MikroKopter - Forum » MikroKopter » Sender / Bodenstation anpeilen?

Sender / Bodenstation anpeilen?

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
Moin Leute!

Es ist ja hier schon gefragt worden "Mikrokopter - Wie geht es weiter? Kommt da noch etwas....?", und da schoss mir eine vielleicht doofe Idee durch den Kopf.

Auf / in jedem Ausleger je eine Antenne. Wenn die im Kreis herum zum Receiver durchgeschaltet werden, ist das empfangene Signal mit der virtuellen Drehzahl der Antennen frequenzmoduliert, und aus der Phasenlage ergibt sich die Richtung, in der der empfangene Sender liegt.

Das Grundprinzip ist ziemlich einfach. Bei den Kollegen Funkamateuren findet man entsprechende Projekte unter dem Begriff Dopplerpeilung.

Die Fragen, die mir dazu gerade durch den Kopf gehen sind, ob man das in vernünftiger Auflösung hinbekäme, ob ein extra Sender-Empfänger-Pärchen nötig wäre, oder ob man das mit für Amateure zugänglichen Mitteln auch im 2,4GHz Band hinbekommen könnte, und ob so etwas grundsätzlich geeignet wäre, die gefürchteten Kompassstörungen zu entschärfen.

Zumindest wäre das ein Feature, das sonst noch keiner hat.
« Bearbeitet von hoegger am 11.09.2017 14:29. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Moin,...die noch keiner hat... also es gibt schon Mehrere,die das anbieten,nur ist dynamischen Differenzialtechnik finanziell so gar nichts für den ambitionierten Hobby Piloten ;-)
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
blosmi meinte
... also es gibt schon Mehrere,die das anbieten,nur ist dynamischen Differenzialtechnik finanziell so gar nichts für den ambitionierten Hobby Piloten ;-)

Ups! Da fehlte mir wohl der Begriff "dynamische Differenzialtechnik", um auf entsprechende Anbieter zu stoßen. Ist das denn wirklich so aufwändig, oder bauen die aktuellen Anbieter da nur einen Mythos auf? Die Aufbauten der Funkamateure sind ziemlich simpel...
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Man möge mir verzeihen,aber ebenso wie Mikrokopter ist DJI bereits Mythos ;-)
Es gibt natürlich auch außer D-RTK GNSS von DJI auch Drotek L1 RTK GNSS,aber das ist noch
nicht so lange am Markt,und unterscheidet sich deutlich von dem DJI angebotenen.
Ich durfte das von DJI einmal bei einem Aufbau beobachten,und es war vom Effekt so,wie die ersten Videos der GPS Position Hold
Videos von DJI,wo die meisten der Meinung waren,es sei gestellt oder Fake.
Freilich wäre es schön,seitens MK auch auf soetwas zugreifen zu können,aber dann muss man
auch willens und fähig sein,das dann im Shop zu bezahlen.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
Wenn ich das richtig interpretiere, ist, was die Funker auf KW/UKW anstellen, im GHz-Bereich unerschwinglich, oder es haben sich schlicht noch keine Amateure gefunden, die es einfach tun, weil sie es können, so wie damals bei der Entstehung des Kopters.

Anyway. Danke für die Info, jetzt habe ich ein paar Suchbegriffe. :)
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 6714
Ort: München
Gerne
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
Ich habe gerade ein paar Min. Pause und die Suchmaschine gefüttert. Was Du beschreibst, ist Satellitennavigation, nur dass neben den GPS auch die Galileo, russischen und chinesischen Satelliten sowie die Korrekturdaten der Bodenstationen ausgewertet werden. Das gibt es bezahlbar auch für das Pixhawk Projekt.

Was ich meine ist eine ganz ordinäre Funkpeilung zur Richtungsbestimmung.
Etwas in der Art: http://joanna.iwr.uni-heidelberg.de/projects/ibot/roboland/zielerkennung.html
« Bearbeitet von hoegger am 11.09.2017 18:29. »

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Sender / Bodenstation anpeilen?