MikroKopter - Forum » Konstruktion » Entkoppeln von Videokameras

Entkoppeln von Videokameras

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 78
Ort: im Süden
Hallo Foristen,

zur Schwingungsdämpfung (für Videokameras ohne Gimbal !) kann man einen Feder-Masse-Dämpfer 1.Ordnung einsetzen. Als Feder-Dämpfer benutze ich die Gummipuffer mit Gewinde aus dem MK-Shop. Für die Masse benutze ich den Akku mit 4S 3300mAh. Die Gummipuffer sind über 90° Winkel Horizontal zum Akkuschacht und Koptergestell montiert. Berechnet oder Simuliert habe ich das System nicht aber Qantitativ läßt sich feststellen sind keine Wobbler oder Schwingungen durch Rotoren im Videobild nicht zu sehen. Wer hat ähnliche Erfahrung mit solchen mechanischen schwingungsdämfenden Systemen gemacht?

Mit freundlichen Grüßen
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1224
Ort: Luxembourg
Muecke meinte
Als Feder-Dämpfer benutze ich die Gummipuffer mit Gewinde aus dem MK-Shop. Für die Masse benutze ich den Akku mit 4S 3300mAh. Die Gummipuffer sind über 90° Winkel Horizontal zum Akkuschacht und Koptergestell montiert.

I presume you are using something like these vibration dampers. I cannot find a data sheet for these, but some dampers are only intended to be pulled or squeezed in its axial direction, not being loaded (pulled) sideways (90 degree).

E.g. this silicone damper is delicate, only squeeze, no pull, no sideways (shearing direction) pull.

I am not sure if I understand your 90 degree angle correct.

Do you have a photo of the installed dampers?

Feel free to reply auf Deutsch.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 78
Ort: im Süden
Hallo Foersom,

richtig die Dämpfer sind um 90° versetzt montiert. Ich habe Aluminiumwinkel von Vibrationsdämpfer für Festplatten benutzt. Allerdings die Gummidämpfer für die Festplatten sind zu hard. Die aus den MK-Shop haben die richtige Härte. Durch die 90° Anordnung brauchen die Dämpfer wenig Platz. Für eine gedrückte Anordnung ("sqeeze set up") liegt der Akkuhalter dann wieder zu tief und die Kamera(Gopro) mit oder ohne Gimbal schleift am Boden und die Montage benötigt mehr Bauteile was wieder mehr Gewicht bringt. Die 90° Anordnung der Vibrationsdämpfer war damals nur ein Versuch. Hat sich als sehr gut (bei mir) herausgestellt, das ich an der Montage nichts mehr geändert habe. Wichtig ist die richtige Härte der Dämpfer und die größe der Masse. Zu weiche Dämpfer und zu geringe Masse kann sich so nachteilig auswirken das man dann mehr Schwingungen auf dem Video hat sonst.
Um das richtige Setup zu bestimmen muss man Messungen machen, berechnen und gegebenenfalls Simulieren.

Mit freundlichen Grüßen.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1224
Ort: Luxembourg
Muecke meinte
...liegt der Akkuhalter dann wieder zu tief und die Kamera(Gopro) mit oder ohne Gimbal schleift am Boden und die Montage benötigt mehr Bauteile was wieder mehr Gewicht bringt.

If you are lacking free height under the battery bay, you can perhaps use longer landing legs.

I can recommend Altigator 33 cm legs.
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
Hi,
ich benutze auch die Dämpfer aus dem MK-Shop in Verbindung mit Alpha-Gel Würfeln.
Als Belastung hab ich ebenfalls den Akku und Gimbal inkl. Kamera.
Was ich allerdings nicht ganz verstehe ist die 90° Anordnung. Was meint ihr damit?
90° zur Belastung? Dann wären sie ja auf Abscherung, oder nicht?
Habt ihr ein Bild vielleicht dazu?
Meine sind auf zug bzw druck belastet (MK-Dämpfer zug, Alpha-Gel Würfel druck)
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ich nutze die Standard Gel-Würfel. Diese habe ich auf "am Kopter hängende" Aluwinkel geklebt. Darauf liegt die Platte für die Akkuaufnahme (mit Akku 5S12000 / 1.320g) und es hängt das Gimbal mit Fotoapparat bzw. Videocam darunter. Ich entkoppele also Akku und Gimbal komplett zusammen. Das macht in der Summe etwa max. ca. 2,5 kg auf 4 Gelwürfeln 15x15x10 - und das passt perfekt ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
Das Gewicht hab ich auch als Ballast.
Hab nur 6 Dämpfer und 6 Würfel der gleichen Größe. Also wirds daran nicht liegen. Muss ich doch nochmal ans Gimbal.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 892
Ort: Heringen (Werra)
Wenn du was Vernünftiges zum Entkoppeln kaufen willst , schau bei Kamkop nach : http://kamkop.de/kopter/zubehoer/2/schwingungsdaempfer?c=7

Habe glaube ich noch welche im Keller liegen
Mitglied
Registriert seit: Aug 2014
Beiträge: 119
Ort: Aalen
@freekyandyleeky
ich habe an meinem Kopter auch vier Kamkop Schwingungsdämpfer an meinem cnc-2Achs Gimbal dran.
Funktioniert ganz gut. Ich habe nur ganz leichtes zittern, wenn ich den optischen Zoom der PJ-780 auf 260mm stelle.
Wichtig ist nur das du eine große Masse an den Dämpfern hängst.
Akku+Gimbal mit Kamera.

