MikroKopter - Forum » MicroSPS » Hoftorsteuerung

Hoftorsteuerung

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 2
Hallo,
habe mir jetzt die MicroSPS zugelegt, aufgebaut und sie funktioniert auch hervorragend.

Ich möchte damit eine Hoftorsteuerung mit 2 Drehtoren (Motoren 12V) realisieren. Die Originalsteuerung funktioniert folgendermaßen:
beim 1.Drücken der Fernbedienug öffnen sich beide Torflügel, wobei der eine etwas verzögert öffnet. Beim nächsten Tastendruck schließt sich das Ganze auch wieder 1 Flügel verzögert.

Soweit habe ich die Steuerung mit der SPS schon hinbekommen. Mein Problem ist jetzt folgendes: Das Tor hat jeweils einen Anschlag beim Öffnen bzw. beim Schließen. Im Original wird der Anschlag (erhöhter Stromfluß) über einen Widerstand (Draht) ausgewertet. Sicherlich der Spannungsabfall über diesen.

Wie bekomme ich das jetzt mit der SPS hin. Muß ich da auch zwei Drahtwiderstände in Reihe zu den Motoren schalten und die Spannung darüber auswerten. Wenn ja wie mach ich das am dümmsten.

MFG Dietmar
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 659
Ort: Nähe Heilbronn
Das kommt i.W. drauf an, ob die SPS auch analoge oder nur digitale Eingänge hat.

Analog: Operationsverstärker, der die Spannung über den Widerstand auf ein für die SPS sinnvollen Bereich verstärkt.
Digital: Komparator vergleicht die Spannung über dem Widerstand mit einer fest eingestellten Referenzspannung.

Wie werden die Motoren angesteuert? Sie müssen ja in beide Drehrichtungen laufen, ich vermute mal da werden Relais bzw. Schütze für die Umpolung sorgen. Daher müssen diese Widerstände vor diese Umpolungsmimik geschaltet werden, da man Ströme in Leitungen mit wechselndem Potential nur schwer messen kann.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2012
Beiträge: 2
Hallo,
Die Motoren werden über 4 Relais angesteuert. Da müsste ich mal versuchen rauszukriegen wie die Widerstände geschalten sind. Es gibt natürlich keinen Schaltplan. Ich mußte nähmlich schon mal eine Reparatur durchführen.

Kann man das Problem evtl. anders lösen, wichtig ist ja nur das die Motoren am Anschlag stromlos werden.

MfG Dietmar
The Stig meinte
Das kommt i.W. drauf an, ob die SPS auch analoge oder nur digitale Eingänge hat.

Analog: Operationsverstärker, der die Spannung über den Widerstand auf ein für die SPS sinnvollen Bereich verstärkt.
Digital: Komparator vergleicht die Spannung über dem Widerstand mit einer fest eingestellten Referenzspannung.

Wie werden die Motoren angesteuert? Sie müssen ja in beide Drehrichtungen laufen, ich vermute mal da werden Relais bzw. Schütze für die Umpolung sorgen. Daher müssen diese Widerstände vor diese Umpolungsmimik geschaltet werden, da man Ströme in Leitungen mit wechselndem Potential nur schwer messen kann.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2009
Beiträge: 1819
Ort: im Norden von München
Hei,

klar kann man das anders lösen.
Z.b. mit Endschaltern?


Grüße,

Tom
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 659
Ort: Nähe Heilbronn
Oft gibt es aber eine Überstromabschaltung, wenn etwas (oder jemand) vom Tor eingeklemmt wird.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2007
Beiträge: 388
Hallo Dietmar,
viele konventionelle Toranlagen verwenden an dieser Stelle ein Zeitglied, welches man für das Schliessen und das Öffnen benötigt. Man gibt dann einfach zur Sicherheit noch ein paar Sekunden drauf und dann wird der Motor abgeschaltet.
Nur zur Information. Die Tor/Tür-Schliessungen unterliegen einer Sicherheitsverordnung und dürfen nur von Fachfirmen, die darauf ein Zertifikat haben, in Betrieb genommen werden.
Hört sich schön blöd an, weil es wirklich einfach ist, so etwas nachzubauen, aber so sind eben mal die Gesetze.
Gruß Gerd

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » MicroSPS » Hoftorsteuerung