MikroKopter - Forum » Foto & Video » Welche 4K Kamera?

Welche 4K Kamera?

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 492
Ort: Speyer
Hallo!

Habe erwogen mir eine Sony A6300 Kamera zu kaufen (Body, E-Mount Obejektive vorhanden) ...
Nun, ehe ich 1000.- EUR ausgebe, stellt sich die Frage: Gibt es Alternativen?

Die Anforderungen:
- HDMI-OUT auch bei Aufnahme für Anschluss eines HDMI-FBAS-Wandlers (soll - auch - an einen meiner MK-Kopter dran ... daher die Frage hier im Forum ...)
- 4K-Video ...
- nicht zu schwer und keinen 35mm Chip (zu teuer und wohl auch zu schwer ...), und spiegellos
- Zoom soll angesteuert werden können (per Multi, wie bei der o.g. Sony, oder aber auch per IR oder "sonst wie" ...
- Muss keine Wechseloptik sein ... Wie sieht es da mit der Sony DSC-RX100M4 aus, wie sieht es bei dieser mit dem HDMI-Out aus ??? Nix gefunden ... Und Zoom geht wohl ... Vorteil bei HD: bis 100(?) Frames/sec. und bei geringerer Aufösung noch mehr! Für Sport etc. ... nicht am Kopter ...

Panasonic GH4 mit MFT käme auch in Frage ... (Habe noch Optiken ...)

Die reinen Sony Video-Cams (AX 100, AX 53, AX33) scheiden wohl aus weil keine HDMI-Ausgabe bei Aufnahme ...
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1262
Ort: Luxembourg
WoSchu meinte
- 4K-Video ...

I am still waiting for a compact, remote control able, lightweight (~1 kg), reasonable priced (<2K €) camera that can film 4K video at 50 FPS. Maybe in 2017...

Until then I will film at Full HD 50 FPS with the legendary Sony CX730 or similar.

Feel free to answer auf Deutsch.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 653
Ort: Hamburg
Um es noch etwas schwieriger zu machen:
Die Sony a6500 ist mit ihrem 5-achs-Stabilisator auch ein guter Kandidat.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 134
I'm also considering the Sony A6500 for 4K video.
It can do 4K at 60fps too.

But, I don't know if the SLR2 gimbal is stable enough to use for video...

Best regards & happy new year ;)
Peter

Please feel free to answer in Deutsch
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1262
Ort: Luxembourg
Peter E meinte
I'm also considering the Sony A6500 for 4K video.
It can do 4K at 60fps too.

No! In the specs for 4K video only up to 30 FPS.

Please recheck and give a link if you have any other info.
Mitglied
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 134
Oh, good that you mentioned it Foersom..!
I really thought it could do 4K at 60fps :roll:
There is a lot of misleading info on the net, sorry.. :oops:

Maybe consider the panasonic GH5, this has this feature I think... Is also very misleading on they're website.. but it's not released yet..

Or..., strip a dji phantom 4pro for the camera ;)

Regards
Peter

Please feel free to answer in Deutsch
« Bearbeitet von Peter E am 04.01.2017 09:11. »
Mitglied
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 492
Ort: Speyer
Zitat
Or..., strip a dji phantom 4pro for the camera ;)


Ja DJI hat da wohl eine gute Lösung in 4k, aber halt eben nur an versch. DJI Kopter zu nutzen ...
Bei anderen Cams gibt es entweder in 4K kein Preview per HDMI oder aber bei Panasonic (GX80) lässt sich die Zoom-Brennweite nur per App einstellen (?)

Also wohl noch was warten (?) ... und für HD weiterhin die CX730 verwenden ...
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 653
Ort: Hamburg
Na endlich, hier die Infos zur kommenden GH5.
https://www.slashcam.de/news/single/Panasonic-GH5-ab-Maerz-fuer-1999-Euro----CES-2017-13355.html

Ist quasi gekauft!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Es ist total bekloppt!
Sony dreht jetzt voll am Rad.
Hatte mich quasi vor ein paar Monaten für den Kauf entweder Canon 5D IV, oder Sony Alpha 7R II entschlossen, also näher ins Auge gefasst.

Die Canon ist wohl für 4K nicht so dolle, deshalb die Sony 7R II.

Jetzt kommt Sony mit einer 7R Mark III raus und die soll zwischen 70 bis 80 MP auf Kleinbildformat Sensor packen und auch noch in 6K Videos machen.

