MikroKopter - Forum » MikroKopter » Lageerkennung plus Lipoüberwachung mit LipoBlitzer

Lageerkennung plus Lipoüberwachung mit LipoBlitzer

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... > »

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 3049
Ort: D-15537
Das ist so entstanden: Den Blitzer habe ich schon einige Jahre am Heli im Einsatz. Seit mein MK fliegt, habe ich nun die Vorne-Erkennung mit 2 roten LEDs (von UJ abgeguckt) realisiert. Um jetzt nicht nochmal LEDs verbauen zu müssen, habe ich nun beides kombiniert. Die Grundhelligkeit dieser Variante ist nur so hell, dass der Blitz auf jeden Fall viel heller ist und auffällt. Genaueres zum LED-Strom und zur Last auf den Widerständen habe ich auf meiner Seite geschrieben.
« Bearbeitet von jreise am 01.07.2009 21:42. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 586
Ja ich fragte deswegen weil in der Dämmerung und Nachts die Luxeons ja schon sehr derbe hell sind wenn sie dauerhaft "volle pulle" leuchten. Da würde man sich dann eine Möglichkeit wünschen die grundhelligkeit der LEDs einstellen zu können. Keine Ahnung wie aufwendig das wäre oder ob das überhaupt ginge. So wie ich das verstehe kann man die Grundhelligkeit nun über R8+R9 steuern?

gruss
dude
« Bearbeitet von thedude am 30.06.2009 16:18. »
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
Hier das Layout.

R8+R9 sind fürs "Dauerleuchten" zuständig
User image
Mitglied
Registriert seit: Sep 2008
Beiträge: 586
Ich bau dat Ding sobald man es bei Dir bekommen kann std. mässig auf und dann sehen wa mal weiter. 8)
Mitglied
Registriert seit: Mar 2009
Beiträge: 84
Ort: Zug, Schweiz
Hallo Oli82
ist Dein Shop schon in Betrieb?
Gruss Martin
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
ab morgen mittag. bin heute leider geschäftlich unterwegs
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1926
Ort: fuerstenberg
Habe heute meinen LipoBlitzer" vom Jörg erhalten und eingebaut.

Im Gegensatz zu Vossel, selbstverständlich hinten.
Da schaue ich die meiste Zeit drauf.
Mit einer LED im Winkel von 45° montiert um sie in allen Flughöhen zu sehen.
So reicht für mich eine LED aus.

Freut euch auf eure Lieferung. Macht Spaß das Teil.
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
So!
Melde mich nun auch mal wieder.

Habe den Shop zu 90% fertig.

Denke, das es morgen früh los geht mit der Bestellung.

Gruß
Oli
MK-Betatester
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2597
Ort: zu Hause!
nachtaktiv meinte
Im Gegensatz zu Vossel, selbstverständlich hinten.

Mit einer LED im Winkel von 45° montiert um sie in allen Flughöhen zu sehen. So reicht für mich eine LED aus.

Ja, ja, ja ... :oops: Mach doch mal bitte Fotos! Danke vorab.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 81
da ich gerne mehrere lipoblitzer an einem kopter verwenden würde, frage ich mich, ob es möglich ist das blicken zu synchronisieren? falls nein: wäre es aufwendig dies zu realisieren?
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
So, Shop ist fertig (wenn auch nicht sonderlich gut übersetzt).

Die Platinen können nun unter shop.aelum.de bestellt werden

>> ZUM SHOP <<

Auf dr Seite ist auch ein kleiner Blog, auf dem ich News posten werde (hier auch)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1926
Ort: fuerstenberg
Wunsch Bilder vom LipoBlitzer am Heck.

Möbelwinkel

User image

Mit einem Möbelwinkel für Einlegeböden habe ich den Blitzer befestigt.

