MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » Kopter sackt durch beim Beschleunigen

Kopter sackt durch beim Beschleunigen

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3480
Ort: Dachau
HolgerB meinte
mradeck meinte
aber alle DJI a2 X8 User berichteten auch davon haben aber ne Lösung:
http://hawkuav.co.uk/blog/X8-Altitude-Loss.html

Ein Schlauch am Luftdrucksensor anzubringen und damit den Luftdruck an einer anderen Stelle zu messen kann in der Tat Wunder bewirken.
Das habe ich schon öfter gehört.


Wenn Du es schon öfter gehört hast Holger, hat Dir das dann nicht zu denken gegeben.

Warum habt ihr das dann nicht schon lange ausprobiert und der treuen Kundschaft kommuniziert??? Zumal das Thema ja nicht seit gestern erst Thema ist.

Des verstehe ich jetzt irgendwie nicht.

Gruß

CamLifter (Klaus)
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 2765
CamLifter meinte
HolgerB meinte
mradeck meinte
aber alle DJI a2 X8 User berichteten auch davon haben aber ne Lösung:
http://hawkuav.co.uk/blog/X8-Altitude-Loss.html

Ein Schlauch am Luftdrucksensor anzubringen und damit den Luftdruck an einer anderen Stelle zu messen kann in der Tat Wunder bewirken.
Das habe ich schon öfter gehört.


Wenn Du es schon öfter gehört hast Holger, hat Dir das dann nicht zu denken gegeben.

Warum habt ihr das dann nicht schon lange ausprobiert und der treuen Kundschaft kommuniziert??? Zumal das Thema ja nicht seit gestern erst Thema ist.

Des verstehe ich jetzt irgendwie nicht.

Gruß

CamLifter (Klaus)


Du alter Querulant. Dir kann man wohl auch nie was Recht machen! :-)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 973
Ort: Planet Erde
HolgerB meinte
mradeck meinte
aber alle DJI a2 X8 User berichteten auch davon haben aber ne Lösung:
http://hawkuav.co.uk/blog/X8-Altitude-Loss.html

Ein Schlauch am Luftdrucksensor anzubringen und damit den Luftdruck an einer anderen Stelle zu messen kann in der Tat Wunder bewirken.
Das habe ich schon öfter gehört.


Mann muss nur aufpassen damit man sich keinen Staudruck aufbaut.
Auch große , geschlossene Kopter können innen einen Unterdruck erzeugen der diesen Effekt bewirkt.

Ich habe schon mit Sintermetall bei Mikrokopter gute Erfahrungen gemacht anstatt dem enpfohlenen Schaumgummi.

http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fcdn.uploads.industrystock.com%2Fimages%2Fkeyword%2Fe248c239d69132bf57c395d143354315%2Fthumb%2Fjpg%2Fimage.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.industrystock.de%2Fhtml%2FSchalld%25C3%25A4mpfer%2Fproduct-result-de-35241-0.html&h=96&w=100&tbnid=SlfR5A8-2JpNFM%3A&docid=WpLcJXzHANr7qM&ei=9GvLVrGAD6We6AT-lbqQAg&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=1108&page=1&start=0&ndsp=48&ved=0ahUKEwixyv6_l4zLAhUlD5oKHf6KDiIQrQMIRzAO
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3480
Ort: Dachau
wauki meinte
CamLifter meinte
HolgerB meinte
mradeck meinte
aber alle DJI a2 X8 User berichteten auch davon haben aber ne Lösung:
http://hawkuav.co.uk/blog/X8-Altitude-Loss.html

Ein Schlauch am Luftdrucksensor anzubringen und damit den Luftdruck an einer anderen Stelle zu messen kann in der Tat Wunder bewirken.
Das habe ich schon öfter gehört.


Wenn Du es schon öfter gehört hast Holger, hat Dir das dann nicht zu denken gegeben.

Warum habt ihr das dann nicht schon lange ausprobiert und der treuen Kundschaft kommuniziert??? Zumal das Thema ja nicht seit gestern erst Thema ist.

Des verstehe ich jetzt irgendwie nicht.