Wenn ich jetzt auf die warten würde ( keine Ahnung was die kosten soll und wann die kommt ) Achtung!!, dann wäre mein neu bestellter Quadcore Schittrechner der noch nicht da ist, wahrscheinlich schon zu lahm.

Ich muss mal meinen Augenarzt fragen wievil MP meine in die Jahre gekommenen Augen noch so wahrnehmen können :mrgreen:

Es komm halt immer auf die große der Wiedergabekastens an.

Aber ich finde 4K sollte doch reichen, -erstmal?!
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 444
Ort: Köln
Stimmt Milan,

Sony gibt Gas. Die neue FDR x3000R ist auch nicht übel. Macht prima Bilder die kleine Kiste.
Und das Beste ist Cam Ctrl von MK läuft auch dank Multiport.
Ein wenig Zoom ist auch dabei. Drei Bildausschnitte, Wackellinse und HDMI.
Na da sage ich mal Tschüss Hero.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Es ist schon ein Thema womit man sich etwas beschäftigen muß, dieses 4K.

Einerseits ist ein großer Sensor mit möglich vielen einzelnen Pixeln das "Non Plus Ultra" für's Fotografieren,
aber für 4K wird oft nur ein Teil eines solchen großen Sensors gebraucht wenn man Pixel für Pixel auslesen will, was auch gleichzeitig die beste Bildqualität bedeutet, (weniger Moiré und Artefakte )

Manche Hersteller verringern deshalb die Sensorgröße auf den für 4K passenden Ausschnitt.

Dabei wird das aufgeschraubte Objektiv automatisch zum "Zoomobjektiv".
Ein Objektiv mit 35mm Brennweite bekommt so eine 56mm Brennweite.
Der Bildausschnitt wird also kleiner.

Beispiel:
Man steht mit seiner Cam so weit von einem Haus entfernt das dieses ganz in den Bildausschnitt passt.
Macht man jetzt ein Foto, ist ein ganzes Haus auf dem Bild zu sehen, auf dem 4K Video wird aber nur ein Teil des Hauses zu sehen sein, so als hätte man hinein gezoomt.

Fakt ist 4K löst mit etwa 8,8 Mpx auf.
UHD= 3840x2160 pixel
4K= 4096x2160 pixel

Sucht man eine ideale Kamera die vorrangig zum 4K filmen eingesetzt wird, sollte diese so um die 10Mpx. haben, um unabhängig von der Sensorgröße, möglichst viel Licht mit entsprechend großen Eizelpixeln einzufangen.
Natürlich je größer der Sensor umso größer die einzelnen Pixel, also bessere Bildqualität bei weniger Licht. ( weniger Bildrauchen )

Oder anders gesagt, je kleiner der Sensor umso wichtiger ist es das dieser nicht allzu hoch auflöst, weil dann die einzelnen Bildpunkte noch kleiner sein würden.

4K Videos machen auch Sinn ohne 4K Wiedergabegeräte
Beispiele:
Digitale Schwenks und/oder Zoom's im HD Schnitt
Horizonte begradigen
Bilder extrahieren uvm.

Momentan halte ich die Sony Alpha7R Mark2, für den besten Kompromiss aus einem HiEnd Fotoapparat und einer ganz guten 4K Cam,
die per MK über MLTI Port bedient werden kann.
Außerdem verspreche ich mir von dem "Super35mm APS-C Modus" trotz des 42MP Bildsensors ganz gute Bildqualität in 4K.

Woschu's A6300 Vorschlag wäre im 4K Modus wahrscheinlich ähnlich gut, aber bei mir muß jetzt nach 8 Jahren APS_C, ein Vollformat her.

Für reine 4K Videos wäre aber die Alpha7S Mark2 mit ihren riesigen Eizelpixeln ( Vollformat mit 12Mpx.) die weitaus bessere Wahl.
« Bearbeitet von mil@n am 08.01.2017 21:14. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 134
Yes, it's not easy to find the right 4K cam...

I also checked the new Olympus OMD EM1 mark 2, this can do 4K at 236Mb/sec 30fps, while most cams get arround 100Mb/sec.
It's in the same price range as the panasonic GH5 that's coming out soon and have a lot in common.

https://www.olympus.de/site/de/c/cameras/om_d_system_cameras/om_d/e_m1_mark_ii/index.html

Looking forward to see comparisons between those 2...

