MikroKopter - Forum » MikroKopter » Drohnen · Pilotenschein - Faire Preise für den Theorieunterricht.

Drohnen · Pilotenschein - Faire Preise für den Theorieunterricht.

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3425
Ort: Dachau
Drohnen · Pilotenschein -
Faire Preise für den Theorieunterricht.

Beispiel1 : Für die Theoretische Ausbildung zum Privatflugzeugführer benötigt man im Gruppenunterricht ca. 100 Unterrichtsstunden für die Fächer Aerodynamik, Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse (Triebwerkkunde, Instrumente, Beladeplanung), Navigation, Funknavigation inklusive GPS sowie Flugplanung, Meteorologie, Luftrecht, Menschliches Leistungsvermögen, Betriebliche Verfahren und Verhalten in besonderen Fällen. Für den Theorieunterricht(Gruppenunterricht) bezahlt man in Deutschland derzeit im Durchschnitt 800,- €, in Vereinen etwas weniger.

1 Theoriestunde kostet somit im Schnitt 8.- €.

Beispiel 2: Für den Theoretische Ausbildung zum Sportbootführerschein See, benötigt man im Gruppenunterricht ca. 16 Unterrichtsstunden. Für den Theorieunterricht bezahlt man in Deutschland derzeit im Durchschnitt 160,- €.

1 Theoriestunde kostet somit im Schnitt 10,- €.

Adaptiert man diese Kosten nun auf den Theorieunterricht zur Prüfungsvorbereitung Drohnen-Pilotenschein und setzt man hierfür sehr großzügig 20 Unterrichtsstunden á 10,- € an, so läge ein angemessener Preis für den einzelnen Schüler im Gruppenunterricht (ab 5 Teilnehmer) bei 200,- € zzgl. Lehrmaterial und Prüfungsgebühr.

Ich persönlich bin der Auffassung daß nun viele Anbieter versuchen werden die Gunst der Stunde zu nutzen um ihre Leistung so teuer wie möglich zu verkaufen.

Wenn jedoch der Vorbereitungskurs für den Kenntnisnachweis zum Drohnen-Pilotenschein mehr kostet als der Theorieunterricht für "richtige" Piloten, dann hat der Spaß ein Loch.

Ich denke wer für den Theorieunterricht in der Gruppe mehr als 200,- € bezahlt ist selber schuld.

Gruß Klaus
Mitglied
Registriert seit: Jan 2010
Beiträge: 723
Ort: Essen
Hallo Klaus,

lass uns Freunde bleiben!
Von Deinem Post fühle ich mich schon angegriffen.

Wie liegen denn zur Zeit die Preise für Carbon und wo ware die Preise vor 3 Jahren. Alu und Carbon sind die Hauptbestandteile Deiner Konstruktionen.

Auch bei der Schulung muss man knowhow einsetzen, man muss Räumlichkeiten haben, die Leute Verpflegen (Tagungspauschale in den von uns gebuchten Hotels teilweise 89,- Euro p.P.). Die Schulungsunterlagen müssen entwickelt und gedruckt werden. Da kommen Kosten zusammen. Nicht zum Schluss möchte man sich auch den Hirnschmalz bezahlen lassen. So kommt man auf den Preis eines Produktes.

Gewerbliche Anbieter von Schulungen hier mit Motorflugvereinen, die wohlmöglich noch die Gemeinnützigkeiten haben und keine Steuern zahlen müssen, wo Dozenten in der Freizeit, ohne Vergütung lehren, finde ich schon überzogen.

Leider prügelst Du ja auch auf die Prüfungen ein. Es ist verdammt nicht leicht als "anerkannte Stelle" anerkannt zu werden. Da muss man nochmal ne Schüppe Arbeit und Hirnschmalz drauflegen. Das LBA will tatsächliche Schulungsräume sehen, nicht nah ja wenns soweit ist, dann machen wir das in der Pommesbude um die Ecke. Wir sind Verträge mit Hotels Bundesweit eingegangen haben unseren eigenen Fragenkatalog entwickelt und jetzt rechtfertige ich mich zu den Preisen.

Nur eine Frage: " Was hättest Du gesagt, wenn ich Dir einen Deiner Gimbals auf die Rohstoffpreise + ein wenig Zeit runtergerechnet hätte?"

Gruß
Keili
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3425
Ort: Dachau
Hallo Thorsten,

so hat jeder seine Argumente. Es steht auch jedem Gewerbetreibenden frei für seine Leistung entsprechendes Honorar zu verlangen.
Es steht aber auch mir frei, hierzu eine Meinung zu haben und diese Kund zu tun.

Gruß Klaus

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Drohnen · Pilotenschein - Faire Preise für den Theorieunterricht.