MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » fc1.3 2.2 und 3.0 Reichweiten und Lizenz ?

fc1.3 2.2 und 3.0 Reichweiten und Lizenz ?

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 174
Habe hier mal eine Frage. wie weit kann ich mit meiner alten selbstgelöteten FC1.3 mit Navi Platine mk3 und GPS fliegen und wie hoch ?

diese Frage habe ich auch für meine 6 jahre alte FC2.2 mit Navi Platine mk3 und GPS ?



Ferner würde ich gerne eine FC 3.0 kaufen.
welche Vorteile hat diese 3.0 Platine gegenüber der 2.2 mit Navi. habe auch das mk3 GPS und selbstgebaute Bluetooth Platine.

lieben DANK für eine Aufklärung
« Bearbeitet von anfangsschwer am 21.03.2018 09:16. »
Wiki-Mod, MK-Betatester
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 838
Ort: Ostfriesland
du kannst so weit und hoch fliegen wie es deine Fernsteuerung (und die gesetzliche Bestimmung) es erlaubt ;)
Wenn du dies bezogen auf den Luftdrucksensor und unter "Auto-Höhehalten" meinst, der Sensor
bei der FC1.3 oder FC2.1(2.2) ist so bis zu ~1500m Höhe nutzbar (INFO)

Bei der FC V3 ist ein neuer Luftdrucksensor verbaut. Damit kannst du bis zu 5000m hoch unter "Auto-Höhehalten".
Zudem ist da der "große" Atmega drauf und du kannst die aktuelle Software nutzen. Fliegen kannst du mit der FC V3 deutlich besser als mit der V1.3.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2010
Beiträge: 174
LotharF meinte
du kannst so weit und hoch fliegen wie es deine Fernsteuerung (und die gesetzliche Bestimmung) es erlaubt ;)
Wenn du dies bezogen auf den Luftdrucksensor und unter "Auto-Höhehalten" meinst, der Sensor
bei der FC1.3 oder FC2.1(2.2) ist so bis zu ~1500m Höhe nutzbar (INFO)

Bei der FC V3 ist ein neuer Luftdrucksensor verbaut. Damit kannst du bis zu 5000m hoch unter "Auto-Höhehalten".
Zudem ist da der "große" Atmega drauf und du kannst die aktuelle Software nutzen. Fliegen kannst du mit der FC V3 deutlich besser als mit der V1.3.



DANKE für Deine Antwort, aber das war nicht meine Frage direkt oder ich habe mich falsch ausgedrückt.
Wie wie weit können diese alten Mikrokopter mit GPS alleine fliegen. Also Wegpunkte abfliegen ?
Bei der FC 3.0 sind es wohl 250 Meter bei der 300 Euro Version.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 292
With FC1.3 you can fly 250m from starting point
Wiki-Mod, MK-Betatester
Registriert seit: May 2010
Beiträge: 838
Ort: Ostfriesland
Das hast du in deiner Frage so nicht gefragt ;)
Bei allen ist ein Wegpunteflug so möglich. Ohne Lizenz in einer Reichweite von 250m (um den Startpunkt herum) + 30 Wegpunkte.
Mit Lizenz sind es (ab) 1000m (um den Startpunkt herum) + 200 Wegpunkte -> Hier kann man die bekommen Lizenzen

Hast du eine Lizenz mit z.B. 3000m kannst du in diesem Radius die WPs abfliegen.

ABER
Wenn deine Fernsteuerung z.B. nur bis 1000m Reichweite hat und es dann bei einem WP-Flug zu einem Empfangsausfall kommt,
greift automatisch die Funktion "FailSafe" und der Kopter bricht den WP-Flug ab!

Dies kann man nur umgehen mit der Lizenzerweiterung "Empfangsausfall ignorieren".
Dann wird NUR bei einem Wegpunkteflug ein Empfangsausfall ignoriert und der Kopter fliegt die Wegpunkte weiter ab.

Hierbei sollte man dann aber seinen WP-Flug so planen, dass man einen Landepiunkt mit eingibt und auch Notlandeplätze.
Nicht dass der Kopter mit Empfangsausfall am Ende irgendwo in der Luft stehenbleibt bis der Akku leer ist ;)
« Bearbeitet von LotharF am 22.03.2018 09:55. »

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Flight-Ctrl » fc1.3 2.2 und 3.0 Reichweiten und Lizenz ?