MikroKopter - Forum » Public BETA » Betaversion 2.17

Betaversion 2.17

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

Autor Neuer Beitrag
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
Hallo,

es gibt eine neue Beta-Version.

Die wichtigsten Neuerungen:

Flyzone:

User image

User image

Es kann eine Flugzone definiert werden.
Ausserhalb der Flyzone wird ein Fehler gemeldet und der MK verucht, zurück zu fliegen.
Wenn er es nicht schafft, landet er.

Die Punkte für die Flyzone setzt man so: ALT halten und rechte Maustaste in die Map

*************************************************************************
Update 15.02.2017:
*************************************************************************

Integration vom GNSS Galileo Navigation System

User image

(Galileo Sats sind blau und mit Europa Flagge dargestellt)

Hinweis: Gallileo Satelliten Empfänger haben wir voraussichtlich ab März im Shop -> MKGNSS V4


Blitzschuh Foto Information im HoTT Display

User image

(SET) drücken zum Umschalten zwischen:
1. GPS Geschwindigkeit
2. Magnetfeld
3. Blitzschuh Foto Zähler (Text: "No HotShoe" falls nicht angeschlossen)



Besserer Statustext in der HoTT Text-Telemetry

User image

Da kann man nun die selben Daten sehen, die man in dem seperaten Telemetriedisplays des HoTT-Senders (MC-32, MC-20) sehen würde.
Z.B. Wegpunktdaten etc.

Weitere Informationen im Map-Display

User image

- Typ des Satfixes
- Activer Boat-Mode
- Blitzschuh adapter angeschlossen


Sonstige Änderungen:

- Bugfix: Settingsdaten wurden beim Downgrade gelöscht
- Piepen wenn Fallschirm-Kontakt geschlossen ist
- "CalibrationError" als Statusmeldung
- etwas höhere Tolleranz erlaubt beim Gyrokalibrieren (wegen Kälte)
- Bugfix: JetiMenu: ACC-Kalibration im Flug ging nicht mehr
- GNSS Empfänger nochmals initialisieren, falls er nach dem Einschalten noch nicht bereit war


Gruss,
Holger
« Bearbeitet von HolgerB am 01.03.2017 14:07. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
Bezieht sich diese Flugzone nur auf den Waypoint-Flug, oder handelt es sich um eine Wall, die ich auch manuell nicht überfliegen kann?

Gerade am Simulator getestet :-)

Es ist eine Wall!
Will man sie überfliegen, meldet Jeti "maximale Entfernung" und der Kopter will nicht drüber.
Lässt man den Senderknüppel los, fliegt der MK zur Linie(Wall) zurück.

Im MK-Tool (Maps) wird aber statt "Outside Flyzone" "Fehler (#44) unknown" angezeigt
Navi_Ctrl_V2_17a wird im Tool als V2_16a angezeigt

Gruß
Joachim
« Bearbeitet von solutionxxl am 16.12.2016 15:33. »
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
Hi,

mir kam gerade die Idee einer 'negativen' und 'positiven' Flugzone:

also Quasi ein Bereich in dem sich der Kopter aufhalten darf - so wie jetzt
und Bereiche, in die er nicht fliegen darf - und davon mehrere möglich (das wird sicherlich komplex ;) )

also zum Beispiel um Kirchtürme etc.

(Oder man definiert das neu als Flugverbotszone - ist vielleicht sinnvoller)

Hoffe, ich habe das verständlich ausgedrückt :D

Grüße,

Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
Du meinst Zonen innerhalb von Zonen?
Denke das wird sehr komplex, aber ob das auch benötigt wird?
Ich finde die aktuelle Lösung sehr gut, da kann man sich sein Gebiet schon sehr fein abstecken.

Manchmal würde auch eine einfache Wall ( z.bsp. vor einem Wald) reichen
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
solutionxxl meinte
Du meinst Zonen innerhalb von Zonen?
Denke das wird sehr komplex, aber ob das auch benötigt wird?
Ich finde die aktuelle Lösung sehr gut, da kann man sich sein Gebiet schon sehr fein abstecken.

Manchmal würde auch eine einfache Wall ( z.bsp. vor einem Wald) reichen


Nicht unbedingt Zonen innerhalb von einer Zone - aber auch möglich...
Der Gedanke ist, das man Gebiete definiert, in welche der Kopter nicht fliegen darf
In Gewisser Weise das Gegenteil von der Flugzone
Ich denke, das macht auch nur für kleine Bereiche Sinn - so wie gesagt zum Beispiel Kirchtürme

Solche Bereiche kann man mit der Flugzone nicht, oder nur umständlich definieren - eigentlich nicht möglich, wenn mehrere davon vorhanden sind.

Gruß, Steph
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Flyzone, das hört sich sehr gut an! Gut gemacht Holger!! Danke!