LipoBlitzer-01

User image

Spreizdübel ins Vierkant und Möbelwinkel eingesteckt

LipoBlitzer-02

User image

Die gesamte Beleuchtung meines MK ist im 45° Winkel nach unten montiert.
Man schaut ja immer in einem spitzen Winkel, bis senkrecht nach oben zum MK hoch.
So ist die Beleuchtung ab Brusthöhe bis hoch in der Luft von unten gut sichtbar.

LipoBlitzer-03

User image

War schwierig zu fotografieren. Ich hatte keinen Helfer und musste
fliegen und fotografieren. Leider kein gutes Bild.
Aber man sieht, der LipoBlitzer ist drann, leuchtet und bei 45° reicht eine Diode aus.

Als Newbie bin ich wohl noch zu abgelenkt von der Flugsteuerung denn der Übergang
von 2er Blitz zum 3er Blitz fällt mir zunächst nicht wirklich auf.
Der 4rer Blitz ist hektisch genug um ins Bewustsein vor zu dringen.
Mit RGB Dioden könnte man die Farbe stufen aber dem steht natürlich entgegen das die
Warnfarben gelb und rot bei vielen Anwendern schon die Standardfarbe ist.

Das war LipoBlitzer in BLAU.
Jetzt bin ich auf schöne Vosselbilder mit LipoBlitzer in ROT gespannt.
« Bearbeitet von nachtaktiv am 02.07.2009 13:27. »
MK-Betatester
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 2597
Ort: zu Hause!
Vielen Dank für die Fotos! Das mit den 45° gefällt mir gut!

Vossel wird erst dann Bilder posten, wenn meine ANDERSFARBIGEN LEDs dran sind. Da überlege ich noch ... Außerdem ist aktuell das Wetter zu schön, um zu basteln. ;)

Sitze mit dem Netbook draußen. 8)
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 1926
Ort: fuerstenberg
Zur Blinkfolge ist mir noch etwas eingefallen (statt RGB Farben).

Eventuell würde ein unsymetrischer Rhytmus den Aufmerksamkeitwert steigern.

Z.B. der 2er Blitz = xx___
der 3er Blitz = x_x_x__
der 4rer Blitz = xx_xx__

Mal sehen was Jörg dazu sagt (wenn er was sagt) :?
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 3049
Ort: D-15537
Natürlich sagt er was! ;)

Deine 45°-Befestigung ist praktisch. In Verbindung mit deiner LED mit Batwing-Linse hast du damit nach unten und horizontal die stärkste Abstrahlung (Batwing: etwas plattgedrückte Linse, hat im Vergleich zu runden Linsen mehr seitliche Abstrahlung).

Die sichere Unterscheidung der Blitzfolgen 2x und 3x ist zu Anfang tatsächlich etwas schwierig, wenn man nur die Blitze zählt. Deshalb habe ich ja auch die Pause zwischen den Blitzfolgen verkürzt (2x blitzen, 2s Pause und 3x blitzen, 1s Pause). Ich werde da noch etwas tüfteln, vielleicht kann ich die Abstufung noch besser machen. Wichtig ist ja besonders der Übergang von 2x zu 3x, danach sollte man sowieso bald landen, da der weitere Spannungsabfall dann sehr rasch erfolgt. Das Prinzip "ansteigende Blitzanzahl und kürzer werdende Pause" will ich aber eigentlich beibehalten. Ich werde mal mit schnelleren Blitzfolgen probieren.

The Dude meinte
Da würde man sich dann eine Möglichkeit wünschen die grundhelligkeit der LEDs einstellen zu können.

Das kannst du mit vertretbarem Aufwand nur mit einem zweiten zuschaltbaren Widerstand für die Grundhelligkeit machen. Ich wollte mal eine umgebungshelligkeitsabhängige LED-Ansteuerung bauen, das ist am MK aber nicht ganz unproblematisch. Müsste man mit PWM machen, und da hätte ich Bedenken wegen des entstehenden Störspektrums (hoher geschalteter LED-Strom).