Gruß

CamLifter (Klaus)


Du alter Querulant. Dir kann man wohl auch nie was Recht machen! :-)


Wauki, des "ALT" nimmst sofort zurück *ggg
Mitglied
Registriert seit: Aug 2011
Beiträge: 356
Ort: Kranzberg im Norden von München
wenn ich mich recht erinnere war es die Einführung der Tiltkompensation die auf meinen Case hin erfolgt... ich habs nie ausprobiert... beim X8 schreiben bei dji foren einige, soll die Genauigkeit der Lage der IMU im COG auch eine Rolle spielen..
Mitglied
Registriert seit: Aug 2014
Beiträge: 56
If you are using X configuration the sinking problem is very hard to eliminate. I have tried all! First i connected the hose to the pressure sensor. But my final option is that i soldered pressure sensor to 10cm serial cable and i want to put pressure sensor inside of retract leg. Lets see how that works - Tilt compensation doesnt help you.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
So ,
heute bin ich zum testen gekommen . Also der Pissbogen hat sich mit 120 wesentlich verringert , aber dafür gibt es einen anderen Nachteil , der aber nicht ganz so tragisch ist .
Wenn mann den X8 abrupt abbremst , zieht er nach oben und sinkt dann wieder auf Ausgangshöhe . Also im Prinzip ein kleiner Pissbogen nach oben und hinten .

Ich werde jetzt mal versuchen , ob ich mit meinem Flat und 12000'er Lipo unter 5Kg bleibe , wenn das gelingt bleibe ich doch lieber beim Flat . Was mir auch aufgefallen ist , der X8 scheint windempfindlicher zu sein . Kann natürlich sein , dass ich es mir nur eingebildet habe .

Werde mal den Flat mit den Probs vom X8 bestücken , mal sehen wie er sich dann mit Flugzeit verhält .
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

also von der Sache her müsste der Flat wesentlich windempfindlicher sein, er bietet dem Wind ja wesentlich mehr Fläche ;)

Mein X8 macht ja keine solche Spirenzien, und ich fliege alle Werte default :D

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 06.03.2016 19:49. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Mein X8 macht ja keine solche Spirenzien, und ich fliege alle Werte default :D


Vielleicht habe ich auch immer ein wenig Pech mit meinen Mk's . Irgendwie arbeite ich mich immer von einem zum anderem Problem . Mal stimmt das Gimbal nicht , dann ist es wieder ein Mk , gestern zum ersten Mal in meiner Karriere ein Failsafe . Der kann aber theoretisch nur mit dem Sender / Empfäner zusammen hängen , da der Kopter nicht auf die redundante FC geschaltet hat :'( . So richtig entspannt fliegen wäre auch mal schön .
Bin echt am überlegen , ob ich Alles verkaufe und mir einen Inspire hole .
Dann habe ich aber nichts mehr zum Basteln :x .
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Genau, dann wirds dir bestimmt langweilig :|

Also ich fliege ohne Redundanz und hatte eig. noch nie Failsafe - das habe ich aber wiederholt getestet. Auch fliege ich generell alle Einstellungen default.

In meiner MK-Karriere hatte ich bisher einen Totalverlust - aber daran war ich wirklich selbst Schuld und das passiert mir nicht nochmal ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3114
Ort: Emmental
Zwei FC (redundatnt) nutzen bei einem Empfangsausfall (Failsave) nichts, egal bei welchen System.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Zwei FC (redundatnt) nutzen bei einem Empfangsausfall (Failsave) nichts, egal bei welchen System.


Ist schon klar , ich wollte damit nur sagen , das keine FC eine Macke hat. War vielleicht falsch ausgedrückt .


Ich muss heute mal suchen woher das kommen kann . Ca. 1 min Failsafe und dann ging wieder Alles .
Die Logdatei zeigt den Failsafe auch . Ist mir ein Rätsel woher der kommt . Die MC32 ist ja eigentlich zuverlässig .
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hast du mal geschaut, was das RSSI sagt?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 986
Ort: 27404 Zeven
Zitat
Zwei FC (redundatnt) nutzen bei einem Empfangsausfall (Failsave) nichts, egal bei welchen System.


Nicht ganz richtig, mit Jeti wäre das machbar.
Jede FC einen eigenen Empfänger, der Sender DC/DS von Jeti, hat zwei Sender eingebaut
die sich jeweils mit einen Empfänger binden lassen.
Fällt Verbindung A aus, übernimmt Verbindung B.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
Kann mal einer bitte über die Log drüber schauen

http://gallery3.mikrokopter.de/movies/42285

Bei Minute 5.31 geht es los . Failsafe danach RC Signal ca. 1 min weg . Steckverbinder sind in Ordnung .

Von der MC 32 kam auch keine Ansage ( Fehler Empfang ) .

Im Bastellkeller gibt es keine Empfangsstörung oder Aussetzer von Sender oder Empfänger .
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo Markus,

also die RC-Qualität sinkt dann ja rapide ab und es steht "Speak_Error_Reciver" drin, deine Funke müsste dir das also auch erzählt haben. Der Kopter sebst hat ja dann eig. keine außergewöhnlichen Sachen gemacht, es scheint, als ob er ganz leicht abgetrieben ist.

