MikroKopter - Forum » MikroKopter » FollowMe 3.0

FollowMe 3.0

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 4 5 ... > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
Bitte hier weiterdiskutieren, damit wir den originalen Thread nicht ganz kaputt machen. Danke!

Ich fasse meinen Blickwinkel nochmal in diesem Thread zusammen:

1. Ziel:
--- Klein, kleiner...am kleinsten ... portabel
--- Basisversion moeglichst simple
--- Erweiterbar fuer hoehere Ansprueche
--- SMD Aufbau, setzt entsprechendes Werkzeug, Löterfahrung (Heissluft) voraus.

2. Erweiterbarkeit:
--- Basis und Software: FollowMe 2.0 Platine
- Sandwich Aufbau
- Display
- Tasten
- Drehschalter wie FollowMe 2.0
- SD-Slot wie FollowMe 2.0
- ???

3. Lego-Baukasten
--- a. FollowMe-GPS: GPS Modul 34mm x 34mm, Verbindung via Standard Molex Kabel (danke fdietsch fuer den Tip)

--- b. FollowMe-Nano: Basisplatine wie FollowMe 2.0 Platine plus Wi.232 plus Kompass. 2S-LiPo in einem 9V-Block-Gehaeuse evtl. mit Batteriehalter auf der Platine

--- c. FollowMe-Memory: Platine mit SD-Slot

--- d. FollowMe-Terminal: Display und Button Platine

Minimalsystem: a. + b. ... der Rest optional.

4. Gehaeuse und Mitführ/Befestigungsmöglichkeit:
- SolutionXXL moechte sich das Ding an den Hut stecken ( :twisted: siehe unten :twisted:)

5. Timeline:
Was mich betrifft, ist das ein Herbst/Winter Projekt...bis dahin haben Sommerprojekte(Radln, Segeln, Paddeln, Biergartln usw.) Vorrang.
Ich stell also mal Ende 2015 fuer die erste Version als Zielmarke auf.


Das alles sind natuerlich nur erste Ideen und keine fertigen Konzepte...bitte um Kommentare, Korrekturen, Wuensche und eine lustige Diskussion. Insgesamt soll das ganze natuerlich auch noch einigermassen bezahlbar bleiben.


Disclaimer: Was mich betrifft, ich habe keinerlei kommerzielle Interessen an dem Projekt. Ich will genaue ein FollowMe-Nano fuer mich selber bauen. Die originale Idee und alle Rechte liegen sowieso bei M&F-Kopter. Ich plane eine kleine Zahl Prototypenplatinen bei Elecrow zu ordern (10 Stueck, bis 50mm x 100mm, zweilagig fuer ~17 Euro + 3 Euro fuer 100mm x 100mm). Bestuecken muss jeder selber. Wer das nicht will kann, muss sich jemanden suchen, der das fuer Ihn mitmacht. Wenn ich ein Layout mache stelle ich das gerne zur Verfuegung

Ich bin vor allem interessiert an der FollowMe-Nano, wuerde also Design und Bestellung dafuer uebernehmen.
Das Projekt sollte erstmal voll kompatibel zu FollowMe 2.0 sein. Entsprechend ist Max der Meister der Firmware. Seine Zustimmung ist eh' Zustimmung fuer dieses Projekt.
Wenn wir da was dazubasteln (Display, Tasten, wasauchimmer) muss natuerlich die Firmware erweitert werden.
Dies liegt im Moment ausserhalb meines Focusses...
Es waere gut wenn sich jemand faende, der die Koordination dafuer und am Besten gleich die Erweiterungsplatinen c./d./... uebernimmt.

...have a lot lot fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 26.08.2015 16:42. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Bei allen möglichen FollowMe-Platinen stellt sich mir immer die Frage des Handling!
Wie packe ich die wohin!
Einer meiner Lösungen war das aufkleben auf eine Schirmmütze!
Wäre gut, wenn hier nicht nur die Hardware/Software, sondern auch über die geeignete Mitführ/Befestigungsmöglichkeit diskutiert wird. ( oder stehe ich alleine damit??)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
solutionxxl meinte
Bei allen möglichen FollowMe-Platinen stellt sich mir immer die Frage des Handling!
Wie packe ich die wohin!
Einer meiner Lösungen war das aufkleben auf eine Schirmmütze!
Wäre gut, wenn hier nicht nur die Hardware/Software, sondern auch über die geeignete Mitführ/Befestigungsmöglichkeit diskutiert wird. ( oder stehe ich alleine damit??)

