MikroKopter - Forum » Subversion - Projekte » FollowMe 2.0 Platine

FollowMe 2.0 Platine

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2225
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Zitat
Die Idee von fdietsch klingt gut, aber dafür müsste das Followme die Position des Kopters wissen und somit Daten vom Kopter empfangen können. Ich weiss nicht wie "einfach" sich das realisiren lässt.

Na der Kopter bringt doch die Daten raus . Schau mal im MKtool da ist der doch auf der Karte.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 161
Ort: Münster
Hallo,

den Kompass habe ich noch nicht so schön ans laufen bekommen. Da gibt es noch Verbesserungsbedarf.
Ich bin aufjedenfall an der Sache dran, also erstmal die Kompass Geschichte und dann den Vorschlag von fdietsch, aber momentan im Urlaub :-)

Gruß Max
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 161
Ort: Münster
So, nun bekomme ich bracuhbare Werte aus dem Kompass Modul.
Ich benutze folgendes: Ebay Link. Man kann natürlich auch jedes beliebige Modul mit einem HMC5883l verwenden.

Der Einbau gestaltet sich leider komplizierter als gedacht. Es müssen 2 Leiterbahnen durchtrennt werden und 3 Strippen gelegt werden.
Dann kann man eine 6polige Wannenbuchse einlöten oder aber man lötet die Kabel des Kompass Moduls direkt an die Pads.
Auf dem Bild kann man den Umbau relativ gut erkennen. Wenn sich jemand den Umbau zutraut kann ich nähere Informationen geben.

User image
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3544
Ort: Münsterland
Klasse Max!
Was geht denn dann zusätzlich von den Funktionen her?
Gruß
Joachim
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
@M&F-Kopter
Ich finde das Projekt sehr interessant!
Da ich kommenden Herbst/Winter noch "Kapazitaet" frei habe koennte ich mich mal dransetzten und eine FollowMe 3.x Platine layouten. Besser waere der Titel "FollowMe-Nano"...so klein und leicht wie es nur geht!!! Zweitverwendung waere ein GPS-Tag fuer dies und das!

1. Ich verfolge keine kommerziellen Interessen:
-> a. Das Ding sollte 100% kompatibel zu deinem Design sein. Ich habe kein Interesse an und keine Zeit fuer eine eigene Entwicklung.
-> b. Ich wuerde bei Elecrow 10 Prototypes machen lassen, d.h. dass Du auch ein paar der Platinchen fuer lau abkriegen koenntest. 10 Platinchen kriegt man da fuer 17 Euro incl. Versand...wenn se' etwas groesser werden entsprechend 3 Euro Aufpreis. Ziel ist Minimalgroesse von 5cm x 10cm bis maximal 10cm x 10cm!?
Ich stelle mir was vor, was exakt unter das GPS Modul aus dem MK-Shop passt!? (~54mm x 54mm)

2. Warum 3.x?
-> Ich wuerde gerne das Wi.232 und eine SMA Antennenbuchse direkt mit auf die Platine loeten...mindestens als Option.
-> Den Kompass wuerde ich gerne auch mit direkt auf die Platine setzen...auch als Option. Eventuell "piggy back", aber direkt waere mir lieber.

3. Mein Ziel waere es, das Teil Ultra-kompakt zu machen.
-> Stromversorgung mit einem 2S-LiPo in einem 9V-Block-Gehaeuse evtl. mit Batteriehalter auf der Platine. Die Dinger setzte ich in meinem RangeExtender ein und bin damit recht zufrieden. Sollte auch 9V kompatibel sein, falls jemand konventionelle 9V Bloecke nehmen will.
-> Drehschalter eventuell runter, dafuer einen Programmierstecker (6-pol Atmel) zum konfigurieren um Platz zu sparen!?

Falls du interessiert bist, melde dich bitte...ich will Dir definitiv keine Konkurrenz machen, sondern sehe meinen Beitrag eher als Support fuer dein cooles Projekt.

