MikroKopter - Forum » BL-Ctrl » Fernsteuerung Defekt ?

Fernsteuerung Defekt ?

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Hi Leute
ich hatte ja letztes mal den Absturz mit meinem Quadrokopter XL . Nun glaube ich den Fehler gefunden zu haben. bin heute mit meinem Oktokopter geflogen der hat auch so komisch rumgespuckt. ich habe die Fernsteuerung vor ein paar wochen zu Graupner geschickt weil ich nicht mehr ins Menü gekommen bin.Geht jetzt wieder . Aber irgend wie habe ich das gefühl das die Fersteuerung einen defekt hat,den als ich an der Antenne rum gemacht habe hat der kopter rumgesponnen. wie kann ich das testen ob da was nicht stimmt ? oder könnte es sein weil ich ohne haube geflogen bin? Oder muss ich den Empfänger auch Updaten? viele Grüsse Aui
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Hallo

Prüf deinen Sender mal über den Kopter im MK-Koptertool. Dort bekommst du die ganzen Kanäle angezeigt und kannst sehen, ob die Ausschläge der Kanäle wandern oder ausfallen.
Teste auf jeden Fall auch die Failsaife-Einstellungen.
Schalte auch den Sender mal aus, das muss der Kopter erkennen und RC-Signal-Lost melden.

Ansonsten den Sender/Empfänger noch mal nach Wiki neu einstellen/überprüfen.
MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 4885
Ort: München
Reichweitentest würde auch nicht stören.

http://wiki.mikrokopter.de/Reichweitentest

Dazu noch würde ich den Sender aufmachen und schauen, ob Antennenkabel richtig fest an die Platiene gelötet bzw. gesteckt ist.
Ob das Kabel nicht gebrochen ist bzw. aus die Antenne selbst rausfällt.
« Bearbeitet von Sergey am 26.11.2016 16:58. »
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Danke Für die schnelle Antwort wird
sofort Erledigt :-)
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Hi Leute In der Fernsteuerung war das Antennenkabel nicht mehr eingesteckt. Ich habe da jetzt ein Klebeband drauf geklebt damit das nicht mehr abfällt. ich habe den Failsafe am Empfänger richtig eingestellt (in der funke unter failsafe auf off) und ich habe die Unterspannung auf 3.5 volt pro Zelle auch noch eingestellt, einfach zur Sicherheit meiner Akkus.Reichweitetest ist glaub überflüssig weil ich ja schon bevor ich die Funke zu Graupner geschickt hatte weit über 300 m weg geflogen bin. ich gehe jetzt testen toi toi toi gruss aui
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Juhuuu alles geklappt. bin immer noch am zittern :-) dank für eure Hilfe Ihr seit die besten
Viele Grüsse Aui/ kopterluftbilder.ch
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 973
Ort: Planet Erde
Kopterluftbilder meinte
Hi Leute In der Fernsteuerung war das Antennenkabel nicht mehr eingesteckt. Ich habe da jetzt ein Klebeband drauf geklebt damit das nicht mehr abfällt. ich habe den Failsafe am Empfänger richtig eingestellt (in der funke unter failsafe auf off) und ich habe die Unterspannung auf 3.5 volt pro Zelle auch noch eingestellt, einfach zur Sicherheit meiner Akkus.Reichweitetest ist glaub überflüssig weil ich ja schon bevor ich die Funke zu Graupner geschickt hatte weit über 300 m weg geflogen bin. ich gehe jetzt testen toi toi toi gruss aui


Der Reichweitentest ist Überflüssig? Du möchtest dein System riskieren und bist zu faul 100m zugehen? 300m Waren für dich weit weg? Denk mal nach
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Reichweitentest schadet nie!!!!
Aber über die Telemetrie kann man ja auch die Empfangsqualität über die Entfernung testen.
Ich teste mich immer langsam und vorsichtig an die Grenzen heran, halte die Telemetrie im Auge und bis heute " Klopf auf Holz" war das ein guter Weg ohne Abstürze.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Der Reichweitentest ist Überflüssig? Du möchtest dein System riskieren und bist zu faul 100m zugehen? 300m Waren für dich weit weg? Denk mal nach


@ Silversurfer wieso zu faul ?wenn ich über 300m weg geflogen bin wieso soll ich denn noch 100m gehen? das reicht doch als Reichweite test ,ist doch das gleich oder etwa nicht ?
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 973
Ort: Planet Erde
Kopterluftbilder meinte
Der Reichweitentest ist Überflüssig? Du möchtest dein System riskieren und bist zu faul 100m zugehen? 300m Waren für dich weit weg? Denk mal nach


@ Silversurfer wieso zu faul ?wenn ich über 300m weg geflogen bin wieso soll ich denn noch 100m gehen? das reicht doch als Reichweite test ,ist doch das gleich oder etwa nicht ?


Der Reichweitentest wird mit Reduzierter Sendeleistung durchgeführt und ist im Menü der Fernsteuerung anzuwählen.

Optimum 100m das entspricht Bei Graupner mit einem GR32 Hott Empfänger etwa 4Km.

Nein die 300 Meter wegfliegen ist kein Reichweitentest !!!!!!!!!!

Auch ein Failsafe durch abschalten der Fernsteuerung und sicheres Landen des Kopters ist für einen sorgfältigen Piloten standart.

Dann kannst du deinem Kopter vertrauen.

Fehler und Abstürze die dadurch entstehen sind Pilotenfehler, wenn dieser den Kopter gebaut hat.

Sorry für die direkten Worte.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2016
Beiträge: 21
Ok das is ein sehr gutes Argument. Dann werde ich mir das zu Herzen nehmen und den Reichweitetest noch durchführen Danke :-)

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » BL-Ctrl » Fernsteuerung Defekt ?