Es folgt eine lose Sammlung von "Standard-Problemen", die beim Umgang mit EAGLE oder dem microSPS auftreten können. Die Liste wird bei Bedarf erweitert....

Mit der aktuellen EAGLE-Version gibt es Problem xy...
Das MicroSPS-System wurde auf Basis der Hauptversion 4 von Eagle entworfen und sollte auch damit benutzt werden. (Empfehlung: V4.16r2)
Spätere Versionen können Inkompatibilitäten aufweisen.
Hier gibt es alle alten Versionen zum Download:
ftp://ftp.cadsoft.de/eagle/program/



1. Ich bekomme mit dem Übertragungsprogramm immer nur die Meldung 'TIMEOUT'....
Läuft der microSPS-Interpreter überhaupt?
Auf dem Display und im Übertragungsprogramm wird ein Text mit der Version angezeigt. Wenn nicht, läuft das Programm nicht richtig.
Möglicherweise sind die Fusebits nicht korrekt eingestellt.

2. In der Beschreibung ist von verschiedenen Befehlen die Rede, wie kann ich sie eingeben?

Sie können jeden Befehl in die Kommandozeile eintippen und mit der Enter-Taste aktivieren. Dabei sind Abkürzungen erlaubt, solange sie eindeutig sind, und Groß-/Kleinschreibung spielt keine Rolle. Oder Sie können mit der Maus das entsprechende Symbol (Icon) am linken und oberen Rand des Schaltplaneditor-Fensters anklicken. Wenn Sie den Cursor eine Weile über einem solchen Icon lassen, dann erscheint der Name des Befehls in einem kleine Fenster. Einige wenige Befehle sind nicht über ein Icon sondern über die Menüs Datei, Bearbeiten usw. zugänglich.

3. Wie kann ich mich schnell über einen Befehl informieren?

Tippen Sie help befehlsname in die Kommandozeile ein, also etwa help add.

4. Wenn ich ein Bauteil plazieren will, erscheint die Meldung „Bauteil xy hat kein Package“?

Normalerweise reicht dein Druck auf 'F11' mit anschliessenden 'ESC'. Alternativ:
Rufen Sie das Menü Optionen/Einstellungen/Verschiedenes auf und deaktivieren Sie den Punkt Connects prüfen.
Oder führen sie einmalig das User-Language-Programm init-msps.ulp aus.

5. Wie kann ich z. B. beim MOVE- oder DELETE-Befehl ein Objekt selektieren, das nahe bei anderen Objekten liegt?

Liegen die Aufhängepunkte mehrerer Objekte nahe beieinander, dann nimmt der Cursor beim Anklicken die Form eines Vierfachpfeils an. Betätigen Sie so oft auf die rechte Maustaste, bis das gewünschte Objekt hell dargestellt wird, und selektieren Sie es dann mit der linken Maustaste.

6. Ich will einen Eingang oder Ausgang in die Schaltung bringen, wie geht das

Alle On-Board-Elemente sind in einem Bauteil (MICRO-SPS) enthalten. Ist dieses Bauteil in der Schaltung vorhanden, dann kann man mit dem INVOKE-Befehl seine einzelnen Funktionen in die Schaltung holen. Klicken Sie das INVOKE-Icon an und dann auf die linke untere Ecke des Zeichnungsrahmens. Aus dem sich öffnenden Menü können Sie die On-Board-Funktion auswählen. Schneller geht es mit der Taste F11, vorausgesetzt, Sie haben das User-Language-Programm init-msps.ulp ausgeführt.
Die Anschlüsse von Bauteilen werden mit grünen Kreisen und Texten dargestellt.

7. Wie kann ich sie verschwinden lassen?

Deaktivieren Sie den Pins-Layer, indem Sie entweder in die Kommandozeile disp -pins eintippen oder das Icon des DISPLAY-Befehls anklicken und im sich öffnenden Menü den Pins-Layer mit der Maus ausschalten.

8. Wie kann ich verhindern, dass die Beschreibung der Beispiele und Texte wie „Value bestimmt Zeitbasis“ in der Schaltung sichbar sind?

Deaktivieren Sie die Layer Description und Info, indem Sie entweder in die Kommandozeile disp -descr -info eintippen oder das Icon des DISPLAY-Befehls anklicken und im sich öffnenden Menü die beiden Layer mit der Maus ausschalten.

9. Netz, Signal: Was ist der Unterschied?

Beide Begriffe werden in diesem Dokument identisch verwendet. Netze bzw. Signale werden mit dem NET-Befehl gezeichnet, nicht mit dem WIRE-Befehl!

