MikroKopter - Forum » Konstruktion » Kleine Wackler am Gimbal

Kleine Wackler am Gimbal

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Ich denke mal es kommt von der Alex Mos Software.
Mein Gimbal lief mit der älteren Version prima. 3 Achs Eigenbau mit Kompaß.
Seit 2.56 bekomme ich es auch nicht mehr 100% hin.
Ich will von den schweren über 1Kg Kameralösungen weg.
Da ich einen HX 90 habe werde ich es jetzt mal mit der versuchen.
Ich denke das Gewicht wird sich dadurch halbieren.
Muß natürlich ein neues Gimbal zimmern. Zunächst erst mal mit zwei Achsen.
Im Moment komme ich da nicht weiter da die Encoder irendwo mit DHL unterwegs sind.
Hoffe mal die kommen diese Woche.

Grüße Tom
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
@Stephan: Sony Alpha 5100 mit SELP18105G Objektiv.
Bei einem Gimbal bis 1000g

Ich lade dann vielleicht mal ein Video hoch.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Tom60 meinte
3 Achs Eigenbau mit Kompaß.


Habe ich was nicht mitbekommen?
mit Kompass ?

Tom60 meinte
Im Moment komme ich da nicht weiter da die Encoder irendwo mit DHL unterwegs sind.

Grüße Tom

Woher bekommst Du die Encoder?

Ich habe meine von iFlight mit Motoren, leider bekommt man die nicht einzeln.
User image
Hatte mir welche bei Rottorteam bestellt aber anstatt die Encoder zu bekommen erhielt ich eine Gutschrift bei PayPal.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4623
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hmmm,

also ich filme ausschließlich mit den Sony-Cams mit der Wackellinse drin. Mit der A5000 nehme ich wirklich nur Fotos auf ;)

Videos mit diesen Cams vollkommen wackelfrei aufzunehmen, erfordert eine Unmenge an Tests und Gimbal- bzw. Entkoppelungsbasteleien, das ist mir einfach zu heftig :D

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Hi,

ja mit Kompaß. Schau mal bei Alex Mos in die Doku. Ist aber nichts neues.
Das Feld Mag ist in der Software nur zu sehen wenn ein Kompaß dran ist.
Er dient dazu der Yaw Achse einen Orientierung zu geben.

Kompaß ist auch nur in China zu kriegen.

Encoder: Hey nicht lachen......Neapel !!
In Übersee ist ja meistens anschließend ein Zollbesuch fällig. Den wollte ich mir sparen.

Die HX90 von Sony hat auch den Steadyshot. Sie wiegt 270 Gramm.
Die Videos per Hand sind recht ordentlich.
Zu meiner Überraschung läuft der Zomm prima mit der Cam Ctrl.
Video ein und aus laufen auch. Foto auslösen geht auch.

Ziel ist es das Dickschiff zu ersetzen. Also kleinerer Kopter, flach, leicht mit längerer Flugzeit.

Grüße Tom
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
OOKEY,
habe ich glatt übersehen! ist ja auch auf Seite 60 :lol:

So wie ich das sehe, sollte der MK Kompass auch funzen.
Würdest Du uns den Dealer in Neapel nennen?

Danke für die Infos

Gruß
Milan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Hallo zusammen,

klar geht der Kompaß. Er wird genau so kalibriert wie die übrigen Sensoren. Also 3 Achsen.
Den habe ich letztes Jahr in China geordert. Preis lag so bei 4,50 Euro. Hat aber ewig gedauert bis der da war.
Wenn du mit einem leicht magnetisierten Schraubendreher in einiger Entfernung vorbei gehst, siehst du wie das Gimbal reagiert.
Wie in der Doku gezeigt in etwas Entfernung montieren.

Encoder:
Hier gibt es verschiedene Lösungen. Billigste ist über Poti. Werde ich auch mal testen wenn ich Zeit habe.
Ich hatte mich für die US Digital MA3 12 Bit entschieden. Sind eben bekommen. Fünf Tage haben sie mit DHL gebraucht
Kugelgelagert, kein Widerstand beim drehen zu spüren. Jetzt kann es losgehen. Echte Sahneteile. Na ja, kosten ja auch einen Menge Kohle.Die Kabel mit den Molex sind etwas störisch. Ist aber leicht zu ändern.

Sie kommen aus diesem Koptershop.

http://www.xcesshobby.com/

Grüße Tom
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
WOW!
Encoder vom Feinsten!

Ich habe die AS5048A
Die 6mm Magneten konnte ich in die T-Motoren 4106 Hohl-Achsen einkleben.
Dazu musste ich die 5,6mm Bohrung mit einer 6mm Reibahle aufreiben, passt!

