MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » MAVLink in den Tumba-Coptern

MAVLink in den Tumba-Coptern

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jul 2009
Beiträge: 614
Ort: Nordhausen
Hallo Flieger,

wir haben zwei neue Quadcopter gebaut, Details siehe unten. Das Neue ist die Anbindung der Bodenstationssoftware QGroundControl an den schon existierenden Flug-Code, den ich seit 2010 in Arduino geschrieben hatte. Mit dem existierenden Code wurden autonome Flächenflieger und Copter betrieben. Aber bisher fehlte bei unseren Fliegern eine einfach zu bediendene Bodenstation.

User image User image User image

Jan Schneemann (Masterstudent Hochschule Nordhausen) hat jetzt in seiner Masterarbeit Bibliotheken erstellt, die QGroundControl/MAVLink und den existierenden Code für autonome Fluggeräte verbinden. Das hatte auf Anhieb funktioniert, ein durchgeführter Flug ist hier auf Youtube zu sehen.

Unsere Erfahrungen durch das Projekt sind: Das Paket QGroundControl/MAVLink ist so ausgereift, dass man es gut für eigene Code-Entwicklungen verwenden kann. Aus meiner Sicht lohnt sich es nicht, eine eigene Bodenstationssoftware zu bauen. (Höchstens, wenn man Spezialanwendungen verwirklichen will.)

Aber am meissten freue ich mich, dass wir nun die Flieger (die unseren eigenen Flug-Code haben) bequem mit der Bodenstation QGroundControl betreiben können. :) Wer ähnliches plant und Fragen oder Anregungen hat, immer her damit!

Gruß Tumba
Klaus-Peter Neitzke und Jan Schneemann
Hochschule Nordhausen Studiengang Automation and Electronics Engineering (AEE)


PS: Details zu den Coptern:
Über die Flieger selbst gibt es nicht viel neues zu berichten. Sie sind sehr ähnlich den Ninja- und Alpha-Coptern, siehe hier im Forum. Der neue Copter Ninja wurde aber auf einem Aluminiumrahmen aufgebaut. Der Rahmen wiegt 180 Gramm, das sind 100 Gramm mehr als bei der Carbon/Balsakonstruktion. Die 100 Gramm zusätzliche Masse sind ok, der Rahmen hat auch schon Abstürze überlebt und war einfacher zu fertigen. Der Copter Queen wurde in bewährter Carbon/Balsakonstruktion hergestellt. Auf beiden Coptern befindet sich der gleiche Autopilot. Dieser besteht aus einem Arduino-Mega und einem Shield mit den notwendigen Komponenten (BMP085, HMC5883, MPU6050, LEA6, SpectrumRC, Wi232...).


User image User image User image
« Bearbeitet von Tumba am 03.01.2015 11:20. »
Mitglied
Registriert seit: Mar 2015
Beiträge: 1
Hallo Tumba,


die Anbindung von Coptern an QGrundControl finde ich sehr interessant. Dadurch wird das reine Kopterfliegen noch ein Wenig weiter ausgedehnt. Mit Hilfe der über die Telemetrie übertragenen Daten ist dann ja eine Offline- der sogar eine Online-Fluganalyse möglich ;-), sehr chick!

Bisher habe ich einen Copter auf Multi-Wii Basis gebaut. Nun wollte ich fragen, ob dein Flug-Code OpenSource ist und du ihn mir zur Verfügung stellen könntest?

Mit der Multi-Wii Software, die auch über eine GUI verfügt, bin ich leider nicht so wirklich zufrieden und suche nach einer anderen Alternative. Ich wäre auch interessiert mich bei der Entwicklung deines Flug-Codes zu beteiligen und geplante Erweiterungen umzusetzen.


Viele Grüße,
TraMonTanA
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4690
Ort: D-15378 Hennickendorf
Das ist schon eine feine Sache ;),

Grüße Stephan

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Eigene Projekte » MAVLink in den Tumba-Coptern