Nein...du stehst nicht alleine damit da...das ist mein Hauptmotiv!
Das ist mein groesstes Problem mit meiner Frickelloesung. RangeExtender...Android Handy...Dubwise konfigurieren...ist Dubwise noch kompatibel zu aktuellen MK-FW...Handyakku im Auge behalten...Bluetooth pairen...usw.
Das ist alles Mist :evil: :evil: :evil:
Ich suche eine Deppenloesung...von mir aus auch erweiterbar fuer die TopGuns :).

Befestigung ist definitiv ein guter Punkt, aber meine Top-Prio ist erstmal downsizing und Robustheit.
Das Ding muss erstmal in die Hosentasche passen...oder via Klettband an den Arm...oder wenn du es moechtest, kannst du es Dir an den Hut stecken...'tschuldigung fuer das miese Wortspiel :twisted:


Wenn wir das Ding klein gekriegt haben, kommt die 3D Druckfraktion ins Spiel...also bitte auch das "housing" im Hinterkopf behalten.

...have a lot fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 21:38. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Ich würde sagen 1s lipo und gleich über usb laden.
Das GPS ist ein ganz normales Ublox8 . An der NC wird es beim start automatisch von der NC configuriert. Alternativ kann man es natürlich im U-tool per Hand konfigurieren.
Ich habe uach noch anere gefunden die gleich einen Mag mit drauf haben, jedoch nur Ublox6 .
Aber weil wir gerade bei der 35*35 Größe waren. Ich hatte es schonmal geäussert man kann doch ein http://www.ebay.de/itm/Mini-APM-V3-1-APM2-6-Upgrade-Flight-Controller-w-Protect-Case-for-Multirotor-/271892616592?hash=item3f4e101590 nehmen da ist der Prozessor Mag .. schon drauf fehlt nur noch eine WI232 Platine in 35*35 und eine angepassete soft. UARt ist jedenfalls genug da. Ist dann allerdings nicht mehr Followme 2 Kompatiebel. :roll:


Zitat
Wenn wir das Ding klein gekriegt haben, kommt die 3D Druckfraktion ins Spiel...also bitte auch das "housing" im Hinterkopf behalten
. Mach dir mal über das Gehäuse keine Gedanken. Aber wenn wir das FOM beispielsweise an ein Armband machen oder den Kopf bewegen muss der MAG mit ACC kompensiert sein.
« Bearbeitet von fdietsch am 24.08.2015 21:52. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 161
Ort: Münster
Klasse Ideen!

Eine FollowMe 3.0 Platine habe ich bereits in meinem Eagle Projekt Ordner.
Meine Ideen die ich umsetzen will sind ein eingelötetes Wi-Modul mit SMA Anschluss
sowie eine komplette IMU (Kompass-/Beschleunigungs-/Drucksensor).
So was hier
Da ein Kompass alleine, ohne Tilt Kompensation,
die Richtung nur wenn er eben liegt richtig anzeigt. Der Drucksensor könnte dann für die Höhe des FollowMe Senders ganz praktisch sein.
Außerdem sollte die Platine aufjedenfall in ein robustes Gehäuse passen. Dann erspart man sich womöglich den Heiskleber ;-)

Ein Display und viele Taster finde ich nicht so schön.
Ich dachte eher an ein kleines Tool mit dem man den FollowMe Sender über Funk (Wi Module) einstellen kann.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 161
Ort: Münster
fdietsch meinte


Was ist das denn fürn ne Architektur, ARM? Da kann man besser eben ne neue Platine nach seinen eigenen Anforderungen machen, als
die Software auf nen anderen Prozessor zu implementieren. Also ich zumindest ;)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
M&F-Kopter meinte
Ein Display und viele Taster finde ich nicht so schön.
Ich dachte eher an ein kleines Tool mit dem man den FollowMe Sender über Funk (Wi Module) einstellen kann.

Cool...genau sowas habe ich auch schon gedacht...moeglichst wenig "im Feld gefrickel"!
Vielleicht ein Programmiergeraet mit dem man via IR oder 868 oder was auch immer reinkonfigurieren kann.
Die anderen stimmen da aber nicht mit mir ueberein...deshalb der Vorschlag das modular zu machen und mit
der einfachen Basisplatine (aka FollowMe-Nano) anzufangen.

Schoen zu hoeren, dass du aehnlich tickst wie ich :)
Wenn ich was beitragen kann sag einfach Bescheid und lies dir bitte mal meine Zusammenfassung am Anfang dieses Thread durch...und kommentiers!!!

...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Klar wer kann..