...have fun...
Michi

P.S.: Ein ausgemustertes GPS Modul habe ich noch, da ich auf das Glonass Modell aufgeruestet habe. Waere natuerlich noch interessant ueber ein aufgeloetetes nachzudenken, aber die Abschirmthematik wird das wohl ausschliessen!
P.P.S.: Der SD-Slot kostet auch recht viel Platz...den moechte ich auch gerne diskutieren.
P.P.P.S.: Eine Sandwichplatine koennte ich mir auch vorstellen..."shared lot" geht bei Elecrow auch gegen Aufpreis.
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 17:25. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2407
Ort: Bei mir zu Hause.
Ein kleines Display für Höhe und Entfernung zum FollowMe plus ein paar Taster
für Autostart/landen, Höhe/Entfernung zum FollowMe einstellen, sowie der Blickwinkel
zum FollowMe, also um das FollowMe kreisen lassen, wären auch schick.

Gruß
Andreas
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 1026
Ort: Landkreis Celle / Ahnsbeck
Das hört sich alles schon sehr gut an. Ich bekunde schon mal Interesse.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
Magomora meinte
Ein kleines Display für Höhe und Entfernung zum FollowMe plus ein paar Taster
für Autostart/landen, Höhe/Entfernung zum FollowMe einstellen, sowie der Blickwinkel
zum FollowMe, also um das FollowMe kreisen lassen, wären auch schick.

Gruß
Andreas

Okay, aber dann als Sandwich Platine um das Grunddesign klein und billig zu halten!? Ich persoenlich finde einen Taschensender ohne jede Einstellung spannender. Wenn einstellen, dann Programmieradapter dranstecken und in der SW rumfrickeln ist mein Focus.
Fuer Display und Buttons dann eine Obergeschossplatine...eventuell mit Option fuer mehrere Ebenen...muss man mal schauen, was es fuer Stecker gibt...SMD sollte da einiges machbar sein!
Display heisst sicher, dass die Firmware von Max angepasst werden muss...das ist ausserhalb meines Fokusses, den Teil sollte dann jemand anderes uebernehmen...am Besten auch die Erweiterungsplatine!!!
...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 17:10. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2407
Ort: Bei mir zu Hause.
Display muss nicht unbedingt, aber Höhe, Abstand und Blickwinkel sollte man schon
einstellen können, da man nicht überall die gleichen Rahmenbedingungen hat.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
Lego-Baukasten aus 54mm x 54mm Platinchen mit Bohrungen wie GPS-Modul/Navictrl/Flightctrl etc.

0. FollowMe-GPS: GPS Modul aus dem MK Shop (oder was aehnliches)...Verbindung via Standard Molex Kabel
1. FollowMe-Nano: Basisplatine wie Max's Original plus Wi.232 plus Kompass
2. FollowMe-Memory: Platine mit SD-Slot
3. FollowMe-Terminal: Display und Button Platine

Minimalsystem: 0. + 1. , der Rest optional.

Ich wuerde FollowMe-Nano treiben, wenn Max zustimmt...ein AVR wie im Original sollte voellig ausreichen, wenn jemand mehr Rechenpower braucht sollte er ueber ein zusaetzliches Modul nachdenken...aehnlich wie im MK-Stack.
Freiwillige fuer 2. und 3. gesucht.
Owner der Firmware ist und bleibt Max...ich koennte einen Subversion Server fuer das Projekt-Repository beisteuern.

Mein Zeithorizont waere bis Ende des Jahres...im Moment ist noch Sommer (radln, segeln, paddeln usw.) :)

...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 17:45. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
Das Kompass Modul wuerde ich Piggy auf die FollowMe-Nano Platine setzen...habe sowas schon mal mit Barometern gemacht. Selber die Teile aufloeten spart kaum Platz...und wer mag, kann den Kompass per Kabel entfernt anbauen...oder einen anderen nehmen!?
Der Ebay Preis ist heiss...billiger wird das direkt auch nicht...
Kompass seitlich auf Pfostenleiste ist fuer Prototyp okay, aber final moechte ich den nicht so als Appendix haben...Nano soll's halt werden :)
...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1912
Ort: fuerstenberg
Hallo Max, hallo Michi1911,
macht es bitte nicht zu kompliziert. Es sollte nachbaufähig für "Normaluser" bleiben. Ich meine, bestückte Platinchen kaufen und miteinander verbinden ist okay.

Vermutlich geht es einigen hier so wie mir. Ich kann wohl ein SMD Bauteil wechseln wenn genug Abstand zu den anderen SMD´s ist aber das ist unter der Lupenlampe schon das Maximum für mich. Also den Schwierigkeitsgrad bitte auf Normalniveau halten.

