MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Yagi-Antenne an Wi232 (868MHz)

Yagi-Antenne an Wi232 (868MHz)

Neues Thema GESCHLOSSEN

Seite: 1 2 >

Autor Neuer Beitrag
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5789
Ort: Ostfriesland
Hallo,

die Idee mit dem Range-Extender hier ist gut.
Nun haben wir mal versucht, das Maximum festzustellen.

Deshalb haben wir da mal was gebastelt:
User image

Das ist eine UHF-Antenne (Fernsehen) die früher jeder auf dem Dach hatte.
Die Antenne ist gekürzt, indem das vordere Element nicht montiert wurde (wie auf den Bildern). Dadurch verringert sich etwas die Reichweite (ca. 40%), aber die Antenne ist leichter handzuhaben und die Richtwirkung ist nicht mehr so hoch.

Die Verbindung ist wie folgt:

Vom MK:
User image

Auf die Antenne und von dort auf Bluetooth:
User image

(Innenansicht)
User image
(Da habe ich nur die beiden Flachbandkabel verbunden und die Module aus der Batterie gespiesen)

Zum PC (oder aufs Handy):
User image

Hier weitere Infos:
Wi232 im Wiki

Damit habe ich aus 6km Entfernung noch Daten vom MK per Dubwise empfangen.
Das ging bestimmt noch weiter, aber da war plötzlich der Deich und ich konnte nicht weiter weg.

Gestern hat Ingo damit aus 2,5km Entfernung meinen MK ferngesteuert. (Ich konnte natürlich mit dem Sender verhindern, dass Ingo den MK kidnappt :) )

Gruss,
Holger
« Bearbeitet von HolgerB am 26.03.2009 17:42. »
MK-Betatester
Registriert seit: Sep 2007
Beiträge: 1029
Ort: östlich von Berlin
Zum senden zwar nicht ideal geeignet die Antenne, da diese mehr auf Brandbreite für den Empfang ausgelegt ist aber so nicht schlecht die Idee. Mit einer richtig für die Frequenz angepassten Antenne geht das sicher noch besser, wobei die Antenne noch etwas handlicher wird.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 919
Ort: Zu Hause
Und irgendwann hat man eine Satelitenschüssel auf dem Kopf!!
Moderator, MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 2908
HolgerB meinte
Damit habe ich aus 6km Entfernung noch Daten vom MK per Dubwise empfangen.
Das ging bestimmt noch weiter, aber da war plötzlich der Deich und ich konnte nicht weiter weg.

sau cool!
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 225
Ort: Dortmund
naja.. irgentwie frag ich mich, was es bringen soll 6km weit daten zu empfangen, wenn man die richtantenne genau auf den MK ausrichten muss ^^ Da ist doch nach spätestens 1km nixmehr zu sehn xD
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
YaNnIk meinte
naja.. irgentwie frag ich mich, was es bringen soll 6km weit daten zu empfangen, wenn man die richtantenne genau auf den MK ausrichten muss ^^ Da ist doch nach spätestens 1km nixmehr zu sehn xD


Die grobe Richtung langt. So'ne Yagi hat ja nicht 1° Öffnung. Sie empfängt breiter, als man denkt, jedoch immer schwächer zur Seite hin.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 983
Ort: 27404 Zeven
Da kann man ja Kreuzpeilungen machen, wen der MK sich verselbständigt hat.
Oder gleich die empfangen GPS Daten nehmen.
Mitglied
Registriert seit: Mar 2007
Beiträge: 4485
Ort: MVP
YaNnIk meinte
.. irgentwie frag ich mich, was es bringen soll 6km weit daten zu empfangen, ...


sowas macht man nicht als hobby, weil man es muss. ;)

mann macht es, weil man es machen kann. :mrgreen:

.
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 225
Ort: Dortmund
Martin-T meinte
Da kann man ja Kreuzpeilungen machen, wen der MK sich verselbständigt hat.
Oder gleich die empfangen GPS Daten nehmen.


Damit wiedersprichts du dir selber xD Du kannst nicht erst Daten empfangen und dann die Antenne in die richtige Richtung halten.. :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 983
Ort: 27404 Zeven
Ne, aber sobald ich Daten empfangen, habe ich die grobe Richtung.
Das hat jedenfalls bei Fuchsjagden mit CB-Funk immer geklappt.
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
Mal 'ne Frage.
Ich suche 'ne SMA-Stabantenne wie für 2,4GHz - aber für das Wi.232.
Hat jemand Ahnung, woher?
Ob DVB-T noch so hoch reicht?
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 3217
Ort: Pratteln (Schweiz)
z.b. die: http://www.dresden-elektronik.de/shop/prod108.html
und die: http://www.dresden-elektronik.de/shop/prod109.html

Weitere 1'440 Treffer bei Google unter: antenne +"868 MHz" +sma
:D
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
MarCopter meinte
z.b. die: http://www.dresden-elektronik.de/shop/prod108.html
und die: http://www.dresden-elektronik.de/shop/prod109.html

Weitere 1'440 Treffer bei Google unter: antenne +"868 MHz" +sma
:D


Danke, genau das isses. :D
MK-Betatester
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 4885
Ort: München
Hi.

Hm, na ja, die Antennen sind aber "dipol" und wir brauchen Monopol :-)
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
Sergey meinte
Hi.

