MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » X8 mit unterschiedlichen Motoren

X8 mit unterschiedlichen Motoren

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
Hat jemand von euch Erfahrung mit unterschiedlichen Motoren bei einem KoaxOktokopter?

Nachdem drei meiner Roxxy 2728-35 (760kv, 110W) leicht eiern und einer mit Lagerschaden knackt, würde ich sie gerne mit den MK3538 (770kv, 350W) tauschen, die gerade im Shop im Angebot sind.

Also alle Neuen auf eine Ebene - ist klar. Vom Gefühl her auf die obere Ebene mit 12/5er Eprops. Und unten die sauberen Roxxy mit identischen Props quasi als Sicherung mit etwas höherer Drehzahl (71).

Frage: Von der Drehzahl her sind die Props ja identisch, ich hab bei den oberen nur deutlich mehr Leistungsreserven. Kommt das dann den unteren, schwächeren zugute oder "bremsen" die mir den Luftstrom?

Anbei noch ein Bild von meiner Kombo, die derzeit mit 12/5 oben und 11/5 unten sauber fliegt, nur die Vibrationen von den wackelnden Glocken machen mir noch Probleme...

Abfluggewicht mit S4/5000 und Gimbal sind 2,35 kg, Schwebestrom ca. 24A

Würd mich über ein paar Tipps sehr freuen!
christian ;)

User image

User image
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1242
Ort: Luxembourg
Looks good, very light weight system.

photizo meinte
Abfluggewicht mit S4/5000 und Gimbal sind 2,35 kg, Schwebestrom ca. 24A

So ~360 W (= 4 * 3.7 V * 24 A) to hover. Do you have an example from a ~10 mn flight with the GPX Tool Flight Summary, so we can see power usage for a longer flight?

The data I am interested in is the power data like the one that I showed in another recent thread.

About tips for coax-octo-copters you should properly talk to Stephan Lukas, he is expert on these. He has a X8 with double the weight of yours and surprisingly he says it only use 25 A Lipo 5S = ~460 W. I hope Stephan Lukas will also show GPX Tool Flight Summary because it would be much better when we can see some real data.

Feel free to answer auf Deutsch.
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 722
Ort: ZILLERTAL TIROL
hallo christian,

bei dem gewicht würd ich nicht auf größere motoren gehen.
warum tauscht du nicht einfach die lager aus guter quelle ? billige china lager raus - qualitätslager rein. die motoren klingen dann wie neu..... :)

diese props (10x5) - und gut ist !

lg ABH
« Bearbeitet von ABH am 26.04.2016 13:52. »
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
@Foersom:
Das letzte Log hab ich von einem Flug ohne Gimbal, die anderen hab ich noch nicht ausgelesen.
https://www.dropbox.com/s/o0vfw4t9snul3nd/16040700.GPX?dl=0

@ABH:
Soweit ich das beurteilen kann, haben nicht die Lager sondern die Glocken nen Schaden und vibrieren leicht. Hatte zuerst die Propmitnehmer in Verdacht gehabt, aber ein Austausch hat nix geändert. Auch neue Propmitnehmer drehten sich nicht sauber zentriert. Die Motoren hab ich vor zwei Jahren im Pack mit einem gebrauchten Okto gekauft, also keine Ahnung was die schon alles mitgemacht haben. :?
Statt dem BLGimbal soll für Luftbilder ein Servogimbal mit Sony S110 benutzt werden und der hat mal locker inkl. Kamera 600 g mehr. Daher der Gedanke, gleich ein Motorenupgrade zu machen.
« Bearbeitet von photizo am 26.04.2016 16:25. »
Mitglied
Registriert seit: Jan 2011
Beiträge: 973
Ort: Planet Erde
unbedingt die stärkeren Motore nach oben !!!!

Lg. Silver
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
Erstmal danke für eure Tipps!

Hab heute schweren Herzens die MK3538 zurückgeschickt. Zum einen, weil sie einfach zu groß für die Koax-Adapter sind (die äußeren Schrauben werden teilweise verdeckt) und weil die Mitnehmer nicht im Pack dabei waren und so nochmal über 30€ fällig geworden wären.
Ist halt nur Hobby und nen Goldesel hab ich leider nicht im Keller stehen...

Also wollte ich alternativ die Roxxy 2827-34 bestellen und musste feststellen, dass sie (trotz Baugleichheit mit den 2827-35 aus dem Shop) nur für max 3S in der Liste stehen!
Hä? Ich versteh langsam die Welt nicht mehr... :shock:
Mitglied
Registriert seit: Dec 2010
Beiträge: 722
Ort: ZILLERTAL TIROL
4s für 2827-34 und 10x5 latte passt schon.
Mitglied
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 1242
Ort: Luxembourg
photizo meinte
Das letzte Log hab ich von einem Flug ohne Gimbal, die anderen hab ich noch nicht ausgelesen.
https://www.dropbox.com/s/o0vfw4t9snul3nd/16040700.GPX?dl=0

I just wanted to see the flight summery, but thanks for a whole flight log.

How much is the weight without gimbal?

What is the size of the Lipo 4S battery?

Photizo flight summery:
Flight date: 2016-04-07 19:27:04
Batt. time : 447 secs, 00:07:27
...
Voltage : min. 13.8, max. 16.7 V
Current : 0.5 23 50.5 A
Wattage : 7 339 701.95 W
Capacity: 2930 mAh


In the flight log there is a couple of low battery warnings. They happen when you fly downwards and then accelerate upwards, a typical situation where you require the most from the battery. Properly your battery is older (>100 flights) and it has developed more internal resistance because that gives these bigger voltage swings when you demand the most power from the battery.

Also if you use a larger battery you will see that there will be smaller voltage swings and no low battery warnings mid-flight.
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
Weight without Gimbal is 2200g
Battery is a 5000 SLS Xtron 20C
The warning level is set pretty high, so no worries about the battery :)
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4623
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo photizo,

ich würde auf alle Fälle auf die hochkapazitiven Akkus gehen. Diese sind speziell für unsere Kopter entwickelt worden und nicht auf max. C-Power, wie für die Helis & Co...

Diese kannst du dann auch problemlos bis 3,3...3,4V/Zelle unter Last entladen, ohne dass sie Schaden nehmen ;)

Das hatte mir seinerzeit mal SLS so mitgeteilt :D

Das sind dann die ab 8.000mAh,

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
Guter Tipp, ich hab bisher eher zu 2x5000er tendiert.
Wo habt ihr den bei den Lipos eure Warnschwelle eingerichtet? SLS schreibt ja eigentlich "auf keinen Fall unter 3.8"...
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4623
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo,

dieser Hinweis bezieht sich nur auf die "Power-Akkus", ich habe bei mir 3,5 als Warnschwelle (CH) und 3,3 als Landeschwelle eingerichtet ;)

mit einem 10.000-er bist du wesentlich besser aufgestellt, die beiden 5000-er kannst du im Heli dann für Ticktocs nutzen :D

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: May 2013
Beiträge: 158
Ort: Würzburg, Bayern
Das wird dann die nächste Investition nach den Motoren ;)

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » X8 mit unterschiedlichen Motoren