Aber nochmal zu deinem Tool. Keine schlechte Idee. Dann bekommt der FOM noch einen kleinen BTchip und das Tool kommt aufs Handy. Dann haben wir eine kleine FOM3 die für Dummis die klein ist und einfach funktioniert.
Und den komfortabelen Luxus über das Handy ein Display und Einstellmöglichkeiten zu nutzen.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
Aber weil wir gerade bei der 35*35 Größe waren. Ich hatte es schonmal geäussert man kann doch ein http://www.ebay.de/itm/Mini-APM-V3-1-APM2-6-Upgrade-Flight-Controller-w-Protect-Case-for-Multirotor-/271892616592?hash=item3f4e101590 nehmen da ist der Prozessor Mag .. schon drauf fehlt nur noch eine WI232 Platine in 35*35 und eine angepassete soft. UARt ist jedenfalls genug da. Ist dann allerdings nicht mehr Followme 2 Kompatiebel. :roll:

Das ist der Punkt...die Kompatibilitaet. Ich glaube nicht, dass das Platinendesign ein grosses Thema ist...da wuerde ich mich gerne einbringen und bei der avisierten Groesse sind die Platinen auch kein relevanter Kostenfaktor.
Der ARM hat zwar mehr Dampf, aber fuer unseren Job reicht ein AVR locker aus. Und ich mag das Wi.232 Modul extern nicht...ich will die "Deppenversion" moeglichst ohne Kabelverhau.
Trotzdem ist die ARM-Platine ein Kandidat, den wir mitdiskutieren sollten...wenn er im Moment auch nicht meine #1 ist.
...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 25.08.2015 22:00. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
Aber nochmal zu deinem Tool. Keine schlechte Idee. Dann bekommt der FOM noch einen kleinen BTchip und das Tool kommt aufs Handy. Dann haben wir eine kleine FOM3 die für Dummis die klein ist und einfach funktioniert.
Und den komfortabelen Luxus über das Handy ein Display und Einstellmöglichkeiten zu nutzen.

Das klingt fuer mich sehr gut!!!

...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Zitat
Was ist das denn fürn ne Architektur, ARM? Da kann man besser eben ne neue Platine nach seinen eigenen Anforderungen machen, als
die Software auf nen anderen Prozessor zu implementieren. Also ich zumindest ;)

ATMEGA 2560 - Arduino


Das Projekt gefällt mir immer besser. Ich mach schon mal den SMD Toaster an. :mrgreen:
« Bearbeitet von fdietsch am 24.08.2015 22:10. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
M&F-Kopter meinte
Meine Ideen die ich umsetzen will sind ein eingelötetes Wi-Modul mit SMA Anschluss

SMA Stecker und speziell die passenden Antennen sind fette Brummer...ueber die 868er Antenne sollten wir nochmal nachdenken. Da gibt's bestimmt was kleineres!?
Hier z.B.: http://www.ti.com/lit/an/swra416/swra416.pdf
...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
ATMEGA 2560

Kein ARM? Dann faellt der Vorteil schon mal weg...lasst uns eine eigene Platine machen.
Mal hier gucken.
Spotbillig und ich habe letztens ein paar Projekte bei denen gemacht...Quali ist gut, nur die Masshaltigkeit der Platinenkanten ist ein bisschen ungenau...aber nicht dramatisch!

Den ATMEGA2560 koennten wir aber trotzdem nehmen...nicht das uns das Program-Flash ausgeht :)

Das ganze bekommt einen spannenden Drive...faengt an richtig richtig "fun" zu machen.

...have a lot lot fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 22:26. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Die Antenne selber layouten ? Die haben fertige PCBs als Antenne die kann man einlöten.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
Die Antenne selber layouten ? Die haben fertige PCBs als Antenne die kann man einlöten.

Auch recht, aber ich habe den Artikel mal ueberflogen...das Layout ist kein Hexenwerk!
Ich kann mich auch bei uns in der Firma (Infineon) mal schlau machen...habe Kontakte zu Intel Wireless, was mal eine Division von Infineon war!?

...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 161
Ort: Münster
Ich denke mit SMA Anschluss sind wir aber auf der sicheren Seite. PCB Antennen sind vllt. leicht zu routen, aber ob sie dann in
der Praxis so funktionieren wie gewollt steht auf einem anderen Blatt. Es gibt aber auch SMD Chipantennen, da kann man sich denke ich
eher drauf verlassen.

Die Idee mit der App ist gut, wer kann App's programmieren?
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
M&F-Kopter meinte
Ich denke mit SMA Anschluss sind wir aber auf der sicheren Seite.


Gibt tatsaechlich ein Menge Miniatur Antennen...
z.B. http://www.rfsolutions.co.uk/acatalog/ANT-BEAD-868-2.pdf

SMA ist verdammt gross...und willst du mit einer Stabantenne am Arm oder Hut rumlaufen!?
Eine Lambda/2 ist 7-8cm lang.
Ich habe auch kurze Helixantennnen aber das sind immer noch riesige Dinger im Vergleich zu dem was wir vorhaben.
Wenn wir etwas weiter sind, recherchiere ich mal nach Miniantennen...

