MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » X8 Koax verliert im Seitwärtsflug stark Höhe (Höhe Modus an)

X8 Koax verliert im Seitwärtsflug stark Höhe (Höhe Modus an)

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit meinem aktuellen x8 Koax-Copter. Er fist sauber aufgebaut und liegt sich butterweich und präzise, bis auf die Höhenregelung im Höhe-Modus. Sobald ich seitlich oder vorwärts/rückwärts fliege, verliert er (je nach Stickausschlag) auf 10m locker 2-3m Höhe.
Im Koptertool > Höhe > Tilt Kompensation bringt ein Anheben der Werte nichts. Eher verschlimmert es sich noch ab einem gewissen Punkt. Von 110 bis ca. 220 habe ich in kleinen Schritten alles durchgetestet. 
Lutdruck D und Z Acc wurden auch ein wenig geändert (abgesenkt) aber die Charakteristik blieb gleich.

Lothar Freudenberg von Hisystems konnte mir leider auch nicht weiterhelfen.
Hat jemand von euch eine Idee?

FC 3.0
U5 400 KV Motoren und 16“x5,4" [oben] 15“x6,5" [unten].
16“x5,4“ oben und unten war vom Verhalten her identisch.

Vielen Dank!
Viele Grüße!
Geerd
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 2772
Ja,es gibt eine Lösung. Und da brauchst du auch nicht irgendwelche komplizierten Werte erfliegen.
https://www.dji.com/n3?site=brandsite&from=nav
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1559
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Chris Du Sack!
frohes Fest!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1559
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Topper_Harley meinte
Hallo zusammen,

ich habe Probleme mit meinem aktuellen x8 Koax-Copter. Er fist sauber aufgebaut und liegt sich butterweich und präzise, bis auf die Höhenregelung im Höhe-Modus. Sobald ich seitlich oder vorwärts/rückwärts fliege, verliert er (je nach Stickausschlag) auf 10m locker 2-3m Höhe.
Im Koptertool > Höhe > Tilt Kompensation bringt ein Anheben der Werte nichts. Eher verschlimmert es sich noch ab einem gewissen Punkt. Von 110 bis ca. 220 habe ich in kleinen Schritten alles durchgetestet. 
Lutdruck D und Z Acc wurden auch ein wenig geändert (abgesenkt) aber die Charakteristik blieb gleich.

Lothar Freudenberg von Hisystems konnte mir leider auch nicht weiterhelfen. ???
Hat jemand von euch eine Idee?

FC 3.0
U5 400 KV Motoren und 16“x5,4" [oben] 15“x6,5" [unten].
16“x5,4“ oben und unten war vom Verhalten her identisch.

Vielen Dank!
Viele Grüße!
Geerd


Lothar kann nicht helfen? Tja dann
Wie schaut es mit Deinem Antrieb aus, passend zum Gewicht?
Sowas passiert eigentlich nur wenn zu wenig Motorpower zur verfügung steht und der Copter nicht mehr genügend Auftrieb erzeugen kann.
Zweite Möglichkeit wäre, das der Luftdrucksensor nicht richtig atmen kann ( Schaumstoff am Sensor abgedrückt durch Kabel o.Ä. )
Stell mal ein Foto von dem Copter hier ein, dann weiß man besser wovon man redet😀
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1559
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Lipos 6S ?
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 339
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
Vielleicht ist es ein aerodynamisches Problem. Beim Horizontalflug wird ein relativer Unterdruck unterhalb der Haube erzeugt, der Höhensensor meint, er wäre zu hoch. Abhilfe könnten Lüftungslöcher in der Haube schaffen. Oder testweise mal ohne Haube fliegen...

Armin
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 251
Ort: Ankara
@Topper Harley

I agree @ArminW, also you can check this link about

http://diydrones.com/profiles/blogs/loss-of-altitude-after-horizontal-run-in-alt-stabilized-modes?id=705844%3ABlogPost%3A1802585&page=6#comments

If you wonder detail info , you can check Vijay Kumar's Aerial Robotics courses.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 251
Ort: Ankara
wauki meinte
Ja,es gibt eine Lösung. Und da brauchst du auch nicht irgendwelche komplizierten Werte erfliegen.
https://www.dji.com/n3?site=brandsite&from=nav


Dear @wauki

I do not want to distract the topic,but I ask sincerely, since you do not like MK's products, why are you going to the forum site. I am not a MK funboy. In my opinion, forum sites should be used to help people instead of complaining. I am working with different flight controllers like DJI A and N series, Pixhawk seris, Erle-Brain 3 (ROS), .. etc. So all of them have their own forum site, you can use whatever you want. You also suggest using the DJI N3 controller. Please share the performance experience of N3 controller with us ( such as graphs , videos , ideas , ... etc)
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 2772
mil@n meinte
Chris Du Sack!
frohes Fest!

