MikroKopter - Forum » Software, APPs & Programmierung » Änderungen zur 2.10 (vorher: Neue Betaversion: 2.09)

Änderungen zur 2.10 (vorher: Neue Betaversion: 2.09)

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 5 6 7 8 9 10 >

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Apr 2010
Beiträge: 444
Ort: Köln
Habe gerade versucht die Logfiles mit dem Tool auszulesen. Läuft bei mir nicht mehr.
Hat das noch jemand oder liegt das Problem bei mir?

Gruß Tom
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 117
Ort: Rehlingen-Siersburg
Hi,

ich habe eine Frage. Es gibt jetzt die V2.10c für die Redundant Master FC. Was genau wurde geändert?
Danke im Vorraus,

Gruß
Matz
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 3810
Ort: Ostfriesland
Mit UserParameter7 kann man bekannterweise einen I2C Fehler auf dem Master simulieren, um die Slave FC testen zu können. So wie im Wiki auch beschrieben.
Es war nicht vorgesehen, dass man damit im Flug wieder zurück schaltet, sondern nur in Richtung Master auf Slave, da die Master FC durch den simulierten Fehler u.U. nicht ohne weiteres die Kontrolle wieder übernehmen konnte. Man sollte mit der Funktion ja die Funktion der Slave FC testen können, bzw. manuell auf den Slave schalten. Die Funktion sollte kein Umschalter sein.

Um Fehlbedienung auszuschließen und um damit verbundene unerwartete Reaktionen des Kopters in Zukunft zu vermeiden, wurde die Funktion von UserParameter7 so erweitert, dass ein zurück schalten ebenfalls funktioniert.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 738
Ort: ZILLERTAL TIROL
Heermatz meinte
ich habe eine Frage. Es gibt jetzt die V2.10c für die Redundant Master FC. Was genau wurde geändert?
Danke im Vorraus,


hallo matz,

gut aufgepasst !

die redundante kombination FC 2.10a/master/slave + NC 2.10b hat einen ganz schlimmen softwarebug, der den kopter vernichtet wenn man mit der backup-fc fliegt. wir haben h&i am 10.05.2015 per mail darauf hingewiesen und man hat die version 2.10c_master am 11.05.2015 nachgeschoben - für unseren kopter war das aber leider zu spät.

wenn man mit der backup-fc startet und im flug auf die master-fc umschaltet, gehen alle motoren schlagartig auf standgas. danach kann man einige sekunden kein gas mehr geben, da der mk nicht auf den gasknüppel reagiert. freier falll nach unten - so ist es uns passiert - kopter vernichtet. wir haben den fehler per video dokumentiert - das ist reproduzierbar.

wie IngoB berichtet, ist das eigentlich der umgekehrte weg, so steht es aber auch im wiki - man will ja schließlich auch mit der backup-fc starten, um zu sehen, wie sich der mk am knüppel so "anfühlt". nur hat man im wiki vergessen darauf hinzuweisen, daß man nicht zurückschalten darf, wenn man mit der backup-fc gestartet ist. ich werde das noch an der V2.08 testen - mal sehen ob die auch so reagiert - mir kommt vor, da war das nicht so.

- zita wiki:
- "Zum Test sollte man zunächst den MikroKopter bei laufenden Motoren am Boden stehen lassen und dann den I2C-Bus abschalten.
- Die Haupt-FC Piept dann wie bei I2C-Fehlern und die Motoren gehen nicht aus. Ein Abheben und Fliegen mit der redundanten FC ist dann möglich.
- Ist dies OK kann auch im Flug der Test durchgeführt werden"

vg ABH
www.tyrofly.at
« Bearbeitet von ABH am 12.05.2015 08:37. »
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5794
Ort: Ostfriesland
Das passierte nur, wenn nach Start der Motoren ein Fehler proviziert wurde, bevor das Gas bewegt wurde und dann mit I2C-Fehler mit dem Slave abgehoben wurde.