Hm, na ja, die Antennen sind aber "dipol" und wir brauchen Monopol :-)


Bei o.g. Antenne steht zwar "Halbwellendipol", aber es ist eine normale Marconi-Antenne.
Wenn es ein echter Halbwellendipol wäre, könnte als Ausgang keine geerdete Koaxbuchse (SMA) sein, es sei denn, intern befände sich ein Transformator. In Wirklichkeit ist der Viertelstrahler auch nur ein Halbwellendipol, dessen andere (Viertel)Hälfte durch das Gegengewicht ersetzt wurde (Ground).

externer Link:
User image
« Bearbeitet von ufo-juergen am 18.04.2009 23:17. »
Mitglied
Registriert seit: May 2008
Beiträge: 1364
Ort: Au (am Zürichsee), Schweiz
Vielleicht findest du hier etwas.
Gruss

Urs
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
dokunautica meinte
Vielleicht findest du hier etwas.


Danke, habe aber schon die Antenne von dresden-elektronik gekauft; sie tut hervorragend.
Mein Beschaffungsgrund war weniger die Reichweite, als eine solide Anschraubmöglichkeit. Das Kästchen wird so ein robustes Teil zu rumspielen... :D
Die Reichweite muss sowieso nie größer sein, als GPS-Radius max...
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 1091
HolgerB meinte
Damit habe ich aus 6km Entfernung noch Daten vom MK per Dubwise empfangen.
Das ging bestimmt noch weiter, aber da war plötzlich der Deich und ich konnte nicht weiter weg.

Gestern hat Ingo damit aus 2,5km Entfernung meinen MK ferngesteuert. (Ich konnte natürlich mit dem Sender verhindern, dass Ingo den MK kidnappt :) )

Na dann ist die Burg in Rheinbach ja dieses Jahr machbar ;-)
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 469
Ort: hannover
@ufo-jürgen

also meine reichweite mit den beiden modulen ist echt erbärmlich :evil: ich habe an beiden modulen einen 8,6cm drahtstummel.sender 1m über dem auto.am MK sender unten am highlander (stummel frei nach unten).

fliege ich in ca. 10m höhe weg, ist nach 80metern ende ! :? direkt nach oben gehts etwas besser.... (ca. 150m)

aber nu zur frage... :lol: ist ein unterschied zwischen einer "ordentlich gekauften" antenne ein unterschied zu den stummeln ? falls ja, wie kommt der zustande ? die gekauften antennen sind ja innen genauso lang gebaut.... oder ?!

du wolltest dir die dinger doch bestellen.... kannst du schon berichten ?

olli
« Bearbeitet von fuzna am 22.05.2009 16:33. »
MK-Betatester
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 4511
fuzna meinte
du wolltest dir die dinger doch bestellen.... kannst du schon berichten ?


Liegt hier uneingebaut rum. Kommt später dran, habe zu viele Baustellen.
Das mit deiner Reichweite ist mir unklar. Ich weiß zumindest sicher, dass bei mir der GPS Max. immer funktechnisch abgedeckt war.

Was eine Erklärung wäre, vielleicht tummeln sich gerade auf deinem Gelände noch andere Dienste auf dieser Frequenz...
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 469
Ort: hannover
hmm, verstehe ich auch nicht.module stehen auf volle pulle (wie im wiki beschrieben).ich weiß nicht, ab du meine videos kennst...... hier ist NICHTS :lol:

die nächsten wohnhäuser (10) stehen minimal 3000m weit weg :P

ich werde mir mal einen 10cm kreis aus platine beuen.dann den stummel darauf.mit ein bissel "ground" vorhanden ist...
komisch ist nur, das es bei den anderen sehr gut funktioniert... ich greife immer in die sch.... :oops:
MK-Betatester
Registriert seit: Sep 2007
Beiträge: 1029
Ort: östlich von Berlin
Auf meiner Suche im Netz hab ich folgende gefunden:

12 Element Yagi

10 Element Yagi

Ist genau für 868MHz geeignet. Also ideal für die Wi232- Module.

Das ganze noch etwas Handlicher als so eine "Missbrauchte" Fernsehantenne finde ich. :) Und ich Denke mal, da genau für diese Frequenz Optimiert, noch besser in der Reichweite ect.
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 469
Ort: hannover
macht es bei den wi.232 modulen eigentlich einen unterschied, ob man nun eine schnelle baudrate einstellt oder eine niedrige ? also in bezug auf die reichweite meine ich ....

oder regeln sich die dinger selber herunter, wenn das signal schlecht wird ? wieviel baud MUSS das mk-tool haben (osd-WP) ?


olli
Mitglied
Registriert seit: Aug 2007
Beiträge: 3217
Ort: Pratteln (Schweiz)
fuzna meinte
sender 1m über dem auto.am MK sender unten am highlander (stummel frei nach unten)

So wie Du das hier darstellst, zeigen die Spitzen der Drahtstummel direkt aufeinander. Schon mal versucht sie parallel auszurichten?

Versuch einer Visualisierung:

[MK]
I

I
[GND]


Vorschlag:

[MK]__

I
[GND] oder [GND]__

:)
Mitglied
Registriert seit: Jul 2008
Beiträge: 469
Ort: hannover
nein das habe ich noch nicht....

allerdings reden hier eigentlich ALLE von 200-400meter ... 8)

parallel ausrichten kann doch nicht gut sein.ich möchte ja auch mal gieren dürfen.... abgesehen davon: ich habe den test in ca. 15m höhe gemacht.dann 80m weit weg.bei der höhe und entfernung waren sie ja annähernd parallel.

irgendetwas muss faul sein :roll:


kann jemand #23 beantworten ? macht es sinn die daud´s zu drosseln ?




olli

Neues Thema GESCHLOSSEN

Seite: 1 2 >

MikroKopter - Forum » Navi-Ctrl & MK GPS » Yagi-Antenne an Wi232 (868MHz)