MikroKopter - Forum » Kompass » Magnet Error 22 mit Smart OSD

Magnet Error 22 mit Smart OSD

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Hallo, habe jetzt die 2.10d geflasht und bei angeschlossenem Smart OSD Magneterror 22 Meldungen.
Ohne OSD, also Flachbandkabel abgezogen treten keine Magneterrors mehr auf :roll:
Hat dazu jemand Erkentnisse ?

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hmm, das hat doch eigentlich nichts mit dem Smart-OSD zu tun...

Fliegst du mit HoTT? Dann hättest du das ja auch so dann über die Telemetrie sehen müssen ;)

Und hattest du das mit der alten FW wirklich überhaupt nicht?

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Keine Hott aber meine Jeti Telemetrie zeigt es auch auf der Jeti-Minibox an. Mit der alten FW habe ich es nicht getestet.

Ich dachte nur, Du hast Deine OSD Karte immer betriebsbereit und das fand ich auch für mich gut. So habe ich sie installiert und über das Flachbandkabel mit der Navi verbunden (mehr ist an der OSD noch nicht angeschlossen). Als ich das Flachbandkabel wieder gelöst hatte gab es keine Magnet- Errormeldungen mehr.

Habe das erst einmal überprüft und war dann mit meinem 5G8 Kram auf dem Flugfeld in Neustrelitz um mal die Reichweite meiner Antennen zu Fuß auszuprobieren (300m dann flackerts).
Werde nachher gleich noch einmal ohne Flachbandkabel schweben und schauen was ist.

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo Nachtaktiv,

ich habe mein OSD ja auch nur mit dem Flachband an die Navi gesteckt und sonst halt nur Video in/out dran. Eine Screenumschaltung brauche ich nicht. Hast du das OSD auch zwischen Navi und GPS? Dein Kopter sieht ja etwas anders aus ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Nein mein OSD sitzt auf der FC und die Navi ist nach hinten als zweiter Turm abgesetzt. Das um die Navi und den Kompass aus den Strombereichen heraus zu halten. Bei meinem OK-3 (siehe Avatar) hatte sich das bewährt. Jetzt wird die Navi mit Kompass nur rechts und links von zwei geflochtenen Motorzuführungen (5+6) in relativ großem Bogen tangiert. Akku sitzt unter der FC und die Stromverteilung sitzt vorn vor der FC.
Allerdings ist so das Flachbandkabel für´s OSD etwas länger. Schon komisch das. Das OSD sollte sich doch nur um Video kümmern und nicht um Magnetismus.

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Servus Clemens,

kann es sein,das Du an der Stelle/Ort,wo Du die Fehlermeldung bekommen hast,ein W-LAN hast?

Gruß Andi
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Hi Andi, ja das ist so. Mein Wlan ist etwa 15m - 25m vom Starpunkt entfernt stationiert. Siehst Du da eine Verbindung?

Inzwischen bin ich schon einen kleinen Schritt weiter. Das lange Flachbandkabel konnte ich vermeiden indem ich die OSD Platine um 180° gedreht verschraubt habe. Bei dieser Platine braucht man sich ja nicht an eine Pfeilrichtung zu halten. Jetzt liegt das Kabel auch auf der anderen Seite und Magneterrors bleiben derzeit aus. Richtig durchgetestet ist es noch nicht weil es darüber Abend geworden ist. Iwe Magnetprobleme scheinen aber zu bestehen. Der Kopter kreist bei PH. Mit deutlich weniger GPS-P konnte ich das minimieren. Morgen werde ich das mal weiter verfolgen. Morgen stelle ich auch mal ein Foto vom interessierenden Bereich ein.

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Grüß Dich,

naja,ich dachte zunächst daran,das ja viele einen W-Lan Router in der Nähe haben,
oder Andere Geräte,die damit arbeiten,und ich meine mich daran zu erinnern,das es da im Zusammenhang zu
Elektromagnetischen Stöhrungen kommen kann.

Ein Anderes Mal wurde der Kopter Platzsparend direkt nahe der Trennwand im Kofferraum verstaut-direkt
unter den fetten Kenwood Boxen in der Ablage.
War nur so ein Gedanke!
Aber irgendwie scheint Dein Kompass etwas magnetisiert!
Kreisen im PH ist normalerweise fast ein Toiletbowl Issiu-Kompass/GPS zu nahe an einer magnetischen Quelle-oder
eben durch äußere Einflüsse magnetisiert worden!
Überleg mal,wo so etwas evtl. statt gefunden haben kann!

Auf jeden Fall mit viel Platz im Umkreis testen,das Du Raum zum Reagieren-und ggf. Abfangen hast!
Gutes Gelingen und Weiterkommen!