I really like the Sony A7R2 too, but it's still expensive and I think to go for the A7R for photo only and a second cam for 4K video.
I don't know if there is a lot photo image quality difference between the A7R and A7R2 thats cost more then double?

Please feel free to answer in Deutsch.

Best regards
Peter
« Bearbeitet von Peter E am 08.01.2017 16:30. »
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 537
Ort: Schweiz
@Milan: Woher hast du die Info dass jetzt dann die Sony A7R Mark III kommt?
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hi smario
hier
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4733
Ort: D-15378 Hennickendorf
Auwei,

da passen ja auf ne 32-er SD nur noch ne Hand voll Bilder drauf ;)
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 537
Ort: Schweiz
Ok aber das ist noch ziemlich wage. Da wird vorher noch die A7 III kommen.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1262
Ort: Luxembourg
Peter E meinte
Yes, it's not easy to find the right 4K cam...

I also checked the new Olympus OMD EM1 mark 2, this can do 4K at 236Mb/sec 30fps, while most cams get arround 100Mb/sec.
It's in the same price range as the panasonic GH5 that's coming out soon and have a lot in common.

Both Panasonic GH5 and Olympus OMD EM1-2 have the same sensor size: 17.3*13 mm. That is large but certainly much smaller than full frame 36*24 mm (nearly 4 times larger).

It looks very good that GH5 has 4K (UHD) video with 50p and 60p. I hope we will see this from more brands in 2017.

Peter E meinte
I really like the Sony A7R2 too, but it's still expensive and I think to go for the A7R for photo only and a second cam for 4K video.
I don't know if there is a lot photo image quality difference between the A7R and A7R2 thats cost more then double?

We recently upgraded to Sony A7R2, that is why we have our A7R body for sale. Originally we did not plan to upgrade because A7R is really good.

However we finally decided to upgrade to A7R2 because:
1. Good image at higher ISO, so better low light photos without much grain in image.
2. A7R2 has stabilizer of camera sensor.
3. Some (6 M) more pixels.

A7R can use stabilizer if you buy a lens with stabilizer (e.g. Vario-Tessar T* FE 16–35 mm F4).

One bad point for A7R2 compared to A7R is the placement of the Micro-HDMI and Micro-USB (MultiPort) has changed from bottom left (A7R) to upper left (A7R2). With A7R I had no problems making 90º vertical photos on the SLR2 gimbal, but with A7R2 I can only turn gimbal ~80º vertical before cables hit the frame of gimbal :?.

MikroKopter sells an angled Micro-HDMI that might solve the problem but this one has a flimsy thin film cable. Also I am unsure if it leaves enough space for Micro-USB cable.

I would have preferred that Sony use a Mini-HDMI (like Canon 5D4) or a full size HDMI (like Panasonic GH5). For Mini-HDMI there are sturdy angled cable solutions. Would also have been nice if Sony included composite video out, e.g. on the stereo audio jack, which is actually a TRRS (4 pin) jack but there is nothing on the third pin.
« Bearbeitet von Foersom am 13.01.2017 10:56. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Als Kabellösung

Wenn man ein längeres Kabel als Spirale von der Cam zum HD Sender legt, gibt es so gut wie keinen Wiedersand.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1262
Ort: Luxembourg
mil@n meinte
Als Kabellösung

Wenn man ein längeres Kabel als Spirale von der Cam zum HD Sender legt, gibt es so gut wie keinen Wiedersand.

I know about this cable and plugs. There are 2 problems:

1. I find the thin film cable very flimsy, something that could easily break during rough outdoor handling.

2. The PCB (DE: Platine) around the MicroHDMI plug appear to be rather large. There are no measurements given :?, but from my estimates it extends 6 mm to each side of the MicroHDMI, that is too LARGE!. On the Sony A7R2 there is only 4 mm between the MicroHDMI and MultiPort.

externer Link:
User image


Another photo of the A7R2 ports can be found at DPReview.

Currently I am using short 50 cm (good) - 90 cm (too long) round MicroHDMI cables. I have 5 different types, some better than others, none of them are optimal.

MicroHDMI has two small holes on the top side which should work as a locking mechanism, but MicroHDMI is so tiny that they do not really hold that strong. When you fly at 50 m height and wind is blowing on the cable, we have had cases where the plug slightly dislodge and we loose the video link from record camera.

