MikroKopter - Forum » BL-Ctrl » Was bedeutet diese Meldung : "SL23: Motor restart"

Was bedeutet diese Meldung : "SL23: Motor restart"

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 910
Ort: Heringen (Werra)
Hi Leute ,
was bedeutet die Meldung "SL23: Motor restart" im Display der MC 32 ? . Kopter mit Spannung versorgen , alle BL grün , dann Kalibrieren und Motore starten . Es gibt keine Fehleransage oder Sonstiges , aber im Display der MC32 erscheint einige Zeit diese Meldung .
Es geht um eine Okto V3 mit FC 3.0 redundant

Hier mal eine GPX , simuliert ohne Propeller .
http://gallery3.mikrokopter.de/movies/43064
« Bearbeitet von markuse am 24.06.2016 20:02. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Dein Motor ist stehen geblieben und wurde wieder gestartet

Motor blockiert oder Kabelbruch, kalte Lötstelle etc.
Versuchs mal mit Propps, evtl. fehlt der Schwung
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 910
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Dein Motor ist stehen geblieben und wurde wieder gestartet


Es ist weder ein Motor stehen geblieben noch ist der Fehler mit Probs verschwunden . Auch mit anderen Motoren ist es der selbe Fehler .
Wenn ein Motor stehen bleiben würde , würde man den Fehler unter "Motor NOK" in der GPX sehen . Dann wäre auch klar welcher Motor ein
Problem macht .
Das ist ja das Problem , die Regler fahren hoch ohne Fehleranzeige , Motore starten normal , aber für eine Zeit X steht diese Meldung im Display und
verschwindet wieder von alleine . :shock:

Werde mal bei allen Regler die Software neu aufspielen , vielleicht hilft das .
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Was macht der Motor Test im MK Tool, irgendwelche Unterschiede beim anlaufen?

Würde alle Regler auf Frequenzen, Timings etc. auf Gleichheit prüfen

Bevor Du dir die Arbeit mit der SW machst, setze erst mal alle Regler auf Standard Werte
mit Ctrl-Einstellungen kommt man ins Regler Menü
« Bearbeitet von mil@n am 25.06.2016 10:05. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Bekommst Du das "R" angezeigt
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 910
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Bekommst Du das "R" angezeigt


Ja "R" ist da . Standardwerte werde ich probieren .
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 910
Ort: Heringen (Werra)
Nach überschreiben der Software bei allen Reglern , ist scheinbar wieder Alles in Ordnung . Bis jetzt keine Anzeige mehr von SL23 .
Ist schon ein bisschen eigenartig das Ganze . Ohne Crash oder Hardwarefehler ( Motor , Kabel ) . Mal sehen ob sich das Ganze nochmal wiederholt .
« Bearbeitet von markuse am 29.06.2016 06:47. »
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
hi, Miteinander,

hat schon jemand eine Idee wo der Fehler liegen könnte, bzw. hat noch jemand dieses Phänomen, oder hat sich vielleicht H&I einmal dazu gemeldet?
Bei meinem Kopter sind ein Doppel Quadro V3 - Cool Redundanz und 2 x FC 3.0 verbaut - Funke MC 32 pro.
Habe nach dem Kalibrieren und dem Motorstart die gleiche Anzeige wie markuse: "SL23: Motor restart"
R für Redundant bekomme ich auch angezeigt, installierte FW V2_14c, alle BL grün.
Die Meldung erscheint nach einiger Zeit auf dem Display, verschwindet wieder, und kommt nach ca. 10 sec wieder.
Motoren alle neu, Lötstellen OK, Verbindungen OK, keine Fehlermeldungen, keine Meldung in der Log Datei!!!
Ungutes Gefühl so zu Fliegen - wenn der Kopter in der Luft ist verschwindet bei mir die Meldung auf´m Display und bleibt auch weg!
Sollte aber so nicht sein, ist echt mal ein Fehler wird ja nichts mehr ernst genommen - und ein Haufen Geld liegt womöglich am Boden - das ist ja noch das kleinste Übel wenn man bedenkt was alles passieren kann!

schönen Abend
Gruß Berni
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Welche Motor-Propp Kombi hast Du?
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
U5 Tiger Motor mit 16x5.4 X4 Anordnung

also Mixer-Setup im Kopter Tool - Octo-x8 -
« Bearbeitet von Gschperr am 18.07.2016 20:04. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hast Du schon mal an den Timings von den Reglern gestellt?
Würde mal mit dem H&I Support reden, ich denke das es nur an den Einstellungen liegt.