WI232 ist oft schon vorhanden (wie bei mir). Das könnte besser auf eine Erweiterungsplatine (z.B. 2.) verbannt werden damit das vorhandene WI232 für die lauffähige Grundausstattung (FollowMe + Kompass) verwendet werden kann.

Magomoras Idee ein paar Parameter einstellbar zu haben finde ich sehr gut. Display ist schön, muss aber nicht.
Bitte keine Programmierfähigkeiten voraussetzen wenn man z.B. die Höhenvorgabe ändern möchte.
Taster, DIP-Schalter Drehknöpfchen und 1,2 oder 3 Bestätigungs- LED´s oder so ähnlich wäre mir lieber.

Grüße,
Clemens
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2225
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Hi klingt alles ganz schick . Da mache ich mal meine Wunschliste auf.

GPS - habe ich noch alte rumliegen, das ist OK. Aber, wenn es klein werden soll! Ich habe mir hier ein kleines 35*35 mm GPS mit gelonass und beidou bestellt , das läuft an der NC super und hat ohne Schield 15 Sat!!!!
Das ist auf jeden fall die 15€ wert. Bei meinem Followmeversuchen habe ich nämlich festgestellt daß die der Kopter laut Anzeige die gleiche GPS Position hat wie der FOM (FOLLOWME) und trotzdem 3m daneben steht. Das kann dann schon mal aus dem bild sein.
http://www.banggood.com/UBLOXNEO-M8NBN-880-Flight-Control-GPSModuleDual-Module-p-974361.html

Knöpfe braucht man nicht. Zumal man ja auch kein Videobild hat. Außerdem hat man bei bewegten Sachen gar keine Zeit da etwas einzustellen.

Ablauf:
Per Sender starten. Höhe, Entfernung und Blickwinkel einstellen duch auf den Punkt fliegen.
Dann einen Schaltkanal betätigen zum einschalten der FOM . Ich bin der Meinung daß sollte ein extra Kanal sein. Der FOM beginnt ab einschalten des FOMkanales POI und WP zu senden. Und die FOMaktion beginnt.

Im Sender würde ich auch eine Schalterlogik proggen daß man beim FOM aus auch CF aus schaltet. Hat man sich nämlich mit dem FOM bewegt weiß man dann wirklich nicht mehr wie das CF orientiert ist. Ging mir zumindest hier so: https://www.youtube.com/watch?v=6HgymdWVGEU

Die Umkreisung des FOM kann man nun auf 2 Arten realisieren.
1. Man dreht den FOM, durch den MAG errechnet sich die Rotation.
2. Man benutzt den gier oder Rollsick am Sender und der MK umkreist in dem mit Nick eingestellten Abstand den FOM

Also der FOM muß klein und leicht werden daß man den als Uhrenarmband hat. Dann könnte ich mir wieder einen Digisteller vorstellen der die Umkreisung realisiert.....
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
nachtaktiv meinte
macht es bitte nicht zu kompliziert. Es sollte nachbaufähig für "Normaluser" bleiben. Ich meine, bestückte Platinchen kaufen und miteinander verbinden ist okay.
Vermutlich geht es einigen hier so wie mir. Ich kann wohl ein SMD Bauteil wechseln wenn genug Abstand zu den anderen SMD´s ist aber das ist unter der Lupenlampe schon das Maximum für mich. Also den Schwierigkeitsgrad bitte auf Normalniveau halten.

Hi,
ohne SMD Lötmöglichkeit wird das ganze fuer meine Zwecke zu gross...dann nimm lieber die Platine von Max und stoepsel das Wi.232 Modul und den Kompass extern dran.
Eine vergleichbare Loesung habe ich:
1. Android Handy als GPS Modul
2. RangeExtender als Bluetooth zu Wi.232 Bridge

Aber das ist mir zu gross unhandlich und zu viel einzustellen. Ich haette gerne eine Loesung die nur einen Einschalter hat und mein "Pümpel1" laeuft mir hinterher wie Waldi dem Förster...und das minimal von der Groesse her.
Das ist aber imho nur mit dichter SMD Packung zu machen. Und das habe ich im Auge mit meinem Vorschlag.

