MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » EMAX MT3515 an BLC.2,0

EMAX MT3515 an BLC.2,0

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2225
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Die Regler - Motor - Akku(Zellenzahl) und Propp bilden wie schon geschrieben eine Einheit und beeinflussen sich gegenseitig. Hinzu kommt noch das die Regler mit vielen Pancake Motoren Probleme haben weil Sie ais dem Takt kommen weil der Regler den Stand der Magnete nicht richtig erkennt. (Komutierung)
Die Zelenzahl habe ich noch nicht gelesen ich gehe mal von 4s aus nehme ich an ????
Da würde ich bei einem 650kv Motor mal mit einer 10*4,5 er Luftschraube anfangen. Oder Eine Graupner 10*5 oder 11*5 maximal 12*5 die 15er ,sSelbst wenn der Regler mit der Komutierung keine Probleme hat sind die 15er Propps in dieser Kombi viel zu groß! Mach bitte mal einen Testlauf mit kleineren Propps und beobachte die Temperatur.

So als groben wert halte ich eine Kombi dann für passend wenn bei vollem Akku und Vollgas keiner der Parameter von Motor und Regler überschritten wird.

Selbst benutze ich die Emax 3506 650kv mit 4s und einem 4fachesc mit Simonk bei meinem Quad 2,7kg da sind die Regler im geschlossenen Gehäuse verbaut nach der Landung liegen da die Temperaturen unter 40°. Aber auch die laufen am BL2,0 überhaupt nicht! Am Bl3.0 ohne Probleme.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 91
Ort: Potsdam
die Maxtemperatur liegt bei 12x5 immernoch bei 115 grad, es dauert nur etwas länger bis diese erreicht wird. (vermutlich auch nur weil die BLC abgeregelt werden)
Übrigends haben die FET's alle Kupferkühlkörper verpasst bekommen

fdietsch meinte
10*4,5 er Luftschraube anfangen. Oder Eine Graupner 10*5 oder 11*5 maximal 12*5 die 15er.


10x4,5 wäre nicht wirklich Ziel der Übung, die hatte das Teil vor dem Umbau auf die E-Max motoren.
Ziel war es eigendlich mehr Gewicht über eine Flugzeit von max 13 - 14 min zu tragen.

mir wäre es daher lieber die Motoren zu tauschen insoweit es denn welche gibt die mir die Regler bei 13Zoll bis 14Zoll
nicht braten. (aufgrund der Gegenstrom-Problematik)

Zweite Frage würden die EMAX MT3515 650 Kv denn mit der BLC3.0 zusammen harmonieren?
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2225
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Will ich nicht beantworten weil ich es nicht getestet habe. Jedenfalls sind die 3.0 schneller und anpassungsfähiger. Die gehen mit denEmax3506 oder DJI3510 das habe ich getestet. Ob die Emax 3510 und DJI3510 gleich sind kann ich nicht sagen.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 91
Ort: Potsdam
langsam glaube ich fast ich komme günstiger wenn ich die ganze Mirkokopter Elektronik verkaufe und auuf Pixhawk o.A umsteige.

Glaube aber das die T-Motor MT3515 650KV den EMAX MT3515 . 650 KV ähnlich seon sollten
« Bearbeitet von Frief84 am 29.03.2016 22:28. »

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » EMAX MT3515 an BLC.2,0