MikroKopter - Forum » Foto & Video » AlexMos 32bit Gimbal mit Encodern - Quantensprung im BG-Sektor

AlexMos 32bit Gimbal mit Encodern - Quantensprung im BG-Sektor

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Ich bin durch Zufall auf diesen Link gestossen.

Mit zusätzlichen Encodern an den BG-Motoren wäre dann Schluss mit Schrittverlusten.
Das Ganze liest sich sehr gut und bedeutet, wenn es funktioniert, eine "Revolution" im BG-Sektor.

Aber, hier könnt Ihr selber lesen :)

http://www.basecamelectronics.com/files/SimpleBGC_32bit_Encoders.pdf

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Mar 2010
Beiträge: 693
Ja.

Nur nachdem Tonnenweise Brushless Motoren Controller und Gimbals ohne Encoder gebaut wurden müssen diese scheinbar erstmal verkauft werden. Das dürfte der Grund sein warum im letztem halben Jahr diesbezüglich wenig in der BG Encoder Sparte weitergegangen ist.

Um mir die Zeit beim warten zu erleichtern bin ich auf die Zenmuse Gh4 in der Zwischenzeit umgestiegen wo ja Encoder standardmäßig verwendet werden.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2012
Beiträge: 1045
Ort: Ösi
Halli Hallo

Mit so einem Ist-Soll Vergleich dürfte das schon interessant werden... ;)
Ist aber sogesehen nix neues, wird bei Galvaometern schon seit jeher gemacht.

Hatschi
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
stpfl meinte
Ja.

Nur nachdem Tonnenweise Brushless Motoren Controller und Gimbals ohne Encoder gebaut wurden müssen diese scheinbar erstmal verkauft werden. Das dürfte der Grund sein warum im letztem halben Jahr diesbezüglich wenig in der BG Encoder Sparte weitergegangen ist.

Um mir die Zeit beim warten zu erleichtern bin ich auf die Zenmuse Gh4 in der Zwischenzeit umgestiegen wo ja Encoder standardmäßig verwendet werden.


Naja, wer´s ein bisschen checkt, pimpt seine Gimbal-Motoren mit einem Encoder. Diese Encoder sind handelsüblich und kosten nur ein paar Kreuzer. Man muss lediglich eine Halterung fertigen, es lebe der 3D-Druck.

http://hachikazuya.seesaa.net/archives/201504-1.html

In meinem Link in Post #1 ist alles für den Eigenbau beschrieben. ;)

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
"ein paar Kreuzer" ist relativ. Der AMT203 kommt fertig für die Wellenaufnahme auf knapp 50 Euro pro Stück.
Ich hatte aber überlegt mir mal den Magnetsensor an die Gierachse zu bauen. Das würde mir schon viel bringen, und kostet wirklich quasi nichts (ausser nerven - wie immer!)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Marvin_0 meinte
"ein paar Kreuzer" ist relativ. Der AMT203 kommt fertig für die Wellenaufnahme auf knapp 50 Euro pro Stück.
Ich hatte aber überlegt mir mal den Magnetsensor an die Gierachse zu bauen. Das würde mir schon viel bringen, und kostet wirklich quasi nichts (ausser nerven - wie immer!)


Wenn man davon ausgeht, dass mancher Geld mit seinem Copter / Gimbal verdienen will relativiert sich die Investition. Wer Qualität möchte muss den Geldbeutel eben etwas weiter öffnen oder basteln (diy) :mrgreen:

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
Das steht ausser Frage. Wenn sich ein Taxi unternehmen für in relation gesehen "ein paar Kreuzer" 5 neue E-Klassen kauft, ist das trotzdem Geld. Wenn auch unternehmerisch betrachtet überschaubar.