Ergo ist das Projekt nicht das, was du suchst!?
Kommerzielles Anbieten von Platinen, insbesondere bestueckten ist nicht mein Geschaeft...wenn jemand sowas machen will, immer los.
Ich will mir nur ein einziges, möglichst kompaktes FollowMe (hier: FollowMe-Nano) bauen. Erweiterbarkeit ist diskutierbar, aber kleinster Aufbau von meiner Seite aus nicht...eine zusammenstoepseln-Loesung habe ich schon wie oben beschrieben.
Also, wer mitmachen moechte, sollte in der Lage sein SMD zu loeten oder loeten zu lassen!!!
Die Anderen sollten lieber auf eine andere Variante setzen!
...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 20:49. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
Aber, wenn es klein werden soll! Ich habe mir hier ein kleines 35*35 mm GPS mit gelonass und beidou bestellt , das läuft an der NC super und hat ohne Schield 15 Sat!!!!

Hossa...das klingt sehr interessant!!!
Bitte mehr Informationen...
Laeuft das Ding Standalone oder muss was konfiguriert werden?
Das Teil ist ja echt spannend, auch wenn das etwas stoerempfindlicher als die MK-GPSse ist, finde ich das sehr interessant! Damit koennte man die 54 x 54 mm vergessen...es koennte noch kleiner werden...dann wird ein Sandwich aber noch spannender...vielleicht den Kompass doch absetzen!?

Original MK-GPS, speziell mit Shield ist mir eigentlich zu gross, aber ich habe nicht so weit gedacht ein anderes GPS Modul zu nehmen. 35mm x 35mm koennte man vielleicht sogar auf der Hauptplatine integrieren...das waere dann ein echter Taschensender!
Man muesste mal ausprobieren, wieviele Boards man in einen 35mm x 35mm x 35mm Kubus bekommt. Bei 10mm Abstand waeren das schonmal GPS + zwei Boards...das klingt sehr spannend.
Ein 35mm Kubus ist schon mal ein ordentliche Vision! Bisschen aufpassen muss man mit der 868 Antenne...Drahtantenne oder kleine Helix.
Bei der sportlichen Groesse wird es sicherlich verdammt eng...da muss erstmal ein vollstaendiges Schematic und ein Probedesign her...
Ich habe neulich mal U.FL-HF-Buchsen verbaut...waere sicherlich besser fuer sowas kleines.
Display und Co. sehe ich nur als Option (wie oben beschrieben), funktionieren soll das Ding auch ohne...wer's braucht kann Option 2./3. oder was auch immer dranhaengen!!!

...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 20:42. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3544
Ort: Münsterland
Klasse Ideen;-)
Bin gespannt was der Max dazu schreibt, denn irgend jemand muss es ja auch softwaretechnisch umsetzen!
Aber das Thema FollowMe hat in jedem Fall eine Menge Potential!

Bin dabei!!
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1912
Ort: fuerstenberg
Hi Michi, danke für Deine Klarstellung.

Grüße,
Clemens
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
Magomora meinte
Display muss nicht unbedingt, aber Höhe, Abstand und Blickwinkel sollte man schon
einstellen können, da man nicht überall die gleichen Rahmenbedingungen hat.

Wie ich oben ausgefuehrt habe, glaube ich, dass eine Konfiguration ueber eine optionale Erweiterungsplatine am besten ist...die kann dann jeder bauen wie er will...spartanisch (z.B. gar nicht) oder Luxus (:= gross und fett).
Ich bleibe aber dabei, dass im Grunddesign nur die Minimalloesung drin sein sollte.
Andernfalls bekommen wir keinen Schnuckel-Minisender hin.

Waere es eine Option, die Konfiguration in ein zweites Teil auszulagern und via IR/868/sonstwie einzukoppeln?
Steigert natuerlich den Gesamtaufwand eklatant...

...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1662
Ort: München-Neuhausen
Ich merke gerade, dass wir den FM 2.0 Platine Thread ge-hijacked haben...sorry...so schnell vergaloppiert man sich...
Ich mache mal einen zweiten Thread auf, damit wir diesen hier nicht komplett vermuellen!

'tschuldigung Max!!! Das Thema regt meine Phantasie an.

Hier weiter diskutieren

...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 20:54. »

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

MikroKopter - Forum » Subversion - Projekte » FollowMe 2.0 Platine