I am still hoping to find an easy solution with an up-angled plug that fits perfectly and can be attached / detached 1000x times without breaking the socket.

I would have preferred that Sony had used a MiniHDMI like they did on the legendary CX730 video camera and like on Canon 5D4. MiniHDMI has a better size for rough outdoor usage.
« Bearbeitet von Foersom am 14.01.2017 21:16. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Ich habe das Set in meiner Werkstatt, werde Morgen Maße posten.

4mm Zwischenraum ist natürlich nicht viel!
Das die Kabel bei Kälte brechen glaube ich nicht, jedenfalls machen die auf mich einen recht soliden Eindruck, in Betracht auf den Einsatz-Zweck

Habe die jetzt ca. 6 Monate im Einsatz ( mini HDMI Canon auf HDMI Connex )

Danke für die Abmessungen!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Leider überdeckt die Platine den MultiPort, aber auch die andere Seite an den Gummiabdeckungen ist die Platine zu breit.
Da muss eine andere Lösung her.

Ich denke das diese vielleicht funktioniert ?

Das beste wäre wenn man eine PCB mit beiden Steckern drauf hätte, könnte mir vorstellen das es am besten halten würde.



User image

User image

User image

User image
Mitglied
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 98
Das Kabel von Globe-Flight benutze ich schon seit einiger Zeit. Das ist sehr gut. Bei meiner Sony A7 habe ich noch den Sony Kabelschutz, der eigentlich für die 7s ist, drangemacht. Da kann nichts mehr ruckeln. Vielleicht gibt es so einen Kabelschutz ja auch für die A7sII und er passt für die A7RII auch. Hier mal ein Link zum Kabelschutz:
http://eriknaso.com/wp-content/uploads/2014/06/Sony-A7s-Cable-clamp.jpg
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1409
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
@Duxi
Wo kann man das Teil den kaufen.
Hast Du ein Foto wo das Teil montiert ist?


Das hier finde ich auch ganz interressant
Die Teile gibt es zwar in Deutschland zu kaufen aber zum Preis einer Gopro! :lol:

https://www.lockcircle.com/store/?p=lockport/a7/lockport_a72/

https://www.pstechnik.de/shop/cables-adapter/lockport/lockport-for-sony/lockport-for-sony-a7ii/
Mitglied
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 98
Zitat
@Duxi
Wo kann man das Teil den kaufen.
Hast Du ein Foto wo das Teil montiert ist?


Das gibt es nur als Ersatzteil bei Sony bzw. deren Ersatzteilvertrieb:
http://de.eetgroup.com/search?query=X25897341

Kostet knapp 12 EUR aber leider 16 EUR Versandkosten aus Dänemark.

Sieht dann so aus
http://gallery3.mikrokopter.de/var/resizes/uploads/RH_20170116_088DSC_4443.JPG?m=1484554618

http://gallery3.mikrokopter.de/var/resizes/uploads/RH_20170116_089DSC_4445.JPG?m=1484554619

Das Kabel von Globe-Flight muss man noch ein bisschen anpassen und etwas Isolierung am Micro-HDMI-Stecker vorsichtig wegnehmen. Dann passt es und hält bombensicher. Ich lass das dann auch immer dran.

Schöne Grüße
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1262
Ort: Luxembourg
Duxi meinte
Das Kabel von Globe-Flight benutze ich schon seit einiger Zeit. Das ist sehr gut. Bei meiner Sony A7 habe ich noch den Sony Kabelschutz, der eigentlich für die 7s ist, drangemacht. Da kann nichts mehr ruckeln. Vielleicht gibt es so einen Kabelschutz ja auch für die A7sII und er passt für die A7RII auch. Hier mal ein Link zum Kabelschutz:
http://eriknaso.com/wp-content/uploads/2014/06/Sony-A7s-Cable-clamp.jpg

In the box for Sony A7R2 there is a similar support frame. But if you mount it, it is even more difficult to make camera and cables fit in the opening of the SLR2 gimbal when you turn camera downwards.

externer Link:
User image


I have a wild idea of using the green 3.5 mm headphone TRS (actually a TRRS) jack as mechanical support for MicroHDMI plug, by plastic molding a dummy TRRS jack together with a MicroHDMI cable, alternatively 3D printing a holder for the two. But that is experimental work that I prefer to skip unless no other simple solution can be found.

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

MikroKopter - Forum » Foto & Video » Welche 4K Kamera?