MikroKopter - Forum » Konstruktion » Gimbal Alex Mos 32 Bit Encoder

Gimbal Alex Mos 32 Bit Encoder

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Hallo,

in den vergangenen 6 Jahren habe ich einige Gimbals gebaut. Angefangen von Servogimbals über Gimbals mit mechanischen Kreiseln, landete ich schließlich bei Alex Mos Platinen. Hier habe ich alle Softwarestufen durchlebt. Die Ergebnisse waren gut aber niemals perfekt. Ab erscheinen der 2.43 waren einige Bugs in der Software. Das Einstellen der Gimbals war immer zeitaufwändig und hat so manchen viel Nerven gekostet.

Letzte Evolutionsstufe der Software war der 3 Achskompaß und die Encodertechnik.
Den Kompaß habe ich nun seit letztem Jahr im Gimbal und er verbesserte die Funktion der Yaw Achse deutlich.

Nun sollte die Encodertechnik mal probiert werden. Hierzu baute ich ein kleines 2 Achs Gimbal für die Sony HX90V mit einer 32Bit Tiny Platine.
Die Encoder US Digital MA3 wurden auf der Rollfunktion am Motor angeflanscht und auf der Pitchachse im Gegenlager der Wippe verbaut.
Zunächst wurde das Gimbal ohne die Encoder eingestellt. Die übliche Prozedur. Ein P-Wert über 30 war hier nicht möglich.
Nach Anschluß der Encoder war das Gimbal wie verwandelt. Die P Werte konnten nach belieben hochgefahren werden.
Aktuell stehen sie auf 90. Die Probleme beim Einstellen gehören nun der Vergangenheit an. Ist in realen 5 Minuten gemacht.
Kein Brummen, Zucken und Pendeln mehr. Das Gimbal steht Grottenstabil und fährt exakt nach Einschalten in die Nulllage.
Beim Testflug im Garten bei starkem Wind sind keine Schwankungen zu erkennen. Lediglich einige Vibrationen waren zu sehen da ich auf die schnelle eine Dämpfungsplatte mit vier Gummiebälgen verwendet hatte. Ich werde hier im Laufe der Woche noch eine Geldämpfung installieren.

Nebeneffekte. Ich habe die Kraft testweise auf das max gefahren. Eine Erwärmung der Motoren war nicht feststellbar und der Stromverbrauch sank um 60%. Gesamtgewicht des Gimbals mit Cam, HDMI Konverter und Cam Ctrl 648 Gramm. Hierbei kommen 500 Gramm auf die Motoren und die Cam.

Verwendete Software 2.59b9.

Die frei verfügbare Software unterstützt nur Analog Encoder.(Potentiometer)
Für die Digitalen Encoder wird die Kaufversion benötigt. Kostet 40$ bei Basecam.
Die Lizenz gilt immer nur für eine Platine und wird mit der Seriennummer verknüpft.
Zum probieren liegt eine kostenlose Testversion vor die 3 Minuten läuft

Am WE werde ich das System ausgiebig testen. Ich denke aber mal das war es.

Soweit zum Stand der Dinge. :)

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 1364
Ort: Au (am Zürichsee), Schweiz
Hallo Tom

Sehr interessant.

2 Fragen:
Wo hast du die Encoder gekauft

Bilder der Montage würden mich interessieren

Freundliche Grüsse

Urs
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4592
Ort: D-15378 Hennickendorf
Das liest sich sehr gut, dann muss ich mir wohl auch Encoder besorgen ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Hallo Urs,

die Beschaffung ist aktuell wohl noch ein Problem. Die Dinger kommen aus den USA.
Doch Achtung ! Es gibt 3 Typen. Nur den 12Bit nehmen. Der hat die höchste Auflösung.
Ich habe sie nach längerer Suche im Basecam Partnershop in Italien Xcesshobby gefunden.
Ich habe noch mal nachgeordert aber die haben Ferien.
Schaut man sich die deutschen Partnershops an so stellt man fest das sowohl die Platinen als auch die Motoren alle auf "rot" stehen.
Ergo die verkaufen aus und warten auf die neuen Platinen und Motoren mit Encodern. Es dürfte also bald besser werden.
Da ich in Sachen Basecam immer auf dem Stand bin und auch die Betas teste, war ich hier ein wenig schneller.

Montage: Leider bin ich zu blöd hier Bilder hochzuladen. Das kriege ich irgendwie nicht auf die Kette.
Pitchachse: Die Wippe hat auf der Motorgegenseite eine gelagerte Welle. An diese Welle gfehst du auf der Außenseite mit der Encoderwelle dran.
Kleine Halteplatte fertigen und einfach mit zwei MK Kunstoffpfosten an der Schwinge montieren. Das darf nicht verspannt sein.