3 Encoder + Freischaltung kosten soviel wie der komplette Controller. ;)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Marvin_0 meinte
Das steht ausser Frage. Wenn sich ein Taxi unternehmen für in relation gesehen "ein paar Kreuzer" 5 neue E-Klassen kauft, ist das trotzdem Geld. Wenn auch unternehmerisch betrachtet überschaubar.

3 Encoder + Freischaltung kosten soviel wie der komplette Controller. ;)


Ja,

so ein Upgrade is nix für "Arme".

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2291
Ort: Hesel
Naja,

der Upgrade-Preis für Testzwecke ist schon der Hammer ( sorry Uwe ;) ) ob hoch oder niedrig ist in diesem speziellen Fall reine Betrachtungssache, vor allem wenn man alle Möglichkeiten des Boards in Betracht zieht :twisted:

LG Walter
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
Das nun Basecam selber mit einer geregelten statt gesteuerten Lösung daher kommt, sagt doch alles!
DJI hat die Nase bei den Gimbals vorn und regelt, was auch Sinn macht!

Denke in Bälde kommen die Anbieter der Gimbal-Antriebe mit Encodern daher, wenn erst einmal die Ansteuer/auswerte-Hard-und Software steht!!

In den Anfängen der BGgimbals musste man auch die Brushless-Antriebe selber wickeln und heute ist der Markt davon voll!
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
solutionxxl meinte
.........................
Denke in Bälde kommen die Anbieter der Gimbal-Antriebe mit Encodern daher, wenn erst einmal die Ansteuer/auswerte-Hard-und Software steht!!
...................


Motoren mit Encodern gibts doch schon zu kaufen, ist doch alles schon fertig.
Ich habe 2 Motoren mit Encoder schon seit Monaten hier rumliegen
(Maxon 339268 EC motor EC32fl BL Y 15 W KL1WE A)
http://www.maxonmotor.com/maxon/view/product/motor/ecmotor/ecflat/ecflat32/339268

KlausP ® (Klaus)
« Bearbeitet von CamLifter am 24.08.2015 21:01. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2291
Ort: Hesel
Für mich klingt das Ganze als wenn das Rad neu erfunden wird :shock:

Es geht in die Richtung mit Kanonen auf Spatzen schießen :twisted:

LG Walter
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
roerich_64 meinte
Für mich klingt das Ganze als wenn das Rad neu erfunden wird :shock:

Es geht in die Richtung mit Kanonen auf Spatzen schießen :twisted:

LG Walter


Da bin ich mal ganz anderer Meinung als du Walter
Schau dir mal die Qualität der Zenmuse-Gimbals an, dann bist sicherlich auch davon überzeugt!

Klaus, du hast sie da " rumliegen" wie du schreibst, aber eben noch nicht in einer Lösung angewendet!
Denke, dafür braucht es halt noch ein bissl.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
@ solutionxxl

Bei meiner Geschichte geht es nicht nur um den Antrieb alleine über den BL-Motor.
Das Teil soll richtig schwere Kameras bewegen (3kg aufwärts) und das nicht nur unter einem Kopter.
Deshalb habe ich an den Motoren noch zusätzlich spielfreie Getriebe 110458 gearGS38 0.6NM 4ST Sl
+ Regler 24/2 u. 50/5 ESC
+ DEC Module Evaluation Board Artikelnummer 370652

Da ich sehr viel Arbeit habe, komme ich derzeit nicht dazu dieses Projekt voranzutreiben.
Aber der Winter kommt bestimmt ;-)

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 1857
Auch sehr interessant finde ich die Möglichkeit Motortreiber (samt Encoder) direkt auf den Motor montieren zu können. Das würde mir meine Schleifring Geschichten etwas erleichtern. Aber die nächste Generation Alexmos kommt ja auch schon bald. Da wirds dann durch CAN Bus hoffentlich etwas entspannter.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
@ Marvin_0

wenn Du das BaseCamBGC Pro meinst, dann wirst Du Dich noch bis zum nächsten Frühjahr gedulden müssen.
Ausserdem denke ich, das die Elektronik dann nicht unter 300-500€ zu haben ist.