Dir auch ein frohes Fest!
externer Link:
User image


@Topper_Harley
Dies ist schon ein uraltes Problem von MK. Jeder X8 von MK hat dieses Problem. Daher konnte dir Lothar auch keine Lösung anbieten. Hier im Forum gabs mal schon einen längeren Thread darüber(und auch im Nachbaruniversum). Und das Problem liegt auch nicht am Luftdruck. MK hat es eben in all den Jahren nicht geschafft, die Firmware enstprechend zu programmieren, dass ein X8 das altitude drop Problem nicht mehr hat. Entweder baust du auf flache Oktokopter Bauweise um, oder du legst dir eine "richtige" Flightcontrol zu, die auch ordentlich fliegt und keine Probleme mit X8 Bauweise macht.
Du brauchst nicht länger nach einer Lösung MK in Verbindung mit X8 suchen.

@mehmetyldz87
Sorry, this is a german speaking forum, I am not able to understand your posting, cause i do not speak english!
« Bearbeitet von wauki am 18.12.2017 09:27. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 251
Ort: Ankara
@Wauki

you are a really desperate case!
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 339
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
mehmetyldz87 meinte


thanks for sharing!

Armin
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1559
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
wauki meinte
@Topper_Harley
Dies ist schon ein uraltes Problem von MK. Jeder X8 von MK hat dieses Problem. Daher konnte dir Lothar auch keine Lösung anbieten. Hier im Forum gabs mal schon einen längeren Thread darüber(und auch im Nachbaruniversum). Und das Problem liegt auch nicht am Luftdruck. MK hat es eben in all den Jahren nicht geschafft, die Firmware enstprechend zu programmieren, dass ein X8 das altitude drop Problem nicht mehr hat. Entweder baust du auf flache Oktokopter Bauweise um, oder du legst dir eine "richtige" Flightcontrol zu, die auch ordentlich fliegt und keine Probleme mit X8 Bauweise macht.
Du brauchst nicht länger nach einer Lösung MK in Verbindung mit X8 suchen.

@mehmetyldz87
Sorry, this is a german speaking forum, I am not able to understand your posting, cause i do not speak english!


So ein Quatsch! Hier sind 2 von mir gebaute X8-Copter mit MK Elektronik.
Ich habe weder irgendetwas erfolgen noch was eingestellt.
Das einzige was ich gemacht habe ist ein eigenes Mixer sheet,"Coaxial: X8 passend zum Okto XL V3" welches ich hier eingestellt habe

Der erste Copter im Video wiegt 9kg und ist trotzdem sehr agil und vom Wind lässt der sich nicht so schnell beeindrucken.
Der zweite so ohne Cam ca. 3,8kg

Die Flugeigenschaften sind ausgezeichnet und nicht schlechter wie die von unseren Inspire1 pro. ( Abgesehen vielleicht von der Gier Stabilität )
Im Gegenteil, das was ich bei dem Inspire total vermisse ist eine vernünftige Funke mit trimm Tastern, unendlich Cam-Yaw° ( 320° nervt tierisch )
und ein scharfes Standard-Objektiv und ....... ( app scharf! schöne Karte!)

Das alles ist mit meinen Coptern mit MK-Elktronik überhaupt kein Problem.
« Bearbeitet von mil@n am 18.12.2017 16:59. »
Mitglied
Registriert seit: May 2015
Beiträge: 9
Hallo liebe Leute,

erst einmal vielen Dank für eure zahlreichen Kommentare!
Auch wenn hier Verfechter verschiedener Flugsteuerungen aufeinandertreffen, einigen wir uns einfach darauf, dass MK für einige Bereiche sehr gut nutzbar ist :).
Zu euren Inputs:

Der Antrieb ist ausreichend dimensioniert. Ich habe ein Schub/Gewichtsverhältnis von etwa 1,8:1 mit ca. 2,5kg Payload.
Der Copter fliegt bis auf die Höhenproblematik wie erste Sahne und hat ausreichend Power.
Der Luftdrucksensor wird nicht abgequetscht und die Problematik liegt in allen Flugrichtungen mit oder ohne Schutzhaube vor.
Ich habe fast die Befürchtung, dass es am Sensor liegt oder wirklich ein generelles MK Problem mit Coax. :(
Stromversorgung ist 6S, 2x10Ah.