Rollachse: Habe die Motoewelle entfernt und eine länger eingebaut. Sie schaut hinten 5mm aus dem Motor raus. Die mit der Encoderwelle verbinden. Halter wie bei der Pitchachse.
Die Encoder haben keinen fühlbaren Widerstand da Kugelgelagert.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 1364
Ort: Au (am Zürichsee), Schweiz
Hallo Tom

Vielen Dank.

Da sind aber doch sehr gute mechanische Werkzeuge nötig, um eine längere Achse zu drehen.

Ich bleibe da lieber im Moment bei meinem Rosewhite Jordana Original Gimbal.

Nochmas Danke

Freundliche Grüsse

Urs
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Bitte gerne,

ich habe sie nicht selber gemacht. Die hat 3,17mm. Da hatte ich ja ewig an der Drehbank gestanden.
Ich habe da eine ziemliche Sammlung liegen und braucht sie nur vorne bündig abschneiden.
Hat der Motor eine 4 oder 5mm Welle so kann man die durchaus schnell selber machen.
Das ist ja Standardmaterial von der Stange.

Ich denke in ein paar Wochen wird der Markt mit Encodermotoren überflutet. Dann kann du die in den Gimbal einbauen.

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hi Männer,
Also das mit den Encodern wäre möglicherweise einfacher als man denkt.
Die Encoder gibt es bei Mouser als Chip, einen Magnetlieferanten der 6mm Radial-magnetisierte-Scheiben liefert habe ich auch gefunden und sogar schon einige hier.

Was noch fehlt ist eine kleine Platine die ich bereits auf dem Reissbrett habe :lol:
User image

Für leichte, mittelschwere Cams bis zu leichten DSLR sollten Motoren die ideal für 6mm Magnetaufnahme sind
( T-Motor GB36/1, GB36/2 und GB4106 ).
Diese Motoren haben eine Hohlachse von 5,6mmØ und können leicht auf 6mm aufgerieben werden so das der Magnet passt

User image

Also wenn Interesse besteht könnte ich ein paar Platinchen mehr machen lassen.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Während Milan noch am basteln ist, funktioniert es bei mir schon.

Es gibt u. A. die Platinen für kleine s Geld fertig zu kaufen (Mouser oder Digikey) oder, wer es DJI-Zenmuse gleich tun will kauft die größeren Encoder, welche auch im Zenmuse verbaut sind ;-)

http://forum.mikrokopter.de/topic-post546217.html#post546217
http://forum.mikrokopter.de/topic-post546460.html#post546460
http://forum.mikrokopter.de/topic-post547819.html#post547819

Siehe auch diesen Post: http://forum.mikrokopter.de/topic-50464.html

Gruß Klaus
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Ja Klaus, die kennen wir!

Ich meine aber GUTE, kleine, leichte, passende! :mrgreen:

PS. Übrigens, ich bastele sehr gerne, unter anderem auch sehr lange bis ich mit MEINER Idee zufrieden bin!
« Bearbeitet von mil@n am 31.07.2016 10:41. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Warum änderst Du deinen Avatar eigentlich stündlich?
CamLiftermit R KlausMuc oder KlausP oder hast Du jetzt schon einen neuen Namen? Dadurch wirst Du deinen Ruf als Raubkopierer auch nicht los!

Zeig uns doch mal dein fertiges Ergebnis! Würde mich gerne mal inspirieren lassen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
« Bearbeitet von mil@n am 31.07.2016 10:52. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Milan,

wir basteln doch alle gerne. Jedoch ist es immer eine Frage des Aufwand.
Du strickst Dir ja lediglich eine "Gute", passende" Platine.

Die gibts aber schon fertig für etwas über 14 €, komplett und mit Magnet:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://media.digikey.com/Photos/Austria%2520Microsystems/AS5048A-AB-1.0.jpg&imgrefurl=http://www.digikey.es/product-detail/en/ams/AS5048A-TS_EK_AB/AS5048A-AB-1.0-ND/3188612&h=640&w=660&tbnid=cO_sQ5y2FroXoM:&tbnh=90&tbnw=93&docid=oks8ZCHX735RhM&client=firefox-b&usg=__lUd3eVgkIkwztajzZH0NxcJgSn4=&sa=X&ved=0ahUKEwix7fKRp53OAhXjDcAKHdgtDnUQ9QEINjAD

Und, die Platine hat auch noch Befestigungslöcher :-)

Bei der Vielzahl von angebotenen Brushless Motoren für Gimbal´s, liegt meiner Auffassung nach die Herausforderung darin, für jeden Motor eine passende Befestigungsplatte zu fertigen.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
mil@n meinte
Warum änderst Du deinen Avatar eigentlich stündlich?
KlausP, KlausMuc oder KlausP oder hast Du jetzt schon einen neuen Namen? Dadurch wirst Du deinen Ruf als Raubkopierer auch nicht los!