Wenn der Gashebel vor Auslösen des I2C-Fehlers einmal aus der Nullstellung (unterer Anschlag) heraus bewegt wurde, trat das nicht auf.
Also ein Fall, der in der Praxis nicht auftritt, sondern nur wenn man das gewollt provoziert.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 738
Ort: ZILLERTAL TIROL
HolgerB meinte
Das passierte nur, wenn nach Start der Motoren ein Fehler proviziert wurde, bevor das Gas bewegt wurde und dann mit I2C-Fehler mit dem Slave abgehoben wurde.

Wenn der Gashebel vor Auslösen des I2C-Fehlers einmal aus der Nullstellung (unterer Anschlag) heraus bewegt wurde, trat das nicht auf.
Also ein Fall, der in der Praxis nicht auftritt, sondern nur wenn man das gewollt provoziert.


hallo Holger,

von "provoziert" würde ich hier mal absehen - obwohl es indirekt stimmt:
hier der vorgang:

1) man kalibriert den reduntanten MK und startet die motoren, mk steht am boden
2) man schaltet mit user-parameter 7 den bus ab - mk piept heftig - motoren gehen nicht aus, mk steht immer noch am boden (wie im wiki beschrieben)
3) start und flug - man kann den mk ganz normal fliegen - die backup FC werkelt einwandfrei - halt ohne GPS (wie im wiki beschrieben)
4) wenn man jetzt im flug auf die master-fc schaltet, gehen alle motoren schlagartig auf standgas - obwohl gas in mittelstellung - und der MK nimmt kein gas mehr an !!
5) im flug heißt das, senkrechter fall nach unten !!

lg ABH
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 117
Ort: Rehlingen-Siersburg
Hi,

vielen Dank für diese wichtigen Infos. Hoffe ABH du hast nicht zuviel Schaden am Kopter und er ist schnell wieder fit. Echt mies wenn das Teil abschmiert :(

Ich hatte die V2.10a ja auch getestet. Ich hatte den Kopter mit der Master FC gestartet (nachdem ich zuerst einen Bodentest gemacht habe) und habe dann in der Luft umgeschaltet auf die Slave, ohne Probleme. Danach habe ich wieder auf die Master umgeschaltet und er flog weiter.
Also wenn man mit der Master FC startet, auf die Slave FC schaltet und dann wieder auf die Master FC passiert nix.
Wenn man mit der Slave FC startet und dann umschaltet geht er auf Standgas, aber nur wenn ein Fehler vorliegt. Habe ich das richtig verstanden?

Ich mach mir jetzt mal die V2.10c drauf. Wenn ich ehrlich bin hab ich jetzt schon ein bisschen Angst. Ich habe die Redundanz nach einem Firmware Update im Flug getestet, danach immer auf dem Boden, bis jetzt alles immer ohne Probleme. Ich habe aber immer mit der Master FC gestartet und dann umgeschaltet.

Eine Frage hab ich noch. Was passiert, wenn jetzt z.B. die Slave FC einen falschen Mixer eingestellt hat z.B. Quadro, wird das als Fehler erkannt?


Gruß
Matz
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 738
Ort: ZILLERTAL TIROL
hallo matz,

Heermatz meinte
Also wenn man mit der Master FC startet, auf die Slave FC schaltet und dann wieder auf die Master FC passiert nix.

ja, wenn du mit der master fc startest und fliegst und dann auf die backup umschaltest/zurückschaltest, passiert nichts !

Heermatz meinte
Wenn man mit der Slave FC startet und dann umschaltet geht er auf Standgas, aber nur wenn ein Fehler vorliegt. Habe ich das richtig verstanden?

um den fehler zu reproduzieren muß man redundant master_V2.10a und slave_V2.10a verwenden (nc habe ich auf V2.10b)
1) die motoren mit der master-fc starten - kein gas geben - kopter steht am boden - motoren laufen
2) jetzt auf die backup fc umschalten - kopter piept heftig - motoren laufen
3) jetzt gas reinschieben und mit der backup-fc starten - er fliegt sich ganz normal
4) !!! wenn du jetzt auf die master-fc umschaltest dann gehen die motoren schlagartig auf standgas - und man kann nicht mehr gas geben !!!