Cassio meinte
da ich gerne mehrere lipoblitzer an einem kopter verwenden würde, frage ich mich, ob es möglich ist das blicken zu synchronisieren?

Nein, das geht mit diesem Blitzer nicht. Was willst du erreichen? Wenn du z.B. die LEDs an allen vier Auslegern zusammen ansteuern willst, geht das auch mit einem Blitzer mit kleinen Änderungen an der LED-Ansteuerung. Du mußt nur die LEDs in Gruppen von max. 3 Stück mit entsprechendem Vorwiderstand zusammenschalten und diese Gruppen dann parallelschalten. Der PowerFET kann ungekühlt 1A Dauerstrom ab.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 81
danke für deine antwort jreise. was ich eigentlich gerne hätte wären 2 leds an allen 4 auslegern die synchron blinken: jeweils eine die zur seite strahlt und eine die nach unten strahlt.

ich habe es jetzt so verstanden, das ich über den power-fet, der auf dem blitzer verbaut ist, max 3. leds mit strom versorgen kann? oder erlaubt es mir eine zusatzschaltung (nur mit widerständen) auf basis des lipo blitzers 8 oder noch mehr leds zu versorgen und synchron blinken zu lassen? falls ich mehr lipo blitzer bräuchte wär das auch nicht schlimm, da ich gerade 5 bestellt habe ;) also evt. eine schaltung, bei welcher die ansteuerung durch einen gemacht wird, aber die power-fets von allen benutzt werden?
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
Du kannst max. 3 Leds in Reihe an einen Lipoblitzer hängen (das liegt an den 11,1V deines Lipos).

Was du machen kannst ist, schwächere LEDs nehmen und diese parallel und in reihe zu Gruppen zusammen schalten.
Dann musst du natürlich auch die Vorwiderstände anpassen.

Gruß
Oli
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 3049
Ort: D-15537
Cassio, habe dir mal schnell einen Schaltplan skizziert. Deine LEDs kannst du mit dem Lipoblitzer z.B. so ansteuern:
User image
Der PowerFET des Blitzers hält das aus. Die Widerstandswerte hängen natürlich auch von den verwendeten LEDs ab und sollten entsprechend belastbar sein.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 81
vielen dank für eure hilfe. nen paar fragen hät ich dann noch... :)

entspricht die blitzer-smd-platine diesem schaltplan? ich glaube in diesem thread gelesen zu haben, dass dies nicht mehr so ist: falls nein wäre es super, wenn oli den schaltplan der fertigen platine ins wiki stellen könnte? sieht laut bestückungsliste so aus als ob R4 (15Ohm) durch zwei parallele 30Ohm und R5 (100Ohm) durch zwei parallele 200 Ohm getaucht worden wären... ist dies aufgrund der verbratenen leistung nötig?

zu deiner skizze jreise: basierend auf dem verlinkten schaltplan müsste ich also R4 mit 0 Ohm bestücken und R5 mit 47 Ohm. Zusätzlich die 20 Ohm in jeden Diodenzweig? ich habe im wiki gelesen, dass es nicht gut wäre verschiedene farben zu verwenden - ist das nicht ein problem wenn ich luxeons k2 in rot (vorne), grün (hinten), weiß/gelb (für die seiten, welche farbe ist ist besser?) benutze?

danke, cassio
MK-Betatester
Registriert seit: Oct 2007
Beiträge: 1710
Ort: Odenwald
Cassio meinte
vielen dank für eure hilfe. nen paar fragen hät ich dann noch... :)

entspricht die blitzer-smd-platine diesem schaltplan? ich glaube in diesem thread gelesen zu haben, dass dies nicht mehr so ist: falls nein wäre es super, wenn oli den schaltplan der fertigen platine ins wiki stellen könnte? sieht laut bestückungsliste so aus als ob R4 (15Ohm) durch zwei parallele 30Ohm und R5 (100Ohm) durch zwei parallele 200 Ohm getaucht worden wären... ist dies aufgrund der verbratenen leistung nötig?