@Mil@n: Danke übrigens für deinen Wiki-Eintrag. Genau dieses Mixer Sheet zum Okto XL v3 habe ich verwendet und zum Gierausgleich etwas abgestimmt. Die Sinkproblematik tritt mit meinen leicht geänderten und deinen Originalwerten auf.
Hast du überhaupt keinen oder nur einen geringen Höhenverlust mit deinen Koax-Setups?.

Ich versuche die Problematik noch einmal zu beschreiben:
Im Alt-Hold und Atti Modus (GPS aus) gebe ich sanft einen kurzen Rollinput und lenke den Copter etwa 10-30° aus und führe den Stick danach wieder in die Mittelstellung.
Der Copter rollt wie erwartet, verliert aber erst Höhe (ca. 2-3m), wenn er schon wieder horizontal ausgerichtet ist und seitlich driftet. Sobald er langsam genug geworden ist oder ein Stickinput in die Entgegengesetzte Richtung gegeben wird, steigt er erst wieder auf die Ausgangshöhe.
Die Flugdistanz betrug im Testfall ca. 15-20m.

Vielen Dank für eure Hilfe!

Viele Grüße!
Geerd


externer Link:
User image
externer Link:
User image
externer Link:
User image
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4905
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich muss das mal mit meinem ausprobieren, ist mir aber bisher nie aufgefallen, ich fliege ja ständig mit eingeschalteter Höhe;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 113
Ich hatte mal einen Höhenverlust, weil ich versehentlich das Trimming an der Funke verstellt hatte.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1559
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hallo Geerd,
am Aufbau scheint es nicht zu liegen! Sehr saubere Arbeit!

Das Flugverhalten das Du jetzt beschreibst ist anders als ich es aus Deinem ersten Post verstanden hatte. Du schreibst das er absinkt sobald Du vorwärts/rückwärts oder seitlich fliegst, das habe ich nicht! wie man im Video sehen kann.

Im letzten Post hast Du geschrieben das dieses beim ausgleiten, also quasi im Bremsvorgang passiert!
Dazu kann ich nur sagen " wer Bremst ist feige " :mrgreen:

Aber mal im Ernst, das kann ich dir momentan genau wie Stephan nicht wirklich beantworten.

Ich habe mir das Video mit meinem leichteren Copter weiter angeschaut und gesehen das ein leichtes absinken beim aktiven* Abbremsen zwar statt findet, aber ist deutlich weniger als Du beschreibst.

Hier kann man das auch mit DJI NAZA Steuerung beobachten ( ab 2:26 )

Weil man ja bei Filmaufnahmen möglichts wenig Copterzappeln produzieren will , kann es sein das ich mir ein sehr vorsichtiges Steuern angewöhnt habe.

Doch ja, habe vergessen das ich die Stickwerte immer auf etwa die Hälfte im MK Tool einstelle um möglichst feinfüliges steuern zu erreichen ( Langsame Schwenks und so )

Ich werde das mal genauer beobachten.

Mit dem X8 habe ich gemerkt das es schwierig ist die Effizienz linear zum Gewicht zu halten, oder besser gesagt die Coax Anordnung wird mit zunehmenden Gewicht ineffizienter und ist rechnerisch nicht nachvollziehbar.
Beispiel: Wenn man bei einem "flat copter" das Gewicht erhöht nimmt die Flugzeit natürlich ab, das lässt sich rechnerich mehr oder weniger genau nachvollziehen.
Bei einem Coax steigt mit zunehmender Ladung der Verbrauch unverhältnismäßig! und ist rechnerisch nicht mehr nachvollziehbar.


Was man probieren kann ist das Verhältnis unterer/oberer Antrieb zu verändern ( 64/71 ) um zu schauen wie sich das in Deinem Fall auswirkt.
Aber auch die idealen Werte für den Schwebestrom zu ermitteln.

Am besten wäre es mit einem Motorstand die Werte so lange zu verändern bis der geringste Strom bei einem Viertel des Coptergewichts gezogen wird.
Wäre wirklich interresant ob man dadurch eine Verbesserung erzielen kann!?

LG Milan


*Stick in entgegengesetzte Richtung bewegt und dann in die Mitte.
« Bearbeitet von mil@n am 22.12.2017 13:25. »

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » X8 Koax verliert im Seitwärtsflug stark Höhe (Höhe Modus an)