MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » Motorgewicht 3644/24

Motorgewicht 3644/24

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 894
Ort: Heringen (Werra)
Hat einer von euch evtl. einen Motor 3644/24 liegen , den er mal wiegen kann ? .
Ich habe mir welche gekauft und bin über das Gewicht etwas erstaunt , auf der Hompage steht 111 gr. meine Waage zeigt 154gr inkl. Kabel u. Mitnehmer :shock:
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Laut Homepage sind die 111 g ohne Kabel. Selbst 0,75er Kabel (gewogen für 4006 Antigravity, normale Armlänge, ca. 32 cm) wiegen ja schon 18 g.

Vielleicht auch noch ohne Propmitnehmer angegeben, dann könnte das ja in etwa hinkommen.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 894
Ort: Heringen (Werra)
Na da das ist aber echt ein bisschen aus der Richtung . Ich habe hier Tiger 4008 liegen , die sind mit 108 gr angegeben und wiegen mit Kabel und Mitnehmer 119 gr. . Gleiche Kabellänge wie MK
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Wie ist das gemeint? Meine MT 4008-12 wiegen exakt 125 g und sind mit 108 g angegeben. Ohne Propmitnehmer, aber mit Kabeln und den Goldies dran (wurden mir so geliefert) wiegen die 114 g.

Denke, die 108 g beziehen sich dann auf das Gewicht ohne Kabel und ohne Mitnehmer.

Und so wird es dann auch bei den MK`s sein.

Auf den Bildern sehen die MK-Kabel auch dicker aus, als bei den Tiger Motoren, könnte dann doch brutto hinkommen.

Die Antigravity 4004 und 4006 wiegen genau wie angegeben, habe ich alles nachgewogen, denn sonst kann ich ja das Koptergewicht gar nicht exakt kalkulieren.

Ähnliches hatte ich mit Plettenberg Motoren, die sollten 135 g wiegen, was dann aber mit Kabel auch wesentlich mehr war. Die waren aber auch sehr sehr dick.

Ist ja auch egal, meine, das sind Netooangaben, ohne Kabel und Mitnehmer, wie sollte der Unterschied sonst zustande kommen.

ThinMan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 894
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Ist ja auch egal, meine, das sind Netooangaben, ohne Kabel und Mitnehmer, wie sollte der Unterschied sonst zustande kommen.

Egal ist das nicht , sind für mich dann mal locker 280 gr mehr . Da komm ich mit meinen 5Kg nicht mehr klar ( Scheiße ) . Ich könnte heulen , habe echt gedacht jetzt machst du dir mal richtig gute Motore drauf und dann das :( . Und jetzt werde die mal wieder los

User image

User image
« Bearbeitet von markuse am 01.07.2016 20:08. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4583
Ort: D-15378 Hennickendorf
Hallo Markus,

also beim X8 müsstest du hinkommen mit den 5kg. Ich habs doch auch geschafft. Mit MK3644, SLR-Gimbal der A5000 und SLS 5S12.000 komme ich auf ca. 4,7kg

Der Trackimo mit knapp 50g ist auch mit drauf ;),

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 894
Ort: Heringen (Werra)
Hi Stephan ,
ich komme nicht hin obwohl ich schon abgespeckt habe wo es geht . Meine Frame hat keine 600gr , Landegestell ist ein Speckylander , Elektronik ( 2x Fc3.0 ) , Tiger Motore und Props = 2450gr + 1090 Lipo = 3540 gr so und jetz kommen noch 1,4 Kg Kamera , Gimbal und Connex HD dazu .
« Bearbeitet von markuse am 01.07.2016 20:34. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4583
Ort: D-15378 Hennickendorf
Na gut, dann kommst du doch gerade so hin ;),
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4583
Ort: D-15378 Hennickendorf
Aber das Connex habe ich mir gerade mal angeschaut, schrint wirklich prima zu sein - und vor allem noch halbwegs bezahlbar :D muss da dann HDMI eingespeist werden?

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Nov 2013
Beiträge: 894
Ort: Heringen (Werra)
Zitat
Na gut, dann kommst du doch gerade so hin ;),

Ne eben nicht , ich wollte auch noch ein paar größere Props drauf setzen und die wiegen auch nochmal mehr . Wo will ich noch sparen , Servogimbal geht dann nur noch ein rosewhite mit meiner Alpha 6000 ( müsste dann 200gr sein ) , dann kann ich aber meinen 810 nicht mehr nutzen .

Wie kommst du denn auf die 5Kg , so schwer habe ich echt nicht gebaut ( am besten per PN ) .