Grüße
Thomas
Mitglied
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 124
Viele Dank schon mal Jungs. Jetzt hab ich eine Menge neuen Input bekommen.
@thomas falls du was über hast, kannst du ja mal schreiben.
Hab ungefähr 2,5kg Masse auf Druck entkoppelt sollte reichen.
Beim zoomen hab ich selbst bei 105 kein zittern ich muss das irgendwie mal rekonstruieren bei welchen Situation es passiert.
Muss mir mal eine Woche Urlaub dafür nehmen :D
Mitglied
Registriert seit: Aug 2014
Beiträge: 119
Ort: Aalen
@freekyandyleeky
Ich hab leider keine Dämpfer übrig, markuse schreibt ja aber, dass er vielleicht ein paar liegen hat.

Sorry, habe mich vorhin vertan. Am Quadro habe ich vier Dämpfer.
An meinem Okto hängen ca. 2,7kg Masse an fünf Dämpfern. Vier waren mir bei dem Gewicht zu schwammig.
Ein Dämpfer ist mit einer max. Belastung von 500gr. angegeben, vertragen aber auch laut Herrn Koppendorfer mehr.
Einfach mal testen.
Die Dämpfer sollten auch so weit wie möglich auseinander liegen.

Grüße
Thomas
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Klar ist das die Propeller gut gewuchtet sind.
Ich lasse den Kopter dann im PH vor mir schweben.
Vorsichtig einen Finger an den Rahmen legen. Hier kannst du die Vibs spüren.
Sind sie stark so stimmt was mit der Wuchtung nicht. Sind sie nur leicht spürbar so ist alles Ok.
Anschließend den Finger ans Gimbal legen. Hier solltest du nichts spüren können.
Wenn immer noch Vibs sichtbar im Bild, dann an der Dämpfung modifizieren.
Immer von oben nach unten arbeiten.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 892
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Ich hab leider keine Dämpfer übrig, markuse schreibt ja aber, dass er vielleicht ein paar liegen hat.


Ich habe auch noch ein ganzes Gimbal von Kamkop übrig :mrgreen: . Da passt auch Alles zusammen .
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 78
Ort: im Süden
Hallo Leute,

an alle die Gelwürfel o.ä. verwenden. Wie befestigt Ihr diese Gelwürfel? Durch kleben? Ist es richtig diese Gel-Strukturen nur auf Druck zu belasten?

Gruß
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ich habe mir aus 2mm Alublech kleine Quadrate 15x15mm geschnitten und mittig ein Loch gebohrt und gesenkt. Da dann ne Schraube durch und an den Würfel geklebt. Dann bist du flexibel damit, ähnlich wie mit den wesentlich teureren Thetas ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Hallo Muecke,

richtig, Gelwürfel oder Thetras immer auf Druck gelasten, niemals auf Zug.

Stephan: Super Idee, auf die bin ich noch nicht gekommen. Man lernt nie aus.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ja, sonst sind die ja gleich beim ersten Montieren "für immer und ewig" :|

Ich hatte seinerzeit ja mal 4 von den "Theta B" gekauft, aber die sind ja im Verhältnis schon extrem teuer und wegen der Auflagen aus Stahl ja auch schon ziemlich schwer...

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 19.07.2016 19:33. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Stimmt, und dann muß man auch noch die langen Gewinde kürzen. Und das ganz langsam mit der Dremel damit es nicht zu heiß wird.

Die Würfel habe ich immer auf doppelseitiges Klebeband geklebt. So kann man sie immer wieder lösen.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Das ist auch ne prima Idee, und ja auch total einfach ;)
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 78
Ort: im Süden
Hallo Leute,

noch eine Frage zu den Gel-Würfeln. Gibt es die in unterschiedlichen Härtegraden zu kaufen? Auf welche Härte und Dimension der Gelwürfel legt Ihr euch fest wenn nur die Abmaße und das Gewicht des zu entkoppelten Gegenstandes bekannt ist?

Gruß
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Die normalen sind alle mit gleicher Härte - und dann einfach testen...

Ich entkoppele z.B. wie geschrieben ca. 2,5kg mit 4 Stück 15x15x10 ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 78
Ort: im Süden
Hallo Stephan,

ist bei Dir nur die Kamera entkoppelt oder zusätzlich auch der Akku? Wie sieht es mit der Dauerbelastung aus, geben die Gel-Würfel nach einer gewissen Zeit nach, sodass man bei Nichtbetrieb des Kopters die Gelwürfel wieder entlasten muss?

Gruß
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4580
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

Akku und Gimbal mit Cam sind zusammen entkoppelt, und die Gel-Würfel geben absolut nicht nach, die bleiben konstant ;)

Grüße Stephan

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Entkoppeln von Videokameras