Heermatz meinte
Ich mach mir jetzt mal die V2.10c drauf. Wenn ich ehrlich bin hab ich jetzt schon ein bisschen Angst. Ich habe die Redundanz nach einem Firmware Update im Flug getestet, danach immer auf dem Boden, bis jetzt alles immer ohne Probleme. Ich habe aber immer mit der Master FC gestartet und dann umgeschaltet.

mit der version redundant master V2.10c tritt der fehler nicht mehr auf - habe ich heute getestet.

Heermatz meinte
Eine Frage hab ich noch. Was passiert, wenn jetzt z.B. die Slave FC einen falschen Mixer eingestellt hat z.B. Quadro, wird das als Fehler erkannt?

das habe ich noch nicht getestet. gleiche kanaleinstellung und gleicher mixer ist voraussetzung.

vg ABH
www.Tyrofly.at
« Bearbeitet von ABH am 13.05.2015 09:01. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 117
Ort: Rehlingen-Siersburg
Vielen Dank ABH für die schnelle Antwort. Dann mach ich jetzt auch mal das Update.
Gruss Matz
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3100
Ort: Emmental
HolgerB meinte
@KArakara: Im Betaverzeichnis liegt eine korrigierte Version des KopterTools.


Ja mit dieser gehts, Danke.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 738
Ort: ZILLERTAL TIROL
@holger
im svn archiv liegt die redundant_slave 2.10c.
im redundant verzeichnis liegt die slave_2.10a

lg ABH
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5794
Ort: Ostfriesland
@ABH:
Danke, habe ich korrigiert
Mitglied
Registriert seit: Jan 2009
Beiträge: 204
Hallo,

Parameter:
Navi-Ctrl2 -- ComingHome Ausrichtung = Front zum Homepunkt
reagiert nur bei jedem zweiten Trigger MIT DREHUNG in Homeposition.
Bzw. kommt mit jedem zweiten Trigger Ohne Ausrichtung nach hause.

FC - HW2.2 - SW 2.10a
NC - HW1.1 - SW 2.10b
MK3MAG - 0.23a
BL - 0.30


(ComingHome Höhe: 0m)
(PositionHold Login time: 0s)
(Navi-Ctrl -- GPS Modus Steuerung: CH6)

Gruß
Jörn
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Hallo
Warst du weit genug raus? Vielleicht dreht er nur außerhalb eines Radius vom HP (z.Bsp. 20m??)

Ansonsten teste doch mal die neue 2.10c, vielleicht ist es schon damit behoben.

Gruß
Joachim
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Habe es gerade im Simulator getestet:
Der MK nimmt nur die eingestellte Richtung beim CH-Flug ein, wenn er mind. 20m vom Homepoint entfernt ist. Ebenso geht er ja auch nur auf die eingestellte CH-Höhe wenn man ebenfalls mind. 20m entfernt war.
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4731
Ort: D-15378 Hennickendorf
Diese 20m gelten ja auch genauso bei CF und Failsafe ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3601
Ort: Münsterland
Stephan Lukas meinte
Diese 20m gelten ja auch genauso bei CF und Failsafe ;),

Grüße Stephan


Nicht ganz, denn bei Failsafe greift die Einstellung unter "ComingHomeOrientation" nicht.
Gruß
Joachim
« Bearbeitet von solutionxxl am 17.05.2015 20:42. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4731
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ja richtig, stimmt. Aber wenn ich mich recht entsinne, greift der Failsafemechanismus erst ab den 20m und ab einer bestimmten Höhe. Mir ist damals bei einem Test mal ein Quadro einfach abgesackt, er war zwar weit genug weg, aber nur ungefähr auf 2...3m Höhe,

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
HolgerB meinte
Update:

Servo-Positionen für Failsafe lassen sich einstellen.
Damit kann man ggf. das Kameraobfektiv hoch oder ein Landegestell runterfahren.

Failsafe ist in diesem Fall:
- Empfangsverlust
- Auto-Landen bei Unterspannung

User image

Sonstiges:
Das Timing für das Blinkmuster für Autotrigger (feste Abstände) lässt sich als Parameter auf der SD-Karte einstellen.
Damit kann man auch schneller als 0,8sek auslösen.

