MikroKopter - Forum » Newbie - Bereich » Gelöst - Gaswert wird nicht an Motoren übertragen (Hexa XL)

Gelöst - Gaswert wird nicht an Motoren übertragen (Hexa XL)

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
Benötige fachkundige Hilfe!

Nach langer Pause habe ich meinen Hexa XL mal wieder hervorgeholt. :)

Ich habe meine Hardware mit der neusten Software (siehe unten bei der Hardware-Auflistung) ausgestattet, kalibriert, bis ich fähig war, die Motoren zu starten. Beim Motorstart weist die Spannungsversorgung (mit externem Speisegerät (16V, 2A) wie auch mit LiPo-Akku einen Spannungseinbruch auf ca. 8V auf (kein Reset der Elektronik)).
Nach dem Spannungseinbruch starten die Motoren. Der Gaswert der RC wird jedoch nicht an die Motoren übertragen. Im MK-Tool ist im Scope der Gaswert bei der Gyro-Kalibrierung zwar ersichtlich und korrekt (er geht durch die Stickbewegung Gas links oben, Gier links oben aufs Maximum) hoch, sobald die Motoren jedoch drehen, zuckt der Gaswert an den Motoren nur noch stellenweise kurzzeitig auf tiefem Niveau nach oben und gleich wieder runter, obwohl ich mit der RC den Gaswert variiere.
Siehe PrintScreens des Scope und der Einstellungen hier.

Mein bisheriges Vorgehen:
Eingangs möchte ich erwähnen, dass ich folgende Punkte in verschiedenen Konfigurationen getestet habe: FC, BL / FC, BL, NC / FC, BL, NC, MKGPS. Dabei waren GPS, Kompass, Höhenregelung und CareFree softwaremässig deaktiviert. Unter „Verschiedenes“ habe ich zudem sämtliche Haken rausgenommen (ausser „Kompassfehler beim Start ignorieren“ beim Einsatz der NC angewählt). Siehe die Einstellungen des Kopters während meinen Versuchen unter demselben Link.

Kurzschluss bei Spannungsversorgung vermutet (wegen Spannungseinbrüchen beim Motorstart)
-> Ausgeschlossen, da sich die Speisespannung nach dem Motorstart beinahe auf Ursprungswert vor Motorstart erholt.

Hardwarefehler der RC vermutet
-> Ausgeschlossen, da mein Quadro mit derselben RC einwandfrei funktioniert. Zudem werden im MK-Tool mit dem Hexa sämtliche Stick-Bewegungen übertragen.

Hardwarefehler der BL-Ctrl V2.0 vermutet
-> Ausgeschlossen, BL-Ctrl. Phasen geprüft (http://wiki.mikrokopter.de/BL-Ctrl_Phasen). Beim Motorentest sehen sämtliche Phasen aller BL-Controller exakt so aus.
-> Ausgeschlossen, da der Motorentest erfolgreich bei allen Motoren war.

Hardwarefehler der FC & NC vermutet
-> Ausgeschlossen, da FC & NC des Hexa beim Quadro eingesetzt. Der Quadro mit den beiden „Hexa-Platinen“ funktionierte einwandfrei.

Neue Vermutung: Es muss an der Konfiguration/Software liegen
Bei sämtlichen oben geschilderten Versuchen habe ich die Einstellungen wie in den folgenden PrintScreens eingestellt gehabt. Habe ich in den Einstellungen etwas übersehen, was das Hochdrehen der Motoren verhindert?

Vielen Dank für eure Hilfe! Nur zu gerne würde ich bereits gestern statt heute fliegen 8)


Ich habe folgende Hardware für die Versuche verwendet:

Hexa:
6x BL-Ctrl V2.0 (V0.31) (auf Hexa XL Stromverteilerplatte)
6x MK3638
1x Flight-Ctrl. V2.1ME (V2.18b)
1x NaviCtrl V2.1 (V2.18a)
1x MKGPS V3.0
Turnigy 9x (mit Jeti-Umbau, JetiModul Duplex TU2)

