MikroKopter - Forum » MikroKopter » GPS-Abweichung

GPS-Abweichung

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

ich wollte einmal die GPS-Abweichung meines X8 bestimmen, weil ein Kunde darauf großen Wert legt.

Ich machte das also im Stand auf dem Tisch über das KT, stellte dabei aber ein starkes Wandern fest, obwohl der Kopter in der Luft ja eig. gut steht...

Woher kommt dann diese Anweichung im KT?

Auch hatte ich dann über die Telemetrie einen Navi-Fehler in der Ansage (???)

Viel Grüße,
Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 28.11.2017 22:45. »
Mitglied
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 141
Ort: Schwarzwald
Hi Stephan,

das selbe Phänomen habe ich auch schon festgestellt. Das KT zeigt starke Abweichungen und der Kopter bleibt in PH gut "stehen".
Hab aber auch nicht wirklich eine Erklärung dafür, gab ja aber auch nichts zu meckern :-)

Der Navifehler wird bei mir auch angesagt, sobald ich in die Sensoransicht wechsle. Meine mich an einen Post von Ingo erinnern zu können dass das "normal" ist, sobald man auf den Sensor wechselt.

Gruß Erich
Mitglied
Registriert seit: Oct 2017
Beiträge: 32
Ich dachte für PH werden nicht nur die GPS Daten sondern vor allem Kompass und auch die Daten von den Beschleunigungssensoren benutzt.

Das reine GPS ist viel zu ungenau für die PH Qualität die wir kennen.

MfG
Hendrik
Wiki-Mod, MK-Betatester
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 792
Ort: Ostfriesland
Wer auf den Button "GPS" klickt, leitet den Datenfluss um ;)

http://wiki.mikrokopter.de/SwitchTo#include.2FKopterTool.2FSwitchTo-MKGPS.Button_MKGPS


Wie weit der Kopter vermeintlich "wandert" liegt am Empfang der Satelliten.
Steht der Kopter z.B. am Boden auf einem freien Feld, wandert er aufgrund der Bodenreflexionen und der "nur" von oben zu empfangenen Satelliten.
Stellt man den Kopter in die Nähe von Bäumen, Häusern etc. wandert die Position vom GPS noch mehr da hier noch mehr Reflexionen vorhanden sind
und der "Blick" zu den Satelliten nach oben noch eingeschränkter ist.

Je höher der Kopter / das GPS sich befindet und je mehr Satelliten von oben und vor allem von den Seiten empfangen werden können, desto genauer wird die Position - desto weniger wandert die Position.
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3538
Ort: Dachau
Sehr gute Erklärung von LotharF,

der Mann kennt sich aus. Daumen Hoch !

Gruß Klaus
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich hatte 13 Satelliten bei meinem Versuch - sollte eig. reichen ;),

allerdings war ich nur auf der Terasse nahe am Haus...

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 56
hallo stephan
die 13 sateliten hast du vor und neben dem haus empfangen, 20 sind möglich.
aber nicht die hinter dem haus ( die fehlen ), gps macht eine mittelpunktberechnung zur besseren genauigkeit !
teste das mal auf einer freifläche ohne abschattung des gps empfangs oder überfliege das hindernis " haus ".
bei mir klappt das.
werner
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich probier das mal dann auf dem freien Rasen aus ;)

Grüße Stephan
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 3838
Ort: Ostfriesland
Im Flug werden natürlich noch mehr Daten fusioniert, damit der Kopter gerade möglichst nicht der Abweichung folgt.
Auf dem Boden spielen Abschattung und auch der Winkel zu den Satelliten eine Rolle. Das wird im Flug in der Regel günstiger.
Wenn du dir die Abweichung in der Map anzeigen lässt, sollte kein Navi Fehler kommen. Allerdings fehlen dann die zusätzlichen Infos zu den Satelliten Positionen.
Sollte die Abweichung im Flug zu gross sein, lohnt auch ein Blick auf die Empfangsstärke der einzelnen Satelliten.
Kommt auch schon mal vor, dass z. B. ein Videosender o.ä. Störungen verursacht und die GPS Empfängsleistung reduziert.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Anderer Fred... ;)

Grüße Stephan
« Bearbeitet von Stephan Lukas am 28.11.2017 22:45. »
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 326
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
Das scheinbare "wandern" hat den einfachen Grund, dass Messgenauigkeit und Ausgabegenauigkeit unterschiedlich sind.

Die Genauigkeit einer Positionsbestimmung mit Satelliten (GPS usw) ist begrenzt. Wikipedia gibt z.B. aktuell eine horizontale RMS Genauigkeit von 4 m an.

Die Ausgabe der Koordinaten erfolgt aber als 7 stellige Dezimalgradzahl, die eine Genauigkeit im Bereich 1 cm suggeriert.

Wenn der Kopter unbewegt am Boden steht, wird die gemessenen Position wandern, sollte aber über längere Zeit in einem Bereich um 4 m bleiben (Standardabweichung).

Armin

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » GPS-Abweichung