MikroKopter - Forum » MikroKopter » Frage zu den RCSticks im Log

Frage zu den RCSticks im Log

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

Ich soll ggf. Fotos aufnehmen mit einer Multispektralkamera und der Kunde fordert dann extrem genaue GPS-Werte zu den Fotos...

Sehe ich das dann im Log unter "RC-Sticks" im entsprechenden Kanal, wenn die Auslösung betätigt wird? Und ist diese Auflistung numerisch, also z.B. von Kanal 1...12 aufsteigend?

Denn dann kann ich die GPS-Position ja zu den Fotos sauber zuordnen ;)

Edit: und welcher Wert entspricht dort welcher Kanalöffnung, die 1...4 liegen im Log ja immer sehr niedrig, das kann mit der Kanalöffnung ja nicht übereinstimmen :D

Grüße Stephan
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 3838
Ort: Ostfriesland
Idealerweise verwendet man einen Hotshot Adapter, um die genaue Position zu bekommen.
Alternativ den ShutterCounter.
Beides kommt mit der FC3 in einer separaten Logdatei, so dass eine Zuordnung recht einfach ist.

Mit einem Tool - siehe Download im Wiki - kann man dann mit der Datei und den Fotos auch gleich eine passende Datei für Agisoft und Co. erstellen lassen.

Bei weiteren Fragen am besten direkt an unseren Support schreiben...
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Danke Ingo,

das CamTriggerTool lad ich mir auf alle Fälle runter und teste das dann mal ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 326
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
Stephan Lukas meinte
..
Ich soll ggf. Fotos aufnehmen mit einer Multispektralkamera und der Kunde fordert dann extrem genaue GPS-Werte zu den Fotos...
..


Hallo Stephan,

die Zuordnung der Position zu einem bestimmten Foto mache ich händisch mit Hilfe des MKGpxTools. Im *.gpx Log gibt es den Parameter "shuttercount", der zählt bei jeder Auslösung um 1 hoch. Damit hast du die Position.

Mit dem CamTriggertool plus *.txt mit den Positionen geht das wohl eleganter und automatisch, erfordert aber Firmware >= 2.14 und FC 3.0, glaube ich.

Genauer als die bekannte GPS Genauigkeit kann das natürlich so oder so nicht werden.

Armin
« Bearbeitet von ArminW am 29.11.2017 08:59. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hmmm, die FC 3.0 habe ich ja noch nicht :|. Ich hatte auch scghon gegrübelt, wie diese Software dann mit meiner FC zusammen arbeiten soll ;)

Herzlichen Dank für den Tip mit dem "shuttercount", das wird dann funktionieren :D

Grüße Stephan
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 3838
Ort: Ostfriesland
dann kannst du unseren GPX-Viewer verwenden:
http://wiki.mikrokopter.de/GPXViewer#Geodaten_exportieren

Da wird dann ebenfalls eine Zuordnung der Bilder und der Position vorgenommen.
Funktioniert auf Basis der Zeitstempel der Bilder und der GPS Zeit. Original-File-Zeitstempel der Fotos sind dabei wichtig.
Genauer klappt es mit dem HotShoe-Adapter (darum haben wir den ja auch entwickelt), aber i.d.R. besser als nichts...
« Bearbeitet von IngoB am 29.11.2017 09:55. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Das funzt damit leider nicht, da die Cam eine Multispektralkamera ist, da weiß ich bis jetzt absolut nicht, was die dann aufzeichnet ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3132
Ort: Emmental
Welche Kamera genau?
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
ist eine µMCA ;)

da muss ich dann auch erstmal testen, ob ich die auslösen kann. Und der Kunde braucht zudem noch extrem genaue GPS-Posis haben...

mal sehen, ob das mit dem MK funktioniert :|

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3132
Ort: Emmental
Also eine Tetracam.
Auslösen sollte funktionieren, das Kabel muss aber angepasst werden.
Ich weiss jetzt nicht genau welches Modell ich für den Einsatz am MK angepasst habe, aber es funktioniert.
Möglicherweise hat die Kamera einen GPS-Eingang. Dann kann das GPS-Signal welches der Kopter sowieso schon hat eingespiesen werden
und die Bilder haben automatisch die Pos-Daten.
Jetzt musst du den Kunden noch davon überzeugen das er keine extrem genauen Positionsdaten auf den Bildern benötigt, das ist für die Katz.
Wenn das Bild am schluss sehr genau positioniert werden muss geht das nur über Passpunkte am Boden (GCP).
Oder kann irgend jemand garantieren das die Kamera immer genau 90.00000000 Grad nach unten schaut? Alles ander gibt dann nämlich wieder Pos-Fehler am Bild.
« Bearbeitet von Karakara am 29.11.2017 12:59. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
Das mit der Cam so senkrecht nach unten ging mir auch schon durch den Kopf, das ist ja so gut wie unmöglich bei einer Höhe von 30...40m ;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4816
Ort: D-15378 Hennickendorf
IngoB meinte
Genauer klappt es mit dem HotShoe-Adapter

Meinst du damit den Blitzschuhadapter?

Das Problem ist dabei aber, dass die neuen modernen Cams gar keinen Blitzschuh mehr haben :|

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3132
Ort: Emmental
Und so eine Multispectral-Kamera schon gar nicht.

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Frage zu den RCSticks im Log