Hi zusammen,

lt. der Beschreibung von Airborne Robotics aus Klagenfurt, werden bei Inspektionsflügen zwei Geo-Locators neben den Strommasten gesetzt, die den gewünschten Flugpfad des Flugroboters/Drohne über den jeweiligen Strommasten definieren!?

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit so einem System?
Werden hier zwei Bodenreferenzpunkte mit in die GPS-Navigation eingebunden?
Wird dadurch die Geopositionierung deutlich verbessert?
Ist dies auch mit unseren MK-Komponenten möglich bzw. besteht die Möglichkeit diese zu erweitern?

Vorab mal besten Dank!
Gruß Erich