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 70
Ort: Ostschweiz
Wow danke für die Info. Hab ich verpasst geht ja jetzt schon... oder hab ich das falsch verstanden. Die kleinen Zenmuse sind ja auch mit Poti oder?
Fang mal an zu basteln. Aliexpress geht ja 2 Wochen... dann ist eh Schlechtwetter.
« Bearbeitet von Pa7ric am 14.09.2015 22:23. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Für den ambitionierten Hobbyelektroniker dürfte dieses Papier sehr spannend sein :-)

http://www.basecamelectronics.com/files/SimpleBGC_32bit_Encoders.pdf

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2013
Beiträge: 70
Ort: Ostschweiz
Was meint ihr von dem?
Hab keine Ahnung:-)
http://de.aliexpress.com/item/3-axis-Brushless-Gimbal-controller-alexmos-32bit-controller-with-Expansion-board-with-Integrated-bluetooth-and-Buzzer/32332793738.html
« Bearbeitet von Pa7ric am 14.09.2015 22:41. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Du kannst eigentlich jeden BG Motor verwenden. Der Encoder wird ja nur zusätzlich angebracht. Steht aber eigentlich alles in dem PDF und auf Youtube gibts bereits einige Videos zu dem Thema. Encoder an Brushlesmotoren ist im übrigen nichts neues.

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Jul 2007
Beiträge: 759
Ort: Köln
Übrigens nutzt Freefly Systems das schon seit 2013 für das MōVI, vor Ronin und co (ok nicht vor Zenmuse..)

Gruss Wolf
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
cfx-wolf meinte
Übrigens nutzt Freefly Systems das schon seit 2013 für das MōVI, vor Ronin und co (ok nicht vor Zenmuse..)

Gruss Wolf


Hab doch bereits beschrieben, dass es ein "alter Hut" ist.

Der geübte Bastler kann sich für ~ 30,- € pro Motor den Encoder relativ einfach nachrüsten.
Fehlt dann lediglich noch ein FirmwareUpgrade für ~ 40,-€

So kann sich jeder für kleines Geld ein tolles BG bauen, bzw umbauen.

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 321
Ort: Schweiz - Winterthur
Mal was zu den in den Zenmuse verbauten Maxonmotoren: Die sind ab Fabrik komplett anderst gewickelt als die Gimbalmotoren. So ein Motor kann gar nicht so genau "nur Gesteuert" werden. Darum ist dort der Encoder zwingend nötig. Wäre möglich dass die umgewickelt werden, aber dann müsste man nicht teure Maxon Motoren kaufen!

Wenn jetzt nun die normalen BL-Gimbals mit Encoder ausgerüstet werden, können die Motoren kleiner ausfallen. Ob das aber noch zum sauberen Stabilisieren ausreich weiss ich allerdings nicht...
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3281
Ort: Dachau
Starter (MK) meinte
Mal was zu den in den Zenmuse verbauten Maxonmotoren: Die sind ab Fabrik komplett anderst gewickelt als die Gimbalmotoren. So ein Motor kann gar nicht so genau "nur Gesteuert" werden. Darum ist dort der Encoder zwingend nötig. Wäre möglich dass die umgewickelt werden, aber dann müsste man nicht teure Maxon Motoren kaufen!

Wenn jetzt nun die normalen BL-Gimbals mit Encoder ausgerüstet werden, können die Motoren kleiner ausfallen. Ob das aber noch zum sauberen Stabilisieren ausreich weiss ich allerdings nicht...


...wenn man nicht mehr weiter weiß –
gründet man 'nen Arbeitskreis. ;-)

KlausP ® (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 321
Ort: Schweiz - Winterthur
Hihi....

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

MikroKopter - Forum » Foto & Video » AlexMos 32bit Gimbal mit Encodern - Quantensprung im BG-Sektor