MikroKopter - Forum » MikroKopter » Frage an die Entwickler

Frage an die Entwickler

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4786
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ist es möglich, beim Hexa die Software so zu gestalten, dass beim Ausfall eines Motors der gegenüber liegende abgeschaltet wird? So würde er dann zum Quadro mutieren und könnte ohne Probleme heim geholt und gelandet werden ;)

Ich glaube, beim Typhon ist das wohl so gelöst...

Viele Grüße,
Stephan Lukas
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5794
Ort: Ostfriesland
Er wird dann nicht zum Quadro.
Die Drehrichtungen der Motoren sind dann falsch und der Kopter giert mit vier Motoren.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4786
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hmmmm, stimmt.
Die gegenüber liegenden laufen ja entgegen gesetzt, aber wie machen die das denn bei dem anderen?

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4786
Ort: D-15378 Hennickendorf
... aber die Drehmomente heben sich doch auf, da giert doch dann auch nix :D
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6721
Ort: München
Stephan Lukas meinte
Hmmmm, stimmt.
Die gegenüber liegenden laufen ja entgegen gesetzt, aber wie machen die das denn bei dem anderen?

Grüße Stephan


Sie nehmen einen Rotor mehr...5-Rotor-Mode :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4786
Ort: D-15378 Hennickendorf
Wie soll das gehn? Der dreht doch absolut :D
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6721
Ort: München
Stephan Lukas meinte
Wie soll das gehn? Der dreht doch absolut :D


Schnickschnak absolut ! ;)
Der Hexa beginnt beim Ausfall eines Rotors zu gieren.
Wenn H&I nun implementiert,den Ausgleich angepasst der Drehzahl automatisch zu reduzieren,
ist der ,,verletzte.. Hexa mühelos zu landen!
« Bearbeitet von blosmi am 12.06.2017 17:52. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 246
Ort: Ankara
New Hexacopter Concept :D

https://www.youtube.com/watch?v=ygSVangyV4k
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4786
Ort: D-15378 Hennickendorf
Dat is ja geil :lol:
Mitglied
Registriert seit: Jul 2010
Beiträge: 37
Wow
Mitglied
Registriert seit: Sep 2015
Beiträge: 137
Nice :)
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 2432
Ort: Bei mir zu Hause.
:shock: :shock: :D 8) 8)
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1487
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Mein Got!! und ich dachte das die Kopter so gut wie fertig entwickelt sind. Beeindruckend!!
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1926
Ort: fuerstenberg
Frage: was bringt das außer Freude daran das es geht?

https://youtu.be/a3-R2M5xWGA
Hier hat jemand im Dezember 2016 gezeigt das ein Hexa auch mit 5 Props startet fliegt und landet.
Die Musik zum Video musste ich aber ausschalten (war für mich unerträglich)
Grüße,
Clemens
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 127
blosmi meinte
Der Hexa beginnt beim Ausfall eines Rotors zu gieren.
Wenn H&I nun implementiert,den Ausgleich angepasst der Drehzahl automatisch zu reduzieren,
ist der ,,verletzte.. Hexa mühelos zu landen!


Da brauchen H & I gar nicht mehr so viel zu implementieren - CareFree rein und der Kopter ist problemlos zu steuern und zu landen. Jedenfalls, wenn er genug Leistungsreserven hat. Ich habe mal mit einem Hexa XL überm See 'nen Motor verloren - giert wie die Hölle, liess sich aber mit CareFree und ComingHome unproblematisch (vom Blutdruck abgesehen) zurückfliegen und landen (wie an anderer Stelle in diesem Forum schon mal berichtet). Obwohl: Automatisches CareFree-Einschalten, sobald der Kopter entdeckt, dass ein Motor fehlt, das wäre natürlich 'ne Massnahme. Sollten die BL-Controller eigentlich können, oder?

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Frage an die Entwickler