10. Welche Bedeutung hat ein BUS?

Sie können mit dem BUS-Befehl eine Bus-Linie zeichnen, die allerdings nur optische Bedeutung hat. Mit einer Bus-Linie werden keine Signale verbunden. Wenn man den NET-Befehl aktiviert und dann zuerst auf einen Bus klickt, dann kann man aber Netze mit bestimmten Namen erzeugen, abhängig vom Namen des Busses. Siehe Help-Funktion. Da in EAGLE Netze dann verbunden sind, wenn sie denselben Namen haben (auch wenn sie optisch nicht zusammenhängen), bieten Busse eine elegante Möglichkeit, Schaltungen übersichtlich zu gestalten (siehe Timerschaltung im Anhang).

11. Wie kann ich verhindern, dass ich vor lauter Netzen den Überblick verliere?

Netze mit gleichem Namen sind per Definition verbunden. Sie brauchen also die Netzlinien nicht immer optisch zu verbinden. Bei größeren Schaltungen weisen Sie zusammengehörigen Abschnitten einfach mit dem NAME-Befehl denselben Namen zu. Um das auch optisch sichtbar zu machen, sollten Sie mit dem LABEL-Befehl die Signalnamen in der Nähe der Netzlinien platzieren. Siehe auch BUS-Befehl.

12. Ich will eine Gruppe von Bauteilen löschen oder verschieben?

Verwenden Sie zuerst den GROUP-Befehl, um zu definieren, welche Bauteile der Gruppe angehören sollen. Nach dem Anklicken des GROUP-Icons können Sie einen rechteckigen Bereich wählen, indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten und den Cursor bis zum diagonalen Eckpunkt ziehen, oder Sie können einen beliebigen Bereich wählen, indem Sie mit der linken Maustaste der Reihe nach die Eckpunkte eines Polygons bestimmen. Ein abschließender Klick mit der rechten Maustaste schließt das Polygon, das die Gruppe definiert. Sobald eine Gruppe definiert ist, können Sie diverse Befehle auf die Gruppe mit der rechten Maustaste ausführen. Wenn Sie zum Beispiel die Elemente der Gruppe löschen wollen, selektieren Sie den DELETE-Befehl und klicken anschließend mit der rechten Maustaste einen beliebigen Punkt in der Schaltung an. Analog dazu können Sie Gruppenelemente bewegen.

13. Kann ich nur die Elemente in einem rechteckigen Bereich komplett verschieben oder löschen?

Nein, Sie können beliebige Bereiche wählen. Siehe vorherige Frage.
Ich brauche in der Schaltung noch einmal eine Funktion, die schon vorhanden ist.

14. Muss ich immer den Bibliothekbrowser zum Plazieren verwenden?

Sie können eine Funktion auch mit dem COPY-Befehl platzieren. Aktivieren Sie den COPY-Befehl, klicken Sie auf das zu kopierende Bauteil und dann an die Stelle, wo Sie die Kopie platzieren wollen. Für On-Board-Funktionen (z. B. Ein-/Ausgänge) ist diese Methode nicht geeignet, da sich diese Elemente im Bauteil MICRO-SPS befinden und mit dem COPY-Befehl das ganze Bauteil kopiert wird. Dieses Bauteil darf aber nur ein einziges Mal in der Schaltung vorkommen.

15. Ich will einen ganzen Bereich der Schaltung vervielfältigen. Geht das?

Grundsätzlich ja, und zwar mit den Befehlen GROUP, CUT und PASTE. Achten Sie aber darauf, dass Sie keine On-Board-Elemente kopieren, da dann das Bauteil MICRO-SPS verbotenerweise mehrfach in der Schaltung vorkommt. Definieren Sie zuerst eine Gruppe mit dem GROUP-Befehl, wie in einer früheren Frage beschrieben. Selektieren Sie dann den CUT-Befehl, und klicken Sie dann einen Punkt in der Zeichnung mit der linken Maustaste an. Dieser Punkt wird zum Referenzpunkt beim Platzieren der Kopie. Jetzt klicken Sie auf das PASTE-Icon und platzieren mit der linken Maustaste die am Cursor hängende Gruppenkopie. Weitere Kopien können Sie mit PASTE und Klick mit linker Maustaste platzieren.

16. Welche Bedeutung hat der Name eines Bauteils?

EAGLE-Bauteile können einen Namen und einen Value haben. Der Name dient dazu, ein bestimmtes Bauteil in der Schaltung eindeutig zu identifizieren, deshalb darf jeder Name nur einmal vorkommen. In MicroSPS-Schaltungen haben Namen keine besondere Bedeutung (Ausnahme: Abarbeitung gleicher Funktionen in alphabetischer Reihenfolge). Man kann einem Bauteil einen Namen zuweisen, indem man den NAME-Befehl aktiviert, das Bauteil mit der Maus anklickt und im sich öffnenden Eingabefenster den Namen eintippt. Der Name des Bauteils MICRO-SPS (MSPS1) sollte nicht geändert werden, da sonst die Prüfung, ob dieses Bauteil mehrfach platziert ist, nicht mehr funktioniert.