Kannst Du es mit Motortest, also mit einzelnen Motoren reproduzieren.
Wenn ja, würde ich dann an dem dazugehörigen Regler mal das Timing ändern, dann siehst Du was passiert.
Man kann aber auch die Frequenz ändern.
« Bearbeitet von mil@n am 18.07.2016 21:49. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 910
Ort: Heringen (Werra)
Ich schätze mal , der Regler kommt mit den Motoren nicht klar . Bei mir war der Fehler nach Softwareupdate ( neu aufspielen ) und Motorentausch nie wieder vorhanden .
Nie wieder heist 20 Flugminuten und 100 versuche im Keller , danach habe ich MK aufgegeben .
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
markuse meinte
Ich schätze mal , der Regler kommt mit den Motoren nicht klar


Glaube ich nicht, es ist wahrscheinlich nur eine Einstellungssache.
Die Regler sind im Auslieferungszustand für die MK 3644 optimiert was aber geändert werden kann.

Was auch sein könnte, die unteren Motoren werden von den oberen im "Leerlauf" beeinflußt.
Sobald Last dazukommt ist der Fehler ja wieder weg.
« Bearbeitet von mil@n am 19.07.2016 07:36. »
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
Liebe Kollegen,

danke für die Antworten, aber bezüglich Regler mit Motor U5 - habe ich mich bei der Berechnung auf die MotorCurves von MK verlassen:

http://wiki.mikrokopter.de/en/MotorCurves#T-Motor_U5.2F400_16.22

und da ist die Kombination U5 Motor mit 16" Props geradezu ideal, außerdem treten die Probleme erst bei höheren Ströme auf!
Steht klipp und klar auf dieser Seite - Successfuly Tested on BL V3 (Firmware 1.10)!!!!
Habe gestern noch eine Nachtschicht eingelegt und dabei festgestellt dass die Fehlermeldung verschwindet wenn ich den Kopter länger im "Leerlauf" laufen lasse bzw. nach 2 x neu starten ist sie auch weg. Ob sich da was erwärmt, oder erst ein Bauteil auf Betriebstemperatur kommen muss kann ich nicht sagen.
Probiere heut noch mal - sollte jemand was neues wissen wäre ich sehr dankbar.
oder wie Du schreibst mil@n mal mit H&I Kontakt aufnehmen - an den Reglern habe ich die Timings nicht verändert - sollte doch so passen lt. MotorCurves MK.
« Bearbeitet von Gschperr am 19.07.2016 19:18. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Gschperr meinte
bezüglich Regler mit Motor U5 - habe ich mich bei der Berechnung auf die MotorCurves von MK verlassen:

http://wiki.mikrokopter.de/en/MotorCurves#T-Motor_U5.2F400_16.22

und da ist die Kombination U5 Motor mit 16" Props geradezu ideal



Da steht aber nicht das die Einstellungen "default" sind. Der Regler ist einstellbar ( programmierbar für unterschiedliche Motortypen )
Ich sage ja nicht das es mit einer anderen Einstellung weg ist, aber ich bin experimentierfreudig und teste solche Sachen immer mal schnell aus, man kann ja alles wieder auf "default" stellen.

Was interessant wäre, wie der Motortest im Koptertool so ausfällt? Gibt es dann auch bei eingeschalteter Funke diese Fehlermeldung?
Einzelmotortest sowie auch mit allen Motoren gleichzeitig. ( Kopter gegen abheben sichern!!! )
Es kann auch an einem einzelnen Motor liegen!

Die CO-Axial Anordnung der Antriebe kann je nach Motormix auch eine Rolle spielen.
Teste mal ob der Fehler dauerhaft verschwindet wenn du das Leerlauf-Gas ein wenig höher stellst.

Letztendlich gibt es viele Möglichkeiten!