Quadro:
4x BL-Ctrl V1.2
4x Roxxy 2824-34
1x Flight-Ctrl. V2.1 ME
1x NaviCtrl V1.1
1x MKGPS V1.0
« Bearbeitet von MichiS am 05.08.2017 18:00. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
ACC-Kalibrierung? Die Sticks mind. 5s in der Stellung halten
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3100
Ort: Emmental
Hast du das auch mal mit einem brauchbaren Lipo versucht?
Wenn der Lipo dermassen einbricht ist er wahrscheinlich hinüber.
An einem Netzteil ist der Spannungseinbruch normal, 2A reichen meist nicht zum Motoren starten mit Propeller.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
solutionxxl meinte
ACC-Kalibrierung? Die Sticks mind. 5s in der Stellung halten


Die ACC-Kalibrierung habe ich gemacht.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
Karakara meinte
Hast du das auch mal mit einem brauchbaren Lipo versucht?
Wenn der Lipo dermassen einbricht ist er wahrscheinlich hinüber.
An einem Netzteil ist der Spannungseinbruch normal, 2A reichen meist nicht zum Motoren starten mit Propeller.


Ich habe es bereits mit mehreren Akkus versucht - immer mit demselben Resultat. Die Akkus sind jedoch schon >3 Jahre alt. Zur Sicherheit gehe ich heute versuchsweise einen neuen kaufen.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4731
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ist der Kompass kalibriert? Zieh mal die NC ab und versuche dann nochmal ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
Stephan Lukas meinte
Ist der Kompass kalibriert? Zieh mal die NC ab und versuche dann nochmal ;)

Grüße Stephan


Dies habe ich auch bereits versucht (siehe in meinem Beitrag "...in verschiedenen Konfigurationen getestet habe: FC, BL / FC, BL, NC / FC, BL, NC, MKGPS...")
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2332
Ort: Hesel
Hi MichiS

hast du mal versucht einzelne Motoren mit dem KopterTool hochdrehen zu lassen?
Bei 16V/2A sollten einzelne Motoren sauber drehen. Bitte vorher die Propeller abmontieren oder den Kopter fest fixieren...

LG
Walter
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
roerich_64 meinte
Hi MichiS

hast du mal versucht einzelne Motoren mit dem KopterTool hochdrehen zu lassen?
Bei 16V/2A sollten einzelne Motoren sauber drehen. Bitte vorher die Propeller abmontieren oder den Kopter fest fixieren...

LG
Walter


Hallo Walter

Das habe ich, wie unter "Hardwarefwhler der BL-Ctrl V2.0..." erwähnt, bereits versucht. Alle Motoren liefen erfolgreich einzeln an und der Gaswert konnte über das MK-Tool beliebig variiert werden (bis das Speisegerät nicht mehr nachkam (um Gaswert 220 herum).

LG
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2332
Ort: Hesel
Hast du schon Servos probiert, ob die sauber drehen (über die Fernbedienung) ohne die Kopter-Motoren drehen zu lassen?

Edit: wenn die sauber drehen, sollte es an der Spannungsversorgung (Lipo / Netzteil) liegen.

Evtl. auch mal mit dem KopterTool alle Motoren zusammen hochdrehen lassen... wenn die durchlaufen unter Last (mit Propeller) ist der Fehler nicht Richtung Spannungsversorgung zu suchen...
« Bearbeitet von roerich_64 am 04.08.2017 17:35. »
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
Hallo zusammen

Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps.
Es waren tatsächlich, wie roerich_64 vermutet hat, die zu schwachen LiPo's. Trotz fachgerechter Lagerung hätte ich nie damit gerechnet, dass diese dennoch so krass altern.
Nun muss ich meinen LiPo-Park erneuern...

Mein Problem ist somit gelöst :D

Besten Dank.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2332
Ort: Hesel
Nichts zu danken.

Karakara hatte schon sehr schnell die Vermutung...

Ich habe versucht dich durch Ausschlussverfahren dort hin zu bringen ;-)

Viel Spass mit dem Kopter.

LG Walter
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 67
Ort: Trimbach
roerich_64 meinte
Nichts zu danken.

Karakara hatte schon sehr schnell die Vermutung...

Ich habe versucht dich durch Ausschlussverfahren dort hin zu bringen ;-)

Viel Spass mit dem Kopter.

LG Walter


Stimmt. Karakara auch dir herzlichen Dank :D

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Newbie - Bereich » Gelöst - Gaswert wird nicht an Motoren übertragen (Hexa XL)