Gruß Andi
« Bearbeitet von blosmi am 07.06.2015 22:56. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
So, heute war wieder Testflugtag. Leider mit ernüchterndem Ergebnis.
Zunächst alles gut soweit. Gyro-Kalibrierung, Start, VH ein, PH ein. Keine Kreise mehr aber wenn Nick, Roll oder Gier kurz betätigt wurde, brach er jedes mal leicht seitlich aus. Nicht viel, so 1-2m und fing sich dann. Blieb auch auf Position. Die GPX Auswertung sagt: NO ERRORS
Das wäre ja schon mal gut aber er fliegt irgendwie nervös. Ich traue ihm nicht, dachte ich. Und zu Recht!

Beim zweiten Flug habe ich die Gyro Kalibrierung wie immer ausgeführt und bin mit eingeschaltetem PH gestartet.
In einem Kommentar von Holger hatte ich mal gelesen (meine ich) das er es so macht. Ich finde das sollte auch klappen. Bei mir aber nicht.
Der Kopter hob ab und brätzelte schnur stracks auf die Hauswand zu. Auf Nick zu mir (rückwärts) reagierte er nicht und flog weiter vorwärts. Ich konnte ihn gerade noch so hoch bringen das er übers Dach ging. Aus meinem Blickwinkel war dann die Sicht weg und da ich wusste das hinter dem Haus eine Rasenfläche ist habe ich es riskiert den Kopter nach unten gehen lassen > Gas weg. Er kam auch vor dem angrenzenden Wald unten auf der Wiese an.
Na ja, drei eProps sind hin und der Rahmen ist verbogen.

In der GPX Auswertung > NO ERRORS (?). Will mal jemand über das GPX File gucken? Jemand der die Werte dort besser interpretieren kann als ich? Für mich sind einige Angabe viel zu kryptisch um sie zu verstehen.

Jetzt baue ich meinen alten OK-3 wieder auf. Mit Roxxy 2827-34 und BL-C V2.0 Der flog immer lieb.
Ich bin erst mal komplett frustriert. :evil:

Grüße,
nachtaktiv
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Uuups,

Clemens, das ist ist ja echt traurig. Konntest du noch GPS abschalten, oder ging doch alles zu schnell? Wieviele Sats hattest du beim Start?

Stell doch mal das LOG hier rein, da sehen es viele Leute und es gibt auch einige hier, die das dann total auseinander klamüsern können ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Ja > zu schnell trifft es. So groß ist mein Grundstück dann doch nicht und ich hatte keinen Finger mehr frei für GPS=weg :)
Ich war von dieser Reaktion auch völlig überrascht. War froh ihn noch übers Haus zu bekommen. Die Dachkante hat er noch gestreift und gelandet ist er vorschriftsmäßig auf den Landebeinen. Für so schnelle Landungen sicd die aber nicht ausgelegt und nun verbogen. Auch ein Stoßdämpfer ist in der Dämpferwelle abgebrochen. Der Rahmen ist im vorderen Teil verzogen. Man sieht es erst auf den zweiten Blick aber es ist leider schon recht heftig. Alu ist halt elastisch :)
7 Sats hatte ich beim Start.

Grüße,
nachtaktiv (Clemens)

So, mal sehen ob des geht mit dem Log- File :

http://gallery3.mikrokopter.de/movies/39948
« Bearbeitet von nachtaktiv am 08.06.2015 14:59. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Schade das zu hören,-deshalb meinte ich mehr Platz zum Reagieren-und 2-3 Sats hätten im im
Horizontalen bestimmt gut geholfen-naja,-Deine Entscheidung hast Du getroffen,und manchmal
ist es besser,sich von etwas,,krankem,, zu trennen,und zu etwas ,,gesundem bewährtem,, zu wechseln.
Aber vielleicht juckt es Dich doch irgendwann,das wieder an zu gehen :-)

Gruß Andi
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1917
Ort: fuerstenberg
Ja Andi, um einen Platz zu nutzen der mehr Raum bietet muß ich erst alles einpacken und ein Stück weit fahren.
Bisher hat es auch gereicht, rund ums Häuschen.
Aber die Entscheidung für die Tigermotoren war wohl der Auslöser für allen Ärger bisher. An meinem Alurahmen wird es
sicher nicht gelegen haben. Schwerpunkt und Vibrationen waren im grünen Bereich.
Jetzt werde ich meinen Avatarflieger reaktivieren und dann ein Holz- Testgestell für die Tiger mit BL-C V3.5 (steht drauf)
sägen. Erst wenn das klappt kommen diese Teile wieder zum Einsatz.

Liebe Grüße,
Clemens

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Kompass » Magnet Error 22 mit Smart OSD