Programmieren kann ich und ich habe einen Kollegen der das schon oft auf Android gemacht hat, den kann ich mal interviewen.
Platinenantenne finde ich aber trotzdem spannend...waere glatt interessant mal eine Testplatine zu machen...

...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 22:38. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
APP -Nö. :oops:

Zum Akku hätte ich noch eine andere Idee. Immer wenn ich ein elektronisches teil brauche (Handy Foto..) ist er Akku leer. Doer wird gleich leer . Ich wäre für einen wechselbaren Energieträger den es überall gibt und den man als Reserve auch mal da hat. Eine wechselbare Zelle AA(A) Größe oder so. Kann ja ruhig eine Enelop Akku sein. Entweder 2 oder per stepup Wandler.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
fdietsch meinte
APP -Nö. :oops:

Zum Akku hätte ich noch eine andere Idee. Immer wenn ich ein elektronisches teil brauche (Handy Foto..) ist er Akku leer. Doer wird gleich leer . Ich wäre für einen wechselbaren Energieträger den es überall gibt und den man als Reserve auch mal da hat. Eine wechselbare Zelle AA(A) Größe oder so. Kann ja ruhig eine Enelop Akku sein. Entweder 2 oder per stepup Wandler.

Deshalb habe ich den 9V Block vorgeschlagen...entweder Alkaline oder LiPo im 9V Formfaktor. Laden im Geraet halte ich fuer unnoetig...kostet nur Platz fuer Ladeschaltung und Stecker.
1.5/1.2V AA ist zu wenig...da brauchste mindestens zwei...als Akku drei...das wird gross!
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Beim Gehäuse könnten wir doch den Gopro Anschluss nehmen. Dann würden die ganzen Halterungen passen....
Mitglied
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 322
Ort: Schweiz - Winterthur
Ich bin auch dabei. Kenne mich in Hard- und Software Entwicklung aus. Die Idee mit einer kompletten IMU ist besser als nur ein Kompass.
BT Modul und konfig via Handy ist sicher extrem komfortabel, jedoch steigt die Komplexität dann stark an. Konfig über eine App? Welche Plattform? Wer hält die App aktuell (im rasenden Handysoftwaremarkt)

Am einfachsten (Softwaretechnisch, Plattformunabhängig) wäre WiFi und ein Webserver zum Konfigurieren. Weiss jetzt aber nicht wie einfach sich so ein WiFi Modul integrieren lässt. (Beim Arduino WiFi ist extra noch ein 32bit uC auf dem Modul, der sich um den WiFi Chip kümmert)
« Bearbeitet von Starter (MK) am 24.08.2015 22:46. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
Starter (MK) meinte
Ich bin auch dabei. Kenne mich in Hard- und Software Entwicklung aus. Die Idee mit einer kompletten IMU ist besser als nur ein Kompass.
BT Modul und konfig via Handy ist sicher extrem komfortabel, jedoch steigt die Komplexität dann stark an.Ko fig über ein App? Welche Platform? Wer hält die App aktuell (im rasenden Handysoftwaremarkt)

Am einfachsten (Softwaretechnisch, Plattformunabhängig) wäre WiFi und ein Webserver zum Konfigurieren. Weiss jetzt aber nicht wie einfach sich so ein WiFi Modul integrieren lässt. (Beim Arduino WiFi ist extra noch ein 32bit uC auf dem Modul, der sich um den WiFi Chip kümmert)

WiFi braucht einen fetten Softwarestack...BT auch...ist imho out of range fuer das Projekt. Am einfachsten waere es wir wuerden eine Nische im HundI Protocol via Wi.232 finden!?

...have fun...
Michi
« Bearbeitet von michi1911 am 24.08.2015 22:50. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2010
Beiträge: 1663
Ort: München-Neuhausen
So...jetzt haben wir fuer heute genug innoviert...ich mach mal Pause bis morgen...dann sollten wir mal ein bisschen sortieren!
Bin A-F-K .

...have fun...
Michi
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
Hier mal ein Größenversuch 40*40*63 , Darin hätte ein Platine 55*35 beidseitig 8mm Platz für Bauteile.
User image

Tendiere aber zu einer flacheren Form.
User image

Akku- Problem habe gerade mal einen Magnet tset gemacht
9V Block, ENELOP AA, CAMcorderakku,LIIONrundzellen sind alle magnetisch.
Ein einfacher lipo nicht.
« Bearbeitet von fdietsch am 25.08.2015 00:02. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2226
Ort: Apolda ( Weimar Jena )
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=66925
Akku 34*25*9
User image

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 4 5 ... > »

MikroKopter - Forum » MikroKopter » FollowMe 3.0