@markuse
War es bei Dir ein Flat oder OktoX der den Fehler machte?
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
hallo mil@n,

danke für deine Tips!
Habe Motortest durchgeführt (alle Timings) wie Du vorgeschlagen hast - kommt aber keine Fehlermedung in der Funke, weder beim Einzeltest, noch bei allen Motoren gleichzeitig.
Hab vorher die Drehzahl der Motoren gemessen damit man weiß wo man umgeht (obere Motoren ca. 920 U/min, die unteren ca. 1150 U/min).
Es gelten sehr wohl die default Einstellungen für den U5 - steht ganz oben:
If not other noticed, these curves were recorded with:
24° Timing
20kHz
Was mich noch ein wenig stutzig macht ist die Fehlermeldung im virtuellen Display im Kopter Tool - da steht Slave Err:23, ERR:Motor restart
als ob die Meldung von der Slave NC kommt.
Habe auch schon Err:24 gehabt was Überlast bzw. Übertemperatur bedeutet.
Ströme sind aber bei allen Motoren gleich, die Temp. gleichmäßig bei ca. 40°C +/- 1°C
Werde mich nun noch mit dem Leerlauf-Gas wie Du geschrieben hast beschäftigen - sollte sich da nicht tun werde ich den Kram auseinander bauen und mal mit der konventionellen FC bzw. NC ohne Redundanz testen.
Ich bin sehr wohl auch experimentierfreudig wie Du, aber zwischendurch mal fliegen wäre schon der Hit.
Bin mehr im Keller als beim Fliegen :'(
Hoffe der Link zum Foto funktioniert

User image

Gruß Bernhard
« Bearbeitet von Gschperr am 21.07.2016 20:04. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hallo Kellerjunge, ähm Bernhard :mrgreen:


Gschperr meinte
Es gelten sehr wohl die default Einstellungen für den U5 - steht ganz oben:
If not other noticed, these curves were recorded with:
24° Timing
20kHz

Das hatte ich übersehen. :oops:


Ja, aber das sind ja neue Geschichten mit der Slave Fehlermeldung, da habe ich Bedenken das, den Leerlauf anzuheben, was bringt.

Aber Versuch macht Kluch !

Hast Du ein echtes X8 Setup ( Zeigen die FC Pfeile zwischen die vorderen Ausleger ) oder per Software gepingt?

Gruß
Milan
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
hallo mil@n
............bin im Keller!!!

Bin soeben wieder ein Stück weiter gekommen:
Ich starte meinen Kopter mit eingeschaltetem Höhenregler, also Vario-Höhe, Stick neutral Punkt auf 127 (Feder Gasstick eingebaut aktiv).
Gyro´s Kalibrieren, Taster (Motor-Switch) ein und halten, Gas nach unten, Gier rechts - die Motoren starten.
Solange ich den Gasstick unten halte und nicht in die Mittelposition lasse kommt keine Fehlermeldung.
Erst wenn ich diesen langsam in die Mittelstellung hinauf lasse (Kopter piept) kommt die Fehlermeldung, ziehe ich den Gasstick nochmals hinunter und dann wieder in
die Mittelstellung ist die Fehlermeldung weg und kommt auch nicht mehr!
Wieso und warum ist mir aber immer noch nicht klar!!!

Und ja, das ist ein echtes X8 Setup, habe den Rahmen von Aeronavics - Neuseeland gekauft.
Ist ein super Teil hatte auch über € 3.000.- gekostet.

User image

Werde nun meine Lipos laden und morgen wieder mal fliegen, mit oder ohne Fehlermeldung.
Wünsche ein schönes WE

Gruß Bernhard
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Gschperr meinte
hallo mil@n
............bin im Keller!!!


Ja, -wo auch sonst! :lol:

Einen schönen Copter hast!! Gratuliere!

Als nächstes würde ich mal den Motorsicherheitsschalter im Kopter Tool rausnehmen und testen.
Wenn Du dich fragst warum, -frag nicht! :mrgreen:
Bleibt das Ergebnis unverändert kannst den Motortaster wieder aktivieren.

Dann wäre noch folgendes möglich:
Ich nehme an das Du meine X8 MixerTabelle hast. Also die zu den V3 Reglern passt.
Du könntest den Mixer mal insofern verändern das Du die Werte mit 71 und -71 mal auf 80 und -80 umschreibst, nur so zum Test erstmal. ( nicht zum fliegen ) Aber auch gleiche Warte wie die obere Ebene hat, 64 und -64 wären denkbar.
Wäre Interessant ob der Fehler unverändert bleibt.

