MikroKopter - Forum » Konstruktion » Gesucht: 3D Scanner für Gehäuse

Gesucht: 3D Scanner für Gehäuse

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 553
Ort: Schweiz
Hallo zusammen

Hat hier im Forum jemand einen 3D Scanner? Ich habe ein Gehäuse, das ich gerne Scannen lassen würde.

Viele Grüsse
Mario
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 138
Wäre Photogrammetrie auch eine Option?
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 553
Ort: Schweiz
Ich denke das ist zu wenig genau? Kann man da auch ein STL File generieren?
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 138
Genau ist relativ und kommt stark auf das verwendete Equipment an. Ein STL kann man sicher erstellen - aber ob sich's eignet ist eine Frage davon, was Du brauchst...
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 409
Also Photogrammetrie dürfte je nach Verwendungszweck nicht unbedingt die beste Lösung sein.
Wie aufwendig ist denn das Gehäuse?

Generell kannst Du aber ein STL auch aus Photogrammetrie erstellen, wie mein Vorredner bereits erwähnt, kommt es auf Deine Präferenzen bezüglich der
Weiterverwendung an :-)
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 553
Ort: Schweiz
Hallo zusammen

Es ist einerseits ein Gehäuse eines FPV Monitors und das Gehäuse der Fernsteuerung TBS Tango. Ich möchte danach die STL-Datei nachbearbeiten damit ich Anpassungen machen kann und dann neu Ausdrucken und wieder montieren kann. Muss also schon ein wenig genau sein.
Mitglied
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 142
smario meinte
damit ich Anpassungen machen kann und dann neu Ausdrucken und wieder montieren kann.

Das wird so nicht klappen, ohne dass Du da viel Aufwand hineinsteckst.
In der Regel dürfte die komplette Neukonstruktion von Anfang an einfacher und zielführender sein.

Stella
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3629
Ort: Dachau
@smario,

wir benutzen den EinScan SP und benutzen zum Redesign Rhino. Damit kannst Du Dein vorhaben realisieren.
Aber das Gerät kostet, je nach Quelle ~ 2000,- €
Ob sich das jedoch für einen einmalige Anwendung lohnt ist die Frage.

Gruß Klaus
Mitglied
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 142
CamLifter meinte
wir benutzen den EinScan SP und benutzen zum Redesign Rhino.

Das Problem ist wohl nicht der Scan selbst, den kann er notfalls über einen Scanservice günstig machen lassen.
Das Problem ist die Nacharbeit und Modellierung für 3D-Druck, da steckt die Hauptarbeit drin und ich wollte smario nur etwas zurück auf den Boden der Tatsachen bringen, bevor er sich da etwas verrennt ;-)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3629
Ort: Dachau
@stella,

ja, da gebe ich dir Recht. Es ist mühsam.

Bei so einfachen Dingen wie den beschriebenen Gehäusen ist man mit einer klassischen Schiebelehre zum ausmessen (Tiefen, Wndstärken, Radien, etc.) schneller (und meist auch günstiger).
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 553
Ort: Schweiz
@CamLifter: Hast du solch ein "EinScan SP"? bzw. bietest du solch ein Service an?

Gruss
Mario
Mitglied
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 3629
Ort: Dachau
@smario,

das Gerät ist nicht mein Eigentum, deshalb darf ich es nur intern benutzen.
Aber ich habe noch einen Tip für Dich. Für "kleines" Geld kannst Du Deine Gehäuse hier hinschicken und scannen lassen.
Die Firma arbeitet schnell und sauber. Wir lassen dort öfter Prototypen in Aluminium ausdrucken.
https://www.rapidobject.com/de/Leistungen/3D-Datenerstellung/3D-Scannen_1218.html

Gruß Klaus
Mitglied
Registriert seit: Jul 2012
Beiträge: 553
Ort: Schweiz
Super, danke Klaus

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Konstruktion » Gesucht: 3D Scanner für Gehäuse