Oder ThinMan müsste mir ein TKCL-450 verkaufen
« Bearbeitet von markuse am 01.07.2016 21:11. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 1979
Tja, ich habe ja nur den einen entgültigen "Prototyp" und eine Vorversion davon.

Bei der Vorversion sind ne Menge Schrauben mehr dran als bei dem Prototypen, der von mir noch optimiert wurde. Und die Vorversion ist auf bestimmte Motoren ausgelegt, da geht ohne Änderungen auf Roll kein anderer rein.

Und nach meiner Erfahrung ist das wechseln von Foto- auf Videokamera echt tricky und erfordert dann immer ne Menge Arbeit. Die haben einfach vollkommen unterschiedliche Formen und von daher auch andere Gewichtsverteilungen.

Für die schmalen Video-Cams von Sony habe ich noch einen fast fertigen Servogimbal, fehlen nur noch die Befestigungen von den aus den Servos (hochwertige Savöx) ausgelagerten Original-Potis.

Das alles erfordert noch eine Menge Bastelarbeit und einstellen muß man das ganze auch noch.

Bei dem Servogimbal ist z.B. der Knackpunkt die Breite der 810 und das HDMI-Kabel, das seitlich rauskommt. Keine Ahnung, ob das passen würde. Und auch keine Ahnung, wie Du bastelmäßig ausgestattet und erfahren bist.

Nach meiner Meinung wäre bei 2 so unterschiedlichen Cams dann eher die Lösung, auch 2 Gimbals zu verwenden.

Zur Zeit bin ich auch vollkommen auf Möbelbau eingestellt, um meine Bude mit richtig schönem, individuellem Kram aufzuhübschen. Kopterei mache ich gar nicht, bin auch von den kommenden Vorschriften und Änderungen abgeschreckt. Keinen Bock, da richtig Zeit und Geld (keine eigene Fräse und keine Elektronik- bzw. Lötkenntnisse) noch reinzustecken, nur um mir die Kopter dann nachher an die Decke zu hängen. Da baue ich lieber Tische, Schränke und Vitrinen mit handgesägten (nicht diesen Furnierkram) Edelholzintarsien. Da habe ich dann täglich Freude dran und kann das Zeug dann auch mal vererben, das veraltet halt nicht und so wie ich das baue, hält das mind. 50 Jahre oder mehr.

ThinMan
« Bearbeitet von ThinMan am 02.07.2016 12:21. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2015
Beiträge: 85
Ort: Brazil, Florianopolis, SC
markuse meinte
Zitat
Ist ja auch egal, meine, das sind Netooangaben, ohne Kabel und Mitnehmer, wie sollte der Unterschied sonst zustande kommen.

Egal ist das nicht , sind für mich dann mal locker 280 gr mehr . Da komm ich mit meinen 5Kg nicht mehr klar ( Scheiße ) . Ich könnte heulen , habe echt gedacht jetzt machst du dir mal richtig gute Motore drauf und dann das :( . Und jetzt werde die mal wieder los

User image

User image


Hello Markus

I have a MK okto with motor 3644/24 and I am very satisfied. No problem 18 months. To choose an engine, I value the graphic thrust x current. Sometimes the greatest weight of the engine is compensated for its efficiency. With the engine 3644/24 you can build this hex:

Total weight of 5000g
Weight for each propeller 13x4,2 = 5000g/6= 833,33g
Rated current in each motor = 4,1A (see graphic engine MK3644 13'' (25V))
Weight MK Hexa V3 with 3644/24 (more 55g x 6) and HiLander-26 = 1600g + 330g = 1930g
Payload available = 5000g - 1930g = 3070g
total current in hover (10% losses) = 4.1 * 6 * 1.1 = 27,06A
Normal total current (25% losses) = 4.1 * 6 * 1.25 = 30,75A

1) Lipo Battery Multistar 12000mAh / 6S weighs 1576g, then: 3070g-1576g = 1494g (to camera, gimbal, video transmitter ...)
Flight time between (12 / 27,06 * 60min = 26min) and (12 / 30,75 * 60min = 23min)

2) Battery Lipo Multistar 16000mAh / 6S weighs 1920g, then: 3070g-1920g = 1150g (to camera, gimbal, video transmitter ...)
Flight time between (16 / 27,06 * 60min = 35min) and (16 / 30,75 * 60min = 31min)

With the motor MK3644/24 you can add more 500g and maintain safe flight.

I hope that helps your project.

gruß
« Bearbeitet von Joao Marcelo am 04.07.2016 13:41. »

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Motoren & Propeller » Motorgewicht 3644/24