User image


hasi001 meinte
Hallo,

ich habe ein CNC-Kreativ Gimbal auf dem eine GH4 montiert ist. Habe das Gimbal jetzt auf 32Bit aufgerüstet und habe ein Problem mit Vibrationen bzw. Wacklern.
Wenn ich das Gimbal ohne Entkoppelung montiere habe ich ein sehr schönes Bild, nur ganz kleine Wackler sind im Bild zu sehen. Wenn ich aber die Entkoppelung mit 8 Stück 3mm Gelwürfel montiere habe ich sehr viel mehr und größere Wackler im Bild. Ich bin der Meinung dass das Gimbal diese Wackler ausgleichen soll. Oder liege ich da falsch und muss den Fehler wo anders suchen? Der Kopter selbst vibriert nur minimal.
Falls sich jemand damit auskennt würde ich mich sehr freuen, noch besser wäre es wenn mir jemand vor Ort helfen kann, natürlich gegen Bezahlung.
Video werde ich spätestens morgen hochladen damit ihr versteht was ich meine...


Wenn Du ohne Gel ein besseres Ergebnis hast wird es wohl an dem Gel liegen.
Versuche mal sowas:


User image


Aber nochmal:
Das Gimbal ist aus Holz ( da ist Leben drinn ) und deshalb muss man immer wieder mal nach den Befestigungen schauen, besonders bei der Roll Achse.
Achte darauf das die Achsen fest sind ( Spielfrei ) aber gleichzeitig leicht zu drehen sind.
Peinlichst ausbalancieren und auf die Kabelverlegung achten das diese nicht am Drehmoment der Motoren zerren.

Wie kann man eine Datei hochladen? Habe eine hochgeladen, aber ist nicht auffindbar. Vielleicht liegt es an der Endung "profile"
Würde eine gut funktionierende gerne mal zur verfügung stellen.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4623
Ort: D-15378 Hennickendorf
Du musst die Datei in die Galerie hochladen und dann hier einfach verlinken ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
@hasi001
mir fällt gerade noch ein das die Yaw Ache bei dem Gimbal nicht zu balancieren geht.
Das kann auch ein Problem mit der Entkopplung sein.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Stephan Lukas meinte
Du musst die Datei in die Galerie hochladen und dann hier einfach verlinken ;)

Grüße Stephan

Hi Stephan,
das habe ich schon zweimal gemacht, tut so als würde hochgeladen werden, aber die Datei ist nicht auffindbar.
Die wäre sowieso nur für das 2Achs CNC-Kreativ gewesen.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
[quote=mil@n]
WOW!
Encoder vom Feinsten!

Ich habe die AS5048A
Die 6mm Magneten konnte ich in die T-Motoren 4106 Hohl-Achsen einkleben.
Dazu musste ich die 5,6mm Bohrung mit einer 6mm Reibahle aufreiben, passt!

User image


Gute saubere Arbeit. Ideen muß man haben. :D

Ich bin mal gespannt was die Encoder so bewirken.

Gruß Tom[/quote=mil@n]
« Bearbeitet von Tom60 am 21.07.2016 08:16. »
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
Jetzt nicht hauen aber was bewirken die encoder? Glaub ich hab was verpasst bei der Gimbalsteuerung.
Die Gimbals haben doch eine Lageerkennung durch Sensoren.
Wird damit jetzt nochmal genau die Stellung der Motoren abgefragt? Ist das mit dem AlexMos möglich oder braucht man da wieder was neues?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6674
Ort: München
freekyandyleeky meinte
Jetzt nicht hauen aber was bewirken die encoder? Glaub ich hab was verpasst bei der Gimbalsteuerung.
Die Gimbals haben doch eine Lageerkennung durch Sensoren.
Wird damit jetzt nochmal genau die Stellung der Motoren abgefragt? Ist das mit dem AlexMos möglich oder braucht man da wieder was neues?


Moin,
ein Encoder füllt vereinfacht ausgedrückt die fehlenden Stellschritte
zwischen 2 Magneten aus,was eine wesentlich genauere und schnellere
Korrektur erlaubt.
Im Prinzip mit Alex Mos genauso möglich,Du benötigt dazu noch eine
Encoder Expansion

oder komplett so...

https://aerialpixels.com/shop/gimbals/brushless-gimbal-controllers/alexmos-32-bit-controller-with-encoder-expansion-pro/

Gruß Andi
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
Ah okay! Nicht schlecht das hört sich sehr gut an! Wieder was neues auf der Liste :D
Und der Encoder ist eine Platine die an den Motor dran kommt oder ein komplett neuer Motor?

