zu senken.
• Betreiber von Drohnen unter 25 kg sind EFSA eingereicht werden eine Mitteilung der Verantwortung als ihr Flugzeug erfüllt alle diese Anforderungen.
Madrid, 8. Juli 2014 (Entwicklungsministerium)
Der neue Rechtsrahmen für zeitliche Operationen ferngesteuerten Flugzeug von weniger als 150 kg Startgewicht ist bereits heute in Kraft, nachdem sie am Freitag vom Kabinett gebilligt und am Samstag im Amtsblatt (veröffentlicht BOE).
Diese neue Verordnung reagiert auf die Notwendigkeit, einen Rechtsrahmen für die Entwicklung eines sicheren und technologisch Zeiger aufstrebenden Sektor zu etablieren, und Vorschriften werden in den kommenden Monaten entwickelt werden.
Die befristeten Regelungen bieten verschiedene Szenarien, die gemacht werden können verschiedene Flug-und je nach Gewicht des Flugzeugs Arbeit. Auch sind jetzt zugelassenen Bedingungen nach den allgemeinen Regeln des Gesetzes 48/1960 vom 21. Juli on Air Navigation abgeschlossen ist, und stellen Betriebsbedingungen mit dieser Art von Flugzeugen, und andere Verpflichtungen.
Dieses System ermöglicht es, von nun an verwenden Drohnen für Luftarbeiten wie: Forschung und Entwicklung; Flug, Pestizide und andere Behandlungen, die Verbreitung Stoffe im Boden oder der Atmosphäre, einschließlich Produkt-Launch-Aktivitäten für die Brandbekämpfung; Luftbildaufnahmen; Beobachtung und Überwachung aus der Luft Aktivitäten wie Film-und Monitoring von Waldbränden; Luftwerbung, Radio und TV, Notfallmaßnahmen, Suche und Rettung; und andere besondere Aufgaben.
Obwohl auf den ersten, und bis die letzte Regel nicht genehmigt wird, ist auf unkontrollierten Luftraum und unbewohnten Gebieten die Operationen, die durchgeführt werden kann.
Die genehmigte Regelung legt die Anforderungen für die maximale Startgewicht der Flugzeuge und in mehr als 25 kg, weniger als 2 kg und bis 25 kg eingestuft. Aber, unabhängig von Gewicht sind einige gemeinsame Anforderungen für alle von ihnen als auch für Piloten und Unternehmen, die arbeiten.

GEMEINSAME ANFORDERUNGEN FÜR ALLE
Alle Drohnen, ohne Ausnahme, muss in ihrer Struktur ein Typenschild auf dem hervorgeht, lesbar und auf den ersten Blick, der Luftfahrzeugkennung, der Name der Betreibergesellschaft und die Kontaktdaten der festen haben gleich.
Unabhängig von der Größe des Flugzeugs per Fernbedienung gesteuert, müssen alle Betriebs Drohnen Unternehmen die Anforderungen der Gesetzgebung jetzt genehmigt, einschließlich der mit einem manuellen und einem luftfahrttechnischen Untersuchung der Sicherheit für jeden Vorgang (treffen zum Beispiel mit maximalen Wind fliegen).
Sie müssen nachweisen, dass sie geeignete Schritte unternommen hat, um sicherzustellen, dass das Flugzeug nicht absichtliche Störung leiden, um Funkverbindung, und das bei einem Mindestabstand von 8 Meilen von jedem Flughafen oder Flugplatz durchgeführt werden, der Betrieb ist.
Alle Piloten von Drohnen, muss nachweisen, von den verschiedenen Anforderungen, die Inhaber einer Pilotenlizenz, einschließlich Ultraleicht-Pilot oder bilden zufriedenstellend nachweisen, dass sie die notwendige theoretische Wissen, um es zu bekommen sind.
FLUGZEUGE VON 25 KG ODER WENIGER
Eine der wichtigsten Neuerungen der Verordnung ist, dass im Gegensatz zu dem, was bis jetzt passiert ist, Drohnen unter 25 kg Abflug nicht in das Register der Flugzeug Anmeldung registriert und haben ein Lufttüchtigkeitszeugnis, ja es muss die Überschreitung dieses Gewicht.
Ein weiteres Novum ist, dass die Betreiber der Flugzeuge von 25 kg oder weniger, braucht nicht zu suchen Zulassung für jede der Anforderungen aus den Vorschriften (Betriebshandbuch, Flugsicherheit Fall für jeden Betrieb), müssen nur in präsentieren staatliche Agentur für Flugsicherheit (EASA) eine Erklärung über die Verantwortung als ihr Flugzeug erfüllt alle diese Anforderungen.
Anlagenbetreiber bei diesem Gewicht, EASA wird jede Operation mit einer mindestens 5 Tage vor dem Start der sie mitteilen, und alle Änderungen, die auftreten.
Sie werden sich im Sichtbereich des Piloten und Abstand nicht mehr als 500 Meter nicht überschreiten und unter 120 Meter zu fliegen.
Im Fall von Drohnen mit einem Gewicht von weniger als 2 kg am Start, bevor sie Operationen durchzuführen über Sichtbereich des Piloten, bevor Flüge müssen eine NOTAM-Ausgabe, dh andere Benutzer darüber informieren, Luftraum, wo und wann sie fliegen.
Auf der anderen Seite, können ferngesteuerte Flugzeuge für die Flug Prüfung, Demonstration und Untersuchung Flüge in unkontrollierten Luftraum im Sichtbereich des Piloten oder einer Fläche von geschlossenen Luftraum Zweck, der vorherigen Zustimmung der Staatlichen Agentur leiten Agentur für Flugsicherheit (EASA).
Die Einhaltung dieser Anforderungen ist nicht der Betreiber, das heißt, in jedem Fall für das Flugzeug und den Betrieb, die Übereinstimmung mit anderen gültigen Vorschriften, insbesondere in Bezug auf die Nutzung des Frequenzspektrums zuständig, entlasten Datenschutz oder unter Luftbilder, oder Verantwortung für Schäden, die durch den Betrieb oder die Flugzeuge verursacht werden.

Gruß

CamLifter ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Apr 2014
Beiträge: 89
Danke... das ist ja schon mal eine gut Info. Also geht doch was in Spanien.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2012
Beiträge: 375
habs mal grob durch Google translater geschickt passt wohl eher......

:-)
gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3411
Ort: Dachau
@raytom

"meine" Übersetzung stammt aus Google Translator *lol

Gruß

CamLifter ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Sep 2012
Beiträge: 375
Sorry mein Fehler, hätte ich vorher durch den Translator schicken sollen :-) rolf
Mitglied
Registriert seit: Sep 2012
Beiträge: 375
habs mal meiner Frau aufs auge gedrückt, ist Spanierin, sollte das vielleicht können :-)
Mitglied
Registriert seit: Apr 2014
Beiträge: 89
Oh ja, nicht ganz so radebrechen wäre schon gut.

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Wiki » Fliegen in Spanien