Habe es gerade erst gesehen.
Also was Steph vorschlägt, wäre auch sehr gut und auch schon öfter vorgeschlagen worden.
Virtuelle Zäune innerhalb der Flyzone.

Ich weiß nicht ob ein virtuelles Höhenprofil evtl. denkbar wäre?
Man könnte mit dem neuen Höhensensor seine Gegend vermessen und diese als Profil xy Abspeichern, um dann später im Flug alles was eine Distanz <x, von der tatsächlichen Flughöhe während des Fluges kompensiert.

In der Praxiss könnte es idealerweise folgender Maßen ausschauen :
Man startet den MK und fliegt eine gewünschte Flyzone in einer sicheren Höhe ab.
Diese wird nun als Flyzone gespeichert.
Nun beginnt der MK einen automatischen Vermessungsflug in dem er recht zügig in einem bestimmten Raster das Höhenprofil erstellt.
( Höhensensor am Gimbal )
Das Raster müsste aber recht klein sein um z.b den Kirchturm nicht auszuschließen, außerdem könnten GPS Ungenauigkeiten zu Fehlern führen. Mehrere Flüge mit einem leicht versetzen Raster könnten dies kompensieren, aber ich weiß natürlich nicht in wie weit so etwas umsetzbar wäre!?

Ist nur so#ne Fantasterei von mir.

Mit einem gedrückten Knüppeltaster könnte man die Funktion außer Betrieb setzen um individuelle Flughöhen zu ermöglichen, wie Landen und videoüberwachte Annäherungen an ein bestimmtes Objekt. :?
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
Hi,

mil@n meinte
um dann später im Flug alles was eine Distanz <x, von der tatsächlichen Flughöhe während des Fluges kompensiert.


das versteh ich jetzt nicht ganz... :D
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Na ja, der Copter würde nicht innerhalb des Höhenprofils fliegen dürfen, nur oberhalb des Profils.
So kann der nirgendwo mehr Gegenfliegen.

Also wenn der Copter an Hand von aktueller GPS Daten während des Fluges am gespeicherten Höhenprofil "sieht" Höhenprofil steigt an, ergo muss er auch steigen und oberhalb der gemessenen Höhe plus "x" bleiben.
Plus "x" gleich Sicherheitsabstand.

Oder anders gesagt:
Eine Art 3D Karte Incl. GPS Koordinaten soll mit dem Sensor erstellt und gespeichert werden. Der Copter vergleicht die aktuellen GPS Daten mit den GPS Daten in dem gespeicherten Höhenprofil, und weiß bevor er die Kirche erreicht das er zu tief fliegt.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
mil@n meinte
Na ja, der Copter würde nicht innerhalb des Höhenprofils fliegen dürfen, nur oberhalb des Profils.
So kann der nirgendwo mehr Gegenfliegen.

Also wenn der Copter an Hand von aktueller GPS Daten während des Fluges am gespeicherten Höhenprofil "sieht" Höhenprofil steigt an, ergo muss er auch steigen und oberhalb der gemessenen Höhe plus "x" bleiben.
Plus "x" gleich Sicherheitsabstand.

Oder anders gesagt:
Eine Art 3D Karte Incl. GPS Koordinaten soll mit dem Sensor erstellt und gespeichert werden. Der Copter vergleicht die aktuellen GPS Daten mit den GPS Daten in dem gespeicherten Höhenprofil, und weiß bevor er die Kirche erreicht das er zu tief fliegt.


Ahh, ok - hmm, dass wären dann aber ganz schön viel Daten :D
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Sag ich ja, wahrscheinlich Fantasterei.

Aber was mit dem Sensor leicht sein dürfte wäre, wenn man gegen eine Schräge Flache fliegen würde, automatisch zu steigen. ( Dach, Treppe )
Man könnte es so programmieren wenn der Messabstand kleiner als z.B einen Halben Meter, soll er steigen.

Ein nach Vorne gerichteter Sensor könnte wiederum Hindernisse erkennen.
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
mil@n meinte
Aber was mit dem Sensor leicht sein dürfte wäre, wenn man gegen eine Schräge Flache fliegen würde, automatisch zu steigen. ( Dach, Treppe )
Man könnte es so programmieren wenn der Messabstand kleiner als z.B einen Halben Meter, soll er steigen.

Ein nach Vorne gerichteter Sensor könnte wiederum Hindernisse erkennen.