Zeig uns doch mal dein fertiges Ergebnis! Würde mich gerne mal inspirieren lassen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Damit Du was zu nölen hast *lol
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Wenigstens nimmst Du es sportlich!! ;)

Die Platinen kenne ich, aber die sind mir zu groß!
Ich habe die Motoren von iFlight mit Encodern die Du sicher auch kennst, aber das ist mir alles zu schwer, zu massiv, außer die Platinchen die sind ganz winzig und süß :P :P :P

Deshalb bestelle ich an Optimierungen ( versuche zu optimieren )


User image
« Bearbeitet von mil@n am 31.07.2016 11:02. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Wie schon geschrieben Milan, ist es m. E. eine Frage des Anspruch´s.
Freilich sind die iFlight Platinen "winzig und süß", jedoch auch nicht an jeden Motor zu verbauen.
Aber, letztendlich hat jeder seine eigenen Präferenzen die es zu respektieren gilt.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Klaus, hier nochmal was zum Kopieren :P
Magnethalter für Slipring.
Der Slipring wird an der "Glockenseite" in die Achse gebohrt ( 1,2mm ) und dann das Aluteil mit Magnet eingeklebt, funzt perfekt!
User image
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Gute Idee Milan, aber soweit war ich vor einem halben Jahr schon. Ich habe diese Lösung jedoch wieder verworfen und mich dann doch für den AMT20-V Encoder (freilich, größer, schwerer, teurer) entschieden. Denn bei meiner Umsetzung kann ich den Schleifring von vorne einstzen und benötige für Motoren mit Hohlwelle nur eine passende, längere Hohlwelle.
User image
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
KlausP meinte
Gute Idee Milan, aber soweit war ich vor einem halben Jahr schon.

Zeig mal!

#spasszuendejetzt
schönen Sonntag allen
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Milan,

und wenn Du mal so richtig Spass haben möchtest, um bspw. Kameras mit einem Gewicht von mehr als 3 Kilogramm zu bewegen, dann empfehle ich Dir diese "Gimbalmotoren":

User image
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Schöne Teile, wie ist die Untersetzung?
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3278
Ort: Dachau
Hier mit Slipring:
User image
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 436
Ort: Köln
Hey super,

endlich nimmt die Sache mal Fahrt auf. Nur so geht es weiter.

Ich denke mal eine Kombination der verschiedenen Encoder in einem Gimbal wäre auch sinnvoll.
Auf der Yaw Achse ist der flache wesenltlich einfacher zu verbauen.
Die Encodertypen können ja für jede Achse im Tool ausgewählt werden.

Heute war zwar Regen, aber in einer Regenpause habe ich den MK dann doch hochgeschickt.
In PH habe ich dann mal ordentlich in den Knüppeln gerührt.
Da ist echt nichts zu sehen. Ich bin echt begeistert. Das stabilisiert sagenhaft.
Jetzt lege ich die dritte Achse nach. Neue Dämpferplatte muß ich auch noch machen. Da sind Vibrationen drin.
Unter Zoom sieht das furchtbar aus. :)

Es lohnt hier weiter zu Arbeiten, damit wir das Thema Gimbal endgültig abhaken können.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Tom60 meinte
Es lohnt hier weiter zu Arbeiten, damit wir das Thema Gimbal endgültig abhaken können.


Und was machen wir dann? :mrgreen: :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 81
Zitat
Und was machen wir dann? :mrgreen: :mrgreen:


Richtig gute Videos ;)
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
YES!
Und bei schlechtem Wetter?
Das hier wäre auch mal ein interessantes Projekt!
Mal ausnahmsweise was nicht fliegt,- obwohl...!?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
mil@n meinte
YES!
Und bei schlechtem Wetter?
Das hier wäre auch mal ein interessantes Projekt!
Mal ausnahmsweise was nicht fliegt,- obwohl...!?


Solange ich noch 50m weit schauen kann, muss es fliegen!!!!
;)

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 3 > »

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Gimbal Alex Mos 32 Bit Encoder