MikroKopter - Forum » Newbie - Bereich » MX-12 mit DSL 4-Top verbinden für Quadrokopter

MX-12 mit DSL 4-Top verbinden für Quadrokopter

Neues Thema Antwort

Seite: 1

Autor Neuer Beitrag
Mitglied
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 6
Hallo
Ich habe noch ziemlich wenig Erfahrung mit Quadrokoptern
Vor einiger Zeit habe ich einen Quadrokopter bekommen, fertig zusammengebaut, mit einem DSL 4-TOP Empfänger, 35.100 Mhz, Kanal 70
Ich habe jetzt schon einige wochen recherchiert welche Fernbedienung ich dafür verwenden soll, jedoch ohne Erfolg

Ich habe auch ein Angebot für eine MX-12 35Mhz bekommen, jedoch weiß ich nicht ob die beiden sich verbinden lassen

Wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte ;)

Mfg
« Bearbeitet von huberhans am 21.08.2017 16:30. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2011
Beiträge: 3584
Ort: Münsterland
Hallo
35 Mhz-Anlagen sind nicht mehr "up to date"
Bevor du da in eine neue Anlage investierst, würde ich hier im Forum unter "Suche&Verkaufe" nach einer gebrauchten Anlage mit entsprechendem Empfänger (Jeti oder Graupner) fragen.
Ansonsten findest du hier weitere Info.

Gruß
Mitglied
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 127
Ich hätte noch eine (vierkanalig ausgebaute) Graupner FM 4014 mit DSL4Top-Empfänger, die ich nicht mehr zwingend brauche...
Mitglied
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 6
Hallo
Ja, dass 35Mhz schon etwas veraltet ist ist mir klar, jedoch ist das schon alles verbaut und ich suche noch die passende Fernsteuerung dafür ;)

Würde nur gerne wissen ob die Graupner MX-12 mit dem DSL 4-Top zusammenspielt....

Mfg
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2327
Ort: Hesel
Moin Hans,

ja, die MX-12 geht mit der DSL 4-Top.
Nimm die Version, bei der du die Frequenzen frei wählen kannst. Die gibt es für wenig Geld in der Bucht.
Allerdings lässt sich die MX-12 nicht frei programmieren. Unbedingt auf deutsches Handbuch achten. Evtl. im Netz suchen und vorher reinschauen ob du verstehst, wie die mx-12 zu programmieren ist ;-)

Viel Spaß
Walter
Mitglied
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 6
Danke für die schnelle Antwort :mrgreen:
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Ich hatte mal die MX16s, die war auch sehr gut und ließ sich auch einwandfrei proggen und die freie Kanalwahl war auch drin;)

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2327
Ort: Hesel
ja stimmt, die MX-16s ist wesentlich besser zu programmieren :-)
Mitglied
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 6
Hallo
Also ich habe jetzt die Graupner JR MX-12 (35MHz, Kanal74) gekauft und wollte eigentlich die Fernsteuerung auf den Quadrokopter einstellen, jedoch klappt das noch nicht so ganz.
Sender und Empfänger (DSL 4-Top) finden sich schon mal, da das Piepsignal der Drohne aufhört.
Nun das Problem: Ich habe keine Ahnung was ich nun in der MX-12 einstellen muss damit ich den Quadrokopter steuern kann. Kann mir da jemand weiterhelfen?

Im Notfall fallst Sender und Empfänger gar nicht zusammenarbeiten: Bei der Fernsteuerung war auch noch ein Graupner R700 Epfänger dabei, jedoch müsste ich um diesen anzuschliessen alles umlöten, da beim DSL 4-Top Empfänger alle Servos über die FliightControl2.1 gesteuert werden und nur noch ein 3-Pol Kabel zum Empfänger führt.