Gruss,
Holger


Tolle Sache!!
Funktioniert aber bei der Backup FC nicht, -könnte man ein Y Servo Kabel einsetzen damit im Falle von Failsave per SlaveFC das Landegestell ausgefahren bzw. die Cam in die Wagerechte gezogen wird?
« Bearbeitet von mil@n am 23.05.2015 07:21. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Noch was.
Mir ist jetzt schon ein paar mal aufgefallen ( 2.10c ) das PH nicht sofort nach dem einschalten greift, sondern der Kopter vom Wind verblasen wird als wäre Free aktiv.
Das dauert manchmal einige sec.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2332
Ort: Hesel
Hallo Holger,

Die ShutterCnt - Variable zählt erst dann hoch, wenn der nächste WP angeflogen wird, d.h. der Kopter nimmt schon wieder Fahrt auf...
Müsste es nicht so sein, das wenn "Target Reached" und "WP-Event">0 kommt, also der WP erreicht wurde und der WP-Event ausgelöst wird, ShutterCnt hochzählt?
Denn an dem Punkt wird ja auch die Kamera ausgelöst, oder?
Dann hätte man genau den Datensatz, an dem die Kamera ausgelöst wurde...

User image

Wäre euch dankbar, wenn das schnell gefixt würde...

Noch etwas:
Welcher der vier Compass-Werte zeigt in Richtung der FC?

LG Walter

P.s.:

[MK Hardware]
FC HW:2.2 SW:2.10c
NC HW:2.0 SW:2.10c
Kompass auf NC
GPS: 2.703
« Bearbeitet von roerich_64 am 16.06.2015 00:37. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1407
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Hallo, gibt es irgendwo eine Anleitung wie man diese Tabellen liest.
Klar einige erklären sich von selbst, aber einige davon sind für mich "spanische Dörfer"
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 123
Ort: Wien
Hallo,

ich möchte jetzt kein altes Thema aufwärem, oder doch ;-)

Thema Coming Home Höhe.
Ich benutzte die Coming Home Funktion per Schalter und bei RC Fail-Safe.
Nach meinen Beobachtungen geht der Copter beim Rückflug sehr direkt auf die eingestellte CH Höhe.
Typisch verwende ich da 25m.
Im flachen Gelände ist das sicherlich gut so.
Ich fliege jedoch oft in einer hügeligen Gegend, mit angrenzeden Anhöhen, mit Wald.
In diesem Fall besteht einfach die latente Gefahr im Fall von Problemen im Wald zu verschwinden.

Warum kann man bei CH nicht auf Höhe bleiben und erst in der Nähe den Sinkflug einleiten?
Ich bin zuletzt oft mit einer NAZA geflogen, in dieser Hinsicht war ich da viel entspannter unterwegs.

Natürlich könnte ich die CH Höhe auf 100m stellen, was ich nicht gut finde, weil er dann auch bei einfachen CH Flügen unötig aufsteigt.

lg
Alois
Mitglied
Registriert seit: Jun 2011
Beiträge: 314
Ort: zwischen Donau, Isar und Vils
Hallo Alois,

ich habe bei der CH Höhe den Wert 0 eingetragen. Dann bleibt der Kopter bei Aktivierung von CH auf der aktuellen Höhe, fliegt heim und parkt auf der CH Position, alles ohne Höhenänderung. Das finde ich persönlich besser, als die Höhe zu ändern.

Gruß, Armin
Mitglied
Registriert seit: Nov 2011
Beiträge: 123
Ort: Wien
Hallo Armin,

ist eine interessante Idee, sollte im Nomalfall passen.
Ausser man fliegt tiefer als der Startpunkt, z.B. wenn man in ein Tal rausfliegt.

Bin noch nicht ganz zufrieden :-)

lg
Alois

Neues Thema Antwort

Seite: « < ... 5 6 7 8 9 10 >

MikroKopter - Forum » Software, APPs & Programmierung » Änderungen zur 2.10 (vorher: Neue Betaversion: 2.09)