17. Was ist mit dem Value eines Bauteils gemeint, und wie weise ich den Value zu?

Der Value eines Bauteils ist in EAGLE üblicherweise der Wert eines Widerstands oder Kondensators oder der Typ einer integrierten Schaltung. In MicroSPS-Schaltungen hat der Value bestimmter Bauteile eine spezielle Bedeutung. Bei zeitabhängigen Funktionen gibt er z. B. an, ob die Zeiten als Stunden, Minuten, Sekunden oder Hundertstelsekunden interpretiert werden. Beim Bauteil WERT gibt der Value den Zahlenwert an, den diese Funktion an das angeschlossene Signal liefert.

Man weist einem Bauteil einen Value zu, indem man den VALUE-Befehl aktiviert, das Bauteil anklickt und und im sich öffnenden Eingabefenster den Value eintippt. Sollen mehrere Bauteile denselben Value bekommen, etwa sek, dann tippt man value sek in die Kommandozeile ein und klickt der Reihe nach jedes Bauteil an, das diesen Value bekommen soll.

18. Kann ich zum Testen den Zustand mehrerer 1-Bit-Signale darstellen?

Verbinden Sie die zu testenden Signale mit den Eingängen der BUSREDUCT-Funktion und schließen Sie an den Ausgang den DATA-Eingang der V24AUSGABE-Funktion an. Belegen Sie den VALUE der V24AUSGABE mit dem String $P100_$B. Sie erhalten dann jede Sekunden eine bitweise Ausgabe der zu testenden Signale in der Form:

0000000000001011 - Dabei entspricht die am weitesten rechts stehende Ziffer dem Eingang I0 usw.

19. Warum kann ein Netz optisch mit einem Anschluss verbunden sein, mit dem es elektrisch nicht verbunden ist?

Wenn Sie ein Bauteil so absetzen, dass ein Anschluss auf einem Netz liegt, dann entsteht eine „elektrische“ Verbindung. Wenn Sie ein Netz bewegen und absetzen, entsteht keine „elektrische“ Verbindung. Deshalb sollten Sie mit dem SHOW-Befehl kontrollieren, ob Netze tatsächlich mit den zugehörigen Pins (Anschlüssen) verbunden sind. Aktivieren Sie den SHOW-Befehl und klicken Sie der Reihe nach die entsprechenden Netze an. Ist ein Netz mit einem Pin verbunden, leuchten beide auf.

20. Wie finde ich das Netz N$4?

Tippen Sie in die Kommandozeile show n$4 (mit Eingabetaste abgeschlossen) ein, dann wird dieses Netz hell dargestellt.

21. Wie kann ich an einem Digitaleingang die Werte 0 und 1 anlegen?

Ist ein Eingang offen, liefert der Digitaleingang den Wert 0; wird er mit Vcc verbunden, liefert er 1. Sinnvollerweise verbindet man also Vpp über einen Taster, Schalter oder ein Relais mit dem Eingang. Taster geschlossen liefert 1, Taster offen liefert 0.

22. Kann ich meine Projekte mit der Freeware-Version realisieren?

Die Freeware entspricht technisch der EAGLE-Light-Version. Sie dürfen die Freeware zum Testen und für nicht-kommerzielle Anwendungen einsetzen. Wenn Sie mit Ihren Schaltungen (direkt oder indirekt) Geld verdienen, müssen Sie eine Lizenz erwerben.

Die genauen Unterschiede zwischen EAGLE Light, Standard und Professional finden Sie auf der CadSoft-Homepage (www.cadsoft.de). Für die MicroSPS-Entwicklung ist die einzige Einschränkung der Light-Version, dass sie nur eine einzige Schaltplanseite zulässt.

23. Wie kann ich eine weitere Schaltplanseite anlegen?

Voraussetzung ist, dass Sie wenigstens mit der Standard-Version von EAGLE arbeiten. In der Aktionsleiste über dem Schaltplanfenster sehen Sie ein Auswahlmenü, in dem 1/1 steht, sofern der Schaltplan aus einer Seite besteht. Mit Hilfe dieses Menüs können Sie neue Seiten anlegen und bestehende löschen.


Teile der FAQ Copyright © CadSoft Computer GmbH
« Bearbeitet von IngoB am 27.06.2012 09:24. »