JA! :D
Optimal wäre natürlich eine rundum Abtastung :D
Vielleicht gibt's ja dann mal sowas wie eine gefächerte Abtastung...
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 1334
Ort: DE- Nordrhein Westfalen
Ja, das hättest Du gerne, so'n RadarLöffel auf dem MK :mrgreen:

Aber warum nicht!
Mein Motto:
vieles ist möglich, nicht ist unmöglich!
Mitglied
Registriert seit: Nov 2012
Beiträge: 225
Ort: Landshut,BY
:D

Also ein 'Traum' von mir ist eine Art 3 Dimensionales Labyrinth, oder Rohrsystem - irgendwas verschachteltes - wo Du den Kopter reinschickst und er selbständig wieder rausfindet :D
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
Update: Siehe ersten Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3045
Ort: Emmental
Sehr schön das mit Galileo, Danke.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2291
Ort: Hesel
Und die Fahnen erst...
US, EU, USSR... Hammer!

Ob Trump, Putin und die Jungs und Mädels der EU das auch so locker sehen, sei dahingestellt...

Ich finde es gut, das diese 'Kreise' uns die Satelliten zur Verfügung stellen :-)

Edit:
Ich freue mich schon auf die MKGNSS V4 :-)
« Bearbeitet von roerich_64 am 15.02.2017 22:22. »
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
Update:

User image

- Typ des Satfixes
- Activer Boat-Mode
- Blitzschuh adapter angeschlossen
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
Mit der NaviCtrl V2_17f bekomme ich Fehler 05 (GPS) und manchmal Fehler 4 (no compass communication)


FlightCtrl 2.2
NaviCtrl 2.0
kein original MK-GPS (China) wird als V3.1 (3201) SW2.01 (75331)I PROTVER 15.00 GPS SBAS GLO BDS QZSS erkannt

Fehler tritt mit 2_17e (und davor) nicht auf.

Edit:
Fehler tritt mit FlightCtrl 2.2, NaviCtrl 2.0 und GPS V3 ebenfalls auf.
(nicht jedoch bei FlightCtrl 3.0)
« Bearbeitet von solutionxxl am 20.03.2017 15:20. »
Mitglied
Registriert seit: Sep 2010
Beiträge: 3045
Ort: Emmental
HolgerB meinte
Hinweis: Gallileo Satelliten Empfänger haben wir voraussichtlich ab März im Shop -> MKGNSS V4


Wie ist da der aktuelle Stand bezüglich der Lieferbarkeit?
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
@solutionxxl: kann man das reproduzieren? Hier habe ich keine Fehler.

@Karakara: kann nicht mehr lange dauern. Teile und Leiterplatten sind beim Bestücker.
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
HolgerB meinte
@solutionxxl: kann man das reproduzieren? Hier habe ich keine Fehler.


Ja, ist reproduzierbar.

Nach dem aufspielen der 2.17f wird das GPS erkannt und programmiert.
Ab dem nächsten Initialisieren wird das GPS nicht mehr erkannt.
Es wird ca. alle 10 sec danach gesucht, aber nicht gefunden.

Mit der 2.17e und darunter funktioniert es problemlos.
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
Ich habe eine Version NC 2.17g hoch geladen.
Vermutlich ist es damit gefixt.

@solutionxxl:
Was ist nach dem Einschalten?
Was steht im Update-Fenster?
Kannst Du mal ein Foto von der Typenbezeichnung des uBlox-GPS-Chips posten?
« Bearbeitet von HolgerB am 20.03.2017 12:30. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
HolgerB meinte
Ich habe eine Version NC 2.17g hoch geladen.
Vermutlich ist es damit gefixt.

@solutionxxl:
Was ist nach dem Einschalten?
Was steht im Update-Fenster?
Kannst Du mal ein Foto von der Typenbezeichnung des uBlox-GPS-Chips posten?


Leider nein.
Mit NC 2.17g wird das "China-Ublox-Nachbau-GPS" beim initialisieren nicht erkannt, somit nicht programmiert und es kommt Fehler 05.
Bis zur NC2.17e funktionierte es perfekt.


Mit den MK-GPS funktioniert es auch mit 2.17f+g.
Entwickler, Admin
Registriert seit: Feb 2006
Beiträge: 5784
Ort: Ostfriesland
solutionxxl meinte
Mit NC 2.17g wird das "China-Ublox-Nachbau-GPS" beim initialisieren nicht erkannt, somit nicht programmiert und es kommt Fehler 05.

Was ist denn ein "China-Ublox-Nachbau-GPS" ?
Kannst Du ein Foto von dem Chipsatz machen?
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3521
Ort: Münsterland
HolgerB meinte
solutionxxl meinte
Mit NC 2.17g wird das "China-Ublox-Nachbau-GPS" beim initialisieren nicht erkannt, somit nicht programmiert und es kommt Fehler 05.

Was ist denn ein "China-Ublox-Nachbau-GPS" ?
Kannst Du ein Foto von dem Chipsatz machen?


PM

Neues Thema Antwort

Seite: 1 2 >

MikroKopter - Forum » Public BETA » Betaversion 2.17