MikroKopter - Forum » MikroKopter » Starker Wind

Starker Wind

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3114
Ort: Emmental
Mal ne frage.
Kann es teoretisch sein, das wenn ein Kopter (Hexa) bei starkem Wind im schnellen Flug
in eine Position kommt in der ein Motor kaum arbeiten muss und dadurch plötzlich seine Drehrichtung ändert?
Beim schnellen sinken kann das ja scheinbar auch passieren.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Ohne es zu wissen, vermute ich, dass das passieren kann.
Denke dass die Regler Probleme bekommen können, wenn die keine vernünftigen Stromwerte erhalten.
Ist dann sicherlich aber immer ein Kommutierungsproblem.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 38
hallo, da giebt es ja die einstellung " min. gas " und die einstellung wenn sie richtig ist wird der kopter nicht unterschreiten.
ich lasse meine kopter von 50 m auf 20 m fallen, gas auf 0, und die fangen sich dann auf 20 m, natürlich wenn ich das gas dann in mittelstellung nehme.
noch zur erklrlärung, die wiegen über ca. 3 kg, da müsste die strömung schon sehr stark sein und es funktoniert.
und so lange die motoren signale bekommen klappt die kommutierung sauber mit.
warum die frage ? ist schon was passiert.
mfg. werner
« Bearbeitet von Werner33 am 04.07.2017 21:57. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3114
Ort: Emmental
Ich habe hier eine Logdatei, nicht vomn mir, bei der der Kopter im Wegpunktflug bei einem Motor sehr wenig Strom verbrauchte.
Dann meldete der Kopter Motor restart und der Kopter flog für ein paar Sekunden in die entgegengesetzte Richtung. Er fing sich aber schnell und setzte den WP-Flug
wieder in die richtige richtung fort. Aufgrund der aufgezeichneten Geschwindigkeiten gehe ich davon aus das der Kopter genau gegen den Wind geflogen ist
und dann kurz mit dem Wind zurückgedriftet ist.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 38
ja, bei starkwind kann man den anstellwinkel etwas verändern im koptertool, habs aber noch nicht gebraucht.
in einer windigen gegend müsste man mal testen, ich habs noch nicht versucht.
in diesen falle hat`s der kopter wohl nicht ganz geschafft, aber richtig korrigiert.
aber an eine drehrichtungsänderung der motoren glaube ich nicht.
werner
« Bearbeitet von Werner33 am 04.07.2017 22:31. »
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 740
Ort: ZILLERTAL TIROL
Karakara meinte
Mal ne frage.
Kann es teoretisch sein, das wenn ein Kopter (Hexa) bei starkem Wind im schnellen Flug
in eine Position kommt in der ein Motor kaum arbeiten muss und dadurch plötzlich seine Drehrichtung ändert?
Beim schnellen sinken kann das ja scheinbar auch passieren.


hallo karaka,

ja ist so. wenn man den MK-hexa aus größer höhe fallen lässt, giert er.

mfg ABH

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Starker Wind