Mfg
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Du must auf jeden Falle einen Empfänger mit Summenkanal nutzen für den MK, ich glaube nicht, dass der R700 das kann :|

Grüße Stephan
Mitglied
Registriert seit: Aug 2017
Beiträge: 6
Ja der DSL 4-Top hat eh einen Summenkanal, jedch hab ich keine ahnung wie ich die Fernsteuerung programmiere, das kann ich aus dem Handbuch nicht wirklich rauslesen
« Bearbeitet von huberhans am 21.08.2017 16:52. »
Mitglied
Registriert seit: Apr 2007
Beiträge: 2327
Ort: Hesel
Sinngemäß (bitte genau im Handbuch der MX-12 schauen):
- Neues Model anlegen
- Mode 2 für das Model wählen
- ganz normales Flugzeug wählen (kein Hubi oder sonst etwas...)

- Kopter per MKUSB an PC anschließen
- Im Koptertool per Kanal-Settings schauen ob die ersten vier Kanäle richtig
- wenn nicht richtig zugeteilt einfach per Koptertool die Kanäle der Knuppelrichtung auf die richtigen Potis legen

fertig ;-)

LG
Walter

Edit:
Hier Summensignal
DSL4TOP:
http://wiki.mikrokopter.de/DSL4top?highlight=%284-top%29
R700:
http://wiki.mikrokopter.de/R700?highlight=%28mx-12%29

Noch etwas zum Sender:
http://wiki.mikrokopter.de/sonstigeSender?highlight=%28mx-12%29#Graupner_MX-12
« Bearbeitet von roerich_64 am 21.08.2017 22:48. »
Mitglied
Registriert seit: Jun 2009
Beiträge: 462
@Hallo Huberhans,

schau mal hier: http://www.armokopter.at/wiki/doku.php?id=aok:elektronik:fernsteuerung:mx12

Habe auch eine MX12 auf 9 Kanäle erweitert und am Anfang auch mit Top4 Emp. geflogen.
Betreibe sie aber seit Jahren mit einer Jeti-Profi-Box wegen Telemetrie-Daten.

Die Musterlösung leg dir eine Taranis zu, die ist Ausbau fähig.
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
Zum Thema "Wie lässt sich Fernbedienung ABC mit Empfänger XYZ verbinden?".

In dem Sinne, wie man das von moderner Technik wie Bluetooh, WLAN und 2,4GHz Funken kennt gar nicht. Auf 27, 35 und 40MHz läuft das etwas rustikaler:

Du kaufst ein Quarz-Pärchen desselben Kanals, z. B. Kanal 72 = 35,120 MHz, bestehend aus Sende- und Empfangsquarz, oder wenn Du schon einen Empfangsquarz hast, nur den Sendequarz. Den Empfangsquarz stöpselst Du in den Empfänger, den Sendequarz in den Sender, dann sind die beiden miteinander "verbunden".

"Verbunden" schreibe ich deshalb in Anführungszeichen, weil der Empfänger auf jeden(!) Sender reagiert, der in Reichweite ist und auf demselben Kanal funkt. Man muss also mit den Kollegen die Frequenzbelegung abstimmen.

Bei meiner alten Robbe FX18 muss ich das Gehäuse öffnen, um an den Quarz zu kommen, bei anderen FB ist der Quarz zum Teil von außen zugänglich.
« Bearbeitet von hoegger am 30.08.2017 15:45. »
Mitglied
Registriert seit: Feb 2011
Beiträge: 4714
Ort: D-15378 Hennickendorf
Und bei der MX16s war eine freie Kanalwahl übers Menü möglich - aber ich denke, 35MHz ist echt tot. Das macht doch eig. gar kein vernünftiger Modellbauer mehr ;)
Mitglied
Registriert seit: Aug 2008
Beiträge: 116
Ich Normal auch nicht, aber eine alte Funke und ein paar Empfänger behalte ich in Reserve. Seit letztes Jahr eine Menge Kanäle für Funkmikros durch den LTE Ausbau illegal und andere anmelde- und gebührenpflichtig geworden sind, haben wir auf 2,4GHz auch Funkmikrofone. Wer weiß, was noch alles kommt...

Neues Thema Antwort

Seite: 1

MikroKopter - Forum » Newbie - Bereich » MX-12 mit DSL 4-Top verbinden für Quadrokopter