Will mein Gimbal dann wahrscheinlich auf 32Bit umrüsten. Dann könnte man das ja gleich mitmachen.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Moin,

der Encoder ist ein Zusatzteil. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.
Einfachste ist ein Poti.
Flash Back. Im Jahre 2010 wurden die Servos friesiert. Poti raus und neuer und genauerer im Gimbal verbaut.
Er gab die Position des Servos an. Bei den Encodern ist das nichts anderes.
Sie teilen der Elektronik mit in welcher Position sich die Achse befindet.
Das ist präzieser. Die Elektronik muß also nicht nur über den Sensor und Magnetfeld der Motoren gehen.
Sie erhält also eine genaue Lageposition der Achse.
Vorteil: Schneller, genauer, stärker also mehr Kraft.
Im Idealfall ist der Encoder im Motor verbaut. Angebot an Motoren mit Encodern schlecht. Powerparts hat die im Programm.
Da musst du aber die alten Motoren in die Tonne kloppen. Ergo nachrüsten.
Problem ist die Beschaffung kompatibler Encoder.
OK, ich habe sie aufgetrieben und baue nun ein neues Gimbal um das zu testen.
In der Nick Achse habe ich gestern den Encoder verbaut.
Heute kommt die Rollachse dran. Ich denke mal in einer Woche habe ich das Ding auf dem Prüfstand oder besser ich versuche das zu proggen.
Ich bin gespannt wie sich das Gimbal mit Encoder und 3 Achs Kompaß verhalt.
Es bleibt also spannend. Gesetztes Ziel 600 Gramm mit Sony HDX 90V.

Gruß Tom

PS. Du brauchst natürlich das 32 Bit Board
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
blosmi meinte
Im Prinzip mit Alex Mos genauso möglich,Du benötigt dazu noch eine
Encoder Expansion

Gruß Andi


Die Encoder Expansion ist eine Platine mit Encoder, MCU und Motortreibern, diese braucht man nicht wenn man eigene Encoder hat, z.B wie Tom seine MA3 oder meine AS5048A.
Der Unterschied ist das die MA3 komplett mit Magnet und Encoder in einem gekapselten, gelargerten Gehäuse untergebracht sind.
Diese müssen zentrisch zum Motor an ihrer Achse angetrieben werden. z.B. als Gegenlager der Wippe. ( je nach Kameragewicht sind zus. kraftaufnehmende Lager erforderlich )

Die AS5048A sind auf einer kleinen Platine aufgelötet und müssen am Motorgehäuse oder am Gimbal zentrisch zur Motorachse befestigt werden.
Die Motorglocke ( also das drehende Teil des Motors ) dreht dann den dazugehörigen diametral magnetisierten Magneten.
Z.B. wie oben in die hohle Achse der Motorglocke eingeklebt.

Dafür reicht dann die 32Bit AlexMos Platine oder die neue AlexMos 32Bit Extended



Tom60 meinte
Es bleibt also spannend. Gesetztes Ziel 600 Gramm mit Sony HDX 90V.


:shock:


Gestern habe ich noch nicht von Kompass am Gimbal gewusst, heute schon fertig :lol:

User image
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6674
Ort: München
Grüß Dich Milan
Da hast Du natürlich recht!
Ich bin nur aufgrund der Fragestellung
davon ausgegangen ,das die Encoder
noch nicht angeschafft sind!

Gruß Andi
« Bearbeitet von blosmi am 21.07.2016 16:35. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hallo Andi mein Freund!
sollte nur als Informationserweiterung sein. Wollte nicht klugscheißern :oops:

Ist ein Interessantes Thema, wie ich finde.
Was kommt noch? :lol:

Grüße nach M
Milan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6674
Ort: München
Alles gut- hab es schon richtig verstanden😎
Ich finde das Active Vibration Damping
von Phobotic sehr gut und werde in Kürze
hier mal zeigen,wie gut das mit dem Gimbal
von ThinMan funktioniert!
Leider muss ich auf einen IMU warten,da
Ich einen defekten hatte und das natürlich
nur mit 2 aufzeigen möchte.
Zum Einsatz kommt dann erst einmal eine
Sony RX2
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Welches Board hast Du?
Centerprice oder CPHV
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6674
Ort: München
Ich habe Beide,bei Martin's Gimbal
kommt dann gleich das CPHV zum
Einsatz.
Das Autotuning funktioniert hervorragend,
jedoch ist das Kalibrieren ab Werk nicht
ausreichend.
Funktioniert dann jedoch extrem gut,auch
ohne Encoder

Edit:Allerdings befindet sich das Board in
einer Kapsel - ich halte bei BGC nichts von
offen liegenden Elektronik Bauteilen die
komplett der Witterung ausgesetzt sind.
« Bearbeitet von blosmi am 21.07.2016 18:29. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4623
Ort: D-15378 Hennickendorf
Was sind das für Boards, die kenne ich gar nicht :|,

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Hi,

schau mal hier.

https://powerparts-uav.de/produkte/gimbal-controller/

Mil@n: Hast ja einen ganz schönen Zahn drauf. Na dann viel Spaß beim einstellen.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 441
Ort: Köln
Ach ja ...an Blosmi.

bei Powerparts gibt es auch Gehäuse für Alex Mos.

Gruß Tom

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Kleine Wackler am Gimbal