Allerdings kenne ich mich mit der Redundanz absolut nicht aus, ich weiß auch nicht, was die dann in einem solchen Fall machen sollte.

Ich würde also den Fehler beim Empfänger suchen...

Hast du schon mal einen Failsafe-Test gemacht? Was macht er dann und wie sieht das Log dann aus?

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
"Speak_Error_Reciver" drin, deine Funke müsste dir das also auch erzählt haben.


Hat sie mir nicht erzählt . Es kam die Ansage "Carefree an" , obwohl ich keinen Schalter betätigt habe und dann ist mir aufgefallen , dass etwas nicht stimmt .
Im Graupner Forum hat man mir nur geschrieben , das ein Spannungsausfall o. Reboot des Sender u. Empfänger auszuschließen sind , da man dies in der Log der der MC sehen würde .
« Bearbeitet von markuse am 08.03.2016 13:47. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Dann mach doch mal nen Failsafe-Test. Man fliegt dann einfach ruhiger, wenn man weiß, wie der Kopter sich dann verhält ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Dann mach doch mal nen Failsafe-Test

In der Luft Funke aus oder wie soll ich testen , da mach ich mir in die Hose :shock: .
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6721
Ort: München
markuse meinte
Zitat
Dann mach doch mal nen Failsafe-Test

In der Luft Funke aus oder wie soll ich testen , da mach ich mir in die Hose :shock: .



Kannst Du auch am Boden testen,aber in der Luft kribbelt es besser :roll: :shock: :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4764
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ach was, leg doch einfach einen Taster, oder nicht rastenden Kippschalter deiner Funke auf den Testkanal. Da kannst du doch dann sofort wieder loslassen, wenns schief zu gehen droht ;)

edit: Und teste das so ca.30m weit weg in etwa 10..15m Höhe, dann kannst du immer rechtzeitig reagieren :D
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 08.03.2016 14:51. »
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 318
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
markuse meinte
In der Luft Funke aus oder wie soll ich testen , da mach ich mir in die Hose :shock: .


Alternative 1: Windel
Alternative 2:Failsafe channel einrichten und damit testen. Zuerst am Boden, dann oben mit ausreichend Luft um den Kopter.

Die Alternative 2 kann ich empfehlen. Wenn man das ein paar mal durchspielt, stärkt es das Sicherheitsempfinden enorm.

Gruß, Armin
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 914
Ort: Heringen (Werra)
So , ich habe heute bei allen meinen Empfängern einen Antennentest gemacht . Es scheint Alles in Ordnung zu sein .
Hat noch einer eine Idee , was den FS sonst noch verursacht haben kann . Wenn die FC Alles richtig gemacht hat , bleibt ja nur noch die Kabelverbindung zwischen FC und Empfänger .
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
markuse meinte
So , ich habe heute bei allen meinen Empfängern einen Antennentest gemacht . Es scheint Alles in Ordnung zu sein .
Hat noch einer eine Idee , was den FS sonst noch verursacht haben kann . Wenn die FC Alles richtig gemacht hat , bleibt ja nur noch die Kabelverbindung zwischen FC und Empfänger .


Vielleicht auch nicht nur die Kabelverbindung, sondern Empfänger und Sender!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1471
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Spannendes Thema

@Marcuse, hast Du erfolgreich an den Werten gedreht oder habe ich was überlesen.
Wie ist es mit dem Durchsacken gelaufen.

Ich habe gestern seit langer Zeit meinen X8 zum 2ten mal geflogen ( default Einstellungen; Redundanz ) und hatte auch ein leichtes Durchsacken beim Beschleunigen.

Aber was mich viel mehr beunruhigt ist das Bremsen beim Abfangen. Bei dem ersten Flug vor ein paar Monaten ist mir das gar nich aufgefallen weil ich da alles ein wenig ruhiger angehen ließ.

Wenn man Gas weg nimmt fällt der Kopter in Richtung Schwerkraft, läßt man dan den Gasknüppel los sollte er von alleine wieder Gas geben und abbremsen. ( mit eingeschalteten Höhenregler )
Macht der aber nicht und wenn überhaupt mit starker Verzögerung, auch durch Zugabe von Knüppel-Vollgas überlegt der 'ne Weile bis der dann endlich gas annimmt.
Kennt das jemand und wie kann ich das abstellen?

Gruß
Milan
« Bearbeitet von mil@n am 09.05.2016 20:43. »

Neues Thema Antwort

Seite: < 1 2 3 >

MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » Kopter sackt durch beim Beschleunigen