Ich kann mir nicht vorstellen das es (nur) mit der SW zu tuen hat, weil dann hätten sich schon andere gemeldet.
Aber X8 und FC V3.0 sind wahrscheinlich seltener und vor allem nicht MK Standard.

Die Sache, das die Motoren der oberen Ebene die Motoren der unteren Ebene beeinflussen, könnte eine Ursache sein.

Wünsche Dir ebenfalls ein wunderschönes Wochenende oberhalb der Erdkruste !


Gruß
Milan

PS. Ich würde eine Sonnenbrille empfehlen, zumindest solange bis sich Deine Augen an´s Tageslicht gewöhnt haben :P
« Bearbeitet von mil@n am 23.07.2016 08:13. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4657
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

mein X8 fliegt auch mit den V3 (in + mit 3 Ping rechts), aber ohne diese Probleme, ich flieg auch nicht redundant ;),

edit: FW noch 2.10 (never touch a running system :D), ich fliege 64//71

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 23.07.2016 12:54. »
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
Hallo Milan schön dass dir mein Kopter gefällt, ist auch mein Baby (Keller) :D .

Wie ich schon das letzte Mal angedeutet habe, habe ich alles zerlegt, Slave FC/NC V3 ausgebaut und die Master mit der SW 2.14c bzw e für die Navi programmiert und
mit genau der gleichen Vorgangsweise wie bei Redundanz gestartet und solo am laufen.
Und was denkt ihr was passiert? - KEINE EINZIGE FEHLERMELDUNG KOMMT; weder auf der Funke, noch im KopterTool!
Hab´s ca. 20x getestet.
Sicher ist nun auf jeden Fall dass die Fehlermeldung SL23 überhaupt nichts mit den Motoren oder BL-Regler zu tun hat!
Das ist ja mal schön wenn ich das weiss - wieder einen Schritt weiter.
Die Frage ist nur wie gefährlich ist diese Fehlermeldung, kann was passieren, oder ist es nur ein harmloser bug in der SW.
Ich werd mal H&I schreiben, schauen was ich für eine Antwort bekomme.
Halte euch auf dem Laufenden.

.....vielen Dank für eure Tipps.

Schön dass bei dir alles von Anfang an klappt Stephan, da hast Du schon recht, wenn was hinhaut sollte man es so belassen.
Das redundant habe ich mir eingebildet weil ich meinen Kopter bei der AustroControl genehmigen lassen möchte.
Und mit so einer Fehlermeldung brauch ich da nicht antanzen, da kann ich gleich wieder einpacken.

schönes WE
Gruß Bernhard
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Das ist merkwürdig!
Ich habe trotz redundanten Aufbau die Probleme nicht, obwohl ich auch die 2,14c/e drauf habe. Der Unterschied sind die FC/NC´s
( FC2.5/2.2 NC 2.1 ext.Kompass )

Wahrscheinlich ist das nichts großes. Ein klitzekleiner Bug mit großer Verunsicherung und grummeln in der Magengegend!
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 23
Ort: Tirol
so ist es, hatte vorher auch die Vorgänger der FC/NC redundant montiert und keine Fehlermeldung.
Wegen Platzmangel im Kopter bin ich dann umgestiegen was ja nicht gerade günstig ist - so sollte es wenigsten reibungslos klappen.
Aber ich bin zuversichtlich was H&I anbelangt - genießen wir mal das WE - Sonne!!!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1335
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
So kommst Du auch mal für 'ne Zeit aus dem Keller raus! :lol:

Der Support von H&I ist sehr gut!

Wenn ich ein Problem hatte wurde mir meistens am gleichen Tag geholfen oder hatte eine Antwort bekommen das daran gearbeitet wird.

Das mit der Sonne genießen ist so'ne Sache, momentan habe ich keinen Fernsehempfang so dicht ist die Wolkendecke :mrgreen:

Ich könnte ja mal den Keller aufräumen ;)
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5788
Ort: Ostfriesland
Den Fehler habe ich gerade gefunden.
Kommt nach einigen Sekunden von der Slave-FC wenn man nicht gleich abhebt.
Ist aber nicht sicherheitskritisch.

Die gefixte Firmware gibt es morgen.

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

MikroKopter - Forum » BL-Ctrl » Was bedeutet diese Meldung : "SL23: Motor restart"