Die SMD Platine basiert auf diesem Schaltplan, bis auf die Besonderheiten, dass die Vorwiderstände anders sind (bedingt durch die SMD Bauweise/Paralellschaltung) und dass die Platine einen ISP Anschluss hat, um einfach die Software über die Sercon flashen/updaten zu können
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 3049
Ort: D-15537
Cassio meinte
sieht laut bestückungsliste so aus als ob R4 (15Ohm) durch zwei parallele 30Ohm und R5 (100Ohm) durch zwei parallele 200 Ohm getaucht worden wären... ist dies aufgrund der verbratenen leistung nötig?

...habe ich im Text unter dem Schaltplan auch so beschrieben. ;)
Cassio meinte
ich habe im wiki gelesen, dass es nicht gut wäre verschiedene farben zu verwenden - ist das nicht ein problem wenn ich luxeons k2 in rot (vorne), grün (hinten), weiß/gelb (für die seiten, welche farbe ist ist besser?) benutze?

Das gilt nur für die direkte Parallelschaltung, da die Flußspannung über den LEDs je nach Farbe, Typ und Strom stark differiert. Durch die einzelnen Widerstände in jedem Diodenzweig wird das ausgeglichen. Die Widerstandswerte habe ich auch nur grob berechnet. Bedenke bitte, dass da eine Menge Wärme anfällt. Also einfach einen 47Ohm-1/4W-SMD auf die Platine löten geht da nicht (der lötet sich sofort wieder aus ;) ). 1W sollte der mindestens abkönnen.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2009
Beiträge: 81
hm, ich überleg mir grad ob ich auf das synchronblinken verzichten kann. ich hab jetzt schon 5 (eine reserve) von dem smd-platinen bestellt und irgendwie bringen es die nicht, wenn man dann wieder bedrahtete bauteile dazubasteln muss. dann lieber gleich so aufbauen wie du jreise.

könnte man nicht für jeden ausleger eine von den smd-platinen nehmen und die dann irgendwie über ne signalleitung zwischen den microcontrollern synchronisieren? oder ist das sehr kompliziert? ich kann das nicht so abschätzen...

gruß, cassio
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 3049
Ort: D-15537
Cassio, wenn du eine "Allergie" gegen bedrahtete Bauteile hast, kannst du gerne 4 separate Blitzer anbauen. Ich glaube, ich hätte eher eine Allergie gegen das Wild-Durcheinander-Blinken. ;)

Mal im Ernst, die paar Widerstände in die Verkabelung reingelötet und eingeschrumpft ist schnell gemacht und fällt nicht auf. Natürlich könnte man auch eine Synchronisierung mehrerer Tinys hinbekommen (prizipiell geht alles ;) ) und weitere Drähte zwischen alle Ausleger ziehen. Du mußt nur jemanden finden, der dir das programmtechnisch umsetzt. Ich mach's nicht, das ist nicht schnell mal zwischendurch programmiert.

Die Intelligenz und damit auch der meiste Aufwand steckt bei Geräten mit Mikrocontrollern nicht in der Schaltung oder dem Layout, sondern im Programm, auch wenn man das von außen nicht sieht.
Mitglied
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 1363
Ort: DZ-Zschepplin
Kommentar zu Post #148:
Wenn das Programm OpenSource wäre, und (!!) "Cassio" versteht den Code, dann macht er das vielleicht auch selber. Aber Du hattest es abgelehnt zum veröffentlichen. Mich würde der Teil der Spannungsmessung interessieren.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 682
Ort: Haan
so habe bestellt und bezahlt ... steht eigentlich ein ungefär termin fest wann liefertermin ist ?

frage weil ich in 2 wochen urlaub habe und wegfahre ....

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... > »

MikroKopter - Forum » MikroKopter » Lageerkennung plus Lipoüberwachung mit LipoBlitzer